archivierte Berichte Tennis 2014

 


Planungen für 2015 voll im Gange

Es läuft fast alles gut bei den Tennisspielern des VfB Hallbergmoos, dass konnte Abteilungsleiterin Elfriede Fendt den 21 anwesenden Mitgliedern verkünden. Sorgen bereiten nur die Plätze, denn trotz guter Pflege und Sanierungen zeigen sich immer wieder größere Mängel, so musste Platz 6 heuer komplett restauriert werden. Auch bei einer Mitte November stattgefundenen Begehung offenbarten die Plätze Unzulänglichkeiten und nun liegt der Gemeinde ein Antrag zu neuerlichen Sanierung der Spielfelder vor. Das große Problem der letzten Sitzung, als man fürchtete keine Wintertrainingsmöglichkeiten mehr zu haben, weil die Zukunft der Tennishalle ungewiss war, hat sich zunächst gelöst. Die Halle wird nun vom Hotel Regent mit betrieben und so Elfriede Fendt müssten die nächsten Wintertrainings in der Halle  erst Mal  gesichert sein.  In ihrer kurzen Ansprache dankte die Abteilungsleiterin  besonders Claudia Materne,  ihrer Stellvertreterin und Tanja Groß,  der Sportwartin, ebenso wie allen Mannschaftsführern für ihr Engagement. Ein besonderes „Vergelts euch Gott“  gab es auch für Bettina Held, Tobias Flittner und Markus Fendt, die das erste Leistungsklassenturnier für den VfB ausgerichtet hatten, sowie für alle Bäckerinnen und Köchinnen, die sich immer wieder um das leibliche Wohl der Spieler gekümmert haben.

Sportwartin Tanja Gross gab einen Überblick über die sportlichen Ergebnisse des Jahres 2014:

Die Tennisabteilung hatte 2014 7 Mannschaften zum Spielbetrieb angemeldet, davon 4 Erwachsenenmannschaften und 3 Jugendteams. Die Herren 30 wurden in der Bezirksklasse 2 leider nur sechster, haben aber noch Potential nach oben und Mannschaftsführer Roland Scherr konnte von evt. 3 Neuzugängen berichten, die eine Verstärkung des Teams bedeuten würden. Erwähnenswert bei diesem Team: Tobias Flittner spielte bei allen Begegnungen mit, Anton Fendt gewann 4 von 5 Partien. Die Herren 50 erreichten in der Bezirksklasse 2 den vierten Platz von acht Teams. Günter Wagner spielte hierbei 6 von 6 Einzel und 4 von 6 Doppel. Die Damen erzielten in der Bezirksklasse 1 punktgleich mit dem drittplatzierten Neubiberg/Ottobrunn den vierten Platz, wobei man im direkten Vergleich Neubiberg geschlagen hatte. Auch hier konnte Nadine Streitberger vermelden, dass es in der nächsten Saison es wohl 1-2 neue Spielerinnen geben wird. Die Damen 50 holten in der Bezirksklasse 2 souverän den Meistertitel in dem sie einfach alles, außer ein Spiel, alles gewannen. Hier legte die Abteilungsleitung mit Claudia Matterne und Elfriede Fendt die Messlatte sehr hoch, denn sie spielten bei jeder Partie mit.

Das Schleiferlturnier mit 20 Teilnehmern war wieder ein großer Erfolg bei dem über 20 Teilnehmer nach anfänglichen Regenschauer ihre Partien bei schönstem Wetter genießen konnten.

Die Vereinsmeisterschaften wurden heuer nur im Mixed Doppel ausgespielt, wobei Bettina Held und Tobias Flittner Platz 1 belegten vor Corinna und Markus Fendt. Die Trostrunde konnten Simone Matzkowitz und Sigi Doberstein für sich entscheiden. Im nächsten Jahr hofft man in mehreren Disziplinen die Vereinsmeisterschaften ausspielen zu können, wenn man einen passenden Termin findet.

Für die kommende Saison hatte Tanja Gross auch noch einiges zu verkünden. So wird  eine Herren 70  angemeldet und neben der Herren 30 und 50 steht noch die Anmeldung einer Herren 40 im Raum. Bei allen Teams würden sich die VfB'ler freuen wenn neue Spieler zum Verein stoßen würden.

