archivierte Berichte Stockschießen 2016

 

 


Weihnachtsfeier der Stockschützensenioren

22.12.2016

Jeden Donnerstag treffen sich rüstige Seniorinnen und Senioren in der Stockschützenhalle um ihre Stöcke zu schieben. Diese von Erna und Herbert Wagner vor jetzt 6 Jahren ins Leben gerufene Veranstaltung erfreut sich nicht nur größter Beliebtheit, sondern zieht aus immer größeren Entfernungen reife Sportler an. Höhepunkt des geselligen, gemeinsamen Sporttreibens ist die Weihnachtsfeier.

Am 22.12.2016 trafen sich wieder 10 Mannschaften um zunächst einmal dem Stockschießen nach zu gehen und dann zu feiern. Bei diesem Anlass nutzen die anwesenden Senioren die Chance denjenigen zu danken, die die wöchentlichen Treffen durch ihre Backkunst bereicherten. So erhielten Annemarie Halfen, Kuni Adlsperger und Maria Westermeier ein Geschenk für zahlreichen Kuchen und Torten, die sie für die Treffen machten. Aber auch den Organisatoren Erna und Herbert Wagner wurde für ihren Einsatz mit einem Präsentkorb gedankt. Die Präsente überreichte Josef Hölzl und Vereinsreferent Karl-Heinz Bergmeier, der in Vertretung von Bürgermeister Reents Grußworte an Anwesenden richtete, und lobte die tolle Gemeinschaft der Senioren-Stockschützen.

Stockschiessen Senioren Weihnachstfeier P1010325 600x450Erna und Herbert Wagner wurden als Organisatoren des Senioren-Stockschießens geehrt.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden zur Unterhaltung wieder Sketche aufgeführt. So glänzte Toni Vitztum als Kernseifenverkäufer und als einhändiger Geiger und sorgte mit seinen Darbietungen für zahlreiche Lacher. Als besonderes Schmankerl gab es wieder einen längeren gespielten Sketch bei dem Annemarie Halfen und Toni Vitztum als eingespieltes Ehepaar für Heiterkeit sorgten und dafür mit viel Applaus bedacht wurden. „Für ihren Einsatz für die Stockschützen erhielt Annemarie Halfen vom Aufsichtsrat der Stockschützen eine „Verlängerung ihres Vertrages und eine Lohnerhöhung als Zusage“.     Cob 14.1.17

Stockschiessen Senioren Weihnachstfeier P1010306 600x450 Stockschiessen Senioren Weihnachstfeier P1010315 600x514

 


Ehrungen und Präsente

11.11.2016

Am 11.11. feierte die Stockschützenabteilung ihre Jahresabschlussfeier. Wie auch in den vorausgegangenen Jahren gab es allerlei Ehrungen. Der Vereinsmeistertitel war heuer Familiensache denn Abteilungsleiter Christiane Dücker und seine bessere Hälfte Franziska Dücker schnitten mit 147 Punkten bzw. 130 Punkten am Besten ab.

03 P1010272 - Kopie

Für die meisten geschossenen Turniere wurde bei den Damen Angelika Neumair mit 21 Turnieren ausgezeichnet bei den Herren war es Josef Rötzer mit 23 Turnierteilnahmen.

02 P1010273 - Kopie

Für ihren großartigen Einsatz beim Seniorenschießen an jedem Donnerstag erhielten Erna und Herbert Wagner ebenfalls ein Präsent ebenso wie Sepp Schäfer, der als gute Seele des Vereins „der Mann für alles ist“. So sieht man ihn als Hallenwart, Schiedsrichter und Küchenhilfe und oft auch als Retter in der Not.

05 P1010269 - Kopie04 P1010270 - Kopie

Natürlich durften auch „Charlies Angel“ nicht fehlen. Die hervorragende Bewirtung bei den Turnieren der Stockschützen organisiert von Charly Holzmann und von den charmanten und gutgelaunten Damen der Abteilung ausgeführt, ist ein Aushängeschild der Abteilung und auch deshalb gab ein Präsent als Dankeschön. Aber auch fünf Herren übten sich in der Küche und fühlten sich dort auch wohl. Auch sie erhielten ein kleines Präsent. Insgesamt wurde wie jedes Jahr wieder nett gefeiert und man genoss das gemütliche Zusammensein bei Speiss' und Trank.    28.11.2016 Cob/ Annemarie Halfen Fotos Halfen

01 P1010276 - Kopie

 


