archivierte Berichte Stockschießen 2013/14

Herren I und II schaffen den Klassenerhalt

Bei der Herrenmeisterschaft der Bezirksliga – MITTE am 6. Juli gingen 15 Mannschaften an den Start, die aus den Kreisen 303 München und 306 Freising-Erding kamen. Für die Herren II waren Willi Westermeier, Josef Rötzer, Peter Höffken und Joachim Paluch aktiv. Sie wurden am Ende zehnter und konnten somit die Klasse erhalten, was bei der harten Konkurrenz ein großer Erfolg war. Ebenfalls den Klassenerhalt schafften die Herren I eine Woche später und dabei sah es zu Anfang des Turniers überhaupt nicht gut für die Hallbergmooser aus. Abteilungsleiter Stephan Rötzer prophezeite schon den Abstieg nach den ersten Spielen, denn zunächst lief nichts rund. Aber dann ging ein Ruck durch das Team bestehend aus Franz Gamperl, Hans Gilch, Andreas Rötzer und Stephan Rötzer und am Ende sprang nach einer tollen Aufholjagd sogar der achte Platz heraus und man verbleibt weiter in der Bezirksoberliga Mitte.

Herren II schafft KlassenerhaltHerren I schafft ebenfalls Klassenerhalt

 

 


VfB Stockschützinnen verpassen auch knapp die Qualifiktion zum Bayernpokal

Bezirkspokal Damen 2014 Platz 5Am Sonntag 29. Juni wurden in der Stockschützenhalle die Spiele um den Bezirkspokal des Bezirks III Oberbayern ausgetragen. Von den 14 startenden Teams konnten sich die ersten 4 für den bayrischen Pokalwettbewerb qualifizieren. Mit dabei auch die Damen 1 von Hallbergmoos für die Hildegard Felber, Franziska Dücker. Rita Bösl, Elisabeth Kurin und Cäcilie Simon an den Start gingen, wobei letztere zur Hälfte des Turniers für Elisabeth Kurin einsprang. Die Spiele wurden im Auf- und Ab-System ausgetragen, bei dem man anhand der Bahn auf der die Partien laufen die Platzierungen ablesen kann. Für die Hallbergmooser Damen lief es von Anfang an gut und die meiste Zeit startete man auf den vorderen Bahnen, doch als das vorletzte Spiel verloren wurde, hieß es für die Hallbergmooserinen auf die dritte Bahn zu wechseln, was schließlich bedeutete, dass man nur noch um Platz 5 spielen konnte. Somit konnten die VfB'lerinnen nicht mehr in die Kämpfe um die Stockerl-Plätze eingreifen und auch nicht mehr den 4. Platz erreichen, der die Qualifikation für das Turnier um den bayrischen Pokal bedeutet hätte. Am Ende wurden die Damen fünfte und schlitterten wieder nur knapp am Ziel vorbei. 

 


Stockschützinnen verpassen hauchdünn den Aufstieg in die Bundesliga

 Knapp den Aufstieg verpasstKnapper geht es nicht. Bei den Aufstiegskämpfen zur Bundesliga war es das letzte Spiel in der letzten Kehre, der letzte Schuss, der über den Aufstieg in die Bundesliga bzw. den Verbleib in der Bayernliga Süd entschied. Die 1. Mannschaft der Stockschützinnen des VfB Hallbergmoos mit Hildegard Felber, Kunigunde Adelsperger, Franziska Dücker, Rita Bösl und Ersatzspielerin Cäcilie Simon war am Sonntag 8. Juni in Aschheim als einziges Team aus dem Landkreis am Start und schlug sich recht wacker. Wie in einem Krimi sollte die Entscheidung um den Aufstieg erst in der allerletzten Minute fallen und dies leider gegen die Vertreterinnen des VfB's. Ganz knapp verfehlte der letzte Stock das Ziel und der fehlende Punkt zum Aufstieg wurde nicht errungen. Natürlich war die Enttäuschung groß bei den Damen, war der Erfolg doch so nahe, aber nach kurzer Zeit konnten die Sportlerinnen wieder lächeln und gaben als Ziel aus im nächsten Jahr den nächsten Versuch zum Bundesligaaufstieg zu starten.

