archivierte Berichte Kegeln 2014/15

 

 


Hallberger Masters-Kegelturnier 2015

05.09.2015

Zerbst beweist seine Klasse

Nach monatelangen Vorbereitungen, Planungen und Arbeiten war es am Samstagmorgen soweit, das dritte Hallbergmooser Masters startete. Nachdem man am Freitagabend noch fleißig die Bahnen auf Vordermann gebracht hatte, konnte man sich auf diesen sogar spiegeln. Ein bisschen Stress hatten dagegen noch die Titelverteidiger der BMW Landshut. Sie hatten ihren Wanderpokal, den sie schon 2x nach Hause hatten mitnehmen können, daheim vergessen und so galt es sich schnell hinters Steuer klemmen und die Trophäe ins Sportforum zu bringen. Gut gelaunt und hoch konzentriert trafen dann die Teams des SKK Oberlauterbach, des TSV Milbertshofen und der BMW Landshut aufeinander. Diese Teams hatten auch einige Fans mitgebracht, ein paar Wochen altes Baby schien die Stimmung auf den Bahnen zu genießen und fühlte sich pudelwohl. Dem Turniermodus entsprechend spielten jeweils 3 Teams gegeneinander, jeweils 120 Schub über 4 Bahnen, jeweils 15 Volle und 15 Abräumer. Pro Runde stellte jedes Team 2 Spieler und es wurden 3 Durchgänge bestritten. Sieger wurde die Mannschaft mit den meisten gesamt erspielten Holz und die Spieler mit den besten Einzelergebnissen wurden jeweils auch geehrt. Die Teams die am Morgen gespielt hatten warteten gemeinsam mit ihren Fans auf den Auftritt der beiden deutschen Spitzenteams SKV Rot-Weiß-Zerbst, den aktuellen Champions League Sieger und mehrfachen Deutschen Meister und den Deutschen Vizemeister KCS Schwabsberg. Gemeinsam mit diesen Mannschaften zogen auch die Hallbergmooser Kegler ein, die sich freuten sich mit den Spitzensportlern zu messen. Die 1. Mannschaft trat zum ersten Mal mit den Neuzugängen Dan Mihaila und Bogdan Craciun an und wurde komplettiert durch Marco Storch, Oliver Langner, Andre Hähnert und Roland Buchhauser. Abteilungsleiter Sepp Niedermair freute sich besonders Margot Petzel, die Präsidentin des Bayrischen Sportkegler-und Bowlingverbandes begrüßen zu dürfen, die sich in Gegenwart von Bürgermeister Harald Reents, Sportreferent Heinrich Lemer, Vereinsreferent Karl-Heins Bergmeier, sowie den Gemeinderäten Franz Leichtle, Sabina Brosch und einigen Vertretern der Sponsoren wie Alois Hettenkofer und Joachim Sommer auf den reservierten Plätzen wohl fühlte.