19 Teams beteiligen sich am Bürgermeister-Reents Turnier

03.10.2016

FinalteilnehmerFinalteilnehmer Freie Wähler in Weiß und das Siegerteam Luftikus

Seit vielen Jahren gibt es schon das Bürgermeisterturnier der Stockschützen. Nach Manfred Pointner, Klaus Stallmeister heißt es nun Harald Reents Turnier und erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Am Morgen traten insgesamt 9 Teams an, von denen die Mannschaft mit Vorstand Christian Dücker, das Team Luftikus den ersten Platz holte. Luftikus, deshalb weil alle am Flughafen beschäftigt sind. Beim Nachmittagsturnier traten 10 Mannschaften an und weil sie ein Spiel verloren hatten, waren nicht die Favoriten die Fischerfreunde vorne auch nicht die immer stark gehandelten Vertreter des Krieger und Soldatenvereins, sondern ganz überraschen die Vertreter der freien Wähler. Im Endkampf zwischen dem Team Luftikus und den Freien Wählern hatte dann am Ende das Team des Abteilungsleiters die Nase vorn.

Insgesamt war es wieder ein tolles Turnier in freundschaftlicher Atmosphäre und mit gutgelaunten Spielern und schönen Preisen. Begehrt waren neben den Fleischpreisen besonders die schön gepackten Obst- und Gemüsekisten. Abteilungsleiter Christian Dücker bedankte sich bei der Siegerehrung, die in Vertretung von Bürgermeister Harald Reents heuer der dritte Bürgermeister Sepp Fischer vornahm, vorallen bei den Sponsoren, den Helferteams in der Küche, bei Sepp und Annemie, die die Auswertung machten und allen Teilnehmern die sportlich fair kämpften.

AnspracheMorgens die Teams bei der Ansprache

JosefJosef Schäffer sorgte morgens für die richtige AuswertungPaluchsEhepaar Paluch hatte viel Spass beim Küchendienst am morgenNarrhalla Wie auch in den letzten Jahren immer dabei die NarrhallaFrauengemeinschaftGutgelaunt tratt die Frauengemeinschaft anEinigkeit Die Vertreter der Einigkeit mussten während des Turniers auf Gemeinderatsmitglied Hartshauser verzichten: Der Rücken!FeuerwehrDie Feuerwehr Hallbergmoos beim Kampf um Punkte nicht gegen das FeuerCSUDie Vertreter der CSU mal in neuer AufstellungSGEdelweiss 1 Die Vertreter der SG Edelweiss 1 waren als eines von drei Teams dabeiZusammengewürfeltenGute Laune war wichtig bei da ZammagwürfeltenLuftikusTeam Luftikus holte sich am Ende den PokalDaumziagerBei den Daumziager schob Liesl trotz Verletzung bis zum Ende mitFeuerwehr GoldachDie Vertreter der Feuerwehr Goldach kamen ohne Einsatzwagen daherFischerfreundeDie Fischerfreunde ein immer sehr starkes TeamFreie WählerDie Überraschungsmannschaft des Turniers die Freie WählerJunge Union Nicht ganz so jung wie gedacht: Die Junge UnionKrieger und SoldatenFriedlich und wie immer mit zu den Favoriten zählend: Die Vertreter des Krieger und SoldatenvereinsRauch und SparvereinBeim Rauch und Sparverein konnte Fred so Manches aus dem Nähkästchen plaudernSchreib-und Küchenteam nachmittags Küchen- und Schreibteam nachmittags mit Hildegard, Charly und AnnemieSchnupferclubDer Schnupferclub ein Team mit viel ErfahrungSGEdelweissDrei Richards und 'nen Dietmar schickte die SG Edelweiss als zweites Team ins RennenSG Edelweiss So geht es beim Schiessen das dritte Team der SG EdelweissVfB Vorstand 1Der VfB Vorstand gehört seid Jahren dazu unter dem Motto mitmachen ist allesVorstand Christiane DückerVorstand Christiane Dücker erklärte die RegelnObst und GemüseDie Obst- und Gemüsekisten waren heiß begehrtSiegerehrungAls Verteter von Bürgermeister Harald Reents zeichnete der dritte Bürgermeister Sepp Fischer die Sieger aus

 


Bezirksmeisterschaften der Stockschützen im Mixed

24.09.2016

Erste Mixed steigt ab, zweite Mixed verpasst knapp den Aufstieg.