8.6.2014

 


Stockschützen Herren III und Herren IV

Sichere Plätze im Mittelfeld

 Herren IVAm Wochenende des 31.Mai /1.Juni fanden in der Stockschützenhalle 3 Herrenmeisterschaften statt. Bei 2 Turnieren gingen auch Hallbergmooser Teams an den Start.Am Samstag stellten sich, Rupp Ziegltrum, Josef Schäffer, Dietmar Anrä und Rainer Engelhard als Herren IV 12 anderen teilnehmenden Teams und wurden am Ende siebter, wobei die bessere Stocknote die punktgleichen Neufahrner III und Lengdorf III an den VfB'lern vorbeiziehen ließ. Kirchasch II, Altenerding III und Fostern II hatten die besten Ergebnisse und steigen in die Kreisklasse B auf.

Herren III

Am zweiten Turniertag starteten die Herren III mit Paul Herrmann, Peter Pittrich, Herbert Wagner und Richard Moosburger in das mit 14 Teams besetzte Turnier. Hier konnten sich Dorfen I, Oberding I, Lengdorf II und Haag/Amper I für den Aufstieg in die Bezirksliga Mitte qualifizieren. Die Hallbergmooser belegten Platz 10  in einem sehr ausgeglichenen Turnier, denn auch drei andere Teams holten die gleiche Punktzahl wie die VfB'ler. Mit viel Interesse verfolgte auch Kreisobmann Hans Streibl das Turnier, als er am Sonntag vorbeischaute. Für ein Foto fand er sich vor der Halle zu einem Gespräch mit Turnierleiter Hans-Georg Wagner und Schiedsrichter Helmut Thöbert ein.

HGW Bezirksobmann Schiri

 


VfB Damen I der Stockschützen qualifizieren sich für den Bezirkspokal

KP Damen 2014 001 VfB mit WörthAm vergangenen Sonntag veranstaltete der Eisschützenkreis 306 Freising – Erding in der Stockhalle des SC Oberhummel den Kreispokal der Damen. Leider hatten sich dazu nur neun Mannschaften angemeldet, eine erschreckend geringe Beteiligung bei 58 Vereinen im Kreis 306. Erfreulicherweise konnte der VfB Hallbergmoos mit 2 Damenteams antreten. Mit der besseren Stocknote von 1,938 zu 1,494 des VfB Hallbergmoos I schafften die Damen  vom SV Wörth den Pokalsieg. Hildegard Felber, Rita Bösl, Elisabeth Kurin und Kunigunde Adelsperger holten sich Silber und dürfen damit am Bezirkspokal der Damen am 29. Juni in Hallbergmoos teilnehmen. Platz drei und damit Bronze ging an die SpVgg Altenerding. Die Damen II des VfB wurde zwar am Ende letzter, hatte jedoch allein schon dank der Teilnahme am Kreispokal gezeigt , wie wichtig dem Team dieses Turnier war.

 


Herren I belegen 7. Platz beim Kreispokal

Herren I beimKreispokalAm Wochenende des 17. und 18. Mai fanden in der Hallbergmooser Stocckschützenhalle die Spiele um den Kreispokal statt. Während die Gruppe B am Samstag ohne Hallbergmooser Beteiligung spielte, schoben am Sonntag die Herren I des VfB mit. Schon zu Anfang hagelte es zwei Niederlagen für das Team das mit Stephan, Andy und Josef Rötzer und Willi Westermeier besetzt war. Am im Laufe des Turniertages konnte man sich noch steigern und wurden bei einem Teilnehmerfeld von 15 Mannschaften siebter. Es siegte in der Gruppe A der SV Wörth vor der SpVgg Neuching und dem FC Neufahrn. Die ersten zwei Moarschaften qualifizieren sich für den Bezirkspokal der Herren am 28. Juni in Aschheim.

