archivierte Berichte Kegeln 2015/16

 

 


Kegler feiern Sommerfest

09.07.2016

Kuchen essen, grillen, schwimmen bzw. planschen und sich gut unterhalten, das sind die wichtigen Eckpunkte des Sommerfestes der Kegler. Abteilungsleiter Sepp Niedermair hatte wie in den Jahren zuvor zu sich eingeladen und so traf man sich bei schönstem Sommerwetter gut gelaunt am Pool. Nach gemeinsamen Kaffee und Kuchen wurden die Badehosen ausgepackt, aber nur wenige Wagemutige kühlten sich im Schwimmbecken ab. Dabei gab es dann auch einige akrobatische Sprungeinlagen von Spielern aus der 1. Mannschaft zu bewundern. Nach dem gemeinsamen Grillen in den Abendstunden klang der Abend dann noch feucht fröhlich aus.  cob 12.07.2016

 


Kegeln: Ländervergleich Bayern/Tirol

Bayern siegt / Tirol liefert die besten Einzelergebnisse

28.05.2016

Sowohl das bayrische, als auch das Tiroler Nationalteam zeigten sich nach dem Ländervergleich auf den Kegelbahnen des VfB Hallbergmoos sehr zufrieden. Bayern hatte sowohl beim Wettkampf der Damen mit 3526 Holz zu 3331 Holz und 6:2 Punkten gewonnen als auch den Wettkampf der Herren. Hier ging es etwas knapper zu bei 3656 zu 3610 Holz und 6:2 Punkten. Aber Tirol stellte mit Thomas Weiskopf 662 Holz bei den Herren und Gabriele Bürger mit 627 Holz bei den Damen die besten Einzelspieler. Beide holten mit dieser Holzzahl natürlich auch den neuen Bahnrekord. Die besten Ergebnisse bei den Bayern erzielten Melissa Stark (Victoria 1947 Bamberg) und Raphaela Heinz (DJK Ingolstadt) bei den Damen mit 608 Holz und Christian Helmerich (TSV Großbardorf) bei den Herren mit 640 Holz.

Ganz im Sinne eines Länderspieles startete die Begegnung mit einem Einzug der Spielerinnen, einer offiziellen Begrüßung, Ansprachen der Offiziellen und den „Länder/Nationalhymnen“. Stellvertretend für den verhinderten Abteilungsleiter Sepp Niedermair richtete Sportreferent Heinrich Lemer die ersten Worte an die Aktiven und Gäste. Alleine die Tiroler waren schon mit einer 24köpfigen Delegation angereist und so zeigte sich der Vertreter der Gemeinde erfreut, so viele Gäste auf der Anlage begrüßen zu dürfen. Auch führte er aus, dass die Gemeinde Hallbergmoos beim Bau der Anlagen auf hochklassigen Sport gehofft habe und dies mit den Aufstiegen unter anderem auch der Kegler sich schon zeige. Aber am meisten freue es ihn, dass die Anlage auch von hochkarätigen Teams für Spiele, so wie das heutige genutzt werde und sich damit zeige, dass sich die Investitionen gelohnt hätten. Lob erhielten die Kegelbahnen auch vom Präsidenten des Tiroler Kegelverbandes Engelbert Hauschild, dem Sportobmann Klaus Zanger, dem Referenten für Leistungssport Werner Friedlein, dem stellv. Vizepräsidenten Sport Sebastian Kaiser und dem internationalen Hauptschiedsrichter Gerhard Benaburger. Alle zeigten sich begeistert von der Sportanlage, der Organisation, dem Engagement des Vereins, der Vereinsmitglieder, der Gemeinde und dankten für die hervorragende Gastfreundschaft. Am Ende des offiziellen Wettkampfes, nahm die Präsidentin des bayrischen Sportkegler- und Bowlingverbandes Margot Petzel die Siegerehrung vor und betonte, dass man nun da man sich nun wieder öfter treffen würde, denn der Wettkampfmodus sei endlich nach vielen Jahren wieder identisch. Zum Abschluss des Wettkampftages wurde noch ein gemischtes Tandem-Turnier mit jeweils einem bayrischen und einem Tiroler Mannschaftsmitglied ausgetragen. Hier ging es nicht ganz so Bierernst zu, aber dennoch wollte jeder Spieler(in) glänzen. Am Ende siegten Patrick Krahammer (SKK Mörslingen) und seine Tiroler Partnerin Katharina Schmidhofer mit 274 Holz. Für die Sieger gab es kleine Präsentkörbe.

 Zum Anschauen der Fotos auf die Bilder gehen und weiterklicken


U 23 Kegelnationalmannschaft macht Trainingsstop in Hallbergmoos

16.05.2016

U 23Nadine Wachsmuth, Marco Storch und Sepp Niedermair gemeinsam mit der U23 Nationalmannschaft und Trainer Wolfgang Lutz

Auf dem Weg zur U23 Weltmeisterschaft in Kroatien machte Bundestrainer Wolfgang Lutz mit seinem Team am Pfingstmontag einen kurzen Trainingsstop in Hallbergmoos. Wolfgang Lutz hatte vor 2 Jahren beim Aufstiegkampf seines Teams KC Schrezheim in die 2. Bundesliga die Kegelbahnen im Sportforum kennen und schätzen gelernt. Deshalb wandte er sich an die Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos um nach zu fragen, ob man 1 1/2 Stunden die Bahnen zur Vorbereitung nutzen könne. Abteilungsleiter Sepp Niedermair und sein Team freuten sich über diese Anfrage und innerhalb kürzester Zeit stand fest, dass der Kegelnachwuchs im Sportforum trainieren würde. Nicht ganz 20 Mitglieder und Fans der Kegler verfolgten wie Pascal Keppler, Sebastian Rüger, Christopher Witte, Andreas Bayer, Dominik Kunze, Florian Möhrlein und Thomas Müller die Forderungen ihres Coaches nach 30+ in 5 Würfen oder 30/60/90 bei 5/10/15 Würfen erfüllten und zeigten sich begeistert über das Können Einzelner. Trainer Wolfgang Lutz bedankte sich herzlich für die Möglichkeit die Bahnen zu nutzen und erklärte auf Nachfragen, dass wenn alles gut liefe, man je nach Tagesform von Platz 2 bis 5 alles erreichen könne. Die Hallbergmooser, so Niedermair, drücken auf jeden Fall dem jungen und sympathischen Team die Daumen.  16.05.2016 cob 

 Pascal KapplerPascal KapplerAndreas BayerAndreas BayerChristopher WitteChristopher WitteDominik KunzeDominik KunzeFlorian MöhrleinFlorian MöhrleinSebastian RügerSebastian RügerThomas MüllerThomas Müller

 


Zwei Neuzugänge bei der Kegelabteilung

10.05.2016

Bei den Vereinsmeisterschaften der Kegelabteilung konnte Abteilungsleiter Sepp Niedermaier zwei Neuzugänge begrüßen. Das Damenteam verstärkt die seit 2007 in Hallbergmoos wohnende Danica Niessen. Sie hatte bis 2014 bei Neufinsing gespielt und dann eine Pause eingelegt. Bei Besuchen des Sportparks entdeckte sie gemeinsam mit ihrem Mann Roland die Kegelbahnen und die dort stattfindenden Wettbewerbe. Im letzten Jahr verfolgten sie zahlreiche Spiele und wurden zu treuen Fans. Ehemann Roland konnte sie erfreulicherweise davon überzeugen wieder zu den Kugeln zu greifen und nun wird Danica Diessen in der Saison 2016/17 für die Damenmannschaft starten. 

IMG 8043Neu im Damenteam Danica Niessen

Einen etwas anderen Weg schlug der zweite Neuzugang Leonard Danner ein. Der 27jährige, der als 11jähriger mit dem Sportkegeln in seinem Heimatort Edelshausen begann, verfolgte in den letzten zwei Jahren per Facebook und auf der Homepage des VfB die Wettkämpfe der Kegler und fühlte sich angesprochen. Als sein Team die SG Edelshausen nun zu Ende der Saison 2015/16 aus der Bezirksoberliga abstieg und er, wohnhaft in Pfaffenhofen, beruflich in Ismaning tätig wurde, war der Punkt für ihn gekommen sich beim VfB zu melden. Am Dienstag 10.5. sprang er außerhalb der Wertung für den beruflich verhinderten Georg Westermeier ein und zeigte dort was er kann, als er bei einem 30er Schub einmal 170 Holz erzielte.  cob 11.5.2016

IMG 7945Neuzugang Leonard Danner

 


Vereinsmeisterschaften der Kegler

10.05.2016

IMG 8030Sechs Damen starteten bei den Vereinsmeisterschaften

Am Dienstag spielte die Kegelabteilung des VfB ihr Vereinsmeisterschaften aus. Erfreulich sechs Damen suchten auch ihre beste Keglerin. Mit 577 Holz, einem hervorragendem Ergebnis, holte sich Selmaier-Ritter den Titel der Vereinsmeisterin, gefolgt von Neuzugang Danica Niessen mit 543 Holz und Nadine Wachsmuth mit 518 Holz, nur knapp gefolgt von Barbara Walter. Bei den Herren siegte Marco Storch mit einem fantastischen Ergebnis von 617 Holz vor Klaus Detzer mit 582 Holz und Oliver Langner mit 526 Holz. Achtbar schlugen sich auch Eduard Hutten mit 515 Holz und der 77jährige Klaus Voß, der als bester Verlierer ins Finale eingezogen war.   cob 11.5. 2016

IMG 8088Vereinsmeisterin 2016 Gabriele Selmaier-RitterIMG 8082Vereinsmeister 2016 Marco Storch

 


Gabriele Selmaier-Ritter wird dritte bei den niederbayr. Meisterschaften

23./24.04.2016

Ende April fanden in Passau die Niederbayrischen Meisterschaften der Frauen A in Passau statt. Gabriele Selmaier-Ritter ging als Vertreterin des VfB Hallbergmoos an den Start. Nach dem ersten Spieltag lag Gabi auf dem dritten Platz und die Hallbergmooserin hatte in einem starken Teilnehmerinnenfeld noch Möglichkeiten sich zu verbessern. Am Sonntag hatte die VfB'lerin bis zum Schluss alles in der Hand und hätte noch Erste werden können, aber die Ergebnisse der Spielerinnen lagen so dicht beieinander, dass ein Holz mehr oder weniger am Ende über die Platzierung entschied. So gewann die Siegerin mit insgesamt 1016 Holz, die Zweite erzielte 1014 Holz und Gabriele Selmaier-Ritter belegte mit 1013 Holz am Ende den 3. Platz. Der VfB gratuliert zu dieser guten Leistung.  Text cob/Detzer/Bild Detzer

Gabi niederbayr.meisterschaft.jpg

 


Jahreshauptversammlung der Kegler

Gut gerüstet für die Zukunft

19.04,2016

Zwei Aufstiege, ein knapp verpasster Aufstieg, eine zweite Mannschaft, die es besser kann und Nachwuchsarbeit, die Früchte trägt, das waren die wichtigen Eckdaten bei der Abteilungsversammlung der Kegler.