Angedacht ist auch in der nächsten Saison wieder ein Leistungsklassenturnier aus zu richten. Hier sind jedoch die Auflagen verstärkt worden und man benötigt eine Schulung um dieses spezielle Turnier auszurichten. Hier hofft die Abteilungsleitung, dass sich Interessierte finden die diese Ausbildung machen. Ebenfalls wäre es gut, wenn es paar Vereinsmitglieder einen Schiedsrichter- bzw. Oberschiedsrichterlehrgang besuchen würden, denn derzeit hat die Abteilung nur 2 ausgebildete Oberschiedsrichter.

Im Kinder-und Jugendbereich zahlte sich das zusätzlich eingeführte Mannschaftstraining und das zusätzliche Motoriktraining aus. Auch das neu angebotene Kindergartentennis wurde gut angenommen und sogar neue Mitglieder dadurch gewonnen. Die drei angemeldeten Teams belegten mittlere Plätze : Kleinfeld Platz 6, U12 Platz 5 und die U14 den sehr guten  zweiten Platz.  Guten Anklang findet auch immer mehr das Sommertenniscamp. 2013 gab es 22 Teilnehmer und 2014  waren es schon 37 Aktive. Ebenfalls Zuwachs gab es auch beim Wintertraining in der Halle. Nahmen 2013 noch 50 Kinder teil, so sind es heuer 60 Kinder. Insgesamt haben sich 90 Spieler für das Winterabo angemeldet. Nach den Berichten der Mannschaftsführer lud AL Elfriede Fendt die Tennisspieler zur Weihnachtsfeier des Gesamtvereins am 6.12 ein und bat um Hilfe für den 4.12, wenn um17.30 Uhr sich freiwillige im Sportforum treffen, um die Präsente für die Weihnachtsfeier einzupacken.  Mit einem frohen Lächeln beendete Elfriede Fendt den Abend, denn dank aller Mitstreiter läuft es gut in der Abteilung, man versteht sich gut und hat allen Grund positiv in die Zukunft zu blicken, denn ob bei Jung oder Alt( toll das eine U70 sich zum Spielbetrieb anmeldet) alle sind aktiv und engagiert.

21 Tennisspieler verfolgten die SitzungTennisabteilung Tanja Gross Claudia Matterne und Elfriede Fendt18.11.2014


 Alle Teilnehmer an den Mixed Vereinsmeisterschaften

Wie jedes Jahr veranstaltet die Tennisabteilung des VfB Hallbergmoos ihre Vereinsmeisterschaften. Da aus Termingründen nur die letzten Wochenenden in den Sommerferien in Frage kommen, sind viele Mitglieder noch in Urlaub und so beschränkte man sich heuer darauf nur die Mixed-Meisterschaften auszuspielen. Insgesamt 8 Teams nahmen teil und Petrus meinte es gut mit den Spielern, so dass die Voraussetzungen glänzend für ein gelungenes Turnier waren. Bemerkenswert auch, dass das Teilnehmerfeld bunt gemischt war und Toni Werkmann, dem mit 71 Jahren ältesten Aktiven an diesem Tag, mit seiner Partnerin Claudia Matterne sogar der Einzug ins Finale der Trostrunde gelang. Sieger des Turniers wurden die Vorjahresdritten Bettina Held und Tobias Flittner, gefolgt von den Meistern des letzten Jahres Corinna und Markus Fendt. Den dritten Platz belegten Tanja Groß und Rudi Lux vor Tanja Matterne und Ingo Sautner. Die Sieger der Trostrunde wurden Simone Matzkowitz und Sigi Doberstein.

 Tobias Flittner Bettina HeldMarkus und Corinna FendtTanja Groß und Rudi LuxIngo Sautner und Tanja MatterneSimone Matzkowitz und Sigi DobersteinToni Werkmann und Claudia MatterneRomy Fritsch und Ludwig ReisbergerElfriede und Anton Fendt

11.9.2014


VfB Tennis-Camp ein toller Erfolg

Zum zweiten Mal hatte VfB Tennistrainer Paulo Escalona zu einem Tennistrainingscamp eingeladen und nachdem im letzten Jahr beim ersten Tenniscamp 21 Kinder teilnahmen, hatten sich heuer 37 Nachwuchsspieler angemeldet um an ihr Können im weißen Sport zu verbessern. Für alle Teilnehmer gab es  dieses Jahr ein Trainingstrikot, eine Trinkflasche und ganz besondere Verpflegung. So gab es unter anderem einmal Pizza und Nudeln vom La Forchetta, einmal lieferte die Metzgerei Funk das Essen und als besondere Überraschung stand ein Mc Donalds Big Mäc Menü auf der Speisekarte. Sechs Trainer und Trainerinnen unterrichteten die kommende Tennisgeneration, der Spieler und Spielerinnen im Alter von 5 -16 Jahren angehörten.