 


Oberhummel erneut Pokalsieger bei den Ü50 Schützen/ VfB Team wird Zweiter

Ü 50 Team wird ZweiterJohann Gilch, Andy Rötzer, Paul Herrmann und Josef RötzerErding (hgw): Am letzten Samstag veranstaltete der Eisschützenkreis 306 Freising – Erding den Kreispokal der Senioren über 50 Jahren mit 11 Moarschaften in der Stockhalle Hallbergmoos. Die Leitung hatte Stv. KO Hans-Georg Wagner, der von Heinz Hattensperger als Schiedsrichter und Enkel Dominik als Rechenbüro unterstützt wurde. Wie berichtet, hatten sich leider nur 11 Moarschaften angemeldet, obwohl die meisten der 58 Kreisvereine Nachwuchssorgen plagen und viele ihrer Spieler schon im gesetzten Alter sind. Warum hier das Interesse an einer Teilnahme so gering ist, kann man sich nicht erklären und es bleibt die Hoffnung, dass sich im nächsten Jahr mehr Teams beteiligen. Die Schützen des SC Oberhummel Manfred Schmid, Karl Baier, Rudolf Taubmann und Thomas Reifenberg schafften einen kleine Vorsprung und sicherten sich damit nach 2013 erneut die Goldmedaille mit Siegertafel. Platz zwei erreichten Josef Rötzer, Andreas Rötzer, Johann Gilch und Paul Herrmann vom Hausherrn aufgrund der besseren Stocknote von 1,905 zu 1,496 des Verfolgerteams SSV Kirchasch mit Herbert Rieger, Peter Weber, Jakob Bauer und Richard Bartl. Die ersten zwei Mannschaften haben Startpflicht beim Bezirkspokal der Senioren Ü50 am 31. Mai in Aschheim.

 


Frühjahrsturnierserie der Stockschützenabteilung

Mittwoch Mixed Andrä Halfen Adelsperger RötzerJedes Jahr veranstaltet die Stockschützenabteilung einen Turniermarathon. Heuer wurden von Mittwochs bis Samstag 8 Turniere mit unterschiedlichen Besetzungen und Ausrichtungen geschossen. Am Mittwoch den 9.4. startete das mit 7 Teams besetzte Mixed Turnier. Für den VfB waren Kunigunde Adelsperger, Annemarie Halfen, Andi Rötzer und Dietmar Andrä  aktiv und belegten mit 6:6 Punkten Platz 5 , Sieger dieses Turniers war das Mixed Team aus Giggenhausen.                                                           Mittwoch Holzmann Schäffer Paluch Engelhardt                                               

Parallel dazu wurde in der anderen Hälfte der Halle ein 9er Herren Turnier ausgetragen, bei dem für den VfB Hallbergmoos  die Herren 4 mit Josef Schäffer, Charly Holzmann, Joachim  Paluch und Rainer  Engelhardt teilnahmen. Als gute Gastgeber ließen sie allen anderen Teams den Vorrang und belegten den 9. Rang, während sich die Spieler des EC-Inselmühle München über den 1. Platz freuen konnten.  

Am Donnerstag wurden ein 7er Mixed Duo Turnier ausgespielt und ein 9er Herren Duo. Beim Mixed Duo traten Rita Bösl und Josef Rötzer an und belegten mit 4:8 Punkten Platz 5 . Hier siegte mit 12: 0 Punkten die Bezirksauswahl. Beim Herren Duo landeten das Abteilungsleiterteam mit Stephan Rötzer, dem neuen Abteilungsleiter, und Hans Gilch dem „alten“ Abteilungsleiter  auf Rang 7 mit 6:10 Punkten und ganz oben auf dem Podest konnte sich   Langenpreising platzieren.

