archivierte Berichte Tennis 2014

Planungen für 2015 voll im Gange

Es läuft fast alles gut bei den Tennisspielern des VfB Hallbergmoos, dass konnte Abteilungsleiterin Elfriede Fendt den 21 anwesenden Mitgliedern verkünden. Sorgen bereiten nur die Plätze, denn trotz guter Pflege und Sanierungen zeigen sich immer wieder größere Mängel, so musste Platz 6 heuer komplett restauriert werden. Auch bei einer Mitte November stattgefundenen Begehung offenbarten die Plätze Unzulänglichkeiten und nun liegt der Gemeinde ein Antrag zu neuerlichen Sanierung der Spielfelder vor. Das große Problem der letzten Sitzung, als man fürchtete keine Wintertrainingsmöglichkeiten mehr zu haben, weil die Zukunft der Tennishalle ungewiss war, hat sich zunächst gelöst. Die Halle wird nun vom Hotel Regent mit betrieben und so Elfriede Fendt müssten die nächsten Wintertrainings in der Halle  erst Mal  gesichert sein.  In ihrer kurzen Ansprache dankte die Abteilungsleiterin  besonders Claudia Materne,  ihrer Stellvertreterin und Tanja Groß,  der Sportwartin, ebenso wie allen Mannschaftsführern für ihr Engagement. Ein besonderes „Vergelts euch Gott“  gab es auch für Bettina Held, Tobias Flittner und Markus Fendt, die das erste Leistungsklassenturnier für den VfB ausgerichtet hatten, sowie für alle Bäckerinnen und Köchinnen, die sich immer wieder um das leibliche Wohl der Spieler gekümmert haben.

Sportwartin Tanja Gross gab einen Überblick über die sportlichen Ergebnisse des Jahres 2014:

Die Tennisabteilung hatte 2014 7 Mannschaften zum Spielbetrieb angemeldet, davon 4 Erwachsenenmannschaften und 3 Jugendteams. Die Herren 30 wurden in der Bezirksklasse 2 leider nur sechster, haben aber noch Potential nach oben und Mannschaftsführer Roland Scherr konnte von evt. 3 Neuzugängen berichten, die eine Verstärkung des Teams bedeuten würden. Erwähnenswert bei diesem Team: Tobias Flittner spielte bei allen Begegnungen mit, Anton Fendt gewann 4 von 5 Partien. Die Herren 50 erreichten in der Bezirksklasse 2 den vierten Platz von acht Teams. Günter Wagner spielte hierbei 6 von 6 Einzel und 4 von 6 Doppel. Die Damen erzielten in der Bezirksklasse 1 punktgleich mit dem drittplatzierten Neubiberg/Ottobrunn den vierten Platz, wobei man im direkten Vergleich Neubiberg geschlagen hatte. Auch hier konnte Nadine Streitberger vermelden, dass es in der nächsten Saison es wohl 1-2 neue Spielerinnen geben wird. Die Damen 50 holten in der Bezirksklasse 2 souverän den Meistertitel in dem sie einfach alles, außer ein Spiel, alles gewannen. Hier legte die Abteilungsleitung mit Claudia Matterne und Elfriede Fendt die Messlatte sehr hoch, denn sie spielten bei jeder Partie mit.

Das Schleiferlturnier mit 20 Teilnehmern war wieder ein großer Erfolg bei dem über 20 Teilnehmer nach anfänglichen Regenschauer ihre Partien bei schönstem Wetter genießen konnten.

Die Vereinsmeisterschaften wurden heuer nur im Mixed Doppel ausgespielt, wobei Bettina Held und Tobias Flittner Platz 1 belegten vor Corinna und Markus Fendt. Die Trostrunde konnten Simone Matzkowitz und Sigi Doberstein für sich entscheiden. Im nächsten Jahr hofft man in mehreren Disziplinen die Vereinsmeisterschaften ausspielen zu können, wenn man einen passenden Termin findet.

Für die kommende Saison hatte Tanja Gross auch noch einiges zu verkünden. So wird  eine Herren 70  angemeldet und neben der Herren 30 und 50 steht noch die Anmeldung einer Herren 40 im Raum. Bei allen Teams würden sich die VfB'ler freuen wenn neue Spieler zum Verein stoßen würden.

Angedacht ist auch in der nächsten Saison wieder ein Leistungsklassenturnier aus zu richten. Hier sind jedoch die Auflagen verstärkt worden und man benötigt eine Schulung um dieses spezielle Turnier auszurichten. Hier hofft die Abteilungsleitung, dass sich Interessierte finden die diese Ausbildung machen. Ebenfalls wäre es gut, wenn es paar Vereinsmitglieder einen Schiedsrichter- bzw. Oberschiedsrichterlehrgang besuchen würden, denn derzeit hat die Abteilung nur 2 ausgebildete Oberschiedsrichter.

Im Kinder-und Jugendbereich zahlte sich das zusätzlich eingeführte Mannschaftstraining und das zusätzliche Motoriktraining aus. Auch das neu angebotene Kindergartentennis wurde gut angenommen und sogar neue Mitglieder dadurch gewonnen. Die drei angemeldeten Teams belegten mittlere Plätze : Kleinfeld Platz 6, U12 Platz 5 und die U14 den sehr guten  zweiten Platz.  Guten Anklang findet auch immer mehr das Sommertenniscamp. 2013 gab es 22 Teilnehmer und 2014  waren es schon 37 Aktive. Ebenfalls Zuwachs gab es auch beim Wintertraining in der Halle. Nahmen 2013 noch 50 Kinder teil, so sind es heuer 60 Kinder. Insgesamt haben sich 90 Spieler für das Winterabo angemeldet. Nach den Berichten der Mannschaftsführer lud AL Elfriede Fendt die Tennisspieler zur Weihnachtsfeier des Gesamtvereins am 6.12 ein und bat um Hilfe für den 4.12, wenn um17.30 Uhr sich freiwillige im Sportforum treffen, um die Präsente für die Weihnachtsfeier einzupacken.  Mit einem frohen Lächeln beendete Elfriede Fendt den Abend, denn dank aller Mitstreiter läuft es gut in der Abteilung, man versteht sich gut und hat allen Grund positiv in die Zukunft zu blicken, denn ob bei Jung oder Alt( toll das eine U70 sich zum Spielbetrieb anmeldet) alle sind aktiv und engagiert.

21 Tennisspieler verfolgten die SitzungTennisabteilung Tanja Gross Claudia Matterne und Elfriede Fendt18.11.2014

Feedback