archivierte Berichte Ski & Wandern 2013-2016

Wanderung zum Sonnwendfeuer auf der Gotzenalm

Es ist inzwischen schon Tradition: Die alljährliche Wanderung zur Sonnwendfeier auf der Gotzenalm hoch über dem Königssee. Am 21.06.2014 trafen sich 30 bergbegeisterte Wanderer zur Tour auf die Alm. Die Wanderung ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt, der jüngste Teilnehmer hat mit seinen 4 Jahren die Herausforderungen gut gemeistert, ebenso der Älteste mit 75 Jahren.  Gotzenalm 2014 Jüngster Teilnehmer

Vom Parkplatz in Hinterbrand sind wir über die Königsbachalm, die Priesbergalmen und blühende Blumenwiesen gewandert. An der Enzianbrennerhütte haben wir uns zur ersten Brotzeit getroffen. Gestärkt gingen wir über den unteren Hirschenlauf zur Forststraße Richtung Gotzenalm. Nach einer weiteren kleinen Stärkung ging es über die letzten Serpentinen zur allseits beliebten Gotzenalm (1685 m). Dieses Jahr hatten wir Glück mit dem Wetter, so dass wir in der Sonne sitzen und die Spezialitäten vom Grill genießen konnten. Die Wanderer, die noch nicht zu müde waren, sind noch zum Aussichtspunkt Feuerpalven gegangen, von dem aus man einen herrlichen Blick auf den Königssee mit der Kirche St. Bartholomä hat. Pünktlich um 21.00 Uhr hat der Hüttenwirt Rudi den extra besorgten Fernseher angeschaltet, so dass die Fußballfans das Spiel Deutschland gegen Ghana verfolgen konnten.

Bei Einbruch der Dunkelheit wurde ein riesiges Sonnwendfeuer angezündet, an dem die engagierten Musiker für Stimmung sorgten. Auch auf den Berggipfeln rundherum waren viele weitere Feuer zu sehen. Zu später Stunde fielen alle in ihre Betten, die Jugend hatte ihren Spaß im 14-er Bettenlager.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück auf der sonnigen Terrasse gingen diejenigen, die am Vortag zu müde waren auch noch zum Feuerpalven, weil sie die tolle Aussicht noch genießen wollten. 

Gruppenfoto Gotzenalm 2014

Nach dem üblichen Gruppenfoto gingen wir über den Kaunersteig über unzählige, teils mit Stahlseilen gesicherte Treppen hinunter zum Bootsanleger Salet am Königssee, wo einige Mutige ein Bad im doch recht kühlen Bergsee nahmen oder sich zumindest die heiß gelaufenen Füße kühlten. Eine Fahrt mit dem Boot über den See rundete die Tour ab.  

Wieder bei den Autos angekommen hörte man oft: „Das war toll, nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“

 Juni 2014

 

Feedback