Berichte Kegeln

Erste Herren behauptet weiter Platz 1., 2. Herren Vorletzter

04.02.2017

Oft sind es nur ein paar Holz, die über Sieg und Niederlage entscheiden oder manchmal ist es auch nur die Verteilung der Holz die entscheidend ist.

Die Herren 1 spielten am 4.2. beim Tabellenletzten BMW SKK Landshut. Aber der Tabellenplatz sagt nichts über die Spielstärke aus. Das mussten auch die Spieler um Mannschaftsführer Klaus Detzer erfahren. Die Partie war von Beginn an ausgeglichen. Im Startdurchgang holte Bogdan Tudorie mit 553 Kegel den Mannschaftspunkt. Roland Buchhauser schaffte dies gegen seinen Gegner trotz 531 Holz leider nicht. In die Mittelpaarung startete man so mit 1:1 und um die 20 Kegel Rückstand. Diese Partie endete ebenfalls mit 1:1 Punkten. Hier erzielte Leonard Danner mit 546 den Punkt, den Dan Mihaila trotz starker 556 (und 7 Kegel mehr als sein direkter Kontrahent - aber mit 1,5:2,5 Sätzen) dem Gegner überlassen musste. Aber im Gesamtergebnis lag man nun gute 30 Kegel in Front. Die Schlussspieler kamen schwer in Gang, aber fingen sich in den letzten beiden Sätzen. Insbesondere Bogdan Craiun steigerte sich enorm und spielte in diesen beiden Durchgängen 313 Kegel. So gewann er (mit 565 LP) seinen MP und auch Klaus Detzer erzielte noch 537 Kegel - das reichte jedoch nicht für den MP. Am Ende stand es nach den direkten Begegnungen 3:3, doch durch das bessere Gesamtergebnis von 3288:3244 ging der Sieg an die Hallbergmooser Männer mit 5:3 MP. In der Tabelle der Regionalliga Mchn/Ndby steht man weiterhin ganz oben - dicht gefolgt von Puchheim und den Germanen aus München, die ebenfalls ihre Spiele gewinnen konnten.

Auf einen starken Gegner traf am 4.2. die 3. Herrenmannschaft. Mit dem SKK Buch 4 empfing man den aktuell Tabellenzweiten der Liga. Zunächst starteten Bodo Vogt und Klaus Voß in die Partie. Bodo Vogt ist in diesem Jahr in glänzender Spiellaune und stellte dies bei dieser Partie erneut unter Beweis. Mit 573 Holz unterbot er seine persönliche Bestleistung nur um zwei Holz und holte so gegen seinen starken Gegner der 562 Holz erzielte den Matchpunkt. Auch Klaus Voß spielte gut, obwohl er selbst ( wie immer) nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung war. Er holte 526 Holz und den zweiten Matchpunkt. So führte man zur Hälfte des Wettkampfs mit 2:0 und guten 30 Kegel. Leider konnte das Schlußduo diesen Vorsprung nicht ins Ziel retten, da einer der Gäste mit 546 Holz noch ein super Resultat errang. So ging das Spiel leider mit 2:4 (2082:2108) verloren.

Das Team belegt immer noch den (rettenden) 8. Platz - der Vorsprung nach unten wird jedoch geringer werden, da die Mannschaften dahinter an diesem Spieltag direkt aufeinander treffen werden.

Bodo VogtBodo Vogt verpaaste seine persönliche Bestleistung nur um 2 Holz und erzielte tolle 573 Holz

Die 2. Herrenmannschaft ist weiter auf der Suche nach dem Glück. Am Donnerstag 2.2. spielte man in Buch und verlor nach einem bis zu den letzten Würfen spannenden Spiel unglücklich. Nach 4 Spielern stand es 2:2 MP und -10 Kegel. Die Punkte holten Josef Niedermair mit starken 546 LP und Gunter Matschinsky (522). Auch Aushilfe Marcus Most erzielte schöne 513 Kegel, musste aber seinen Punkt abgeben. Im Schlussdurchgang war bis zu den letzten Wurf alles möglich. Doch die Gastgeber hatten "Fortuna" auf ihrer Seite - und so reichten die Ergebnisse von Georg Westermeier (514) und Eduard Hutten (der stolze 538 Kegel erzielte) leider nicht aus um das Spiel zu gewinnen. Im Mannschaftsergebnis waren es am Ende nur 7 Kegel Unterschied... das Endergebnis in MP lautete 2:6. Damit stehen die Herren 2 nach dieser bitteren Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten auf dem vorletzten Platz.

Das gemischte Team musste schon am 31.1. ihr Auswärtsspiel gegen SpVgg Zolling gem. spielen und heraus kam ein Sieg. Besonders erfreulich, dass diesmal Sigrun Gehder als einzige Frau Tagesbeste (gegen 7 männliche Starter) mit sehr guten 495 Holz wurde. Aber auch Erwin Karrer mit 490 Kegel, Jens Gehder (466) und Gerd Matschinsky (457) hatten ihren Anteil am Erfolg. Zwar standen am Ende standen "nur" 24 Kegel mehr auf dem Konto der gemischten Mannschaft als auf dem der Gastgeber - aber das Endergebnis in Mannschaftspunkten lautete 5:1 für Hallbergmoos und somit den vierten Platz in der Kreisklasse B west.

Sigrun GehderSigrun Gehder ließ mit ihren 496 Holz 7 Männer hinter sich

 

Feedback