Auf den Bahnen gingen die Sportler hochkonzentriert an ihr Werk. Entsprechend dem Turniermodus spielten jeweils 3 Teams gegeneinander, jeweils 120 Schub über 4 Bahnen, jeweils 15 Volle und 15 Abräumer. Pro Runde stellte jedes Team 2 Spieler und es wurden 3 Durchgänge bestritten. Sieger wurde die Mannschaft mit den meisten gesamt erspielten Holz und die Spieler mit den besten Einzelergebnissen wurden jeweils auch geehrt. Beim Wettkampf sah man Ärger, Zweifel, Freude und Zweifel. Denn alle Spieler nahmen die Hallberger Masters als letzten Test vor dem Saisonauftakt.Wie nicht anders zu erwarten, hatte am Ende der haushohe Favorit Zerbst die Nase vorn. Mit einem Gesamtergebnis von 3698 Holz lagen sie mit 79 Holz vor dem Ligakonkurrenten KCS Schwabsberg. Dritter wurde BMW Landshut, die diese Saison in die zweite Bundesliga aufgestiegen sind, mit 3540 Holz. Erfreut zeigten sich die VfB Kegler. Sie landeten mit 3397 Holz auf Rang 4 und konnten den Regionalligisten Milbertshofen und den Landesliga-Absteiger Oberlauterbach hinter sich lassen. Die besten drei Kegler kamen wie nicht anders zu erwarten auch aus den Reihen von Zerbst. Boris Benedik, Slowene, ist dreimalige Einzelweltmeister und 4 facher Mannschaftsweltmeister und erzielte mit 650 Holz das bester Ergebnis aller Teilnehmer, wobei seine persönliche Bestleistung bei 702 Holz liegt. Auf den zweiten Platz landete mit 642 Holz Uros Stocklas und Dritter wurde Mathias Weber mit 640 Holz. Alle drei bekamen nicht noch einen Pokal, denn davon haben sie ja Schränke voll, sondern Präsentkörbe. Als bester Hallbergmooser Kegler gewann Neuzugang Dan Mihaila mit 582 Holz ebenfalls einen Präsentkorb. Am Ende des erfolgreichen Wettkampftages zog Abteilungsleiter Josef Niedermair eine positive Bilanz: „Alles lief hervorragend, die Gäste lobten die Qualität unserer Kegelbahnen und es herrschte die ganze Zeit eine freundschaftliche Atmosphäre. Schade, dass nur wenige Hallbergmooser die Chance nutzten hochkarätiges Kegeln zu sehen. Aber Zerbst und Schwabsberg wollen, wenn es terminlich passt, nächstes Jahr wieder kommen und dann hoffen wir auf mehr Zuschauer.“

Am Sonntagmorgen nutzen die beiden Spitzenteams noch einmal die Kegelbahnen um in einem Freundschaftswettkampf sich auf die in der nächsten Woche startende Bundesliga vorzubereiten. Erfreulich hierbei, dass der Hallbergmooser Marco Storch, der in der vergangenen Saison sich als bester Spieler der Bezirksoberliga ausgezeichnet hatte, als Ersatz bei Schwabsberg einspringen durfte und es dabei sogar schaffte gegen Mathias Weber einen von 4 möglichen Satzpunkten zu erzielen.07.09.2015 Cob/Fotos Cob/Wachsmuth

Die teilnehmenden Mannschaften. Für weiteren Impressionen zu den gelungenen Kegelturnier im Sportforum bitte eins der Bilder anklicken.

 


Vorbereitungen für das Turnier

04.09.2015

Damit ein Turnier reibungslos läuft sind im Vorraus viele Arbeiten zu erledigen. Neben organisatorischen Dingen wie Terminabsprachen, Werbung, Einladungen usw. gilt es auch das "Drumherum" zu gestalten. Und hierzu gehört auch das die Sportanlage blitzt und blinkt.Am Freitagabend waren mit Nadine Wachsmuth, Klaus Voß, Marco Storch und Abteilungsleiter Sepp Niedermaier 4 fleißige Heinzelmännchen auf der Bahn um zu bohnern, wachsen, saugen und alles in Schuß zu bringen. 5.9.2015 cob

20150904-2015Vorbereitung HallenmastersKegeln00420150904-2015Vorbereitung HallenmastersKegeln00320150904-2015Vorbereitung HallenmastersKegeln00120150904-2015Vorbereitung HallenmastersKegeln002

 


Start ins Hallenmasterturnier

03.09.2015

Entgegen aller Planungen fand am Donnerstag 3. September nicht das Spiel VfB 2 gegen BMW Landshut 1 statt, sondern die 2. Mannschaft spielte gegen ein gemischtes Team der Dritten. Nebenher wurden schon erste Vorbereitungen für das große Event am Samstag getroffen. Man darf gespannt sein. 4.9.2015 cob

20150903-201516Vfb Kegeln MatersVorb00420150903-201516Vfb Kegeln MatersVorb001

 


