Berichte Gesamtverein

VfB Mitglieder von der Gemeinde geehrt

17.01.2017

Alle 2 Jahre lädt die Gemeinde langjährige ehrenamtlich Tätige zum Neujahresempfang ein, um sie für ihr Engagement zu würdigen. Auch heuer waren zahlreiche Mitglieder des VfB Hallbergmoos unter den Auszuzeichnenden vertreten. Ein Urkunde für mehr als 10 Jahre erhielten: Josef Schäffer, Anton Fendt, Christiane Oldenburg-Balden, Barbara Techentin.

Josef Schäffer ist seit über 10 Jahren für die Stockschützen aktiv. Als Hallenwart der Stockschützenhalle kümmert sich um die Vermietung der Halle an den Kreis bzw. Bezirk. Außerdem organisiert er bei Turnieren die Ausarbeitung, erstellt die Bahnkarten, übernimmt die Abrechnung und fungiert noch als Schiedsrichter. Er organisiert die Brotzeitturniere, übernimmt die Verpflegung und Getränke und die Abrechnung mit dem Vorstand des VfB. Außerdem kümmert er sich auch um die Reinigung der Halle. All das macht er immer im Stillen und in Ruhe. Sepp Schäffer ist eine große ehrenamtliche Stütze der Abteilung Stockschießen.

Anton Fendt ist seit über 10 Jahren (neben einem vom VfB bezahlten Platzwart) in der Pflege des Platzes und der Anlage ehrenamtlich (und ohne viel zu fragen) tätig. Die Pflege ist vom bezahlten Platzwart allein schon lange nicht mehr machbar. Außerdem ist er der Handwerker für die kleinen Reparaturen, ist schon seit Jahren Mannschaftsführer in verschiedenen Mannschaften und springt immer und überall ein, wo seine Hilfe und sein sportliches Können benötigt werden. Auch unterstützt er seine Ehefrau Elfriede Fendt bei ihrer Tätigkeit als Abteilungsleiterin der Tennisspieler und ist ein großer Motivator.

Christiane Oldenburg-Balden, macht seit 2002 Fotos und Berichterstattungen für VfB. Angefangen bei den Fußballjunioren erweiterte sich ihre ehrenamtliche Tätigkeit auf immer mehr Abteilugen und Mannschaften und des Gruppen des VfB. Möglichst viele Sportveranstaltungen des Vereins werden von ihr besucht um darüber zu berichten und seit 2011 ist sie für die Pressearbeit des Gesamtvereins zuständig und betreut mit ihrem Mann zusammen die VfB Homepage. Sie ist in diesen Funktionen sehr umtriebig und trägt dadurch bei, den VfB örtlich und auch überörtlich in einem sehr gutem Bild darzustellen.

Barbara Techentin seit 2004 Schriftführerin Hauptverein. Bei einem Breitensportverein wie dem VfB mit knapp 2000 Mitgliedern ist das Amt eines Schriftführers von großer Bedeutung. Barbara übt ihr Amt sehr zuverlässig und charmant aus und ist auch fast immer dabei, wenn es heißt im Rahmen des Vorstandes sportlich aktiv zu werden. So trägt sie mit ihrer heiteren Art viel dazu bei, dass es beim Indoor-Cup oder beim Bürgermeister Reents-Pokal das VfB Vorstandsteam gut gelaunt mitmacht.

Für 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit wurden Martin Balden, Renate Hofbauer und Sabrina Schuster geehrt.

Martin Balden war über 10 Jahre Leiter der Fußball AH und über mehrere Jahre auch als Jugendtrainer tätig, seit 2011 ist er Betreuer der VfB Homepage, wo er zahlreiche ehrenamtliche Stunden damit verbringt sie zu aktualisieren und zu archivieren und Fehler seiner Frau zu korrigieren.