 Donnerstag Mixed Doppel Rötzer Bösl                             Donnerstag Herren Doppel Rötzer Gilch

Am Freitag suchten die AH'ler in einem 7er Turnier die Besten. Hier wurde Neufahrn Erster, doch das VfB Team mit Herbert Wagner, Paul Herrmann, Richard Moosburger und Peter Pittrich konnte mit 8:4 Punkten sich den zweiten Platz erkämpfen. Ebenfalls am Freitag trat die Herren 2 mit Hans Gilch, Helmut Bauer, Franz Gamperl und Edgar  Pröbster an. Sie schafften es als einziges VfB-Team bei diesem Turniermarathon den 1. Platz zu belegen und ließen 8 Teams hinter sich.

Freitag AH Pittrich Wagner Herrmann Moosburger

                                                                                                                     Freitag Gilch Bauer Gamperl Pröpster                                

Bei den beiden Samstagsturnieren wurden Wanderpokale ausgespielt. Am Morgen wurde in einem 15er Herren-Turnier um den Wanderpokal der Raiffeisenbank gekämpft. Diesen holte sich Ismaning, während die 1. Mannschaft mit  Willi Westermeier, Andy Rötzer, Stephan Rötzer und Josef Rötzer  mit 8:20 Punkten Platz 14 belegte. Am Samstagabend startete um 17.00 Uhr die „Ladies Night“ bei der 2 Damenteams des VfB sich beteiligten. Die Damen I mit  Hildegard Fischer, Franziska Dücker Franziska, Kunigunde Adelsperger und Maike Techentin landete dabei mit einer positiver´n Punktebilanz von 11:9 auf Rang 5 und  die Damen II mit Erna Wagner , Maria Westermeier, Rita Bösl Rita und Angelika Paluch wurden neunte. Hier siegte Peißenberg mit 18:2 Punkten und konnten den Pokal mitnehmen, denn der Titelverteidiger Neunburg v.Wald war nicht angetreten.Eine VfB-Spielerin  half sogar bei Giggenhausen mit aus, damit dieses Team starten konnte. Bei dem Damen-Turnier wurde dann, wie in den letzten Jahren üblich, bis kurz vor Mitternacht geschossen, um nach Turnierende ordentlich zu feiern. Während bei allen anderen Turnieren jeweils zwei Damen sich in der Küche um das Wohl der Gäste kümmerten, waren heuer beim Damenturnier zwei Herren um das leibliche Wohl der Damen besorgt und verwöhnten die mit allem was die Küche hergab.

Samstag Rötzer a.Rötzer S. Rötzer J. und Westermeier

                                       Damen I Felber Adelsperger DückerDamen II Samstag Westermeier Paluch Wagner Bösl

 


 

Weidenweg gewinnt zum zweiten Mal das Kegeln der Stockschützen

Sieger Straßenkegeln StockschDer Weidenweg mit Andreas Rötzer, Anna und Ludwig Beck und Josef RötzerAm 06.04.14 veranstalteten die Stockschützen wieder ihr jährliches Straßenkegeln. Bei der schon fast traditionellen Veranstaltung traten heuer 9 Straßenmannschaften an und es wurde gleichzeitig auf 4 Bahnen gegen einander gekegelt. Zum Schluss war es ganz knapp, nur 1 Punkt Unterschied gab er zwischen dem Ersten und Zweiten. Sieger wurde, wie schon im letzten Jahr, der Weidenweg mit den Keglern Anna und Ludwig Beck, und Andreas und Josef Rötzer. Sie hatten 15 Punkte und 829 Holz erspielt. Das Team des Tannenwegs als Zweitplatzierter erzielte seine 14 Punkte und 785 Holz durch Herbert Wagner, Walter Bulok, Ludwig Kulzer und Josef Hölzl. Aber nicht der Wettbewerb stand im Vordergrund, sondern das man gemeinsam wieder viel Spaß hatte und sich freundschaftlich in einer anderen Sportart verglich.