Alle vom Tenniscamp

Als besonderen Abschluss wurde auch heuer ein Tennisturnier veranstaltet, dieses Turnier widmete man dem im Juni 2014 verstorbenen Raphael Fritzenkötter, der noch im Jahr zuvor mit viel Freude am Turnier teilgenommen hatte. Im Namen ihres verstorbenen 11jährigen Cousins dankte Isabella W. mit einer anrührenden Ansprache dafür, dass man das Turnier in Absprache mit den Hinterbliebenen jetzt immer Raphael Fritzenkötter Turnier nennen wolle und freute sich, dass man so ihren Verwandten und guten Freund in Erinnerung behalten wolle. 

 Spass hatten alle

Trainerteam mit Claudia MatternDie  Siegerehrung dieses Turniers fand im Atrium am See des Sportparks statt und zahlreiche Eltern verfolgten wie die Nachwuchsspieler für ihr Abschneiden ausgezeichnet wurden. Die stellvertretende Abteilungsleiterin der Tennisabteilung Claudia Mattern dankte mit ein paar kurzen Worten dem Trainerteam und forderte die Nicht-Abteilungsmitglieder auf, über einen Beitritt zur VfB-Tennisabteilung nachzudenken, denn dort fördere der engagierte Trainer die Nachwuchsspieler in entsprechenden Trainingsstunden.

Mit einer kleinen Dankesrede wandte sich die Cousine des Verstorbenen an die Spieler und Eltern und erklärte dass man sich sehr über die Benennung des Turniers in Raffael Fritzenkötter-Gedächtnisturnier freue.Isabella erinnert an Raffael

Siegehrung 

August 2014

  


VfB Tennis-Damenteam Ü50

Der erste Schritt ist gemacht / Damen Ü50 steigt souverän auf

Bei der Abteilungssitzung im November 2013 hatte die stellvertretende Abteilungsleiterin Claudia Matterne schon prophezeit: „Wenn wir vom Ü40 Team zum Ü50 werden, geht es stetig bergauf und wenn wir dann die  Ü60 Damen werden spielen wir in der Bundesliga!“ Nun ist der erste Schritt

geschafft.Souverän regelrecht überragend schafften die Damen nun den Aufstieg von Bezirksklasse 2 in die Bezirksklasse 1.Nur ein einziges Einzel wurde verloren, aber 23 Einzel wurden gewonnen und alle 12 Doppel wurden gewonnen. Mannschaftsführerin Insa Bischof, die selbst nicht antrat, aber dasTeam betreute und alles perfekt organisierte konnte sich auf folgende Spielerinnen verlassen: Roswitha Däuble, Elfriede Fendt, Claudia Matterne, Rita Dobberstein, Romy Fritsch, Andrea Mast, Christine Gärtner, Christa Dennstedt und Renate Neumair. Fleißigste Spielerin waren die beiden Abteilungsleiterinnen Elfriede Fendt und Claudia Matterne, die bei jedem Match auf dem Platz standen. Am Ende lautete die Bilanz für die VfB Damen 82:2 Match-Punkten und Tabellenplatz 1. Für die nächste Saison hofft man wieder zum Angstgegner für die anderen Teams zu werden, denn als Ziel will man den erneuten Aufstieg anvisieren und hofft deshalb auf eine möglichst verletzungsfreie Saison.