Renate Hofbauer ist seit 1998 Abteilungsleiterin Tanzsport, seit 2008 überfachlicher Jugendleiter und auch seit Jahren Präsidentin der Narrhalla. Ohne Renates Engagement wäre der Fasching in Hallbergmoos nicht so erfolgreich wie er es letztendlich ist. Sie ist Gründungsmitglied der Faschingsgesellschaft Narrhalla Hallbergmoos-Goldach und auch dafür verantwortlich, dass es eine Kindergarde gibt. Sie lebt für den Fasching und seit einiger Zeit auch für Jumping®. Sollte die Gemeinde einen Aufruf starten für ehrenamtliche Mithilfe z.B. bei der Langen Nacht des Sports, Streckenposten Volksfestlauf, Kultursommer usw. kann man immer mit ihr rechnen.

Sabrina Schuster ist seit 2000 in der Jugendarbeit der VfB-Tanzsport-Abteilung tätig und trainiert seit mehr als 10 Jahren die Kinder und auch die Teenie-Garde. Während der Sommerferien werden Lieder gesucht und die Choreographien ausgearbeitet. Ab September beginnt dann das Training, auch wenn es manchmal sehr anstrengend ist, weil die Kinder und Teenies lieber ratschen und Unsinn machen, gelingt es ihr doch immer, dass pünktlich zur Inthronisation dem Publikum 2 super tolle Programme gezeigt werden können.

Mehr als 20 Jahre zeigten ehrenamtliches Engagement Harald Kindshofer, Hermann Schmidmeier und Helmut Schäfer.

Harald Kindshofer ist über 20 Jahre beim VfB Fußball u.a. als Jugendtrainer/Abteilungsleiter/Betreuer/Stadionsprecher/Organisatior des Zeitform-Mövenpick-Cups mit dabei. Seit 1993 übte er schon diese viele Tätigkeiten ehrenamtlich aus. Auch war er als Pressesprecher mit dabei und ist ein gern gesehener Akteur bei den Theaterstücken der VfB Weihnachtsfeier, wo er in vielen Rollen schon brilliert hat. Auch sieht man ihn oft bei größeren Feiern als Grillmeister am Feuer stehen. Auch ist er sehr aktiv im Champs-Club. Sein schauspielerisches können stellte er nun auch schon einige Jahre bei der Moosbühne unter Beweis.

Hermann Schmidmeier ist seit 1994 Technischer Leiter der 1. Mannschaft des VfB und langjähriges Mitglied im Förderverein. Als Technischer Leiter Fußball wurden in dieser Zeit unzählige ehrenamtliche Stunden von ihm abgeleistet. Herr Schmidmeier verkauft Bandenwerbung, bringt sie auch eigenhändig an, sucht Spieler und unterstützt den Verein tatkräftig, wo immer es Arbeit gibt. Ohne ihn wäre die erste Mannschaft nicht da, wo sie heute ist. Er war einer der bedeutsamen Männer, die den Aufstieg der VfB-Fußballer in die Landesliga ermöglichten. Darüber hinaus hilft er in allen Vereinen bzw. Abteilungen aus, in dem eines seiner Familienmitglieder beteiligt ist.

Helmut Schäfer ist seit 20 Jahren in der Organisation und in der sportlichen Leitung beim Fußball im Seniorenbereich tätig. Außerdem betreut er die Mannschaften und Trainer sowie die Schiedsrichter an Heimspieltagen in seiner ruhigen zurückhaltenden Art. Auch übernimmt er auch die Stadionaufsicht bei Heimspielen. Bei der Ausrichtung von großen und kleinen Veranstaltungen und Turnieren ist er immer wieder im Organisationsteam und hilft aktiv mit.

