archivierte Berichte Baseball

Herbe Niederlage gegen Freising, Split gegen Gauting

Der Saisonbeginn der Spielgemeinschaft Schwaig Red Lions und Hallbergmoos Red Sharks gegen den amtierenden Vizemeister, den Freising Grizzlies, am ersten Spieltag war nicht erfolgreich. Bei nasskaltem Wetter verletzte sich bereits nach 8 Battern der Starting Pitcher David Grimes so schwer, dass er für die nächsten 4 Spiele als Pitcher nicht mehr zur Verfügung stehen wird.Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zwei Innings gespielt und beide Teams hatten jeweils zwei Runs für sich verbuchen können. Der nachrückende Pitcher, Marc Weinsteiger, machte seinen Job sehr gut. Ein kapitaler Fehler im dritten Inning bescherte dem Gegner jedoch fünf Runs und damit den Lions mit 3:17 die Niederlage im ersten Spiel. Im zweiten Spiel, dominierte der Pitcher Philip Sellmann das Spiel und konnte das dritte Inning bereits mit 8:2 Runs für die SG Schwaig / Hallbergmoos entscheiden. Im vierten und letzten Inning kamen noch einmal zwei Runs hinzu und dieser Vorsprung hätte eigentlich nur noch gegen die nachschlagenden Freisinger verteidigt werden müssen. Leider versagten bei den zur Verfügung stehenden Pitchern die Nerven und das Spiel musste nach komfortablen Vorsprung leider auch knapp mit 10:11 abgeben werden. 

Bei idealen Wetterbedingung trafen eine Woche später die Indians aus Gauting und die SG Schwaig / Hallbergmoos aufeinander. Das Spiel wurde durch die gute Leistung der Pitcher, für die SG war es Philipp Sellmann, und die schlechte Schlagleistung der Batter geprägt. Beide Teams spielten auf hohem Niveau und waren gleichwertig über die gesamte Spielzeit. Leider hatten die Gastgeber das bessere Händchen und gewannen mit 3: 2 die Partie. Vorgabe für das zweite Spiel, nach der knappen Niederlage, war ein Sieg. Starting Pitcher Marc Weinsteiger setzte die Vorgaben der Coaches um und bot eine herausragende Leistung. Nach vier Innings ließ er nur einen Run zu, während die SG Schwaig / Hallbergmoos selbst drei Runs erzielte. Unter hohem Druck stehend wurden leider fünf Runs zugelassen und die SG lag im letzten Inning mit 6:3 zurück, hatte aber das Nachschlagrecht. Der erste Sieg war aber noch nicht abgeschrieben. Nach Anweisung der Coaches sollte nun mit hohem, aber kontrolliertem Risiko gespielt werden. Der Mut wurde belohnt und trotzdem die SG keine sehr guten Pitcher mehr auf der Bank hatte, schafften sie den Ausgleich zum 6:6. Mit zwei Outs und zwei Runnern auf der zweiten und dritten Base und bereits zwei Strikes auf dem Konto brachte David Grimes mit einem Schlag weit ins rechte Outfield die Runner und mit 7:6 den ersten Sieg nach Hause.

 

Feedback