Abtvers. Kegeln

Über mangelndes Interesse konnte sich Abteilungsleiter Sepp Niedermair nicht beklagen, denn insgesamt 25 Mitglieder waren zur Abteilungsversammlung auf den Kegelbahnen erschienen. Eine beachtliche Zahl kommentierte auch der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz, darauf anspielend wie wenige Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins erschienen waren. Für ihn und die Michaela Reitmeyer, dritter Vorstand des VfB, gab es an diesem Abend auch die Neuwahlen der Abteilung durch zu führen. Von den 25 Anwesenden wählten bei drei Enthaltungen 22 Mitglieder Sepp Niedermair erneut zum Abteilungsleiter. Die weiteren Gewählten enthielten sich immer selbst und erhielten zumeist 24 Stimmen. So wurde Roland Buchhauser zum stellvertretenden Abteilungsleiter gewählt, da Nadine Wachsmuth als neue Jugendleiterin sich intensiv auf den Auf- und Ausbau der Jugendarbeit und des Jugendteams konzentrieren will. Schriftführer Marco Storch wurde ebenfalls mit allen Stimmen in seinem Amt als Schriftführer bestätigt. Für den aus dem Führungsgremium ausgeschiedenen Oliver Langner wurde Thomas Tetzlaff als Sportwart benannt. Für Erwin Karrer, der die Organisation des Landkreisteams abgegeben hat, übernimmt Gabriele Selmaier-Ritter, während Roland Buchauser den sportlichen Leiter des Landkreisteams macht.

Die Mannschaftsführer der Teams werden in einer gesonderten Sitzung bestimmt bzw. gewählt, wenn, so der neue Sportwart Thomas Tetzlaff, klar ist, wie die Ligeneinteilung erfolgt ist und man weiß wie die Teamgrösse aussehen muss. Dies wird aber erst nach der Bezirksversammlung am 28. Mai sein. Über mögliche Szenarien wie es nach der Bezirksversammlung aussehen könne, informierte Tetzlaff und so wird es spannend, ob es 4er oder 6er Teams werden, ob gemischte oder eingeschlechtliche und in welcher Klasse/Liga bzw. mit wie vielen Gegnern man spielen wird. Klar ist aber, dass die aufgestiegene 1. Mannschaft in der Regionalliga spielen wird. Wie sie dort abschneiden wird, wird man sehen, aber der Abteilungsleiter Sepp Niedermair ist positiv gestimmt, denn diese Mannschaft hat in der letzten Saison zahlreiche Ausrufezeichen gesetzt: Nicht nur, das man sowohl daheim als auch auswärts die höchste Holzzahl erspielt hat, mit Andre Hähnert hatte man auch den Spieler mit den höchsten Holzzahlen daheim und auswärts in den eigenen Reihen, auch die Schnittliste führt mit Dan Joan Mihaila ein Hallberger Spieler an, wobei auf Rang 3 Andre Hähnert, Oliver Langner auf Rang 4, Bogdan Craicun auf Rang 5 und Marco Storch auf Rang 7 zu finden sind. Gute Leistungen lieferte aber auch die dritte Mannschaft ab, die trotz Verletzungspech, trotz zahlreicher Schichtdienstler den Aufstieg geschafft hat. Auch die Herren 3 konnte am Ende tolle Ergebnisse vorweisen. So lieferte sie das beste Mannschaftsergebnis sowohl daheim als auch auswärts, Klaus Detzer holte das beste Ergebnis bei einem Heimspiel, Klaus Tetzlaff die höchste Holzzahl auswärts. Bei der Schnittliste sind unter den ersten 10 Plätzen drei VfB-Spieler zu finden. So führt Klaus Detzler diese an und Georg Westermeier ist auf Rang 7 und Thomas Tetzlaff auf Rang 9 vertreten. Knapp am Aufstieg vorbei rutschten die Damen des VfB. Aber sie haben viel Potential und haben als Team das höchste Heimergebnis erzielt. Hinter den Erwartungen zurück blieb die 2. Herren, aber auch hier gab es gute Ergebnisse. Um für die Zukunft gut gerüstet zu sein, überlegt man in der Abteilung einen Trainer zu engagieren, der für alle Spieler da sein soll und deren Technik verbessern soll.

Davon profitieren wird sicher auch der Nachwuchs, deren Förderung sich Nadine Wachsmuth verschrieben hat. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Marco Storch hat sie die Aufgabe schon vor den Neuwahlen übernommen, da der bisherige Jugendleiter Daniel von Freeden aus beruflichen Gründen kürzer treten musste. Von der Begeisterung der 4 Mädels und der 2 Buben konnte sie berichten und dass der durch die „Lange Nacht des Sports“ gewonnene Nachwuchs ausgestattet mit Trikots bald offiziell den Spielbetrieb aufnehmen wird. Vorher werden sie aber vom 3-5 Juni ein Jugendcamp bei Regen besuchen. Für die nächste Zukunft stehen folgende Termine an: So finden die internen Vereinsmeisterschaften in den nächsten Wochen statt, wobei das Finale am 10. Mai ausgespielt wird. Am 28. Mai findet auf den Kegelbahnen ein Ländervergleichskampf zwischen Bayern und Tirol statt. Das Sommerfest der Abteilung ist für den 9.7. terminiert, der Saisonauftakt wird um den 17.9. starten. Das Hallbergmaster Kegelturnier mit hochrangigen Teams findet am 3. September statt, hier ist man noch voll in den Planungen und Überlegungen, ob man das Turnier auf 2 Tage ausweitet. Dass die Abteilung so erfolgreich ist, verdankt sie nicht nur ihren Sportlern, den Sponsoren, der Vorstandschaft und den Fans, sondern einigen Mitgliedern wie Marco Storch, Klaus Voss, Resi Westermeier und Nadine Wachsmuth, um nur einige beispielhaft zu nennen, die wie auch andere viel Zeit investieren um den Sport zu fördern. Sei es als Helfer, als Bahnwarte oder als Schiedsrichter, so Abteilungsleiter Sepp Niedermair und die immer da sind, wenn man sie auch bei Events wie der „Langen Nacht des Sports“ oder dem „Indoor-Cup“ benötigt.   Cob 21.04.2016

Neue Abteilungsleitung KegelnDie neue Führung der Kegelabteilung: v.l.n.r. Roland Buchhauser, Thomas Tetzlaff, Marco Storch, Nadine Wachsmuth, Sepp Niedermair und VfB Vorsitzender Werner Schwirtz

 


Detzer / Selmaier-Ritter holen Platz 7 bei den bayrischen Meisterschaften

03.04.2016

„Da wäre mehr drin gewesen“, so Klaus Detzer und Gabriele Selmaier-Ritter. Bei den Bayerischen Meisterschaften am 3. April in Augsburg im Tandem Mixed international traten insgesamt 16 Teams an. Im Achtelfinale siegten die Vertreter des VfB Hallbergmoos und trafen im Viertelfinale auf die späteren bayrischen Vize-Meister Erika Mährlein und Hans Martin Pitters. Nach diesem Spiel mussten die VfB-Vertreter ihre Träume auf eine Teilnahme an den deutschen Meisterschaften zu den Akten legen. Ein bisschen haderte das Paar mit dem Schicksal, wären sie anders ausgelost worden, hätten sie mit ihrer Holzzahl weiterkommen können, so war es am Ende der 7 Platz. Aber die beiden sind Optimisten und wollen im nächsten Jahr wieder angreifen.   cob 20.04. 2016

Gabi und Klaus bayr. Meisterschaften

 


Keglernachwuchs besteht zweiten Wettkampfeinsatz

20.03.2016

Kegelnachwuchs Fahrt Landshut

„Noch starten sie außer Konkurrenz, die jungen Nachwuchskegler des VfB, aber ihre Resultate können sich sehen lassen“, so Nadine Wachsmuth und Marco Storch, die die nächste Keglergeneration trainieren. Am Sonntag 20. März war man mit 5 Kindern im VfB Bus nach Landshut gefahren um dort auf den den Kegelbahnen zum zweiten Mal Wettkampfluft zu schnuppern und es klappte gut. Am Ende so die beiden Trainer erhielt jedes Kind, obwohl außerhalb der Wertung gestartet eine Urkunde mit den Ergebnissen und diese, so die Trainer, bewiesen, dass ihre Schützlinge auch in der richtigen Wertung hätten gut mithalten können. „Wir sind auf einem guten Weg“, so das Trainerpaar und hoffen jetzt nur das die Kinder dem Sport auch treu bleiben.   25.3.2016 cob Fotos cob/ Wachsmuth

Kegelnachwuchs Landshut

 


Herren 3 wird souverän Meister und steigt auf

19.03.2016

Herren 3 Meister  Gesamt 1Herren 3: Thilo Kutsche, Wolfgang Bleikert, Georg Westermeier, Marcus Most, Klaus Voß, vorne Torsten Senf, Thomas Tetzlaff, Gerd Matschinsky (nicht auf dem Bild Jens Gehder, Klaus Detzer, Erwin Karrer, Daniel von Freedenn)

Schon vor dem letzten Spiel gegen den ETSV 09 Landshut 3 wussten die Herren 3 der VfB-Kegler, dass sie den Aufstieg in die Kreisklasse geschafft hatten, es stellte sich nur noch die Frage, ob als Zweitplatzierter oder Meister. Mit 2509 Holz zu 2344 Holz siegte man verdient und wurde erster vor Dingolfing 3. Die erfolgreiche Saison der VfB-Kegler lässt sich auch anhand einiger Zahlen belegen: Als bestes Team sowohl daheim mit 2654 Holz als auch auswärts (Stadthallen Restaurant Dingolfing) mit 2524 Holz führen sie die Statistiken an. Auch das beste Einzel-Kegelergebnis mit 492 Holz daheim von Klaus Detzer, als auch das beste Kegelergebnis auswärts mit 478 Holz von Thomas Tetzlaff schafften die Vertreter des VfB-Hallbergmoos. Die Vertreter der Moosgemeinde holten insgesamt 13 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen und erzielten mit 2476 Holz auch noch den höchsten Durchschnittswert aller Teams der Kreisklasse A Isar. Zum Meisterteam gehören: Thilo Kutsche, Wolfgang Bleikert, Georg Westermeier, Mannschaftsführer Marcus Most, Klaus Voß, Torsten Senf, Thomas Tetzlaff, Gerd Matschinsky, Jens Gehder, Daniel von Freeden, Erwin Karrer und Klaus Detzer. Nach dem letzeten Saisonspiel feierten die Kegler mit dem heimischen Publikum und den Fans ihren Meisterttel und stießen mit dem vom Abteilungsleiter Sepp Niedermair gesponserten Sekt an.   cob 20.03.2016