 Stocksch. Straßenkeglen alle

 6.04.14

 


VfB Damen steigen in die 2. Bundesliga auf

Den Aufstieg in die 2. Bundesliga der Eisstockschützen schafften am Wochenende die Vertreterinnen des VfB Hallbergmoos. Zunächst hatten sich Hildegard Felber, Angelika Neumair, Rita Bösl, Cäcilia Simon und Elisabeth Kurin in der Vorrunde in Sonthofen durch einen zweiten Platz für die Qualifikations-Endrunde der Bayernliga Süd die Teilnahmeberechtigung gesichert. In Bad Aibling wurde dann am 11. und 12. Januar durch den EC Bad Feilnbach die Qualifikationsrunde für die 2. Bundesliga ausgerichtet, wobei die Finalspiele im Auf- und Ab-System gespielt wurden. Die Hallbergmooser Damen zeigten sich in hervorragender Verfassung, alle Spielerinnen lieferten gute Ergebnisse und besonders Angelika Neumair, die als erste Schützin antrat, wuchs über sich hinaus. Beim Auf- und Ab-Modus schießen die Spielerinnen auf der Bahn, die zugleich die aktuelle Platzierung bedeutet. Dies setzt die Teams unter Zugzwang. Schon von Anfang an hielten sich die VfB Damen auf den vorderen 3 Plätzen bei insgesamt 24 Teilnehmerteams und trotz einiger Auf und Ab‘s konnten sie die zweite Startbahn am Ende behaupten und es gelang ihnen sich hinter dem Ersten FC Penzing und vor dem dritten RSC Diepoltskirchen sich einen der drei Aufstiegsplätze zur 2. Bundesliga Damen Süd zu sichern.

Damen I Aufstieg 2. Bundesliga Eisv.l.n.r. Angelika Neumair, Rita Dösl, Elisabeth Kurin nicht auf dem Bild Cäcilia SimonNeben den Hallbergmooserinnen Hildegard Felber und Elisabeth Kurin starteten mit Rita Bösl, Angelika Neumair und Cäcilia Simon, drei ehemalige Zollinger Stockschützinnen im VfB Team, die schon einige Titel ihr eigen nennen können. Cäcilia Simon, die schon Weltmeisterin und Nationalspielerin war, hatte vor drei Jahren mit dem Leistungssport aufgehört. Sie hatte sich dann noch mal überreden lassen, beim VfB-Team auszuhelfen, mit deren Spielerinnen sie seit Jahren freundschaftlich verbunden ist. Für die nächste Saison, so Hildegard Felber, habe man nun das schwere Ziel vor Augen den Platz in der 2. Bundesliga zu hallten.

14.01.2014

 


Der 20 jährige Stephan Rötzer ist neuer Abteilungsleiter der Stockschützen

: Viel Erfolg wünschte der 3. Vorstand des VfB Michaela Reitmeyer (Mitte) der 2. Abteilungsleiterin Hildegard Felber (links) und neugewählten Abteilungsleiter Stephan Rötzer (rechts)Viel Erfolg wünschte der 3. Vorstand des VfB Michaela Reitmeyer (Mitte) der 2. Abteilungsleiterin Hildegard Felber (links) und neugewählten Abteilungsleiter Stephan Rötzer (rechts)Mit 20 Jahren ist er nun der jüngste Leiter einer Abteilung beim VfB Hallbergmoos: Stephan Rötzer. Seit 6 Jahren gehört der Nachfolger von Hans Gilch der Abteilung an, genauso lang wie Gilch die Stockschützen leitete und jetzt kam es zum Generationenwechsel an der Führungsspitze. Hans Gilch hatte schon bei den letzten Abteilungsleiterwahlen angekündigt, dass es seine letzte Amtszeit würde, denn ihm fehle der Elan und junges Blut müsse an die Spitze. Stephan Rötzer wurde mit 2 Enthaltungen von den 26 Abteilungsmitgliedern unter der Wahlleitung von Michaela Reitmeyer, dem 3. Vorstand des VfB gewählt. Allein steht der Neuling nicht da, neben dem ehemaligen Abteilungsleiter, der ihn in die Amtsgeschäfte einführen will, hat er auch noch zahlreiche Helfer zur Seite. So wurde Hildegard Felber wieder zur 2. Abteilungsleiterin gewählt, das Amt des Jugendleiters teilen sich Peter Höffken und Sepp Rötzer. Annemarie Halfen hat nun 2 Ämter inne, neben der Betreuung der Chronik ist sie auch noch Schriftführerin. Als Kassenwart ist Helmut Bauer weiterhin tätig, genauso wie Sepp Schäffer, der weiter als Hallenwart fungiert. Für die Damen ist Hildegard Felber wieder als Sportwartin zur Stelle, ebenso wie Sepp Rötzer als Sportwart der Männer. Die Leitung des bewährten Küchenteams übernimmt als sogenannter „Hahn im Korb“ Charly Holzmann.