Am letzten Wochenende fanden die letzten offiziellen Wettkämpfe der Sommersaison der Stockschützen statt. Dabei musste die Mixed 1 Mannschaft bei den Meisterschaften der Bezirksoberliga in Unterhaching antreten und verlor dort unglücklich, so dass sie absteigen musste. Die Mixed 2 trat auf heimischen Terrain bei den Meisterschaften in der Bezirksklasse auf harte Konkurrenz und am Ende war es ein extrem enges Ergebnis. Punktgleich mit dem Vierten landete man auf Rang 5 und verpasste den Aufstieg nur um Haaresbreite, denn die Differenz zum dritten Rang, der auch wie die beiden ersten Plätze das Weiterkommen bedeutet hätte, war nur ein Punkt.   28.09.2016 cob

Mixed 2  25.9.16Die VfB Mixed 2 mit Stephan Rötzer, Angelika Palluch, Franz Gamperl und Hildegard Felber verpasste nur knapp den Aufstieg

 


Saumäßiges Glück gehabt

28.08.2016

„Schwein müssen wir heuer haben“ sagten sich die VfB Stöckschützinnen bei ihrem Wettkampf in Weichs. Im letzten Jahr waren sie noch um einen Punkt am Hauptpreis vorbei geschlittert, heuer siegten sie Runde um Runde und am Ende war es so weit. Ungeschlagen und ohne Punktverlust holten sich Elisabeth Kurin, Franziska Dücker, Erna Wagner und Angelika Neumair den saustarken ersten Preis: eine frisch geschlachtetes halbes Schwein mit einem Gewicht von 25 Kilo. Die Freude über ihr saumäßiges Glück war groß, doch nach dem Wettkampf galt es eine Tiefkühltruhe zu finden, wo man dieses halbe Schwein bis zu seiner Zerlegung bzw. Verwendung unterbringen konnte. Nach einigen Anfragen erklärte sich Vereinskollegin Rita Bösl bereit und nun wartet die halbe Sau dort auf ihre weiterverwendung.    cob  31.08.2016 Foto A. Paluch

01 IMG-20160828

 


Der verflixte vierte Platz verhindert Aufstieg in Bundesliga

26.06.2016

Am 26.6. spielten die Damen 1 des VfB Hallbergmoos in Kühbach in der Bayernliga. Hatte man im letzten Jahr schlecht gespielt und war froh über den Klassenerhalt, so waren heuer die Karten anders gemischt. Nachdem man die ersten zwei Spiele so richtig versemmelt hatte, ging ein Ruck durch das Team und man siegte in den weiteren Spielen, weil sich das Team mit Hildegard Felber, Franziska Dücker, Angelika Neumair, Rita Bösl immer mehr steigerte. Am Ende war es ein Punkt, der den Ausschlag gab und die VfB-Vertreterinnen auf den unbeliebten vierten Platz verwies. Denn wäre man auf dem dritten Rang gelandet, hätte dies den Aufstieg in die Bundesliga bedeutet. Den Aufstieg sicherten sich Fischbachau, Eggstätt und Steinhöring.    7.7.2016 cob

Dsmen 1

 


Bezirksfinale der Damenteams / Damen 1 qualifiziert sich als Zweiter für den Bayern-Pokal

19.06.2016

Bezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  12Der VfB stellte als einziger Verein mit den Damen 1 und Damen 2 zwei Teams

Bezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  15Horst Fuchs stellvrtr. Bezirkobmann, Angelika Murmelter Bezirksobfrau und Heinz Hattensperger, Schiedsrichter achteten darauf dass alles mit rechten Dingen zu ging

Heuer war die Stockschützenhalle des VfB Austragungsort des Bezirksfinales der Damen. Erfreulich sowohl die Damen 1 als auch die Damen 2 des VfB konnten sich dafür qualifizieren. Und es lief gut für die Damen 1 vor heimischen Publikum. Am Ende hatten sich Rita Bösl, Hildegard Felber, Franziska Dücker und Angelika Neumair punktgleich mit dem Turniersieger TSV Hartpenning auf Rang 2 für den Bayern-Pokal qualifiziert. Als drittes Team kann sich auch der EC Fischbachau auf die Meisterschaft in Kühbach freuen. Achtbar auch das Ergebnis der Damen 2. Für die Damen 2 mit Maria Westermeier, Monika Höffken, Erna Wagner und Kunigunde Adelsperger war schon das Erreichen des Bezirksfinales ein großer Erfolg und mit ihrem zehnten Platz schnitten sie gut ab, denn sie hatten genauso viele Punkte wie der Tabellenneunte TSV Ismaning. Nicht ganz so erfreut war die Bezirksobfrau Angi Murmelter über kurzfristiger Absagen, denn statt 13 traten nur 12 Teams an und es musste eine gemeinsame Pause, anders als sonst, gemacht werden. Damit sie nicht mehr so viele Scherereien mit den kommenden Turnieren hat, gilt für die ersten drei des Bezirksfinales deshalb eine Startpflicht für den Bayern-Pokal am Sonntag 24. Juli in Kühbach.   19.6.2016 cob

 Bezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  10Platz 1 TSV HartpenningBezirkspokal 19.6 Hallbergmoos 16Platz 2 VfB Hallbergmoos mit Rita Bösl, Hildegard Felber, Franziska Dücker und Angelika NeumairBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  8Platz 3 EC FischbachauBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  2Platz 4 EC GarchingBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  11EKC Rottach-EgernBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  4Platz 6 SV WörthBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  5Platz 7 ESV Ingolstadt-RingseeBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  6Platz 8 FC 1930 GerolfingBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  3Platz 9 TSV IsmaningBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  13Platz 10 für eine gute Leistung: VfB Hallbergmoos 2 mit Maria Westermeier, Monika Höffken, Erna Wagner und Kunigunde AdelspergerBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  7Platz 11 SC KleinberghofenBezirkspokal 19.6 Hallbergmpps  9Platz 12 EC Bad Kohlgrub

 


 Erstes Damen/Duo Turnier des VfB Hallbergmoos

11.06.2016

Damen-Duo 11.6.16   1Der neue von Christian Dücker gestiftete Wanderpokal für Damen-Duos

Damen-Duo 11.6.16   5Die drei Damen-Duos vom VfB

Zum ersten Mal  war der VfB Gastgeber des Damen-Duo Turniers um den von Abteilungsleiter Christian Dücker gespendeten Wanderpokals. Angedacht war dieses Turnier als 2x 7er Turnier, aber da wegen des morgen stattfindenden Bezirkspokal in dieser Sparte, sagten nur 9 Teams zu. Gastgeber VfB Hallbergmoos stellte drei Teams, zum einem gingen Rita Bösl und Angelika Neumair an den Start, Hildegard Felber und Franziska Dücker, sowie Elisabeth Kurin und Kunigunde Adelsperger. Das besondere bei den Duos ist das jeder Starter mit zwei Stöcken schiebt. Erstmalig als Schiedsrichter dabei auch Michael Graßl, der sein allererstes Turnier als frischgebackener Schiedsrichter leitete. Als nach ein paar Stunden das Turnier beendet wurde stand mit dem TSV Hartpenning der erste Sieger des Wanderpokals fest. Sandra Schneider und Gertraud Zellermayer können sich als erste Siegerinnen auf ihm verewigen. Nicht ganz gereicht hat es für die Damen vom SV Wörth. Agnes Gneißl und Mandy Karpfinger landeten auf Rang zwei gefolgt von Hallbergmooser Damenteams 1, 2 und 3.     11.6.2016 cob

Platz 1 - TSV HartpenningPlatz 1 - TSV Hartpenning

Damen-Duo 11.6.16   3Damen-Duo Team VfB 1 mit der frischgebackenen Oma Angelika Neumair link und Rita Bösl als routinierte MutterDamen-Duo 11.6.16   2VfB 2 :Hildegard Felber als schon routinierte Oma und die junge zweifache Mutter Franziska DückerDamen-Duo 11.6.16   4VfB 3: Kunigunde Adelsperger und Elisabeth Kurin die souveränen Oldies

Damen-Duo 11.6.16   6Abteilungsleiter Christian Dücker gegrüßte die Damen und stellte den neuen Schiedsrichter vorDamen-Duo 11.6.16   7Leitete sein erstes Turnier als Schiedsrichter Michael Graßl


Stockschützen Herren schaffen den Klassenerhalt/ Damen 1+2 qualifizieren sich für den Bezirkspokal

05.06.2016

Gruppenbild 1 u 2 Damen KreispokalGruppenbild 1 u 2 Damen Kreispokal und Moos/Vilsen in blau Foto Fllorian Kloiber