Herren 3 Meister 1Herren 3 Meister 2Herren 3 Meister 3Herren 3 Meister 4Herren 3 M5eisterHerren 3 Meister 6Herren 3 Meister 8Herren 3 Meister 9Herren 3 Meister 7Herren 3 Meister 11Herren 3 Meister 12Herren 3 Meister  10Herren 3 Meister Gesamt 2

 


Herren 1 siegen auch im letzten Spiel in der Bezirksoberliga

19.03.2016

Obwohl Meisterschaft und Aufstieg der 1. Herren schon eine Woche zuvor gefeiert werden konnten, gab es auch beim letzten Spiel der Herren 1 in der Bezirkoberliga noch allerlei Grund zur Freude. Beim 7:1 Sieg bei Bavaria Mitterhartshausen knackte der frischgebackene Papa Dan Joan Mihaila zum ersten Mal mit 611 Holz die 600ter und wurde zugleich bester Spieler in der Schnittliste der ganzen Saison mit durchschnittlich 570 Holz. Aber auch Andre Hähnert, der den Heim- und Auswärtsrekord der Liga hält mit 655 und 639 Holz kam auf's Stockerl mit durchschnittlich 567 Holz auf Rang 3. Hervorragende Ergebnisse in der Schnittliste lieferten als vierter Oliver Langner 561 Holz auf Rang 4, Bogdan Craicun 559 Holz Rang 5 und Marco Storch 554 Holz auf Rang 7 ab.   cob 20.03.2016

 


Herren 1 steigt in die Regionalliga München/Niederbayern auf

12.03.2016

Spannender geht’s nimmer. Als am Samstag 12.3. die Herren 1 der VfB Kegelabteilung gegen die DJK Passau West 1 antraten, waren neben dem Sportreferenten Heinrich Lehmer, Vereinsreferenten Karl-Heinz Bergmeier auch noch viele Gemeinderäte und Sponsoren anwesend. Sie erlebten, wie auch Zuschauer, Fans und Sponsoren, dass Kegeln spannend bis zuletzt ist. Gegen die VfB-Kegler gaben die Sportler aus Passau, die derzeit auf Rang 7 in der Bezirksoberliga liegen, ihr Bestes. Nach der ersten Hälfte des Wettkampfes lagen die Hallbergmooser zurück, weil der Passauer Alexander Moser, den Lauf seines Lebens hatte und mit 619 Holz seine persönliche Bestleistung und Vereinsrekord ablieferte. Dagegen konnte Oliver Langner, der das zweitbeste Ergebnis der VfB Kegler mit 583 Holz erzielte, nicht ankämpfen. Nur Andre Hähnert, der derzeit in der Liga sowohl den Heim- als auch den Auswärtsrekord hält (635 Holz heim, 630 Holz auswärts) war im Team des VfB besser mit 586 Holz und holte einen Mannschaftspunkt. In der zweiten Hälfte der Partie hieß es nun für die Kegler aus der Moosgemeinde alles geben, um den Sieg noch zu holen. Und es wurde eng. Immer wieder wechselte die Führung und die Zuschauer verfolgten nervös das Geschehen auf der Live-Ergebnisanzeige. Zwar hatten die Passauer mehr Satzpunkte 12,5 zu 11,5 als die VfB'ler und bei den direkten Mannschaftsduellen stand nachdem Klaus Detzer und Dan Joan Mihaila vom VfB ihre Partien noch gewonnen hatten 3:3, aber aufgrund der 30 mehr gespielten Holz erhielt der VfB noch 2 Mannschaftspunkte dazu. So lautete es am Ende zur Freude aller es 5:3 für den VfB und 3336 Holz zu 3306 Holz. Somit sind die Hallbergmooser Kegler am vorletzten Spieltag der Bezirksoberliga Meister und Aufsteiger in die Regionalliga München/Niederbayern, da der zweitplatzierte Altschaching Deggendorf mit einem 3 Punkte Rückstand keine Chance mehr hat den Mooskeglern die Meisterschaft streitig zu machen.   cob 13.03.2016

Nebenbei bemerkt: Andre Hähnert verzichete wg. des Meisterschaftsspieles auf den Geburtstagsbesuch bei seiner Mutter die am Spieltag ihren 60zigsten Geburtstag feierte.

Abteilungsleiter Sepp Niedermair spendierte für die Sieger eigens aus Kuba mitgebrachte Zigarren. Ein großer Dank des Teams gilt allen Fans, die mitfieberten und laut unterstützten. Ein Vergelts Euch Gott geht auch an die Sponsoren, Helfer, Sportkollegen, Iwan und das Team der Parkwirtschaft, die Gemeinde und den Vorstand des VfB für die tolle Unterstützung über das Jahr hinweg

 Kegeln 1 Aufstieg 1Die Begrüßung vor dem wichtigen Kampf

 Kegeln 1 Aufstieg 2Jubel nach dem heiß umkämpften Sieg

 Kegeln 1 Aufstieg 3Alle Spieler der Meistersaison 2015/16: v.l.n.r. Sepp Niedermair, Klaus Detzer, Dan Joan Mihaila, Bogdan Craicun, Oliver Langner, Marco Storch, Roland Buchhauser, Andre HähnertKegeln 1 Aufstieg 4Die Meister mit Sekt, kubanischer Zigarre und MaskottchenKegeln 1 Aufstieg 5So jubeln Hallbergmooser FansKegeln 1 Aufstieg 6Wer bekommt die Sektdusche ab?Kegeln 1 Aufstieg 7Andre auf der Flucht vor Marco

 


Entscheidender Kampf um die Meisterschaft

09.03.2016

Am Samstag 12.3. entscheidet sich, ob die Herren 1 der VfB-Kegler die Meisterschaft in der Bezirksoberliga einfahren und in die Regionalliga München/Niederbayern aufsteigen. Ab 16.00 Uhr spielt das Team vom VfB Hallbergmoos gegen die DJK Passau West 1 und hofft auf einen Sieg. Über tatkräftige Unterstützung von Zuschauern würden sich die Kegler sehr freuen.

 


Siegreiches Wochenende bei den Keglern

03./05.03.3016

Aufgrund einer Spielverlegung starteten die Herren 3 schon am Donnerstag den 3. März ihr Spiel gegen den Tabellensiebten Blau Weiß Landshut 3. Die dritte Mannschaft des VfB ist schon seit einiger Zeit Tabellenführer und hat den Aufstieg fest im Visier. Man siegte relativ deutlich mit 2553 Holz zu 2271 Holz. Erfreulich dabei auch das 4 VfB-Spieler unter den besten 10 Spielern des Spieltages (Heim) zu finden waren. Dabei belegten Georg Westermeier (471 Holz), Marcus Most (436) Und Thomas Tetzlaff (427) die ersten 3 Ränge und Torsten Senf landete mit 413 Holz auf Platz 8.

Für die Herren 2, ging es am Donnerstag gegen Zolling 2 um den Verbleib in der Bezirksliga West. Durch den Rückzug eines Teams aus der Liga verloren die VfB'ler 4 Punkte und so musste man gegen Zolling unbedingt gewinnen um den Klassenerhalt zu bewahren. Gegen den Tabellenletzten aus dem Landkreis wurde es dann ein hochspannendes Spiel, bei dem am Ende 4 Holz mehr den Hallbergmoosern zum Sieg reichten. Als beste Spieler des Spieltages (auswärts) landeten Eduard Hutten mit 456 Holz auf Rang 2 und Gunter Matschinsky mit 427 Holz auf Rang 9. Dank dieses Sieges ist der Klassenerhalt gesichert.

„Nervenaufreibend, spannend, mit Tiefen und Höhen“, so beschreibt Mannschaftsführer Marco Storch die Partie der Herren 1 in der Bezirksoberliga gegen Isar Dingolfing 1 von Samstag 5.3. . Da die Dingolfinger nur auf 4 Kegelbahnen antreten, musste man 3 Durchgänge spielen um die Partie zu entscheiden. Nach 2 Durchgängen lagen die Herren 1 mit 1:3 Punkten zurück und waren sehr niedergeschlagen und nervös. So hieß es auf den letzten Durchgang zu hoffen und Daumen drücken für Andre Hähnert und Dan Joan Mihaila. Und das kleine Wunder von Dingolfing geschah. Beide Spieler behielten die Nerven und gaben ihr Bestes. Und das nicht nur wortwörtlich. Mit 630 Holz erkämpfte sich Andre Hähnert nicht nur das höchste Ergebnis des Spieltages, sondern führt nun über sie Saison hinweg als bester Spieler bei einem Heimspiel mit 635 Holz und nun mit 630 Holz auch bei einem Auswärtsspiel. Mit 589 Holz legte aber auch Dan Joan Mihaila ein Top-Ergebnis hin und war insgesamt Spieltagesdritter. Am Ende siegte der VfB dank der Aufholjagd mit 5:3 und hofft nun am nächsten Wochenende im Heimspiel gegen DJK Passau West 1 den Sack zu zu machen um den Aufstieg einzutüten.

