Berichte Kegeln

1+2  und Gemischte verlieren, Damen und Dritte siegen

 

Mit dem Spiel der zweiten Mannschaft startete der fünfte Spieltag für die VfB Kegler. Die Herren 2 waren zu Gast bei Post SV Landshut 1 und wollte dort die Siegesserie fortsetzen. Aber es kam anders. Mit 6:2 und im Gesamtergebnis nur um 42 Kegel ging das Spiel an die Hausherren. Das trotz guter Ergebnisse wie von Josef Niedermair, der mit 492 LP seinen Gegner mit 3:1 Sätzen besiegen konnte oder den gewonnenen Mannschaftspunkt von Klaus Detzer (493:470). Denn Kegeln kann manchmal verdammt hart sein, denn hauchdünn verloren Eduard Hutten mit 492 zu 496 und Georg Westermeier mit 495:499 Holz ihre Spiele und auch Gunter Matschinsky, der mit 515 ein tolles Ergebnis ablieferte wurde dafür nicht belohnt, wie auch Bebe Tudorie verlor er seine Partie.Da dies die erste Niederlage des Teams war, bleibt man weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksliga A.

Die Herren 1 mussten beim Tabellenführer Blau Weiß Hofdorf 1 antreten. Dieses Spiel war das Spitzenspilel der Liga und es musste sich zeigen, wie stark das Hallbergmooser Team als Tabellenzweiter tatsächlich ist. Am Ende waren es 38 Holz, die über Sieg und Niederlage entschieden. Mario Cekovic holte mit 542 Holz zunächst zwei Spielpunkte und den Mannschaftspunkt gegen seinen Gegner der sich 530 Holz erspielte. Roland Buchhauser musste gegen den starken Christian Fürst jun. antreten und hatte hier keine Chance, denn dieser erzielte wie sein Mannschaftskollege Reinhard Flamminger das Tagesbestergebnis mit 578 Holz. Aber zumindesten einen Spielpunkt konnte Buchhauser mit seinen 520 Holz erzielen.Auch die nächsten beiden Starter für den VfB taten sich schwer.Leo Danner fand schwer ins Spiel und seine Aufholjagd wurde nicht belohnt. Er unterlag mit 520 Kegel bei 2:2 Sätzen. Dan Mihaila musste sich trotz sehr guter 559 Kegel seinem Kontrahenten mit 1:3 Sätzen beugen. Für die Schlußspieler galt es dann den Rückstand von 1:3 SP (und ca. 80 Kegel) aufzuholen. Zwar gewannen Bogdan Craciun (537) als auch Bogdan Tudorie (mit starken 572 Kegel) ihre MP mit jeweils mit 3:1 Sätzen, doch der Gesamtückstand erwies sich als zu groß.Mit 3:3 MP in den direkten Duellen, musste man die 2 MP für das Gesamtergebnis (3282:3244) dem Gastgeber überlassen, und somit verlor die Herren 1 mit 3:5 MP. Nach dieser Niederlage befindet man sich weiterhin auf Platz 2 der Tabelle der Landesliga Süd, da auch der direkte Verfolger sein Auswärtsspiel nicht gewinnen konnte.

Die Damenmannschaft empfing in der Bezirksoberliga das bisher ungeschlagene Team von ETSV 09 Landshut 1.

Die VfB Damen kamen, im Gegensatz zu den Gastspielerinnen, sehr gut in die Partie und so konnte bereits in den ersten 2 Sätzen der Grundstein für 2 MP gelegt werden. Diese erzielten Danica Niessen mit starken 528 Kegel und Theresa Westermeier mit 445 Kegel jeweils mit 3:1 Sätzen. Ein sehr gutes Ergebnis erzielt auch die Dritte im Bunde des Starttrios - Karin Greier musste zwar den MP mit 1:3 SP abgeben, sorgte aber mit ihren sehr guten 488 Kegel dafür, dass das Kegelplus im Gesamtergebnis nicht zu sehr schrumpfte.

