Berichte Fußball allgemein

Noch in der Findungsphase

22.6.2016

IMG 4310 - KopieAm Ende waren rund 60 Mitglieder zur Sitzung erschienen

Nachdem nach einjähriger Amtszeit Fußballabteilungsleiter Jürgen Kussauer aus Gesundheitsgründen sein Amt nieder gelegt hatte, galt es Neuwahlen anzusetzen. Zumal auch der 2. Abteilungsleiter Laki Tselios und Jugendleiter Harald Oppelt ihr Amt zur Verfügung gestellt hatten, damit die neue Abteilungsführung ihr eigenes Team aufstellen könne.

Doch zunächst gab es einen kurzen Rückblick vom scheidenden Abteilungsleiter, der der 3. Mannschaft zu ihrem zweiten Aufstieg innerhalb von zwei Jahren gratulierte, sowie der zweiten Mannschaft zu ihrem „Last Minute Klassenerhalt“. „Dass die Winterpause zum falschen Zeitpunkt kam“, sah Kussauer als Grund für den zeitweiligen Leistungseinbruch bei der ersten Mannschaft. Doch dank Fußballtrainer Toni Plattner konnte das Team wieder auf die richtige Spur gebracht werden und stand am Ende als souveräner Dritter der Landesliga Südost und damit stärkstes Team des Landkreises da.

Jugendleiter Harald Oppelt, der bis zum Saisonende der Jugendteams noch die kommissarisch die Leitung inne hat, konnte von 13 funktionierenden Jugendmannschaft mit insgesamt 13 Trainern und Betreuern berichten. Die A-Jugend steigt als Tabellenzweiter in die neugeschaffene Kreisliga für die A-Jugendenden von Freising/Erding auf, nachdem sie sage und schreibe 17 Spiele in Folge gewonnen hatte. Die B1 hat den Klassenerhalt in der Kreisliga geschaft und die B2 schlug sich gut und belegte am Ende Platz 3. Ebenfalls auf Rang drei landete die C-Jugend. Die D1 auf Rang 7 und die D2 Jugend auf Rang 8 haben sich ebenfalls achtbar geschlagen. Harald Oppelt wies daraufhin, dass jede Jugendmannschaft heuer ein Hallenturnier ausgerichtet hatte und einige auch Trainingslager auf dem Sportgelände veranstaltet haben. Mit 3 E-Jugenden und 4 F-Mannschaften wäre man auch im Kleinfeldbereich gut aufgestellt und die Jugendabteilung würde wachsen und immer neue Mitglieder würden sich anmelden. Beim Erdinger Meister-Cup 2015 hätten auch zahlreiche Nachwuchsspieler mitgeholfen, was sehr erfreulich war. Stolz sei man dass man zum ersten Mal dieses Jahr ein eigenes Trainingscamp habe anbieten können, was sehr gut ankam. Für die nächste Saison sei man mit Trainern und Betreuern auch gut aufgestellt.

IMG 4314 - KopieBerichteten vom letzten Jahr: Vereinsvorsitzender Werner Schwirtz, Laki Tselios, Jürgen Kussauer und Harald Oppelt

Einen Rückblick auf die 4 erfolgreichsten Jahre der Alten Herren gab AH-Leiter Dirk Wesner. Mit zwei Meisterschaften, zwei Vizemeisterschaften, dem Ausscheiden im Halbfinale der oberbayr. Meisterschaften gegen Grünwald und dem derzeitigen vorderen Tabellenplatz sieht die Bilanz von Trainer Hans Hartshauser sehr gut aus. Anhand eines langen Grasshalms wies Wesner daraufhin, dass der Platz an der Schule, den die AH derzeit als Trainingsplatz nutzt, auch regelmäßig gemäht werden müsse. Ferner hofft die Mannschaft darauf, dass Häuschen am Schulsportplatz nutzen zu dürfen. Derzeit gehören ca. 20- 30 aktive Spieler zur AH plus einige Oldies, die als Edelreserve dienen. Für diese gilt es sich fit zu halten, denn am 9.9. tritt die Ü50 zu einem Rückspiel gegen Bayern München an. Als ein Team, dass neben Fußball auch außerhalb des Sportplatzes noch einiges unternimmt, mit gemeinsamen Theaterbesuchen bei der Moosbühne oder den internen Fußballgolfmeisterschaften, freut sich die AH immer über fußballbegeisterte Neuzugänge ab 32 Jahren.