Apropos Aufstieg. Heimlich still und leise haben sich die Damen des VfB auf Platz 2 der Kreisklasse A Isar vorgearbeitet und haben es nun in der eigenen Hand, diesen Platz zu sichern um dann den Aufstieg zu schaffen. Mit einem 1671 zu 1575 Holz Sieg über den Mitkonkurrenten und punktgleichen DJK-SV Adlkofen 1machte man einen großen und überzeugenden Schritt, denn alle vier Keglerinnen des VfB sind unter den 10 Spieltagesbesten gelistet. Allen voran Nadine Wachmuth auf Rang 1 mit 448 Holz und Gabriele Selmaier-Ritter auf Rang 2 mit 441 Holz.Petra Kaschmirek landete mit 410 Holz auf Position 5 und Barbara Walther vervollständigte das tolle Mannschaftsergebnis auf Rang 9 mit 372 Holz. 6.3.2016 cob 

Damen am 5.3


Selmaier-Ritter und Detzer qualifizieren sich für die bayr. Meisterschaften im Mixed

21.02.2016

Bei den niederbayrischen Bezirksmeisterschaften gingen mit Gabriele Selmaier-Ritter und Klaus Detzer zwei engagierte Spieler des VfB in Passau an den Start. Ingesamt 14 gemischte Teams kämpften um die zwei Tickets für die bayrischen Meisterschaft in Augsburg am 3.4.. Gleich zu Anfang hatten die Vertreter des VfB Glück und erhielten ein Freilos. Im Viertelfinale, sowie im Halbfinale konnten sie sich gegen ihre Gegner durchsetzen. Mit dem Einzug ins Finale war es schon klar, dass das VfB-Paar bei den bayrischen Meisterschaften dabei sein würden, aber wer noch dabei sein würde war ungewiss. Zwar siegten im Finale Sonja und Walter Wipp, aber anders als die VfB'ler dürfen sie nicht nach Augsburg, da Sonja Wipp mit Lochkugel gespielt hat. Auch das an sich drittplatzierte Paar, was nachrücken könnte, darf auch ebenfalls wegen einer Lochkugel nicht starten. So kommt es, dass obwohl nur vierte bei den Bezirkmeisterschaften, Yvonne und Andreas Peschl im Augsburger Eiskanal starten dürfen. Für den VfB werden, wie man es von ihnen nicht anders gewohnt ist, dort  Gabriele Selmaier-Ritter und Klaus Detzer ihr Bestes geben.   cob 24.02.2016/Foto Lami

Klaus gabi Bezirksmeisterschaften Zweiter Platz und für die bayr. Meisterschaften qualifiziert: Gabi Selmaier-Ritter und Klaus Detzer auf Platz 2

 


Kegeln 1+2 Mannschaft siegen

13.02.2016

Es müssen nicht immer glanzvolle Siege sein, Hauptsache man gewinnt. Das ist das Resümee der beiden Heimppiele der 1. und 2. Herren am Samstag den 13.2.. Für die 1. Herren gilt es den ersten Tabellenplatz zu halten, denn man will aufsteigen. Mit 6:2 Punkten und 3359 zu 3328 Holz gewann man mit 121 Holz Vorsprung gegen die erste Mannschaft des SKC Rot-Weiß Moosburg 1. Das recht junge Team aus Moosburg machte es den Hallbergmoosern recht schwer und bei den Hallbergmoosern haderte so manch ein Spieler mit seinen Würfen, sowie den Kegeln die trotz wackelns nicht fallen wollten. Mit 602 Holz war Bogdan Craicun nicht nur bester Spieler auf den heimischen Bahnen,zugleich auch bester Kegler des Spieltages. Aber auch die anderen Ergebnisse passten. Dan Mihaila erzielte 571 Holz, Klaus Detzer musste aufgrund der Schnapszahl von 555 Holz einen ausgeben. Gleich zweimal gab es das Ergebnis von 545 Holz und zwar für Marco Storch und Andre Hähnert. Recht unzufrieden zeigte sich Oliver Langner über seine 541 Holz. Derzeit hat die 1. Herren 3 Punkte Vorsprung zu Verfolger Altsching Deggendorf.

20160213002-12Herren20160213003-12Herren20160213004-12HerrenMit 602 Holz Spieltagsbester: Bogdan Craicun

Die 2. Herren traf auf den Tabellenneunten Rapid Vilsheim 1. Dabei siegte der VfB, der auf Platz 7 steht mit 2529 Holz zu 2457 Holz. Die besten Ergebnisse erzielten dabei Sepp Niedermair mit 458 Holz und Roland Buchhauser mit 442 Holz. Auch wenn die Mannschaftskollegen nicht recht zufrieden mit ihren Ergebnissen waren, so erzielten alle mehr als 400 Holz, was auch ein Erfolg ist. So holte Gunter Matschinsky 415 Holz, Eduard Hutten 407 Holz, Alexander Moser 404 Holz und Bodo Vogt 403 Holz.   13.02.2016 cob

20160213001-12Herren Die Herren 2 siegten gegen Vilsheim

 


Herren 3 bleibt Tabellenführer

06.02.3016

Im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten der Kreisklasse Isar A den SKC Großköllnbach 3 konnte das Team von Mannschaftsführer Marcus Most einen wichtigen Sieg einfahren und somit die Tabellenführung beibehalten. Mit 2446 zu 2321 Holz, also 125 Holz Vorsprung gewann man klar, wobei Georg Westermeier mit 440 Holz das zweitbeste Egebnis der Liga an diesem Spieltag erzielte und gleichzeitig sein bestes Saisonergebnis lieferte. Aber auch Torsten Senf mi 422 Holz, Klaus Voß mit 412 und Wolfgang Bleikert mit 400 Holz schafften gute Ergebnisse und sicherten somit den Vorsprung von 2 Punkten an der Tabellenspitze.

 


Grandioser Sieg der 1. Mannschaften

Großer Schritt in Richtung Aufstieg gemacht

30.01.2016

20160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-20

Es war das Spiel der Saison für die Kegler des VfB's. Im Spitzenduell gegen Verfolger Altschaching Deggendorf 1 konnte die 1. Mannschaft des VfB klarer als erwartet mit 7:1 Punkten siegen. Der Tabellenzweite Altschaching war mit großer Fanunterstützung angereist und das Team wurde lautstark angefeuert, doch auch die VfB Anhänger heizten ihre Mannschaft an. Zunächst starteten die Deggendorfer stark in das Spiel, doch die drei ersten Vertreter der Hallbergmoos Bogdan Craicum (585 Holz), Oliver Langenr (561Holz) und Andre Hähnert (554 Holz) gaben alles und konnten nach der ersten Hälfte des Wettkampfs insgesamt 89 Holz Vorsprung erspielen. Den Vorsprung ausbauen hieß dann die Devise in der zweiten Spielhälfte. Und das gelang. Besonders Mannschaftsführer Marco Storch wuchs über sich hinaus und lieferte mit 627 Holz das beste Ergebnis des Spieltages, aber auch Dan Mihaila (595Holz) und Klaus Detzer (566 Holz) lieferten Top-Ergebnisse. Am Ende war es mit einem Vorsprung von 279 Holz ein sehr klarer Sieg. Zumal man mit 3488 Holz auch einen neuen Liga-Rekord aufgestellt hatte, den es in dieser Höhe noch nie in der Oberliga gegeben hat. Abteilungsleiter Sepp Niedermair und Mannschaftsführer Marco Storch waren sich am Ende des Spieles einig. Dieser Sieg war nicht nur sehr wichtig und herrausragend, sondern er bedeutete auch einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Regionalliga Niederbayern/München. Mit diesem Ergebnis konnte man eine 3 Punkte Distanz zum schärfsten Ligakonkurrenten aufbauen und dank eines tollen Team und klasser Mannschaftsleistungen überzeugen. Auch Gegner Altschaching Deggendorf gratulierte den VfB'lern, indem sie respektvoll davon sprachen, dass man bei der Partie Kegelsport vom Feinsten erleben konnte und dass die Hallbergmooser den Aufstieg verdient haben.   cob 31.01.2016

20160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1220160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1320160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-14Herren 1vs Deggendorf Andre20160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1520160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1620160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1720160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1820160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-1920160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.120160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-2120160130-2016 Herren1 vs Deggendorf 30.1-22

 


Erfolgreicher Spieltag für VfB-Kegler

23.01.2016

Heimspiel

Gleich 3 Siege konnten die Mannschaften Kegler des VfB-Hallbergmoos am Wochenende verzeichnen. Besonders wichtig und erfreulich der Sieg der 1. Mannschaft gegen den TSV Altfraunhofen. Zum ersten Mal siegte das Team mit 8:0 Punkten und zeigte dabei ein geschlossene Mannschaftsleistung, bei der Oliver Lange mit 557 Holz das beste Ergebnis erzielte. Aber auch die 5 anderen Mannschaftsmitglieder lieferten sehr gute Ergebnisse, so dass man mit 3291 Holz zu 3036 Holz recht souverän siegte. Mannschaftsführer Marco Storch sah dieses Spiel als gelungene Generalprobe für die wohl wichtigste Partie der Saison am 30. Januar gegen Verfolger Altschaching Deggendorf 1 an, denn dieses Spiel ist vorentscheidend für den Aufstieg, da Deggendorf derzeit einen Punkt hiner den Hallbergmoosern liegt.

Ebenfalls siegreich dank einer tollen Mannschaftsleistung war die zweite Mannschaft des VfB Hallbergmoos. Sie traten gegen die erste Mannschaft des FC Ergolding an, den Tabellenführer der Bezirksliga B West und gewannenals Tabellensiebter deutlich mit 109 Holz Vorsprung. Das beste Ergebnis erzielte Roland Buchhauser mit 435 Holz, aber auch seine Teamkollegen blieben alle über 400 Holz.

Die Damen des VfB traten daheim gegen die dritte Mannschaft des EV Landshut an. Dabei zeigten sie so gute Ergebnisse, dass alle 4 Vertreterinnen des VfB unter den 10 Spieltagbesten Spielerinnen gelistet waren. Allen voran Nadine Wachsmuth mit 449 Holz gefolgt von Selmaier-Ritter mit 438 Holz. Auf Platz 5 Kerstin Vogt mit 398 Holz und Resi Westermeier auf Rang 10 mit 387 Holz. Insgesamt fuhr der VfB als Tabellendritter mit 1672 zu 1483 Holz einen klaren Sieg gegen den Tabellensiebten ein.