Ein erfolgreiches Wochenende konnten die Stockschützen des VfB Hallbergmoos vermelden. Für die Herren 1 ging es auf der heimischen Bahn um den Verbleib in der Bezirksoberliga Mitte und es gelang. Mit 14:14 Punkten landeten Sepp Rötzer, Andy Rötzer, Peter Höffken und Johann Gilch auf Rang 9 und waren somit gesichert. Nachbar Oberding dagegen schaffte den Klassenerhalt nicht und Eitting 2 sowie Moosen/Vils steigen auf. Die Damen 1 und 3 waren zeitgleich in Niederhummel unterwegs um dort den Kreispokal der Damen auszuspielen. Zurück kamen die beiden Teams des VfB mit einem klasse Ergebnis. Die Damen 1 mit Hildegard Felber, Rita Bösl, Franziska Dücker und Angelika Neumair belegten mit tollen 15:1 Punkten den ersten Rang, gefolgt von den Vertreterinnen des FC Moosen/Vils. Auf dem dritten Qualifikationsplatz für den Bezirkspokal spielten sich die Damen 2 mit Kunigunde Adelsperger, Elisabeth Kurin, Erna Wagner, Maria Westermeier. Hierbei bewiesen die etwas reiferen Mädels erneut dass sie sportlich mit den jüngeren Damen mithalten können. Ebenfalls in Hallbergmoos dabei sein wird der SV Wörth, der sich den vierten Qualifilationsplatz sicherte. Dank dieses guten Auftritts in Niederhummel treten beim Bezirkspokal der Damen am 19.6. in der Stockschützenhalle Hallbergmoos gleich 2 Mannschaften des Gastgebers VfB Hallbergmoos an.        Cob 10.06.2016 Fotos cob und Gruppenfoto Florian Kloiber

Damen 1 lockerDamen 2 locker

 


Mixed-Team wird Dritter beim Kreispokal

14.04.2016

In den Stockhallen Au/Hallertau und Wolfersdorf spielte der Eisschützenkreis 306 Freising – Erding am 14. April den Kreispokal MIXED aus. Mit nur insgesamt 18 Mannschaften war die Teilnehmerzahl sehr gering. Die Wettbewerbe fanden zeitgleich in Au, wo auch das Finale stattfand, und in Wolfersdorf statt. In Wolfersdorf sicherte sich der ESV Taufkirchen/Vils den Gruppensieg, gefolgt vom SV Wolfersdorf. Diese beiden Teams mussten nach Au zum Finale fahren und trafen dort auf den Gruppensieger aus Au bzw. den Gruppenzweiten VfB Hallbergmoos I. Im Spiel um Platz 1 siegte dann Taufkirchen. Das kleine Finale um Platz 3 gewannen die Spieler des VfB Hallbergmoos I mit Franziska Dücker, Angelika Neumair, Peter Höffken und Josef Rötzer mit 15:11 gegen den SV Wolfersdorf. Da aber nur der Gruppenerste sich für das Weiterkommen platzierte war trotz des guten dritten Platzes hier „Ende Gelände“ für den VfB. Wie Hans-Georg Wagner aber informierte kommt 2017 eine Änderung, da man dann das Weiterkommen von der Anzahl der Starter der teilnehmenden Vereine abhängig machen wird, was für den Kreis 306 sicherlich positiver ausfällt.      hgw/cob 3.5.2016

01 k-k-Kreispokal Mixed 2016 best

 


Ein schlechter Tag für gute Spieler

16.04.2016

Am Samstag 16.4.2016 wurde auf der Stockschützenbahn im Söldnermoos der Kreispokal der Gruppe A ausgespielt und die Herren 1 mit Johannes Gilch, Sepp Rötzer, Franz Gamperl und Peter Höffken waren mit von der Partie. Schon vor den Spielen sprachen die Vertreter des VfB von einem starken Teilnehmerfeld und sagten voraus, dass sie sich glücklich schätzen würden, wenn sie im Mittelfeld landen würden und nicht um den Abstieg würden schießen müssen. Aber es kam wie befürchtet. Es wurde ein rabenschwarzer Tag für die Stockschützen. Nichts klappte. Was schief gehen konnte ging schief und am Ende stand fest als letztplatzierte der Gruppe A müssen die VfB'ler in die Gruppe B absteigen. Wie resümierte Sepp Rötzer so schön: „Es war ein schlechter Tag für gute Spieler“, denn das sie es an sich besser können, haben sie schon oft genug bewiesen.    17.04.2016 cob

15.4. 2016 Abstieg Herren 1 Kreipokal Abgestiegen in die Kreisliga B sind die Herren 1 mit Johannes Gilch, Sepp Rötzer, Franz Gamperl und Peter Höffken

 


Frühlingsturniere der Stockschützen

06.-10.04.2016

Am Mittwoch 6. April starteten die Stockschützen ihre Turnierserie und für den VfB gingen bei den beiden parallel gestarteten Turnieren einmal die Herren 4 an die Stöcke und das Mixed Team. Letzteres schaffte in der Besetzung Elisabeth Kurin, Monika und Peter Höffken und Johannes Gilch einen guten fünften Platz, Sieger wurde Taufkirchen.