Für den verhinderten Schiedsrichter-Obmann Herbert Gattinger informierte Karl-Heinz Bergmeier über die VfB Schiedsrichter. Mit 14 Schiedsrichtern von denen 7 aktiv für den VfB unterwegs sind, steht der VfB derzeit gut da, konnte Karl-Heinz Bergmeier, selbst in den Diensten für den VfB als Unparteiischer tätig, berichten. Ca. 180 Partien haben die VfB Schiedsrichter geleitet.

Nach den Rückblicken auf die Saison kam Vereinsvorsitzender Werner Schwirtz auf den Hauptpunkt der Fußballabteilungssitzung zu sprechen. Die Neuwahlen. Ein AH-Spieler wurde als neuer Abteilungsleiter vorgeschlagen. Dieser erklärte, dass er sich geehrt fühle für dieses verantwortungsvolle Amt vorgeschlagen zu werden, aber da man erst in der letzten Woche auf ihn zugekommen sei, könne er sich noch nicht sich in dieses Amt wählen lassen. Zuerst müsse er sich einen Überblick über die Aufgaben und das Arbeitsaufkommen eines Abteilungsleiters verschaffen. Und wenn er das Amt übernehme, gelte es für ihn mit einem gut funktionierenden und sich verstehenden Teams an zu treten, müsse er aber noch zahlreiche Gespräche führen. Hermann Schmidmeier, technischer Leiter der Fußballabteilung, erklärte, dass vieles in der Abteilung schon seit einigen Jahren gut eingespielt sei und sicherte zu, dass ein neuer Fußballabteilungsleiter alle Unterstützung erfahren würde. Mit dem Hinwies, dass man ohne neuen Abteilungsleiter auch die weiteren zu Wahl stehenden Ämter des stellvertretenden Abteilungsleiters und Jugendleiters nicht besetzen könne, verschob der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz die Neuwahlen auf Mittwoch 20. Juli um 20.00 Uhr und drückte seine Hoffnung aus, dass man bis dahin die Findungsphase beendet habe.   22.6.2016 cob

 

 

Abschlussfeier der 1., 2. und 3. Mannschaft des VfB Hallbergmoos

25.05.2016

 IMG 0387

Kein Platz war mehr frei als am Mittwoch 25. Mai die drei Herrenteams des VfB ihren Saisonabschluss feierten. Zwar haben die 2. und 3. Mannschaft noch zwei Spiele zu bestreiten, aber die erste Mannschaft beendete am Wochenende ihre erfolgreiche Saison, die sie als bestes Team des Landkreises auf Platz 3 beendeten. Die AH des VfB dagegen spielt ihre Saison von April bis Oktober. Für die dritte Mannschaft, die zugleich die „jüngste Mannschaft“ darstellt, sie existiert erst seit 2 Jahren, sieht es derzeit sehr gut aus. Für sie sind die letzten beiden Spiele, sowohl das Heimspiel am Sonntag gegen Mauern, sowie das Auswärtsspiel am Sonntag 5.6. in Schwaig noch wahre „Endspiele“, denn noch geht es um Aufstieg und eventuell auch um die Meisterschaft. Schicksalsspiele sind auch die beiden letzten Partien für die Zweite. Sie ist noch im Abstiegskampf involviert und muss noch punkten. Nur kurz ergriff Hermann Schmidmeier zu Beginn das Wort um die zahlreichen Anwesenden zu begrüßen. Insgesamt waren 120 Gäste der Einladung gefolgt, ein bunt gemischter Haufen von Fußballern, Fußballbegeisterten, Funktionären, Sponsoren, Helfern, Champ-Club-Mitgliedern, Gemeinderatsmitgliedern, Spielerpartnerinnen, Trainern, Betreuern um nur einige zu nennen.