20160123-2016 Damen 23.1-220160123-2016 Damen 23.1Die Damen: Gabriele Selmaier-Ritter, Kerstin Vogt, Nadine Wachsmuth, Resi Westermeier und Barbara Walter

 


Nachwuchs bestreitet ersten Wettkampf

17.01.2016

Zum ersten Mal starteten die Jugendlichen der VfB-Kegler bei einem Wettkampf. Auf der Kegelbahn in Attaching spielten sie zwar außer Konkurrenz, schlugen sich aber recht achtbar, so Betreuerin Nadine Wachsmuth. Auch wären sie  kein bischen nervös gewesen, sondern eher stolz in ihren neuen Trikots mal bei einem Wettkampf antreten zu können. Anders als bei den Erwachsenen mussten sie dabei 120 mal auf die Vollen zielen und die Ergebnisse waren erfreulich. Als Belohnung und als Erinnerung an ihren ersten Wettkampf ging man zum Abschluss noch in ein Fast-Food-Restaurant, wo man den sportlichen Auftritt noch mal Revue passieren ließ. Auch steht schon der nächste Termin für ihren zweiten Wettkampf fest. Am 20.3. wird der VfB-Nachwuchs in der EVL Eishalle in Landshut antreten.   Foto N.Wachsmuth

Erster Nachwuchswettwampf17.01.2016

 


„Angstgegner besiegt“

16.01.2016

Niederlagen und ein Unentschieden, das waren die Ergebnisse, die die erste Mannschaft bisher bei ihren Aufeinandertreffen gegen Grenzland Zwiesel erzielte. Dementsprechend angespannt war man am Samstag 16. Januar vor dem Heimspiel gegen den Tabellensechsten. Die Woche zuvor hatte man noch klar gegen den Skk Salching mit 7:1 gewonnen, wobei Dan Mahaila mit 594, Oliver Langner mit 586 und Bogdan Craicun mit 571 Holz die besten Ergebnisse lieferten. Um Tabellenplatz 1 behalten zu können durfte man sich aber keinen Ausrutscher leisten, denn der Vorsprung zum Tabellenzweiten Altschaching Deggendorf beträgt nur einen Punkt und nur ein Team kann den Aufstieg zu schaffen. Dementsprechend konzentriert ging das Team an den Start und endlich konnten die VfB'ler gegen Zwiesel punkten. Am Ende siegte man mit 3402 Holz zu 3332 Holz, oder 5,5 zu 2,5 Punkten, gegen das Team aus Niederbayern. Die besten Ergebnisse erzielten dabei mit exakt 588 Holz Andre Hähnert und Bogdan Craicun, gefolgt von Oliver Langner 571 Holz und Dan Mihaila mit 569 Holz. Am Samstag 30. Januar kommt es dann im Sportforum Hallbermoos um 16.00 Uhr zum Spitzentreffen in der Bezirksoberliga. Dann empfängt der VfB den Tabellenzweiten und direkten Verfolger Altschaching Deggendorf.

Für die zweite Mannschaft hieß am Samstag 19. Januar erstklassig gespielt, aber dennoch verloren, da der Gegner SKK Buch 2 ein fantastisches Ergebnis erzielte. Die Hallbergmooser lieferten mit 2641 Holz das zweitbeste Heimergebnis ihres Teams in dieser Saison, aber die Vertreter des SKK Buch schafften mit 2712 Holz das beste Liga-Ergebnis auswärts. Und dies trotz guter Leistungen von Roland Buchhauser mit 457 Holz, Sepp Niedermair 456 Holz, Alex Mooser 453 Holz, Bodo Vogt 444 Holz und 435 Holz von Eduard Hutten. Die zweite Mannschaft steht derzeit damit auf Tabellenplatz acht.

20160116-2016Herren1 gegen Zwiesel00120160116-2016Herren1 gegen Zwiesel00220160116-2016Herren1 gegen Zwiesel003

 


Dritte Mannschaft bleibt Tabellenführer

09.01.2016

Am 9. Januar spielten die Herren 3 und die Damen 1 ihren elften Spieltag in der Kreisklasse A Isar. Erfreulich hierbei, dass die Herren 3 nach der Niederlage gegen Verfolger Dingolfing wieder einen Sieg einfuhren und somit die Tabellenspitze verteidigen konnten. Gegen den sechsten der Gruppe den TSV Altfraunhofen zeigten Thomas Tetzlaff mit 456 Holz, Mannschaftsführer Marcus Most mit 436 Holz, sowie Georg Westermeier mit 426 und Klaus Voß mit 413 Holz gute Ergebnisse. Insgesamt siegte man mit 2485 Holz zu 2333 Holz.

Ihre erste Heimniederlage mussten dagegen die Damen gegen die Damen des TSV Altfraunhofen einstecken. Nur 4 Holz entschieden über Sieg und Niederlage. Trotz guter Ergebnisse von Gabriele Selmaier-Ritter mit 440 Holz und von Nadine Wachsmuth mit 438 Holz hatten die Damen des Tabellenachten die Nase vorn und siegten mit 1651 zu 1647 gegen die Vertreterin des VfB. Daran konnten auch Petra Kaschmirek mit 391 Und Barbara Walter mit 378 Holz nichts ändern.

 


Mixed-Team gewinnt überraschend das Anna-Tetzlaff-Gedächtnis-Turnier

06.01.2016

20160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier003

Schon seit vielen Jahren ist es Tradition, das Anna-Tetzlaff-Gedächtnis-Turnier an Heilig-3 Könige Tag. So fand es auch heuer wieder unter Leitung von Thomas Tetzlaff statt. Insgesamt 16 Kegler, davon 4 Keglerinnen hatten sich eingefunden um um den Pokal zu spielen. Mit Hilfe von Kerstin Kaschmirek nahm Thomas Tetzlaff die Auslosungen bzw. bei den Damen die Zulosungen statt. Dabei kamen interessante Paarungen zusammen, die mit Ah's und Oh's kommentiert wurden. Auch Favoriten wurden schnell gehandelt, denn mit Marco Storch und Klaus Detzer waren 2 Spieler der 1. Mannschaft einander zugelost worden, doch wie immer hat jedes Turnier seine eigenen Regeln. So kam es zu einem spannenden Endkampf zwischen den Favoriten und dem Mixed Team mit Kerstin Vogt und Andre Hähnert. Wie allgemein üblich wurde das vermeintlich schwächere Mixed-Team von den Zuschauern unterstützt und angefeuert und am Ende hatten das Mixed Team die Nase vorn. Andre Hähnert, auch Spieler der 1. Mannschaft, war nach Ende des Turniers voll des Lobes für seine Teamgefährtin: „Kerstin hat einfach stark gespielt und super vorgelegt, sie war ein Top-Partner.“ Kerstin Vogt freute sich unbändig über diesen Sieg und nahm stolz den Pokal mit Heim: „Schön das auch mal das vermeintlich schwache Geschlecht gewinnen kann.“ Auf den dritten Platz landeten Jens Gehder und Sepp Niedermair, Klaus Voss und Bodo Vogt waren am Ende vierter. Mit ein paar minimalen Veränderungen beim Turniermodus lief der Wettkampf gut, so Thomas Tetzlaff bei der Siegerehrung. Deshalb wird man auch im nächsten Jahr statt 3 x 50 Wurf wieder 4 Runden a 30 Wurf spielen.   cob 6.1.2016

20160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier00120160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier00220160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier00420160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier00520160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier00620160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier00720160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier008Die Sieger des Turniers Andre Hähnert und Kerstin Vogt20160106-2016  Kegel Tetzlaffturnier009

 


Tandemkreismeisterschaften in Hallbergmoos

02./03.01.2016

Entscheidung fällt durch Match Sudden Victory

Spannender konnte es kaum sein. Am Wochenende spielten die Kegelmannschaften ihre Kreismeister im Tandemkegeln aus. Am Samstag gingen die Damen und Herrenteams an den Start, am Sonntag kamen die Mixed-Teams zu ihrem Einsatz. Anders als bei den Herren und Damenteams wurde bei den Mixed Teams in verschiedenen KO-Runden gespielt und das machte die ganze Veranstaltung im Sportforum in Hallbergmoos sehr reizvoll. Insbesodere, als es im Finale 1:1 hieß zwischen Corinna Müller und Sven Müller vom KV Rot-Weiß Moosburg und den Eheleuten Claudia und Daniel Süss vom KV Landshut, wurde über den Kreismeistertitel nun mittles „Match Sudden Victory“ entscheiden, eine Art golden Goal bei den Keglern. Absolute Ruhe herrschte als jeder der vier Spieler seine Kugel warf, doch das Ehepaar Süss hatte alle Vorteile auf seiner Seite, denn schon alle Neune im ersten Wurf boten eine Spitzenausgangsposition. Am Ende lautete das Ergebnis 17:10 für die Landshuter Vertreter, aber auch die Moosburger haderten nicht lange mit dem Ergebnis, zumal auch sie für die Bezirkfinale in Passau qualifiziert sind. Bei den Damenteams setzten sich Andrea Schmitt und Jenifer Thalhammer vom SKC Freising-Attaching souverän als Kreismeister durch mit insgesamt 367 Holz gefolgt von Traudl Treitinger und Sandra Bunk vom SKK Buch, die nur 338 Holz erzielten. Die Attachingerinnen werden den Kreis am 20.2. in Passau vertreten, ebenso wie die Zweitplatzierten. Bei den Herrentandem-Teams verpassten Sebastian Raspe und Benedikt Kastl vom KV Moosburg auf Rang 4 knapp die wichtigen Stockerl Plätze, die für eine Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften der Herren genügt hätten. Hier siegte das Team Dittmann/Gürster vom KV Landshut vor den Vertretern von SC Buch a.E. und der SKK Oberlauterbach. Für die Hallbergmooser Teams gab es heuer nichts zu holen. Das Damenteam konnte wegen Erkrankung von Nadine Wachsmuth nicht starten. Das Herrenteam mit Sepp Niedermair und Roland Buchhauser startete zwar gut in den Wettkampf, konnte seine guten Ergebnisse nicht im dritten und vierten Durchgang halten und schaffte in einem starken Starterfeld Platz 7. Bei den Mixed Teams hatten die VfB-Vertreter Gabriele Selmaier-Ritter und Klaus Detzer Los-Pech, denn schon in der ersten Runde trafen sie auf die späteren Vizekreismeister. Mit ihrem Ergebnis hätten sie in zwei der drei anderen Gruppen souverän gewonnen und wären weiter gekommen, aber so scheiterten sie am frühzeitig am KO-System. Erfreulich, dass die Kegler dank fleißiger Helfer das Catering und das Bahnmanagement gut bewelltigten.   cob 2./3.01.2016

20160102-2016 KreismeisterschaftenTandem Kegeln003 Die Sieger bei den Damen-Teams20160102-2016 KreismeisterschaftenTandem Kegeln004Die Sieger bei den Herrenteams20160103-2016 KreismeisterschaftenTandem Kegeln006Die Gewinner bei den MixedTeams20160102-2016 KreismeisterschaftenTandem Kegeln00120160103-2016 KreismeisterschaftenTandem Kegeln00520160102-2016 KreismeisterschaftenTandem Kegeln002

 


Gabi Selmaier-Ritter qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaften in Passau

19/.20.12.2015

Bei den Kreismeisterschaften am 19. und 20.12.2015 in Moosburg schaffte Gabi Selmaier-Ritter sich mit guten Ergebnissen für die Bezirksmeisterschaften in Passau zu qualifizieren. Schon am Samstag zeigte sie ihre Klasse, als sie mit 495 Holz das zweitbeste Ergebniss aller 11 teilnehmenden Keglerinnen lieferte. Nur die Vertreterin Sigrid Kirchner aus Vilsbiburg war besser. Am zweiten Wettkampftag konnte die Vertrerin des VfB Hallbergmoos den Vorsprung von Sigrid Kirchner zwar noch von 17 Holz auf 9 Holz reduzieren, aber zum Titelgewinn reichte es nicht mehr. Als Vizekreismeisterin fährt sie ebenso wie Sigrid Kirchner und die Drittplatziere Elfriede Gerstmayr aus Landshut zu den Bezirksmeisterschaften am 23. und 24.4.2016 nach Passau.

