Berichte Stockschießen

Abteilungsversammlung der Stockschützen

Neue Mitglieder braucht die Abteilung

17.02.2017

IAbteil.versamml Stocksch 3IAbteil.versamml Stocksch 4

Mehr als die Hälfte aller Mitglieder der Stockschützen hatten sich eingefunden um die Abteilungsversammlung zu verfolgen. Insgesamt 26 von 47 Stockschützen erlebten ihren Abteilungsleiter wie er schnell und prägnant die ersten Punkte abarbeitete.

Christian Dücker, seit einem Jahr im Amt blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Insgesamt hatten die VfB-Stockschützen neun eigene Turniere ausgerichtet, dazu kamen noch 5 Turniere die man für den Kreis und 9 Turniere die man für den Bezirk ausrichtete. Die Stocksportler des VfB besuchten bzw. nahmen an 68 Turnieren teil und man hatte 6 Mannschaften im Spielbetrieb angemeldet. Erfolgreich, wie immer, die von Sepp Schäffer mit viel Liebe organisierten Brotzeitturniere. Auch beteiligte sich die Abteilung wieder beim Indoor-Cup, feierte ihr Faschingsstockschießen, hatte viel Freude beim Sommergrillen und beim Straßenkegeln und richtete wieder den Bürgermeister-Reents-Pokal aus. Ein wahrer Magnet für die sportlichen Senioren im Landkreis und auch von außerhalb ist der Seniorentreff am Donnerstag. Bei diesem Treff unter der Regie von Erna und Herbert Wagner und der Mithilfe viele anderer VfB'ler ist die Stockschützenhalle immer sehr gut gefüllt. Christian Dücker nutzte gleich die Chance um den vielen Helfern zu danken, allen voran Charley Holzmann für seine Organisation der Küchendienste. Aber nicht nur ihn sondern auch Sepp Schäffer lobte er für sein Engagement bei den Brotzeitturnieren, seinen stetige Pflege der Sporthalle und natürlich dafür, dass er für die Anlieferung und Abholung der Getränke sorgt. Auch allen anderen Helfern wie denen beim Seniorentreff und sonstigen Anlässen galt sein Dank, ebenso wie Hildegard Felber, die als seine Stellvertreterin und als Sportleiterin der Damen viele Aufgaben übernimmt. Anerkennende Worte fand er auch für die Arbeit von Andi Rötzer als Sportleiter Herren, Sepp Rötzer als Jugendwart, Rita Bösl als Schriftführerin, Helmut Bauer als Kassier und Annemarie Halfen als Chronistin.

IAbteil.versamml Stocksch 1

Für 2017 kündigte er große Herausforderungen an die Abteilung an: So werden unter anderem 35 Turniere in der Stockschützenhalle stattfinden, von denen 9 eigene sind. Hochklassiges Stockschießen wird es gleich mehrmals geben. So wird am 1.7. und 15.7. die Oberliga der Herren unter Schirmherrschaft des SV Heimstetten ihre Spiele im Sportpark abhalten. Auch die Herren des SC Oberroth werden die Stockschützenhalle im Hallbergmooser Sportpark nutzen um als Gastgeber der 2. Bundesliga Süd am 24. Juni auf zu treten.Wichtiger jedoch sind am 2. und 16. Juli die Spiele der Bayernliga Süd, bei den die Damen des VfB als Gastgeber um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfen. In den vergangenen Jahren schrappten die Hallbergmooserinnen zweimal mit knapp Platz vier knapp am Aufstieg vorbei. Diesmal soll es vor heimischer Kulisse endlich klappen unter die ersten drei zu kommen um so, wie auch auf Eis, in der Bundesliga spielen zu können. Weiter wird man noch 19 Turniere für den Bezirk ausrichten, da viele andere Vereine Turnierausrichtungen wegen Personalmangel ablehnen. Apropos Personalmangel: Wie auch bei zahlreichen anderen Vereinen im Landkreis und ganz Bayern gehen die Mitgliederzahlen zurück und man findet kaum neue Stockschützen oder Nachwuchs. Hier drückte der bei der Abteilungsversammlung anwesende Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz seinen Wunsch aus, massiver um neue Mitglieder zu werben.

Hildegard Felber die Sportleiterin der Damen gab in ihrem Rechenschaftsbericht einen Überblick über die besuchten Turniere und die Platzierungen. Neben dem Klassenerhalt in der Bundesliga durch einen 12. Platz, holte man unter anderem einen 3. Platz beim Bezirkspokal, sowie einen 7. Platz beim Bayernpokal der Ü50 Damen. Hoffnung hat man noch auf eine gute Platzierung bei den Spielen um den Bayernpokal am 19.3. Hier treten 4x7 Teams an und die Hallbergmooser Damen möchten es heuer schaffen sich für den Deutschlandpokal zu qualifizieren. Bei den Herren plant man heuer mit nur noch 3 Teams, so Andi Rötzer, denn bei 4 Teams könnten zu schnell Engpässe auftreten. Außerdem hofft man, dass die abgestiegenen Teams der Wiederaufstieg schafften. Hierfür gibt es von Abteilungsleiter Christian Dücker, der beim SC Oberroth sehr hochklassig spielt, neu eingeführte Intensivtrainings. Auch informierte der Abteilungsleiter Christian Dücker darüber, dass man darüber nachdenkt für die vielen Stunden, die die Mitglieder bei Turnieren in der Küche stehen eine Aufwandsentschädigung zu ermöglichen. Dies muss jedoch noch mit der Vorstandschaft abgeklärt werden. Auch heisst es bei diesen Gesprächen mit VfB-Verantwortlichen den Bedarf der Abteilung für die nächsten Jahren wie z. B. neue Stöcke, Trikots, neue Schläuche fest zu stellen. Aber das wird sich genauer am 4.4. konkretisieren, wenn man beim Großreinemachen der Stockschützenhalle für die Frühjahrsturniere der Abteilung sichten wird, was noch funktioniert und was erneuert werden muss.

 IAbteil.versamml Stocksch 2

 

Feedback