Damen 50 2014

Ein Teil der erfolgreichen Damen der Ü50 


VfB Tennisabteilung bietet wieder Tenniscamp in den Sommerferien an

Kinder und Jugendliche können wie auch schon im letzten Jahr in den Sommerferien an einem Tennis- und KIGA-Tenniscamp auf den Tennisplätzen des VfB Hallbergmoos im Sportpark teilnehmen. Von Montag 04.08. bis Freitag 08.08.2014 werden für Kinder und Jugendliche von 7-18 Jahren täglich vier Stunden Training und Betreuung von 10-15 Uhr angeboten und für unsere kleinen KIGA-Tennis Fans (4-6 Jahre) täglich zweieinhalb Stunden von 10-13 Uhr. Mittagessen 12.00-13.00 Uhr (KIGA von 12.30-13.00 Uhr) + Getränk + Eis sind inklusive!
Mitglieder und Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Anmeldungen und weitere Informationen sind bei Paulo Escalona per Email an oder unter 0151/25220564 zu erhalten. Anmeldungsannahme bis 20.07.2014. Die Kosten für die 5 Tage betragen 175.- € für das Tenniscamp und 95.- € für das KIGA-Tennis pro Kind inkl. Tennistraining, Betreuung, Essen, Getränk, Eis und dem Camp-T-Shirt. Es besteht auch die Möglichkeit die Kinder schon früher zu bringen oder später abzuholen. Hierfür bitte Rücksprache mit dem Trainer persönlich halten. Des Weiteren bieten wir eine Anmeldung für einzelne Tage an: 40.-€/Tag (Tenniscamp), 25.-€/Tag (KIGA-Tennis)

          


Erster Anlauf ein voller Erfolg: Das 1. Tennis-Leistungsklassenturnier des VfB Hallbergmoos

Am Sonntag, den 15. Juni, fand das erste Leistungsklassenturnier im Tennis des VFB Hallbergmoos statt. Ziel eines Leistungsklassenturnieres für die Tennisspieler ist es, innerhalb eines Tages mit zwei Einzeln ihre Spielstärke zu beweisen und ihre Leistungsklasse durch mögliche Siege zu halten oder zu verbessern. Gleich im ersten Anlauf konnten die Veranstalter der Tennisabteilung, Markus Fendt, Tobias Flittner und Bettina Held, 27 Tennisspieler aus ganz Oberbayern (darunter sechs Mitglieder des VFB Hallbergmoos) und mindestens genau so viele Tennisfans auf der Anlage begrüßen. Bei perfektem Tenniswetter mit etwas über 20°C, sonnig mit einigen Wolken, konnten die Zuschauer unter anderem ein hochklassiges Spiel von Sebastian Stoiber (LK7) auf dem Centercourt verfolgen - natürlich neben vielen anderen hart umkämpften Matches auf den anderen Plätzen.LK 7 Stoiber

Durch den speziellen Turniermodus gibt es am Ende des Tages nicht einen Sieger des Turnieres, sondern einen Sieger pro ausgeloster Gruppe. Wer beide Spiele in seiner Gruppe gewinnt, ist nach diesem Turniertag dem Ziel, seine Leistungsklasse zu halten oder zu verbessern, ein gutes Stück näher gekommen. Gelungen ist dies zum Biespiel auch zwei Tennisspielern des VFB Hallbergmoos, Sergio Nepote und Markus Fendt. Beide dominierten ihre Gegner in ihrer Gruppe und werden für die nächste Saison durch den BTV mindestens um eine Leistungsklasse höher eingestuft. Die Veranstalter konnten den weiteren Gruppensiegern am Nachmittag zu ihrer tollen Leistung gratulieren: Sebastian Stoiber (SC Freimann), Peter Wimmer (GW Luitpoldpark München), Claudius Miller (TC Pfaffenhofen/Ilm), Oliver Wagenknecht (TC Rot-Weiß Freising), Mathias Bonk (TC Oberding) und Hans Sigmund (SV Walpertskirchen).

Markus Fendt

Neben den interessanten Paarungen erntete aber vor allem unsere Tennisanlage und die tolle Verpflegung durch die Mitglieder der Tennisabteilung Lob. Die große Zahl der Anmeldungen und die durchwegs positive Resonanz macht für die Veranstalter deutlich, dass sie bereits kurz nach dem Ende der Punktspielrunde ein weiteres Leistungsklassenturnier organisieren wollen. Dann auch nicht nur für Herren, sondern auch für weibliche Konkurrenzen.