Nicht ganz so gut lief es für die beiden männlichen Vertreter des VfB bei den Kreismeisterschaften. Sepp Niedermair und Klaus Detzer starteten bei den Herren A und schafften es nicht sich im gut besetzten Starterfeld für die Endrunde der besten 6 zu qualifizieren.   30.12.2015

Gabi Sellmair-RitterGabi Selmaier-Ritter ist Vizekreismeisterin

 


Weihnachtsfeier der Kegler

15.12.2015

„Wir können mehr als zufrieden sein“, so Abteilungsleiter Sepp Niedermair bei der Weihnachtsfeier der Kegelabteilung. “Unsere erste und dritte Mannschaft stehen ganz oben, beim Hallenmasterturnier haben wir auch dank des tollen Einsatzes der Abteilungsmitglieder viel Werbung für den Kegelsport und unsere Abteilung gemacht, ebenso wie beim Indoor-Cup und der diesjährigen „Langen Nacht des Sports“.“ Dass es in der Abteilung so gut läuft, verdankt Sepp Niedermair auch den vielen unermüdlichen Helfern, denen er für ihren Einsatzunter anderem mit selbstgemachten Bratapfellikör dankte. So honorierte er besonders den Einsatz von Nadine Wachsmuth, die als seine Stellvertreterin nicht nur oft für ihn Termine wahr nahm, sondern wann immer sie Zeit hatte, ihm hilfreich zur Seite stand. Auch Marco Storch und Oliver Lange seinen Kollegen aus der Abteilungsleitung dankte Sepp Niedermair herzlich und unterstrich, dass man oftmals nicht sehe, wieviel Arbeit sie für die Abteilung leisteten. Wichtig sind auch die Mannschaftsführer der Teams und so bekamen auch sie ein Präsent ebenso wie Klaus Voss, der als „Allrounder“ an allen Reinigungsmaschinen und auch bei der Wartung und Instandhaltung der Kegelanlage nicht mehr weg zu denken ist. Einen besonderen Dank sprach Sepp auch noch dem Ehepaar Sendlinger als den treuesten Fans und ebenso dankte er Resi sowohl als treuem Fan, Spielerin und Helferin.

Leer ging aber auch Abteilungsleiter Sepp Niedermair nicht aus. Seine Vertreterin Nadine Wachsmuth dankte ihm im Namen aller Abteilungsmitglieder für sein Engagement für die Kegler und überreichte ihm einen guten Tropfen, an dem Sepp gleich alle anwesenden mit teilhaben ließ. Neben leckerem Essen, Worten des Abteilungsleiters, Auszeichnungen für Helfer gab es auch noch Besinnliches und hierfür hatte der Abteilungsleiter seine Frau Petra aktiviert. Als eine der bayrischen Sprache Mächtige, präsentierte sie in charmanter Art drei verschiedene Geschichten bzw. Gedichte zum Thema Weihnachten. Zur Erheiterung aller versuchten sich dann Kegler aus anderen Bundesländern am Vorlesen von Texten in bayrischer Mundart, wobei Thilo und Klaus ihre Herkunft aus Sachsen und Thüringen gut einbringen konnten. Ehe man zum gemütlichen Teil überging, bat Nadine Wachsmuth noch um Mithilfe bei der Organisation der Bezirksmeisterschaften. Diese finden am 2. und 3. Januar auf den Kegelbahen statt und einige der sonst üblichen Helfer sind an diesem Wochenende verhindert.    cob 16.12.2015

20151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.008

20151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00120151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00220151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00320151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00420151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00520151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00620151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00720151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.00920151215-201516WEIHNACHTSFEIER Kegeln 15.12.010

 


1. und 2. Mannschaft siegen

12.12.2015

Den ersten Spieltag der Rückrunde absolvierten die 1. und 2. Mannschaft der VfB-Kegler auch den Bahnen im Sportforum. Zuerst galt es für die 2. Mannschaft gegen die Vertreter des SV Vötting anzutreten. Vötting belegt derzeit Rang 5 in der Tabelle der Bezirksliga B west, Hallbergmoos ist siebter. Mit 68 Holz Vorsprung gelang es den Hallbergmooser die Gegner aus dem Landkreis zu besiegen, wobei Gunter Matschinsky mit 462 Holz und Roland Buchhauser mit 460 Holz die besten Spieler des Spieltages der Liga waren. Aber auch Josef Niedermair mit 448 Holz und Eduard Hutten mit 436 Holz konnten sich auf dieser Liste eintragen. Während des Spiels kam es noch zu einer Auswechslung, als sich Alexander Mooser verletzte, sprang Klaus Voß ein und beendete seine Partie.

20151212-201516Kegeln 12.12.007Gunter Matschinski, Bester der 2. Mannschaft

20151212-201516Kegeln 12.12.001-2Roland Buchhauser20151212-201516Kegeln 12.12.006Sepp Niedermair

Für die erste Mannschaft des VfB galt es in ihrem Wettkampf gegen die SKC Bavaria 91 sich für die vor 3 Wochen zuvor erlittenene Niederlage zu revanchieren. Die Hallbergmooser, die sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt haben, gingen als Tabellenführer ins Spiel und wollte ihre Position auf jeden Fall behalten. Mit einer guten Mannschaftsleistung und 32 Holz mehr als der Gegner gelang dies auch. Mit 572 Holz war Andre Hähnert der erfolgreichste VfB-Kegler an diesem Spieltag gefolgt von Dan Joan Mihaila mit 570 Holz, Marco Storch mit 569 Holz und Oliver Langner mit 568 Holz. Aber auch der in die erste Mannschaft zurückgekehrte Klaus Detzer mit 547 Holz und Bogdan Craciun mit 539 Holz steuerten ihren Teil zum Sieg dazu. Aber es bleibt weiterhin spannend in der Bezirksoberliga denn Verfolger Altschaching Deggendorf 1 liegt nur einen Punkt hinter den Keglern aus der Flughafengemeinde.  

20151212-201516Kegeln 12.12.00120151212-201516Kegeln 12.12.00320151212-201516Kegeln 12.12.00520151212-201516Kegeln 12.12.00820151212-201516Kegeln 12.12.004

Ihre erste Niederlage dagegen musste die 3. Mannschaft des VfB bei Isar Dingolging 3 einstecken. Mit 2616 Holz zu 2526 Holz verlor man beim härtesten Konkurrenten um Platz 1. Zwar ist man nach der Niederlage immer noch Tabellenführer, doch Isar Dingolging 3 ist punktgleich und nur aufgrund der geringeren Holzzahlen zweiter. Selbst das hervorragende Ergebnis von 478 Holz von Thomas Tetzlaff, der mit dieser Holzzahl Spieltagsbester war konnte, die Niederlage nicht verhindern, denn die Dingolfinger legten eine hervorragende Mannschaftsleistung ab.    12.12.15 cob

 20151212-201516Kegeln 12.12.002Thomas Tetzlaff, bester Spieler des Spieltages

 


1. und 3. Mannschaft sind Herbstmeister

28.11.2015

Gleich zweimal belegen Teams der Kegler derzeit den ersten Platz in ihrer Liga. Die 1. Herren siegte am Samstag vor heimischen Publikum gegen Bavaria Mitterhartshausen 1 mit 3450 Holz zu 3288 Holz. Dabei zeigten alle 6 Spieler sehr gute Leistungen. Die besten Ergebnisse erzielten bei dieser sehr hohen Gesamtholzzahl Bogdan Craicun mitmit 597 Holz, Andre Hähnert mit 587 Holz und Marco Storch mit 583 Holz. Aber auch die Mannschaftskameraden Oliver Langner mit 573 Holz und Dan Joan Mihhalia mit 564 Holz landeten auf den vorderen Rängen der Spieltagsbestenliste. Roland Buchhauser, der an einer Grippe laborierte, konnte trotz trainingsausfalls gute 546 Holz beisteuern. Damit sind die Herren 1 Spitzenreiter der Bezirksoberliga, haben aber nur einen Punkt Vorsprung vor Verfolger Altschaching Deggendorf 1.

Unbesiegt und ohne jeglichen Punktverlust wurde die Herren 3 Herbstmeister der Kreisklasse A Isar. Auch im letzten Spiel der Vorrunde bem ETSV 09 Landshut 3 dominierten die Vertreten aus der Moosgemeinde das Spiel und gewannen mit 2291 Holz zu 1616 Holz. Dabei konnten sich mit ihren Ergebnissen 4 Spieler des VfB auf der Spieltagesbestenliste eintragen. Ganz oben stand mit 460 Holz dabei Klaus Detzer, der auch gleichzeitig die Schnittliste über die gesamte Saison mit durchschnittlich 456 Holz anführt. Thilo Kutsche gehörte mit 417 Holz, ebenso wie Marcus Most mit 401 und Klaus Voss mit 395 Holz zu den Spieltagsbesten (auswärts). Die Rückrunde gilt es für die Herren 3 den Vorsprung von 2 Punkten vor Verfolger Isar Dingolfing 3 zu wahren.

Am Dienstag 24.11. mussten die Damen des VfB beim FC Ergolding 1 antreten Dabei gelang dem Team endlich ein Auswärtssieg. Bisher hatten die Damen immer nur auf den Heimbahnen gewinnen können, doch mit dem Sieg über Ergolding mit 1388 Holz zu 1354 Holz scheint die Serie der Auswärtsniederlagen endlich durchbrochen. Mit 406 Holz räumte Gabriele Selmaier-Ritter die meisten Holz ab, aber auch ihre Mannschaftskameradinnen Sigrun Gehder 345 Holz, Therese Westermeier mit 326 Holz und Karin Greier mit 311 Holz trugen mit dazu bei, dass das Team sich derzeit mit 10:6 Punkten auf Platz 3 befindet und noch alle Möglichkeiten besitzt um aufzusteigen.