 Kegler richten Spitzenturnier aus

08.07.2015

Mit dem SKV Rot-Weiss Zerbst und dem KCS Schwabsberg empfängt die Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos am Samstag 5. September die Creme de la Creme des deutschen Kegelsports zu ihrem Hallenmasters Kegelturnier. Der SKV Rot-Weiss Zerbst ist unter den Kegelteams „das sogenannte Bayern München“, so Abteilungsleiter Josef Niedermair anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung des Turniers. Zerbst ist der aktuelle Champions League Sieger und seit 10 Jahren in Folge deutscher Meister. Mit dem KCS Schwabsberg kommt zu dem der Deutsche Vizemeister 2015. Die Kegelnationalmannschaft, die heuer Vizeweltmeister im eigenen Land geworden ist, setzt sich aus 5 Spielern von Zerbst und 3 Spielern aus Schwabsberg zusammen. Möglich wurde diese hochkarätige Turnierbesetzung durch die Spieler Tom Schneider von Zerbst und Mathias Dirnberger von Schwabsberg, beide Vizeweltmeister, die die Kegelbahnen im Sportforum nutzen um hier auf den hochwertigen Bahnen zu trainieren. Heuer werden die Hallberger Masters zum dritten Mal ausgerichtet und wegen dertollen Besetzung dieses Master hofft die Kegelabteilung auf viele Zuschauer. Wer also Spitzenkegler aktiv erleben will ist herzlich eingeladen um zu zu schauen.Da aber nur ca. 120 Sitzplätze zur Verfügung stehen bitte die Kegelabteilung sich vorher unter an zu melden. Der Eintritt ist natürlich frei. Das Turnier findet in 2 Herren Gruppen mit Startzeiten 10:00 Uhr (Oberlautenbach1, Neuaubing1, Milbertshofen1) und 14:00 Uhr (Zerbst1, Schwabsberg1, Hallbergmoos 1) über 6 Bahnen 120 Wurf statt. Der 2 malige bisherige Turniersieger BMW Landshut 1 spielt am 3. September um 19:00 Uhr gegen Hallbergmoos 2 vor, da der Titelverteidiger am 5. September wegen der Teilnahme am DKBC Pokal verhindert ist. Die Siegerehrung ist am Samstag 5.9. um ca. 18:00 Uhr vorgesehen.

kegeln-Hallenmasters

Im Rahmen der Pressekonferenz kamen auch Tom Schneider von Zerbst und Mathias Dirnberger von Schwabsberg zu Wort, die die Qualität und den Standard der Hallbergmooser Kegelbahnen lobten. Beide Vizeweltmeister erhielten von Josef Niedermair auch ein Präsent für ihr tolles Abschneiden bei den Weltmeisterschaften. Für sie wie auch die VfB Kegler ist es eine Win/Win Situation, das die beiden Spitzensportler in Hallbergmoos trainieren. Die VfB Kegler können sich an ihnen messen und ihre Techniken lernen. Die Nationalmannschaftskegler haben eine ideale Trainingsmöglichkeit in ihrer Nähe.Tom Schneider wohnt in Zolling und arbeitet in Pfaffenhofen. Mathias Dirnberger wohnt in München und arbeitet in Unterschleißheim. Und des öfteren trifft man sie, die auch Mitglieder der VfB Kegelabteilung sind auf der Kegelbahn am Söldnermoos. Auch die Gemeinderäte Karl-Heinz Bergmeier (Vereinsreferent) und Heinrich Lemer(Sportreferent) ergriffen das Wort. Bergmeier gratulierte den Keglern dafür, Ausrichter für ein so prominent besetztes Turnier zu sein und im Sportpark neben den Fußballern und Stockschützen, die dritte wichtige sportliche Kraft im Sportpark zu sein. Lemer betonte, dass der nicht ganz unumstrittene Sportpark sich neben einer Freizeitsportanlage nun auch zu einer Anlage für Leistungs- und Spitzensport mausert. Cob 9.7.2015