             Markus Streitberger                              

Bilder: Links Markus Fendt, mitte Markus Streiberger, oben Sebastian Stoiber


Firma H+S Fliesenleger Sponsor der Trikots für die Tennisjugend zusammen mit der Apotheke am Bach und dem Goldach Markt

In diesem Jahr wurden die drei Jugendmannschaften (Kleinfeld U9, Bambini und Knaben) vom VfB Hallbergmoos mit neuen Trikots ausgestattet. Pünktlich zum Saisonstart Anfang Mai traten die 17 Kinder mit den neuen Trikots auf den Platz.

Die Tennisjugend bedankt sich herzlich bei Ihrem Hauptsponsor H+S Fliesenleger und den weiteren Unterstützern Apotheke am Bach und dem Goldach Markt.

DSC08287 640x428Neue Trikots für die Jugend

(Text/Bild Anika Hewelt/Helmut Kratzer)

Hauptsponsor Stefan Holzmann, Firma H+S Fliesenleger, mit der Kleinfeldmannschaft vom VfB Hallbergmoos (v.l.n.r. Max Holzmann, Felix Hewelt, Michael Kratzer, Evangelina Mihova und Vincent Sauer; auf dem Foto fehlt Annika Wörner).


Tennisabteilung richtet 1. Leistungsklassen-Turnier des VfB Hallbergmoos aus

Am Sonntag, den 15. Juni 2014, organisiert die Tennisabteilung des VfB Hallbergmoos das erste Leistungsklassenturnier des Vereins. Erwartet werden bis zu 64 Tennisspieler aus Oberbayern in den Konkurrenzen Herren, Herren 30 und Herren 50. Ziel eines Leistungsklassenturnieres für die Tennisspieler ist es, innerhalb eines Tages mit zwei Einzeln ihre Spielstärke zu beweisen  und ihre Leistungsklasse durch mögliche Siege zu halten oder zu verbessern. Das Turnier wird sich abhängig von der Anzahl der Anmeldungen vermutlich über den kompletten Sonntag erstrecken, es werden interessante und hart umkämpfte Spiele erwartet. Interessierte Zuschauer sind auf der Tennisanlage des VfB Hallbergmoos jederzeit gerne willkommen!


Start in die Tennissaison 2014

Die ersten Spiele der Tennissaison 2014 sind schon gelaufen und die Damen 50 legten mit 2 Siegen einen glänzenden Start hin. Die Herren 50, die ebenso wie die Damen in der Bezirksklasse spielen sind in ihrer Gruppe derzeit dritter bei 2 Siegen und einer Niederlage.Ebenfalls 3 Spiele haben schon die Damen absolviert.Sie stehen mit 2:4 Punkten auf Platz 6 in einer Gruppe mit 8 Teams.

Tennisherren 2014

Damen 50 2014

Junge Damen 2014

Herren 50 2014


Saisonauftakt beim Kleinfeldteam U 9

Ihr erstes Heimspiel hatte das Kleinfeldteam am 10.5.2014 auf der Tennisanlage. Die vier Jungen spielen in der Dunlop Kleinfeld U 9 Kreisklasse 2 Gruppe 430. Hier gilt es den Tennisnachwuchs mit Spiel, Spass und Koorditaionsübungen an den weißen Sport heran zu führen. Mannschaftsbetreuerin Anika Sewelt organisiert die Spiele für das VfB U 9 Team und auch das drumherum. So gibt es für die Nachwuchsspieler Kuchen und nach dem Spiel etwas Warmes. Aber auch um die Vorbereitungsspiele vor dem Tennismatch kümmert sich Anika Sewelt. So gibt es für die Dunlop Liga ein Angebot von Übungen. Diesmal waren es Hockey, Tennisballweitwurf, einen Tennisballhindernislauf. Den vier Jungen Vincent Sauer, Michael Kratzer, Max Hol zmann und Felix Hewelt macht es auf jeden Fall Spass und sie machen begeistert mit wie man an den Bildern sieht.  

Kleinfeld U9  vor Netz

Kleinfeld Hockey

Kleinfeld Balllauf

Kleinfeld U9 Schräg vor Netz

 


Berichte von 2013 sind zu finden unter Berichte Tennis 2013

Berichte von vnach August 2013 sind zu finden unter Berichte 2008-13 Tennis (pdf)

 

Feedback