 Frühlingsturnierserie 2016 Mixed

Als ganz besonders gute Gastgeber erwiesen sich die Herren 4. Sie ließen allen anderen Teams den Vortritt. Diese Gentleman waren Edgar Pröpster, Rainer Engelhardt, Sepp Schäffer und Joachim Palluch.Den ersten Platz sicherte sich Langenpreising.

 Frühlingsturnierserie 2016 Herren 4

Am Donnerstag gingen die „Duos“ an den Start. Beim Mixed Duo traten Rita Bösl und Stephan Rötzer an, das Männerteam bildeten Sepp und Andi Rötzer. Als Vertretung der Spielkreise 302/305 mit am Start auch Abteilungsleiter Christian Dücker mit Sandra Schneider. Letztere gewannen zwar die Partie gegen die Hallbermooser Vertreter, aber am Ende lag das VfB Team mit Platz 3 einen Platz vor der Auswahl (Platz 4). Bemerkenswert dabei, dass das VfB Duo punktgleich mit dem zweiten Kranzberg war, aber aufgrund der schlechteren Stockzahl Dritter wurde. Den Sieg holte sich hier das Duo aus Gerolfing. Den vierten Platz belegte das Männer-Duo. Bei diesem Wettkampf hatte das Zweierteam aus Wörth die Nase vorn.

 Frühlingsturnierserie 2016 Duo mixed VfBFrühl.Turniere Duo RötzerFrühlingsturnierserie 2016 Duo Auswahl

Am Freitag hieß es für die Herren 2 und die AH sich möglichst gut zu verkaufen. Unter den Augen von Schiedsrichter Sepp Schäffer verlief alles ruhig. Am Ende konnte Sepp Schäffer beim 9er Herrenteam den Zollingern zum Sieg gratulieren, hier wurden die VfB Herren 2 mit Stefan Kasian, Helmut Bauer, Franz Gamperl und Peter Höffken achter. Das AH-Team mit Dietmar Andrä, Herbert Wagner, Paul Herrmann und Richard Moosburger wurde fünfter und konnte den Vertetern von Maria Thalheim zum ersten Platz gratulieren.

Frühlingsturnierserie 2016 Herren 2Frühlingsturnierserie 2016 AHFrühlingsturnierserie 2016 Sepp Schiri

Am Samstagmorgen kämpften 15 Teams um den von der Raiffeisen-Bank gesponserten Wanderpokal. Für den VfB gingen als Herren 1 Sepp Rötzer, Edgar Pröpster, Andi Rötzer und Johann Gilch an den Start. Für sie hieß es bei diesem stark bestzten Turnier einfach dabei sein. Als Favoriet galt das Team von Abteilungsleiter Christian Dücker vom SC Oberroth, das auch seiner Rolle gerecht wurde und den Raiffeisen-Wanderpokal vor Altenerding gewann. Mit einem achtbaren 12. Rang schlossen die VfB Herren 1 den Wettkmpf ab. Sie waren nur aufgrund der Stockzahl zwölfter, denn die Kranzberger, die auf Rang 11 von 15 Teams landeten hatten die selbe Punktzahl.

Frühlingsturnierserie 2016   Herren 1Frühlingsturnierserie 2016 Oberroth 1Frühlingsturnierserie 2016 Impressionen

Allein unter Frauen, so fühlten sich am frühen Sonntagmorgen Sepp Schäffer als Schiedsrichter, Abteilungsleiter Christian Dücker und Küchenchef Charly Holzmann. Letzterer stand auch noch als Grillmeister vor der Halle, denn zum Abschluss der Turnierserie wurde noch gegrillt und außerdem gab es eine große Auswahl an Salaten, die von den Damen der Abteilung mitgebracht worden waren. In einem stark besetzten Wettkampf um den K&F Wanderpokal gingen die Damen 1 mit Hildegard Felber, Angelika Neumair, Rita Bösl und Angelika Paluch an den Start und erreichten einen tollen dritten Platz. Für die Damen 2, die rüstigen und sportlichen Seniorinnen traten Maria Wetermeier, Kunigunde Adelsperger, Elisabeth Kurin und Erna Wagner an. Am Ende holten sie sich in dem starken Teilnehmerfeld einen bemerkenswerten guten siebten Platz. Sieger wurde hier Hartpenning, die nicht nur den KF Wanderpokal entgegen nehmen konnten, sondern sich auch noch über 2 Flaschen Sekt freuen konnten. Abteilungsleiter Christian Dücker, der an allen Tagen vor Ort war und bei der Organisation half, möchte an dieser Stelle noch mal allen Helfern danken, dem Küchenteam, den Schiedsrichtern, den Sponsoren und ganz besonders der guten Seele der Abteilung Sepp Schäffer, der unermüdlich im Einsatz war.