20150708-VorstellungTurnierNeueSpieler-001v.l.n.r. Heinrich Lemer, Marco Storch, Oliver Lange, Sepp Niedermair, Thomas Schneider, Mathias Dirnberger,Karl_heinz Bergmeier und Werner Schwirtz


VfB Kegelabteilung stellt Verstärkung für die 1. Mannschaft vor

„Super aufgestellt in die neue Saison“

08.07.2015

Im Rahmen einer Pressekonferenz zur Ausrichtung der 3.Hallberger Masters Kegelturnier am 5. September( mit Spitzenmannschaften wie dem SKV Rot-Weiss Zerbst ( Champions Leage Sieger und 10facher deutscher Meister) und dem KCS Schwabsberg (deutscher Vizemeister), stellte der Abteilungsleiter der VfB Kegelabteilung Josef Niedermair zwei Neuzugänge für die 1. Mannschaft der Kegler vor. In der letzten Saison hatte das Team in der Bezirksoberliga ganz weit vorne mitgespielt. Nur haarscharf den Aufstieg verpasst und dass obwohl man mit Klaus Detzer einem erfolgreichen Kegler, wegen einer schweren Achillesfersenverletzung über ein halbes Jahr verzichten musste und Spieler aus der 2.Mannschaft aushelfen mussten. Auch der Wegzug eines weiteren Spielers schwächte das Team. Um heuer den Aufstieg in die Regionalliga erneut in Angriff nehmen zu können verpflichtete man zwei neue Spieler. Bogdan Craciun, Jahrgang 1984 wohnhaft in Bamberg und Dan Mihaila, Jahrgang 1986 aus Sülzbach am Inn. Beides sind Rumänen und haben schon einiges an Erfolgen vorzuweisen. Bogdan Cracuin ist schon seit seiner Jugend Kegler und gehörte der U23 Nationalelf Rumäniens an. Dan Mihaila war in der letzten Saison Spieler bei Passau und war Zweitplatzierter der Schnittliste hinter dem VfB Kegler Marco Storch und vor den weiteren VfB Vertretern Oliver Langner und Andre Hähnert. Mit der Verpflichtung von Dan Maihaila hat man somit die vier besten Kegler der Bezirksoberliga vergangen Saison unter Vertrag. Cob 9.7.2015

20150709-VorstellungTurnierNeueSpieler-003Dan Mihaila wechselt von Passau zum VfB

20150708-VorstellungTurnierNeueSpieler-002Im Rahmen der Pressekonferenz erhielt Bogda Craciun sein VfB-Trikot


Freundschaftsrückkampf in Weimar

Nachdem im Juni  2014 die Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos Kegler vom SSV 1949 Schöndorf Weimar zu Gast hatte kam es am 06.06.2015 zum Rückspiel. Nach den ersten 4 Spielern sah die Partie noch sehr schlecht aus für die Vertreter aus der Moosgemeinde, denn es stand 3:1 und 2 Mannschaftspunkte gegen die VfB'ler, also 5:1 für Schöndorf Weimar. Doch als Marco Storch und Gabi Sellmair-Ritter auf die Bahnen kamen drehte sich die Partie und zum Schluss hatten oberbayrischen Kegler die Nase mit 31 Holz vorn und fuhren einen Sieg mit 5:3 Punkten ein. Die besten Einzelergebnisse lieferten Gabi Sellmair-Ritter mit 547 Holz und Klaus Detzer mit 546 Holz. Bei den Gegnern lagen die besten Ergebnisse bei 558 und 546 Holz. Der Freundschaftskampf zu dem von den VfB'lern auch noch Sepp Niedermair , Andrè Hähnert und Roland Buchhauser angereist waren verlief in einer sportlichen und freundlichen Atmosphäre. Den krönenden Abschluss bildete ein ein gemütliches Zusammentreffen im Garten von einem der Weimarer Kegler zum Grillen und lustigen Beisammensein. 10.6-2015 Detzer

