Berichte Tennis

 

Quo vadis Tennisabteilung? Was machen im Winter?

27.11.2017

 


Insgesamt 28 Mitglieder bzw. 30 Tennisinteressierte waren der Einladung von Abteilungsleiterin Elfriede Fendt gefolgt und waren am Montag in das Tennisvereinsheim gekommen um unter anderem ihre Stimme bei den Neuwahlen ab zu geben. Nach vielen Jahren als Abteilungsleiterin und zuletzt als stellvertretende Abteilungsleiterin stellte sich Claudia Matterne nicht mehr zur Wahl und so galt es eine(n) Nachfolger(in) zu finden. Elfriede Fendt, die einstimmig für 2 weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt wurde, wird nun von Tanja Gross vertreten. Tanja Gross wird aber auch weiterhin als Sportwartin aktiv sein, denn für beide Ämter wurde sie mit allen Stimmen bedacht. Auch im Kinder-und Jugendbereich wurde neu gewählt da die langjährige Jugendwartin Silvia Wolf aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr so viel Zeit für eine Amtsweiterführung aufbringen kann. Die schon sehr aktiv in der Jugendarbeit tätige Jana Daniel kümmert sich nun gemeinsam mit Roland Schiml und Sven Kunath um die Förderung des Tennisnachwuchses. Der Tennisabteilung gehören derzeit 89 Erwachsene und 74 Kinder an und die Abteilung wächst und gedeiht. Kindergartentennis, Trainingslager mit Trainer Paulo Escalona, der als Prüfungsbester in Mailand den A-Trainerschein erworben hat und spezielles Kindermotoriktraining kommen gut an beim Nachwuchs und den Eltern, doch wie lange noch?

2014 hatten die Mitglieder sich noch gefreut, hatte man doch die Zusage bekommen für 3 weitere Jahre noch die Tennishalle nutzen zu können. Den Zeitraum von 2014 bis 2017 wollte man dann von Seiten der Gemeinde nutzen um sich Gedanken zur Weiternutzung der renovierungsbedürftigen Halle zu machen bzw. nach Alternativen zu suchen. Doch dies, so der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz bei der Abteilungsversammlung der Tennisspieler, sei noch nicht im ausreichenden Maße geschehen. Der Vertrag zur Nutzung der Tennishalle laufe heuer nach der Wintersaison aus, aber wie es dann weitergeht, ist noch nicht klar. Für die Tennisabteilung ein ungeheures Problem, denn wohin mit den Mitgliedern in der nächsten Indoor-Saison? Derzeit trainieren rund 60 Kinder und 40 Erwachsene in der Halle, sollte diese Möglichkeit 2018/19 nicht mehr existieren droht ein Zusammenbruch der Abteilung. Besonders fürchtet man dann die Abwanderung des Nachwuchses zu anderen Tennis-Vereinen oder zu anderen Sportarten, was die kontinuierliche gute Jugendarbeit der letzten Jahren unter Trainer Paulo Escalona in Zusammenarbeit mit engagierten Eltern zu Nichte machen würde. So hatte der VfB in der Aussensaison 2017 10 Kinder-und Jugendteams im Spielbetrieb angemeldet, so viele wie noch nie. Beim Nachwuchs gab es heuer keinen ersten Platz aber die U 12, U 10 und die U 8 wurden jeweils Zweite in ihrer Liga. Auch die Pläne weiterhin mehr Kinder für den „weißen Sport“ zu werben z.B. durch eine angedachte Kooperation mit der Schule, oder weiteren Kinderturnieren in den Hallen des Sportforums müssen überdacht werden.
Bei den Erwachsenen, so Sportwartin Tanja Groß und die einzelnen Mannschaftsführer waren für die Saison 2017 4 Teams gemeldet. Alle Mannschaften schnitten gut ab, besonders die Herren 55 wurden Meister in ihrer Gruppe, können aber leider nicht aufsteigen, da es in ihrer Konstellation der 4er Teams keine höhere Liga gibt. Wie in 2017, sollen auch 2018 wieder die beliebten Turniere starten. Mit dem Saisonauftaktturnier (das wegen schlechten Wetters ausfiel), aber besonders dem Schleiferlturnier, dem Generationenturnier und den Vereinsmeisterschaften hatte man 2017 sehr gute Erfahrungen gemacht und wird sie 2018 auch wieder in den Veranstaltungsplan aufnehmen. Auch werden wieder Trainingscamps, Kigatennis und vielleicht auch Besuche bei den „BMW Open“ stattfinden. Gespannt darf man sein ob die Platzqualität sich bessert, denn laut Gemeinde werden, wenn die Witterung es zulässt, die Plätze ab dem 4. Dezember überholt. Es wird also spannend für die Tennisabteilung in den nächsten Wochen und Monaten. Denn dann stehen Antworten auf Fragen an wie : Sind die Plätze besser bespielbar und was macht die Tennisabteilung des VfB in der Wintersaison 2018/19 ? 30.11.2017 cob

Tennisabteilung JHV 27.11.2017 2226Tanja Gross informierte über das sportliche Geschehen in der AbteilungTennisabteilung JHV 27.11.2017 2226Blumen als Dank für langjähriges Engagement ab es für Silvia Wolf und Claudia MatterneTennisabteilung JHV 27.11.2017 2226Gemeinsam für die Tennisabteilung: Roland Schiml (Jugend), Tanja Gross( 2 AL und Sportwartin), elfriede Fendt Abteilungsleiterin und Jana Daniel( Jugendteamleiterin), nicht auf dem Bild Sven Kunath

 

Feedback