Frühlingsturnierserie 2016  Damen 1 bFrühlingsturnierserie 2016 Damen 2Frühlingsturnierserie 2016  allein unter FrauenFrühlingsturnierserie 2016  Charly

 


Stockschützinnen werden Zweite bei der Mannschaftswertung der Sportlerwahl des Freisinger Tagblattes

April 2016

Mit 567 Stimmen wurden die Stockschützinnen der Damen 1 des VfB Hallbergmoos zum zweitbesten Team bei der Sportlerwahl des Freisinger Tagblattes gewählt. Den ersten Platz mit 223 Stimmen mehr schnappten sich die Ringer des ASV Au/Hallretau für ihren Meistertitel in der Bayernliga. Die Stockschützinnen, die in der Saison 2015/16 den Aufstieg in der 1. Bundesliga auf Eis schafften freuten sich sehr über diese Auszeichnung und nahmen ihn gerne entgegen. Zur Erinnerung an diesen besonderen Tag erhielten Roswitha Frühbeis, Franziska Dücker, Angelika Neumair, Rita bösl und Hildegard Felber einen Teller aus der Hand des FT-Redakteurs Michael Leitner und durften sich an diesem Abend auch noch kulinarisch verwöhnen lassen.

 


Straßenkegeln der Stockschützen

03.04.2016

Treu sind die Stockschützen ihren Traditionen. So auch dem Strassenkegeln. Schon seit vielen Jahren kehren die Sportler an einem Tag mal dem Asphalt den Rücken und prüfen ihr Können auf der Kegelbahn. Dort gehen sie als Straßenteams mit jeweils 4 Spielern an den Start und suchen ihre Besten. Heuer war dies am Sonntag 3.4. der Fall. Insgesamt 9 Mannschaften kegelten von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr und gaben ihr Bestes bei jeweils 5 Schüben auf das volle Bild. Am Ende hatte das Scharfe Eck mit 840 Holz bzw. 14 Punkten die Nase vorn vor dem Erchinger Weg mit 775 Holz / 12 Punkten und der Auenstr. mit 768 Holz mit 11 Punkten. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und auch die Sachpreise mit Fleisch, Wurst und Käse kamen gut an. Über ihren Sieg freuten sich die Vertreter des scharfen Ecks Anni und Ludwig Beck, Josef und Andy Rötzer besonders.     cob /Foto Halfen

Scharfes Eck als Sieger StraßenkegelnScharfes Eck als Sieger Straßenkegeln mit Sepp Rötzer, Ludwig Beck, Anni Beck und Andy Rötzer

 


Christian Dücker ist neuer Abteilungsleiter der VfB-Stockschützen

16.01.2016

20160116-2016JHV Stockschiessenl004Das neue Team: v.l.n.r. Helmut Bauer, Rita Bösl, Chary Holzmann, Hildegard Felber, Christian Dücker, Annemarie Halfen und Sepp Rötzer (nicht auf dem Bild Sepp Schäffer)