In den finalen Paarungen spielte Gabriele Selmaier-Ritter großartig auf und liess ihrer Gegnerin mit brilianten 571 Kegeln nicht den Hauch einer Chance. Ein sehr gutes Ergebnis erzielte ebenfalls Petra Kaschmirek, die das erstemal in dieser Saison mit ihren 505 Kegel die "500er-Schallmeier" durchbrechen konnte. Schade war nur, dass dies bei 2:2 Sätzen, nicht zum Gewinn des MP ausreichte. Und auch Sigrun Gehder musste mit ihren 434 Kegel den MP ihrer Gegenspielerin überlassen.

Mit 5:3 MP wurde das Spiel verdient, durch das doch recht deutlich bessere Gesamtergebnis von 2971 zu 2884, gewonnen und dabei abermals an der 3000-Marke "gekratzt". Mit 6:4 Punkten befindet man sich nun auf dem sehr guten 4. Tabellenplatz.

Ebenso erfolgreich konnte die Herren 3 ihr Heimspiel gegen die Männer von Post SV Landshut 2 gestalten.

 Herren 3 21.10.17 0170 Herren 3 21.10.17 0168

Zum Start legte Wolfgang Bleikert sehr gut los und bezwang am Ende seinen Geger glatt mit 4:0 SP (mit 499 Kegel). Auch Klaus Voss, der schwer ins Spiel fand, errang seinen MP dann doch sehr deutlich durch 3 gewonnen Sätze (mit 498 Kegel). So stand es zur Halbzeit 2:0 in MP bei einem plus von genau 100 "Holz".

Herren 3 Wolfgang21.10.17 0181VfB 2 vs Croatia Landshut 14.10.17 8701

 

Durch diesen großen Vorsprung konnten unsere Schlußspieler locker auf die Bahnen gehen. Während Bodo Vogt erneut zeigte was er kann und mit famosen 575 Kegel seinen Gegner stehen lies, musste Marcus Most ein wenig mehr mit seinem Gegner kämpfen, gewann am Ende dann doch souverän mit starken 539 Kegel seine Partie.

Herren 3 Bodo 21.10.17 0212Herren 3 Marcus21.10.17 0184

 

6:0 lautet dann auch das Endergebnis. Und mit dem Gesamtergebnis von 2111 Kegel deklassiert man nicht nur den Gegner um 202 Kegel, sondern verbesserte den Heimrekord der Kreisklasse, den man im letzen Heimspiel selbst erzielte, nochmals ein wenig. In der Tabelle steht das Team weiterhin auf dem 2. Platz.

Das gemischte Team der Abteilung musste zur "Frühschoppenzeit" bei BMW SKK Landhsut gem. antreten.

Im Start begann Jens Gehder gut und führte mit 2:0 in Sätzen, konnte dann jedoch den Vorsprung nicht halten und verlor seine Paarung. Sein Partner, Daniel von Freeden, erzielte mit 486 Kegel ein starkes Ergebnis, doch auch er musste bei 2:2 Sätzen, knapp um 2 "Holz", den Mannschaftspunkt abgeben.

Im finalen Durchgang kam Tilo Kutsche schwer ins Spiel und so reichten seine sehr guten Sätze 3 und 4, die zu 2:2 Sätzpunkten führten, nicht zum Gewinn des MP. Besser machte es Hermann Wiesenberger ,der mit sehr guten 467 Kegel alle 4 Sätze gewann und somit auch den MP einfuhr.

Herren gemicht Wiesinger

Am Ende unterlag man mit 1:5 MP um knappe 32 Kegel sehr unglücklich, da man von den 16 ausgespielten Sätzen 10 gewann. Mit 2:4 Punkten befindet sich das Team nun im unteren Drittel der Tabelle der Kreisklasse B. 23.10.2017 Thomas Tetzlaff/ Fotos cob

 

 

Feedback