Nicht ganz so gut sieht es derzeit bei der 2. Herren aus. Das Team liegt derzeit auf Platz 8 von 10 Mannschaften und muss den Traum vom Aufstieg wohl begraben. Beim Heimspiel gegen Tabellennachbarn SKC 6 Moosburg1 unterlag man mit 2441 zu 2515 Holz. Zwar konnten Sepp Niedermair mit 455 Holz, Marcus Most mit 412 und Georg Westermeier mit 411 Holz ordentlich punkten, aber es reichte nicht gegen sehr starke Moosburger.   29.11.2015 cob

 


Durchwachsenes Wochenende für die Kegler

21.11.2015

Zwei Siege und zwei Niederlagen bescherte das Wochenende den Keglern. Einen herben Rückschlag erhielt die 1. Herren bei ihrem Nachholspiel gegen die SKC Bavaria 91. An sich wollte man mit einem Sieg die Tabellenführung ausbauen, doch man verlor die Partie gegen Bavaria. Nur Dan Joan Mihalia mit 585 Holz und Bogdan Craciun 543 Holz konnten für Hallbergmoos punkten und so stand es am Ende 3169 zu 3145 Holz und 6:2 Punkte für Bavaria. Damit verbleibt die 1. Mannschaft zwar auf Rang 1 in der Bezirksoberliga, aber man hat nur einen Punkt Vorsprung gegenüber dem Tabellenzweiten Altschaching Deggendorf.

Schon am 10.11. spielten die Herren 2 ihren achten Spieltag aus. Gegen Blau Weiss Landshut 1 unterlag man deutlich mit 2624 zu 2353 Holz und bleibt damit auf Rang 7.

20151121-2015 Herren3und Damen21.11.002-2

In einem spannenden Heimspiel setzte dagegen die 3. Herren ihre Siegesserie fort. Mit 2444 Holz zu 2428 Holz siegte man gegen die stark spielende 4. Herren des EV Landshut. Am Ende waren es nur 16 Holz die den Hallbergern den Sieg sicherten. Die besten Kegler waren Marcus Most mit 455 Holz, Klaus Detzer mit 427 Holz und Klaus Voß mit 423 Holz. Damit bleiben die Herren 3 ungeschlagener Spitzenreiter.

20151121-2015 Herren3und Damen21.11.003Marcus Most20151121-2015 Herren3und Damen21.11.001Klaus Detzer20151121-2015 Herren3und Damen21.11.001-2Klaus Voß

Extrem knapp ging es bei den Damen bei ihrem Kampf gegen den TSV Vilsbiburg zu. Zunächst gingen für Hallbergmoos Nadine Wachsmuth und Sigrun Gehder an den Start. Trotz guter Ergebnisse verloren sie im direkten Vergleich gegen ihre Gegnerinnen. So erzielte Nadine Wachsmuth gute 441 Holz ihre Konkurrentin aber 459 Holz. Nadine Wachsmuth war nach ihrem Durchgang sehr unzufrieden mit sich selbst und wie einige Kugeln liefen. Ebenfalls am Hadern war Sigrun Gehder mit ihren Würfen, besonders beim Abräumen musste sie Federn bzw. Punkte lassen. Nun galt es für Barbara Walther und Gabriele Selmaier-Ritter den Rückstand aufzuholen und es wurde spannend und knapp. Mit guten 412 Holz verlor zwar auch Barbara Walther im direkten Vergleich knapp gegen ihre Gegnerin, aber Gabriele Selmaier-Ritter gewann ihr Match mit sehr guten 459 Holz. Am Ende war es genau ein Punkt der den Hallbergmooser Damen den Sieg sicherte, 1688 zu 1687 Holz lautete das Endergebnis. Damit bleiben die Damen zu Haus weiter unbesiegt und dritte in ihrer Gruppe.    22.11.2015 cob

20151121-2015 Herren3und Damen21.11.00420151121-2015 Herren3und Damen21.11.007Nadine Wachsmuth20151121-2015 Herren3und Damen21.11.006Sigrun Gehder20151121-2015 Herren3und Damen21.11.009Barbara Walter20151121-2015 Herren3und Damen21.11.008Gabriele Selmaier-Ritter

 


Erste Mannschaft erobert Platz 1

14.11.2015

Mit einem Sieg über DJK Passau West 1 setzte sich die erste Mannschaft des VfB Hallbergmoos an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga. Mit 3179 zu 2980 Holz gewann das Team gegen den Tabellenachten und dieser Sieg wurde gefeiert. Obwohl man ein Spiel weniger als die Konkurrenz aus Deggendorf und Moosburg hat, erklomm man mit 12:2 Punkten Rang 1, da Deggendorf seine Partie verlor. Bester Spieler war in Passau Dan Mihaila mit 564 Holz, aber auch seine Teamkameraden Bogdan Craiciun mit 544 Holz, Oliver Langner mit 539 Holz, Andre Hähnert 533 Holz und Roland Buchhauser mit 523 Holz lieferten gute Ergebnisse. Nur Mannschftsführer Marco Storch hatte einen schlechten Tag erwischt und lieferte mit 476 Holz ein für den Spitzenkegler ungewohnt schwaches Ergebnis ab, dass aber dank der guten Leistungen seiner Teamkollegen nicht so sehr ins Gewicht fiel. Die Tabellenführung ist auch ein Ergebnis guter Leistungen über die Saison gesehen, was sich bei einem Blick auf die Schnittliste zeigt. Auf dieser Liste werden die Ergebnisse aller Kegler bei allen Liga-Spielen zusammengefasst und der Durchschnitt errechnet. Diese führt der Hallbergmooser Andre Hähnert mit 570,29 Holz an, gefolgt vom Deggendorfer Matthias Jakob mit 560,63 Holz. Die Plätze 3-6 belegen mit Oliver Langner, Marco Storch, Dan Mihaila und Dan Craciun gleich 4 weitere VfB-Kegler.    15.11.2015 cob

20151107-201516Kegeln Dan Mihiala7.11.2015001Bester Kegler in Passau: Dan Joan Mihiala

 


Erste Mannschaft siegt überzeugend

07.11.2015

Mit 3447 zu 3309 Holz siegte die 1. Herren des VfB gegen Isar Dingolfing 1 am Samstag den 7. November. Damit liegt die 1. Mannschaft des VfB nur noch mit 1 Punkt hinter Tabellenführer Altschaching Deggendorf 1, wobei die Hallbergmooser noch ein Spiel weniger gespielt haben. Gleich 2 Kegler aus der Moosgemeinde schafften dabei die 600 Holzmarke zu durchbrechen.Marco Storch erkämpfte sich 611 Holz und war damit Spieltagsbester der Bezirksoberliga, als Zweiter konnte sich Bogdan Craciun eintragen, der 607 Holz verzeichnen konnte. Ebenfalls gute Ergebnisse erzielten aber auch die anderen Mannschaftsmitglieder: Andre Hähnert 571 Holz, Oliver Langner 568 Holz, Dan Mihaila 558 Holz und Roland Buchhauser 532 Holz.

In einem bis zum letzten Wurf spannenden Kampf zog die 2. Mannschaft des VfB am Ende den Kürzeren. Dicht an Dicht ging es zu beim Heimspiel gegen die SpVgg Zolling 2 zu. Und der letzte Wurf musste über Sieg und Niederlage entscheiden. Fortuna meinte es nicht gut mit den Vertretern des VfB und am Ende war es ein Holz, dass über die Niederlage entschied. Mit 2644 zu 2645 Holz unterlag man Zolling. Bester Kegler des VfB's und Spieltagszweitbester Kegler war Eduard Hutten mit 476 Holz. Erfreulich auch das Ergebnis von Georg Westermeier, der mit 455 Holz wieder zu alter Form auflief. Mit diesem Ergebnis bleibt die 2. Mannschaft auf Rang 6 in der Bezirksliga B West.

Weiterhin erfolgreich ist die dritte Mannschaft der VfB-Kegler. Auch gegen Blau Weiß Landshut 3 konnten die Hallbergmooser gewinnen und konnten damit ihre Siegesserie fortsetzen. Insgesamt 2454 Holz erkegelten sich die Hallbergmoos gegenüber 2296 Holz der Landshuter. Dabei war Klaus Detzer mit 467 Holz Spieltagsbester, aber auch Marcus Most mit 430 Holz, Wolfgang Bleikert mit 410 Holz und Klaus Voß 404 Holz lieferten gute Ergebnisse. Damit bleiben die Kegler des VfB ungeschlagen auf Platz 1 in der Kreisklasse A Isar.    08.11.2015 cob

20151107-201516Kegeln Herren07.11.201500120151107-201516Kegeln Herren07.11.201500220151107-201516Kegeln Herren07.11.201500320151107-201516Kegeln Herren07.11.2015004

 


Dritte und erste Mannschaft weiter auf Erfolgskurs

24.10.2015

Es läuft gut bei der 1. und 3. Mannschaft. Beide konnten ihre Wettkämpfe am 24.10. gewinnen. Die erste musste beim SKC Rot-Weiß Moosburg antreten und man gewann mit 3300 Holz zu 3179 Holz. Beste Kegelr waren Marco Storch mit 580 Holz, vor Oliver Langner mit 561 Holz und Andre Hähnert mit 557 Holz. Mit diesem Sieg kletterten die Sportler aus der Flughafengemeinde auf Platz 2 in der Bezirkoberliga.

Die dritte Mannschaft bleibt dank des Sieges gegen den SSK Eichbaum Landshut 2 weiterhin Erster. Die besten Ergebnisse erzielten Klaus Voß mit 446 Holz vor Jens Gehder mit 444 Holz und Klaus Detzer mit 425 Holz. Da Jens Gehder eine sogenannte „Schnapszahl“ geworfen hatte gab es zum Ende des Wettkamps noch auf seinen Namen eine Goaßmaß.

Auf Platz 3 verbesserten sich die Damen des VfB's, die mit 100 Holz Vorsprung Altfraunhofen 2 besiegten. An den 1543 Holz hatte Nadine Wachsmuth mit 451 Holz einen großen Anteil, die mit diesem Ergebnis auch das beste Tagesergebnis der Liga erzielte. Aber auch ihre Mannschaftskolleginnen erzielten gut Ergebnisse Barbara Walter schaffte 375 Holz, Karin Greiner 360 Holz und Resi Westermeier 357 Holz.    cob 26.10.2015

20151024-201516Kegeln3 24.1000320151024-201516Kegeln3 24.1000120151024-201516Kegeln3 24.10002

 


Gelungene Woche für die Kegler

18.10.2015

Mit ihrem Auswärtssieg bei Altschaching Deggendorf am 17.10. konnten sich die Kegler der Herren 1 auf Rang 2 in der Bezirksoberliga verbessern. Mit 50 Holz Vorsprung und 2:6 Punkten siegten die VfB-Vertreter und kletterten damit auf Rang 2 der Bezirksoberliga. Bester Kegler war mit 575 Holz Oliver Langner, gefolgt von Andre Hähnert mit 568 Holz und Dan Mihaile mit 561.

Am Montag 12.10. mussten die Vertreter der Herren 2 beim Tabellendritten Frischauf Landshut antreten und dort siegte man mit 2500 zu 2552 Holz. Beste Spieler bei diesem wichtigen Auswärtssieg waren Klaus Detzer mit 446 Holz, Josef Niedermair mit 443 Holz, Eduard Hutten mit 425 Holz und Bodo Vogt mit 424 Holz. Dank dieses Sieges kletterte die zweite Mannschaft in der Bezirksliga B West nach 5 Spieltagen mit 4:6 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. 