Anders als in anderen Abteilungen gab es bei der Jahreshauptversammlung der Stockschützen zwei Kandidaten für das Amt des Abteilungsleiters. Der bis dato jüngste Abteilungsleiter Stephan Rötzer stand nicht mehr für das Amt zur Verfügung und so hatten sich nach internen Gesprächen mit Dietmar Andre und Christiane Dücker zwei Kandidaten für diese Position gemeldet. Dietmar Andre war persönlich wegen Urlaub nicht anwesend, hatte aber schriftlich seine Bereitschaft erklärt, Christian Dücker war anwesend und stellte sich den Fragen der Mitglieder. Diese wollten unter anderem wissen, warum er sich zur Wahl stelle, aber sportlich nicht für den VfB schiessen wolle. Er, so Dücker, sei sportlich für den SC Oberroth aktiv, mit diesem Team sei er nun auf Eis in die 2. Bundesliga aufgestiegen und in der Sommersaison in der Bayernliga unterwegs. Aber er sei Mitglied in der Abteilung und nehme am sportlichen Leben der VfB'ler Stockschützen auch durch seine Frau Franziska Dücker, die in der 1. Damen aktiv ist, teil. Groß war auch das Interesse an dem Team, das die Geschicke der Abteilung leiten solle. Annemarie Halfen, die die letzten 1½ Jahre als Schriftführerin und Chronistin der Abteilung sich um die Organisation der Turniere, Anmeldung und Einladungen der Turniere gekümmert hatte, hatte schon lange verlauten lassen, dass sie nur noch die Chronik weiter führen wolle, aber für andere Aufgaben nicht mehr zur Verfügung stehe. Ihr wurde im Namen der Abteilung von Sepp Schäffer als Dank für ihren Einsatz ein Präsent überreicht und für ihre zahlreichen Tätigkeiten in der Abteilung gedankt. Hildegard Felber, stellvertretene Abteilungsleiterin und Sportwartin der Damen erklärte sich bereit ihren beiden Ämter weiter zu führen und wurde auch wieder gewählt. Auch Sepp Schäffer, die gute Seele der Abteilung, wird weiterhin als Hallenwart, Schiedsrichter und Brotzeitturnierorganisator zur Verfügung stehen, erbat sich aber aus beruflichen Gründen noch jemanden, der ihn vertreten könne. Hierzu erklärte sich Charly Holzmann, der auch die Küchenleitung weiterführt, bereit. Das Amt des Jugendleiters nimmt Sepp Rötzer in der Hoffnung wahr, dass sich bald wieder Nachwuchs meldet, der Interesse am Stockschiessen hat. Als Kassier steht weiterhin Helmut Bauer zur Verfügung. Nachdem diese Position benannt waren, kam es zur geheimen Wahl des neuen Abteilungsleiters. Von 27 wahlberechtigten Mitgliedern entfielen nach Auszählung durch die Wahlleitung, die die 3 Vorstandsmitglieder des VfB Werner Schwirtz, Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer inne hatten, 14 Stimmen auf Christian Dückert, der Gegenkandidaten Dietmar Andre sammelte 12 Stimmen bei einer Enthaltung. Für den somit gewählten Christian Dückert heißt es nun einen Sportwart für die Männer zu finden. Erstmal, so Dücker übernehme er diese Tätigkeit, hoffe aber noch einen geeigneten Kandidaten für diesen Posten benennen zu können. Mit Rita Bösl konnte auch eine neue Schriftführerin gefunden werden. Über weitere Planungen, Turniere und Mannschaftsaufstellungen und Einteilungen, so Dücker, wolle man sich noch mal mit allen Migliedern bei einer Frühlingsversammlung unterhalten, ein Termin für dieses Event werde noch rechtzeitg bekannt gegeben.   17.1.2016

20160116-2016JHV Stockschiessenl002Eröffnete als letzte Amtshandlungdie Jahreshauptversammlung Stephan Rötzer

20160116-2016JHV Stockschiessenl00127 Mitglieder waren der Einladung zur JHV gefolgt

20160116-2016JHV Stockschiessenl003Erhielt als Dank für ihr Engagement einen Umschlag überreicht: Annemarie Halfen

 


Damen bleiben in der Bundesliga

2./3. Januar 2016

Es war nicht einfach, so Mannschaftsführerin Hildegard Felber nach drei Tagen Bundesligawettkämpfen auf Eis. Letztes Jahr hatten die VfB-Stockschützinnen überrraschend den Aufstieg in die Bundesliga geschafft, heuer war das Ziel der Klassenerhalt. Insgesamt 25 Teams gingen an den Start und für die fünf schlechtesten hieß es abzusteigen. Für die Hallbergmooser Vertreterinnen Angelika Neumair, Rita Bösl, Rosie Frühbeis und Hildegard Felber, sowie Ersatzspielerin Celie Simon hieß es kämpfen, denn der Konkurrenzdruck war enorm groß, doch am Ende erreichte man Platz 18 und somit den Verbleib in der 1. Bundesliga. Vielleicht wären ein paar Punkte mehr möglich gewesen, denn alle vier Spielerinnen waren nicht ganz einverstanden mit ihren Leistungen, aber am Ende war man sehr zufrieden den Klassenerhalt geschafft zu haben. Glücklich waren die Spielerinnen aber auch über ihre Entscheidung vom Samstag 2. auf den 3. Januar, also vom zweiten auf den letzten Spieltag in Waldkraiburg zu übernachten, denn Schneefall behinderte am Sonntag für viele die freie Zufahrt zur Wettkampfstätte und so hätte man sich selbst unter Druck gesetzt. Für die angereisten Fans, wie Franziska Dücker, die wegen einer Schwangerschaft beim Team pausieren musste, bedeutete der Schneefall am Sonntag die doppelte Fahrtzeit, aber für den Klassenverbleib hat sich der Weg gelohnt.   Cob.5.1.2016

 


Berichte vergangener Saisons

Für Berichte der Jahre 2014/15, 2013/14 oder 2008-13 bitte die jeweilige Jahreszahl anklicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

 

Feedback