Berichte Fußball 1. Mannschaft

Ein 1:1 ist zu wenig

10.03.2017

10.03.2017

Um die 200 Zuschauer verfolgten das erste Heimspiel des VfB und erlebten eine Partie bei der die Spieler von Mario Mutzbauer von Anfang an druckvoll aufspielten. In der ersten Halbzeit gab es einige sehenswerte Aktionen der Hallbergmooser, doch ein Torerfolg sprang dabei nicht heraus. Ein paat Zuschauer bescheinigten den Spielern eine aggressivere Spielweise als vor der Winterpause. Trainer Mario Mutzbauer tat eín Übriges an der Seitenlinie, er feuerte seine Spieler an, motivierte, haderte mit einigen Entscheidungen der Unparteiischen und schien am liebsten selbst mit  in die Partie eingreifen zu wollen. Bis zur 20. Minuten sah man einige schöne Spielzüge der Heimmannschaft, die Rosenheimer dagegen kamen kaum zwingend vor das Tor der VfB'ler. Die beste Szene in der ersten Hälfte kam von Benjamin Held, der auf den Elfmeterpunkt srehen den Ball annimmt, aber dann den Ball knapp am Tor vorbeizirkelt.

In der zweiten Halbzeit gab es nicht mehr so viele freie Räume für die Hallbergmooser Spieler, weil die Rosenheimer nun früher verteidigten und enger deckten. In der 59. min fiel das verdiente 1:0 nach einem schönen Pass an der Mittlelinie von Held auf Arzberger, der 4 gegnerische Spieler umdribbelte und den Ball schön am Keeper vorbei ins Tor schob. In den nächsten Minuten hatten dann die Hallbergmooser weitere Torchancen und das 2:0 lag in der Luft bis in der 74. min wie aus dem Nichts der Ausgleichstreffer der Rosenheimer durch Yasin Temel fiel .Dieser hatte einen Pass von Halbrechts an der Strafraumlinie angenommen und dann einfach mal draufgezogen und getroffen. Dieser Gegentreffer wirkte sich auf das Spiel der VfB'ler gravierend aus. Hatte man fast die ganze Partei spielbestimmend agiert, so schien das Gegentor die VfB'ler zu vorsichtigerem zurückhaltenerem Spiel zu verleiten. Zwar gab es auf beiden Seiten noch hier und da kleinere Vorstösse in Richtung Strafraum, aber keine zwingenden Torchancen wurden mehr herausgespielt. So endete die Partie nach 93 Minunten unentschieden 1:1, ein Ergebnis das einen faden Nachgeschmack hinterlässt, hatte man doch mehr Spielanteile als der Gast und mehr Chance, aber am Ende helfen nur Tore.   Schönwälder /Cob 10.3. 2017

VfB 1vs Rosenhei 1VfB 1vs Rosenhei 3VfB 1vs Rosenhei 2VfB 1vs Rosenhei 4VfB 1vs Rosenhei 5VfB 1vs Rosenhei 6VfB 1vs Rosenhei 7VfB 1vs Rosenhei 8VfB 1vs Rosenhei 9VfB 1vs Rosenhei 10VfB 1vs Rosenhei 11VfB 1vs Rosenhei 12VfB 1vs Rosenhei 13

 

Feedback