Das Team der Stockschützen für die nächsten 2 Jahre:   v.l.n.r.: Peter Höffken (Jugendwart) Helmut Bauer (Kassier), Annemarie Halfen (Chronik/Schriftführerin), Stephan Rötzer (Abteilungsleiter), Hildegard Felber (Sportwartin Damen / 2. Abteilungsleiterin), Charly Holzmann (Leiter Küchenteam), Sepp Schäffer (Hallenwart) und Sepp Rötzer (Sportwart Herren / Jugendwart)Das Team der Stockschützen für die nächsten 2 Jahre: v.l.n.r.: Peter Höffken (Jugendwart) Helmut Bauer (Kassier), Annemarie Halfen (Chronik/Schriftführerin), Stephan Rötzer (Abteilungsleiter), Hildegard Felber (Sportwartin Damen / 2. Abteilungsleiterin), Charly Holzmann (Leiter Küchenteam), Sepp Schäffer (Hallenwart) und Sepp Rötzer (Sportwart Herren / Jugendwart)Stephan Rötzer dankte in seiner ersten kurzen Ansprache als Abteilungsleiter seinem Vorgänger für die engagierte Arbeit und drückte seine Hoffnung aus sein Amt zur Zufriedenheit aller ausüben zu können. Auf den begeisterten Stockschützen, der Mitglied in der 1. Mannschaft ist und im Notzingermoos wohnt, kommt im neuen Jahr einiges an Arbeit zu. So wird sein Hauptaugenmerk darauf liegen, Turniere zu organisieren, Mannschaften zu melden und das gesellige Leben in der Abteilung weiterhin zu unterstützen.

 


Vergnügliche Weihnachtsfeier mit Ehrungen

Den Rahmen der alljährlichen Weihnachtsfeier nutzen die Stockschützen gleich mehrfach. Neben gemütlichem Essen und Zusammensein werden Mitglieder für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet, aber auch gleichzeitig wird denen gedankt, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz für den reibungslosen Ablauf bei Turnieren in der Stockschützenhalle sorgen. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Schützenstüberl ergriff der scheidende Abteilungsleiter Johann Gilch das Wort um zunächst auf die sportlichen Höhepunkte des Jahres ein zu gehen. Ein besonderer Lichtblick war der Aufstieg der Damen in die Bayernliga Süd und auch im Moment stehen die Damen mit ihrem zweiten Platz in der Qualifizierungsrunde für die 2. Bundesliga da. Außerdem belegten Hildegard Felber, Elisabeth Kurin, Angelika Neumeier und Rita Bösl den 2. Platz beim Kreispokal und im Sommer holten sie den Kreispokal auf Asphalt. Erfreulich auch das Abschneiden des Mixedteams mit Rita Bösl, Kuni Adelperger, Franz Gamperl und Johann Gilch. Sie schafften durch das Erreichen des zweiten Platzes in der Bezirksliga Nord den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Das Mixed Team mit Andy Rötzer, Sepp Rötzer, Rita Bösl und Hildegard Felber schaffte den 3. Platz beim Kreispokal. Die Herren hatten eine durchwachsene Saison: Auf Eis stiegen sie 2012 aus der Oberliga in die Landesliga ab, belegten aber den 2. Platz in der Qualifizierungsrunde für die Oberliga. Auf Eis musste die 2. Mannschaft Herren abgemeldet werden. Erfolgreich waren die Herren auf Asphalt als sie den 2. Platz beim Kreispokal belegten, in dem sie mit Helmut Bauer, Andy und Stephan Rötzer und Willi Westermeier antraten. Beim Bezirkspokal schaffte die VfB Vertretung einen 14. Platz.