Beim Heimspiel am 17.10. gegen den SV Vötting siegte die 3. Mannschaft mit 2475 Holz zu 2367 Holz. Beste Spieler waren Klaus Detzer mit 458 Holz, Tilo Kutsche mit 432 Holz und Wolfgang Bleikert mit 428 Holz. Für Thomas Tetzlaff, der die Partie begonnen hatte, sprang in der zweiten Hälfte des Spiels Jens Gehder ein, da Tetzlaff wegen Schmerzen in der Schulter aufhören musste.

3.Mannschaft3. Mannschaft v.l.n.r.: Thorsten Senf, Jens Gehder, Wolfgang Bleikert, Klaus Detzer, Thomas Tetzlaff, Tilo Kutsche und Marcus Most

Ebenfalls am Samstag 17.10. spielten die Damen daheim. Sie traten gegen den SKC Rot-Weiß Moosburg 2 an und siegten mit 1644:1597 Holz. Die besten Ergebnisse lieferten hier Nadine Wachsmuth mit 448 Holz. Trotze einer Erkältung, vor Gabriele Selmaier-Ritter mit 431 Holz. Aber auch Petra Kaschmirek mit 386 Holz und Sigrun Gehder mit 369 Holz lieferten gute Leistungen. Bei den Damen zeigte sich wieder einmal ihre Heimstärke.    cob 18.10.2015

DamenDaheim stark: v.l.n.r.: Nadine Wachsmuth und Selmaier-Ritter, vorne Sigrun Gehder und Petra Kaschmirek

 


Kegler holen zweiten Heimsieg

10.10.2015

Mit ihrem zweiten Heimsieg konnten sich die Kegler auf Rang 4 in der Bezirksoberliga verbessern. Nach ihrem guten Saisonstart am ersten Spieltag hatten sie am 26.9. beim Auswärtsspiel in Zwiesel eine bittere Niederlage 5:3 hinnehmen müssen, bei der einzig und allein Dan Mihaila mit 565 Holz einen guten Tag erwischte. Alle anderen Spieler des Teams blieben weit hinter ihren Leistungen zurück, besonders Mannschaftsführer Marco Storch hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und zeigte mit 498 Holz eine enttäuschende Leistung. Beim Heimspiel gegen Altfraunhofen wollte Marco Storch dann zeigen, dass dieses Ergebnis nur ein Ausrutscher war und mit 611 Holz und der besten Tagesleistung am 4. Spieltag bewies er die Rückkehr zur altbekannten guten Form. Aber auch seine Teamkollegen zeigten sich in wesentlich besserer Spiellaune und so konnte der VfB am Ende Altfraunhofen mit 7:1 Punkten und 3475 : 3315 Holz deutlich besiegen. Wobei 3475 Punkte eine neue Höchstmarke für den VfB bedeuten. Neben Marco Storch konnte Oliver Langner mit 600 und Andre Hähnert mit 595 Holz überzeugen.

1.Mannschaft 10.10Aufstellung gegen Altfraundorf

Nicht ganz so gut läuft es derzeit bei der zweiten Mannschaft des VfB. Sie verloren am Samstag 10.10. nur um Haaresbreite gegen Tabellenführer Ergolding 1. Am Ende der Partie waren es 37 Holz die über den Sieg entschieden. Die zweite Mannschaft tritt in der Bezirksliga B West an und steht nach 4 Spieltagen mit 2:6 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Leider reichten die guten Leistungen von Josef Niedermair mit 476 Holz, Gunther Matschinschky mit 453 Holz und Eduard Hutten mit 451 Holz nicht für den erhofften Sieg aus.

2.Mannschaft 10.10

Tabellenerster hingegen ist derzeit die dritte Mannschaft der VfB Kegler. Mit 3 Siegen konnte sich das Team an die Spitze der Kreisklasse A Isar sezten und hält auch derzeit den Saisonrekord in dieser Klasse mit 2654 Holz daheim und 2520 Holz auswärts. Als bester Spieler wird derzeit Klaus Detzer mit 492 Holz geführt. Detzer hatte krankheits- und verletzungsbedingt nicht die Vorbereitung mitkegeln können und war deshalb in die 3. Mannschaft gegangen, um dort nach und nach wieder an seine guten Ergebnisse aus der ersten Mannschaft anknüpfen zu können. Und die Ergebnisse zeigen wieder einen deutlichen Trend nach oben. Aber auch die anderen VfB-Kegler zeigen sich in guter Verfassung. So erzielte Klaus Voss mit 441 Holz ebenso ein gutes Ergebnis wie Marcus Most mit 426 Holz und Thomas Tetzlaff mit mit 423 Holz beim Sieg gegen Großköllnbach 3. Nicht einfach haben es die Damen des VfB. Mittlerweile spielen sie in der Kreisklasse A Isar der Frauen und liegen dort auf dem 5. Platz mit 4:4 Punkten. Zwar hält das Team derzeit mit 1708 Holz den derzeitigen Ligarekord daheim und Gabriele Selmaier-Ritter ist mit 497 Holz beste Keglerin, aber besonders auswärts zeigen sich Probleme, denn dort kassierte man die beiden Niederlagen, wo hingegen daheim beide Partien gewonnen werden konnten.    cob 12.10.2015

 


Saisonauftakt der 1. und 2. Herren

1. Mannschaft siegt mit neuem Vereinsrekord

19.09.2015

Nach einer eher durchwachsenen letzten Saison startete die VfB Kegelabteilung in die Saison 2015/16. Die 1. Mannschaft verstärkt durch die beiden Neuzugänge Bogdan Craciun und Dan Mihaila empfing bei ihrem ersten Spiel den Absteiger aus der Bayernliga, den SSK Salching 1. Doch bevor man den Wettkampf startete, gratulierte und ehrte die Mannschaft, vertreten durch Mannschaftsführer Marco Storch, Dan Mihaila und seine frisch angetraute Frau, die Tags zuvor geheiratet hatten. Für den verhinderten Spieler Roland Buchhauser sprang Josef Niedermair ein und konnte sich mit seinen Teamkollegen über einen tollen Saisonauftakt freuen. Denn mit 3463 Holz und 5:3 punkten siegte man nicht nur sondern stellte auch einen neuen Vereinsrekord auf. Bester Spieler bei diesem Wettkampf war Andre Hähnert, der mit 635 Holz ein fabelhaftes Ergebnis lieferte, und damit die Bestenliste der Bezirksoberliga anführt. Mit 584 Holz folgte Marco Storch und Bogdan Craciun erzielte 581 Holz.Über 568 Holz konnte sich Josef Niedermair freuen, dessen Leistungskurve wieder nach oben zeigt.

Nicht ganz so glücklich startete am 19.9. die zweite Mannschaft in ihre Saison. Das Team empfing den SKK Oberlauterbach 3 und musste daheim eine Niederlage einstecken. Am Ende waren es 75 Holz, die das Spiel entschieden. Dabei legte Eduard Hutten mit 485 Holz ein super Ergebnis hin und war mit seiner Holzzahl der beste Werfer am Spieltag in der Bezirksliga B West, aber es reichte nicht.   cob 20.09.2015

20150919-201516Kegeln Mannschaften001Die 2. Mannschaft20150919-201516Kegeln Mannschaften00320150919-201516Kegeln Mannschaften002Die 1. Mannschaft

 


VfB Damen siegreich beim Auftakt gegen Blaue Kugel Moosburg

12.09.2015

Nach einer unglücklichen letzten Saison, die am Ende darauf hinaus lief, dass die VfB Kegeldamen sich wegen Ausfall von Spielerinnen aus der Bezirksoberliga abmelden musste, startete man nun in der Kreisklasse A Isar. Hier benötigt man anders als in der Bezirksoberliga nur 4 Spielerinnen statt 6 Spielerinnen pro Wettkampf. Und der Neustart glückte. Das Heimspiel gegen die Damen von Blaue Kugel Moosburg endete am 12.9. mit einem deutlichen Sieg. Am Ende stand es Hallbergmoos 1707 Holz zu Blaue Kugel Moosburg 1566 Holz. Das beste Ergebnis lieferte Gabriele Selmaier-Ritter mit 478 Holz, gefolgt von Nadine Wachsmuth mit 448 Holz. Therese Westermeier und Kerstin Vogt waren mit ihren Ergebnissen von 391 bzw. 390 Holz ebenfalls sehr zufrieden, denn dieser Sieg macht Hoffnung auf einen besseren Saisonverlauf als in der letzten Spielzeit.   cob 13.09.2015

2015 Damenteam2

 


Dritte Mannschaft startet mit Sieg in die Saison

12.09.2015

Für die dritte und die Damenmannschaft startete die Kegelsaison am Samstag 12.09.2015. Beide Teams waren in der letzten Saison abgestiegen und nun musste sich zeigen, wie sie in den neuen Klassen zurecht kommen. Bei den Männern gingen Jens Gehder, Torsten Senf, Marcus Most, Wolfgang Bleikert, Klaus Detzer und Klaus Voß an den Start. Letzterer, „der Mann für alle Fälle“ half nur wegen Spielermangel aus und wird auch immer dann, wenn Not ist, zur Stelle sein. Sein Hauptaugenmerk wird er nun auf die Pflege und Wartung der Kegelbahnen legen. Neu in der dritten Mannschaft ist auch Klaus Detzer. Der Spitzenkegler war in der letzten Saison der große Pechvogel. Erst traf ihn eine Verletzung lange hart und er konnte mehrere Monate nicht kegeln, erholte sich aber wieder und konnte bei den letzten Spielen der 1. Mannschaft mit dabei sein um dann am Ende krankheitsbedingt, auch bei der Vorbereitung auszufallen. Gott sei Dank ist nun alles wieder in Ordnung und Klaus Detzer arbeitet sich nun wieder zu seiner Bestform ohne Druck in der dritten Mannschaft zurück. Zum Saisonauftakt empfingen die VfB Kegler die Vertreter von Isar Dingolfing 3 und es wurde ein toller Wettkampf. Am Ende siegte die 3. Mannschaft mit 253 Holz mehr als der Gegner und legte mit 2654 Holz einen neuen Mannschaftsrekord hin. Mannschaftsführer Marcus Most, stolzer frischgebackener Vater einer süßen Tochter, freute sich sehr über diesen deutlichen Sieg, denn in der letzten Saison, gab es keinen Heimsieg.    cob 12.09.2015

Saisonstart3.MannsZuschauerKegeln saisonauftakt

 

Feedback