Berichte Stockschießen

Franziska Dücker ist Europameisterin

"Einen wesentlichen Beitrag zur Europa-Meisterschaft beigetragen!!!"

12.03.2017

IMG 5156

Einen wesentlichen Beitrag zur Europa-Meisterschaft beigetragen,“ das sagte der DSV-Präsidendt im Interview mit dem Fernsehen zur Leistung der Hallbergmooserin Franziska Dücker. Am Samstag konnte die 27 jährige Spielerin des VfB Hallbergmoos mit ihren Mannschaftskolleginnen die Goldmedaillien in Pizek (CZE) Empfang nehmen. Schon nach der Vorrunde hatte das deutsche Damenteam die Tabelle angeführt und am Samstag kam es dann zu den Final-Entscheidungen. Dabei galt es zunächst gegen den Tabellenzweiten Italien an zu treten. Hier gewann das deutsche Team mit 28:21. Als nächstes galt es gegen den Sieger aus der Partie Drittplatzierter Österreich gegen CZE zu spielen. Da die Österreicher den Gastgeber klar mit 42:10 schlugen kam es zum Entscheidungskampf zwischen Deutschland und Österreich. In dieser Partie waren die Deutschen Mädels so überlegen, dass es nach 10 Kehren schon 45 zu 9 stand. Daraufhin gaben die Österreicherinnen das Spiel verloren, denn auch in den restlichen 3 Kehren hätten sie keine Chance mehr gehabt den Vorsprung der Deutschen auf zu holen. Der Jubel war groß und mittendrin Franziska Dücker, die nicht nur in den Gruppenspielen, sondern auch in den Finalspielen so gut gespielt hatte, dass sie besonders gelobt wurde.

Am Sonntag wurde die frischgebackenen Europameisterin dann um 17.00 Uhr von rund 20 Mitgliedern der VfB-Stockschützen, sowie Bürgermeister Harald Reents und dem dritten Bürgermeister Sepp Fischer jubelnd empfangen. Etwas abgekämpft, aber sehr glücklich nahm die frischgebackene Europameisterin die Glückwünsche entgegen. Am meisten freute sie sich über die Umarmungen ihrer Kinder und ihres Mannes, der, während sie in der Tschechei war, extra frei genommen hatte, um sich um die Kinder zu kümmern. Christian Dücker war selbst schon 2x Europameister und freute sich enorm für seine Gattin, die er in ihrem Sport so viel unterstützt wie möglich.

Bürgermeister Reents lobte in einer kurzen Ansprache die Leistungen von Franziska Dücker. Er sei stolz auf den Erfolg einer Hallbergmooseriner Bürgerin, die sich nun Europameisterin nennen kann. Gleichzeitig sei es auch ein Zeichen für die guten Trainings-Bedingungen, die die Gemeinde und der VfB Hallbergmoos bietet. Neben einer Einladung für die Sportlerehrung am 17. Oktober übernahm der Bürgermeister auch die Getränke, mit denen man auf den Erfolg anstieß. Die Europameisterin selbst war restlos begeistert von diesem Erfolg und erzählte, dass sie auf dem Eis in Tschechien, sich sehr gut hatte auf dem Wettkampf konzentrieren können, denn bei ihrem Mann wusste sie die Kleinen in guten Händen. Nachdem es jetzt nun bei den Europameisterschaften so gut geklappt hätte, hoffe sie nun sich im nächsten Jahr für die Weltmeisterschaften in Amstetten/Winklarn Österreich von 20. Februar bis 3. März 2018 zu qualifizieren. Das wäre ein Traum!      12.3.2017 cob

IMG 5145IMG 5158IMG 5166IMG 5168IMG 5190IMG 5216IMG 5231IMG 5245IMG 5250

 

Feedback