In der „Meisterschaft“ belegten die 4 gemeldeten Herrenteams folgende Plätze: 1. Mannschaft 11. Platz Bezirksoberliga (knapper Abstieg), 2. Mannschaft 9. Platz Bezirksliga, 3. Mannschaft 9.Platz Kreisliga und 4. Mannschaft 9. Platz Kreisklasse „C“. Die Damen, die im Vorjahr so furios in die 1. Bundesliga aufgestiegen waren, hatten bei ihren Entscheidungskampf um den Verbleib in der Bundesliga einen schlechten Tag erwischt und mussten sich unter Wert mit 11:17 Punkten geschlagen geben und stiegen somit ab. Die 2. Mannschaft mit Annemarie Halfen, Angelika Paluch, Erna Wagner und Maria Westermeier schloss die Bezirksliga auf einem 5. Platz ab.

Vereinsmeisterin 2013 Rita Bösl (200x176)Vereinsmeisterin 2013 Rita Bösl

IMG 0643 (640x401)Den Vereinsmeisterpokal bekam Hans Gilch von Sepp Schäfer überreichtSchon seit Jahren werden die Vereinsmeister der Abteilung gesucht. Bei den Damen konnte Rita Bösl mit 116 Punkten sich den Pokal erkämpfen, bei den Herren konnte sich Hans Gilch auf dem Wanderpokal mit 122 Punkten verewigen. Hildegard Felber nahm 23x und Sepp Rötzer 32x im Namen des VfB’s an Turnieren teil und erhielten dafür ein Präsent. Als Schiedsrichter aktiv waren für den Verein Franz Gamperl und Josef Schäfer. Auch sie erhielten Geschenke. Letzterer wurde vom Abteilungsleiter noch mal besonders gelobt, da er als gute Seele sich um die Stockschützenhalle kümmert und er sich immer um die Ausrichtung der Brotzeitturniere kümmert. Ein Präsent gab es auch für die Damen und den einen Mann im Küchenteam, die mit guter Laune und viel Charme Kuchen, Würstl, Semmel und Leberkäs an die Gäste bringen. Ein ganz besonderes „Danke“ ging auch an Herbert und Erna Wagner, die seit Jahren für das Training der Senioren vor Ort sind und sich um eine nette Atmosphäre am Donnerstagmittag kümmern.IMG 0661 (2) (640x292)Das Küchenteam

Im Rahmen der Präsentverteilung wurde auch der wichtigste Mann der Abteilung nicht vergessen. Hans Gilch, der scheidende Abteilungsleiter, der zwar seinen Amtsverzicht verkündigte aber eine spätere Rückkehr nach einer Pause nicht ganz ausschloss, bekam für seinen Einsatz ebenfalls ein Geschenk.

 


Tannenweg siegt beim Straßenturnier

TannenwegDer Tannenweg: Herbert Wagner, Ludwig Kulzer, Alfred Pflügler und Günther Schwarzenegger Auch heuer traten wieder viele Teams an um bei den Straßenmeisterschaften der Stockschützen erfolgreich zu sein. Insgesamt neun Teams kämpften um die Preise und die Ehre. Am Ende hatte der Tannenweg vertreten durch Herbert Wagner, Ludwig Kulzer, Alfred Pflügler und Günther Schwarzenegger die Nase vorn. Sie siegten souverän mit 16:0 Punkten. Ihnen dicht auf den Fersen waren die Vertreter der Ulmenstraße, die im direkten Vergleich dem Sieger nur knapp unterlagen. Den dritten Platz belegten die Vertreter des Kreisverkehrs.


KreisverkehrDer Kreisverkehr erreichte Platz 3Ulmenstr.Die Ulmenstr. landete auf Platz 2

Feedback