Stefan Lochner ist ein Urgewächs des VfB oder vielmehr der Abteilung Ski- und Wandern. Er wurde für mehr als 25 Jahre ehrenamtliches Engagement geehrt wie z.B. seit 1981 Mitglied und in den Jahren 1990 – 2000 sowie durchgehend seit 2011 Leiter dieser Abteilung. Seine Aufgaben bestehen nicht nur in der Vereinsarbeit für die Abteilung, sondern auch in der Mithilfe bei den gemeindlichen Veranstaltungen wie Volksfestlauf und Lange Nacht des Sports. Wenn um Hilfe nachgefragt wird, ist er zur Stelle. Seit Jahrzehnten betreut und organisiert er alle Radlfahrten sowie Ski- und Wanderausflüge. Dabei werden neue Routen gesucht und vorab privat auf Machbarkeit und Schwierigkeitsgrad getestet. Bei den Ausflügen übernimmt er die Führung, bespricht die Wegverläufe und gibt Informationen zu den einzelnen Wegstrecken. Die Betreuung umfasst nicht nur das gesprochene Wort, sondern auch eine tatkräftige Unterstützung beim „Tapen von kaputten Wanderschuhen“, Schlauchwechsel oder Befestigung von Radsätteln. Nicht zu vergessen die Ermutigung und Anfeuerung bei Steigungen oder steilen und ausgesetzten Wanderwegen. In Stefan`s Rucksack ist für jede Unabwägbarkeit das richtige Werkzeug zu finden, aber dies ist nicht das Wichtigste. Vielmehr gibt er durch sein profundes Wissen, seine gute Organisation und vor allem seine nette und freundliche Art jedem Teilnehmer das Gefühl, das er sicher und gut aufgehoben ist.

Geehrt für mehr als 30 Jahre Ehrenamt wurden Karl-Heinz Bergmeier und das Ehepaar Wagner ausgezeichnet.

Karl-Heinz Bergmeier wurde 2016 vom Schiedsrichterverband Freising für seine 50 jährige Tätigkeit als Referee geehrt. Für den VfB leitete er unter anderem zahlreiche Spielpaarungen der Landesliga. Erwähnenswert ist auch sein Einsatz als Linienrichter in der zweiten Bundesliga, der Höhepunkt seiner Schiedsrichterkariere. Auch im Landkreis Freising und benachbarter Landkreise waren die Mannschaften sehr erfreut, wenn der Hallbergmooser Schiri Heinz Bergmeier eingeteilt war. Noch heute sprechen Spieler von diesem einmaligen Unparteiischen. Dies traf auch noch zu, als Heinz mit 68 Jahren noch Spielpaarungen leitete, wenn auch nur noch in unteren Klassen. Während er pfiff schauten gleichaltrige dabei von außen nur zu. Außerdem setzt er sich als Gemeinderatsmitglied seit 1984 immer für die Interessen von Vereinen ein und ist als Vereinsreferent ein gern gesehener Gast.

Erna Wagner gehört zu den Gründungsmitgliedern der Stockschützenabteilung (13.01.1981) und seitdem auch sehr engagiert in der Abteilung. So war sie Abteilungsleiterin von 1998 – 2000, 4 Jahre Schriftführerin und 4 Jahre Kassier. Über 33 Jahre führte sie die Chronik der Abteilung und sammelte alles Wichtig und Lesenswerte. Seit 6 Jahren organisiert sie mit Ihrem Mann das Seniorenschießen am Donnerstag, welches immer beliebter wird und immer mehr reifere Stockschützen von nah und fern anzieht.

Ihr Ehemann Herbert Wagner ist ebenfalls Gründungsmitglied der Stockschützenabteilung und seitdem auch sehr engagiert in der Abteilung. So war er Abteilungsleiter von 1983 - 1985, sowie 12 Jahre Sportwart. Heuer wird er 86 alt, aber immer noch organisiert er mit seiner Frau das Seniorenschiessen. Auch war er früher mal 3 Jahre als Fußballtrainer für den VfB aktiv und besucht so oft es geht die Spiele der 1. Mannschaft.

Cob 20.1.17

 

Feedback