IMG 0295

Für alle stand ein großes Büfett bereit, das mit mitgebrachten Salaten und Kuchen noch erweitert wurde. Gestärkt war man dann bereit für die Ehrungen, die Danksagungen und Präsente. So gab es zuerst ein nachgereichtes Geburtstagsgeschenk für den jetzt 50 jährigen Helmut Schäfer, der in zahlreichen Funktionen schon seit sehr, sehr vielen Jahren für den VfB immer auf dem Posten ist.

IMG 0396

Sportreferent Heinrich Lemer, der die Erste bei zahlreichen Auswärtsspielen begleitet hatte, bekam, da er beim letzten Auswärtsspiel in Manching seine Sitzkissen vergessen hatte, einen neuen Satz in Rot und Gelb überreicht. Eine Fan-Grundausstattung mit Schal, Schirm, Bierseidel und Tasse gab es für Wirt Ivan Marinic, der so Hermann Schmidmeier ein wahrer Glücksgriff für die Abteilung und den VfB ist.

IMG 0401

In den verdienten Ruhestand verabschiedete Hermann Schmidmeier Peter Pittrich, der sich nicht nur hervorragend um die Ausstattung der Spieler und das ganze drum herum gesorgt hatte, sondern für viele Spieler auch ein „Kummersack“, ein Tröster, eine Vertrauensperson war.

IMG 0410

Eine verspätete Verabschiedung, war die von Anselm Küchle. Der langjährige Kapitän des VfB hatte zur Winterpause den Verein verlassen und war zu Moosinning gewechselt. Nun war der richtige Zeitpunkt gekommen um sich von dem beliebten Spieler mit einem Trikot zu verabschieden.

IMG 0416

Ebenfalls nach Moosinning zieht es Mario Simak. Der sympathische Spieler mit der Nummer 5 erhielt ebenfalls ein Trikot zu Erinnerung an seine Zeit beim VfB und die besten Wünsche für seine berufliche Laufbahn, denn auch die geplanten Karrieretechnischen Veränderungen waren ausschlaggebend für den Vereinswechsel. Gleichzeitig drückte Hermann Schmidmeier aus, dass für ihn ebenso wie für Küchle immer die Türen aufstehen würden, sollten sie zurück kommen wollen.

IMG 0425

Nach den Ausführungen von Hermann Schmidmeier nutzten die Kapitäne der jeweiligen Teams ihren Dank auszusprechen. So überreichten Dennis Hammerl und Andreas Kostorz gleich 4 schöne Präsentkörbe für die Personen, denen sie als Mannschaft viel zu verdanken haben. Diese sind und waren Trainer Toni Plattner, Hermann Schmidmeier, Betreuer Peter Pittrich und Mannschaftsarzt Ottmar Gala-Brosch, denn ohne sie, so die Mannschaftskapitäne wären ihr guter dritter Platz nicht möglich gewesen.

IMG 0437

Nachdem er schon mal vor die ganzen Anwesenden getreten war, um sein Präsent an zu nehmen, nutzte Trainer Toni Plattner den Moment um seinem Team nochmal zu danken, erklärte die zeitweiligen Leistungseinbrüche des Teams und lobte seine Spieler und Mitverantwortlichen, die zu einem guten Umfeld viel beitrügen. Für die zweite und dritte Mannschaften verteilten die Kapitäne Ernad Lukac und Florian Schmidt die Präsente. Sie bedankten sich bei den Betreuern Andi Bär und Markus Kluge, bei den technischen Leitern Hermann Schmidmeier und Harry Schönwälder, sowie bei den Trainern Mario Mutzbauer und Peter Hiebl. Letzterer erhielt ein besonderes Geschenk, denn aus beruflichen Gründen legt er sein Amt zum Saisonende nieder. Nach diesem offizielenn Teil wurde dann noch ausgiebig gefeiert.    cob 25.05.2016

 IMG 0457

 

Impressionen

 

Feedback