Gabi Sellmair-RitterGabi Sellmair-Ritter erzielte in Weimar das beste Ergebnis der VfB Kegler


 Vizeweltmeister besucht VfB

 Vor 2 Wochen fanden die Kegelweltmeisterschaften in Speichersdorf statt. Mit dabei auch Tom Schneider aus Zolling. Der sympathische Kegler, der für Rot-Weiß Zerbst startet ist beim VfB Hallbergmoos kein Unbekannter, schon mehrfach trainierte er hier auf den Bahnen und war auch bei Wettkämpfen im Sportforum zu Gast. Als nun die Weltmeisterschaften im Kegeln stattfanden drückten die VfB Kegler auch die Daumen und als Dank hierfür kam Tom Schneider vorbei und überreichte Abteilungsleiter Sepp Niedermair und Marco Storch ein Vizeweltmeistertrikot mit den Unterschriften der zweitplatzierten Damen-und Herrenmannschaft. Dieses besondere Souvenir wird nun gerahmt und erhält dann einen Ehrenplatz auf den Kegelbahnen. Gleichzeitig bestätigte Tom Schneider auch die Teilnahme seines Kegelvereins Rot-Weiß Zerbst an den Hallberger Masters im September, was Sepp Niedermair sehr freute. Denn das Team von Rot-Weiß Zerbst ist so etwas wie das Bayern München der Kegler: 10 facher deutscher Meister, Weltpokalsieger und Champions League-Sieger zuletzt 2015.

20150603-Vizeweltmeister-002Marco Storch links und Abteilungsleiter Sepp Niedermaier rechts erhalten Weltmeistertrikot von Vizeweltmeister Tom Schneider


Oliver Langner und Nadine Wachsmuth sind Vereinsmeister

Einmal im Jahr sucht die Abteilung Kegeln ihre Vereinsmeister. Nach den Vorkämpfen hatten sich für das Finale am 23. Mai mit Resi Westermeier, Sigrun Gehder, Nadine Wachsmuth und Gabriele Selmaier-Ritter bei den Frauen qualifiziert. Bei den Herren starteten Marco Storch, Eduard Hutten, Roland Buchhauser, Klaus Detzer, Oliver Lange und Sepp Niedermair. Bei den Damen wurde Nadine Wachsmuth auf Bahn drei mit neuem Bahnrekord Vereinsmeisterin. Zweite wurde Gabriele Selmaier-Ritter, die Siegerin des Vorjahres. Bei den Herren gab es einen spannenden Wettkampf und der Ehrgeiz war bei allen groß. Am konstantesten schob Oliver Langner seine Kugel und konnte mit 572  Holz seinen Vorjahrestitel verteidigen, Platz 2 belegte Roland Buchhauser mit 556 Holz und mit 555 Holz teilten sich Klaus Detzer und Marco Storch den Rang drei. cob 24.5.2015


VfB-Kegler holen das Double

Neben den normalem Sportkegeln existieren schon seit mehr als 30 Jahren, die Ausscheidungskämpfe in der Meisterschaft des Kreises und die im Landkreispokal. Hier spielen über mehrere Runden hinweg Hobby-aber auch Sportteams. Diese Runden gab es schon bevor das Sportkegeln in Ligen startete. Der VfB- Hallbergmoos hatte in den letzten Jahren immer eine gemischte Mannschaft in diesen Runden gestellt, in der neben Sportlern aus allen 3 Herrenteams und der Damenmannschaft auch noch Hobbyspieler vertreten sind. Nachdem am 28.4 der zweitplatzierte Nandlstadt in Zolling knapp verlor stand fest, dass der VfB Hallbergmoos nach 1996,1997, 2000 nun 2015 Meister der Kreisliga war. Um das Double im Landkreis zu erlangen galt es nun am 30.4. im Finale gegen Zolling zu gewinnen.Auf dem Weg ins Finale hatten die Hallbergmooser nach einem Freilos in der ersten Runde zunächst Rot-Weiß Moosburg, dann die 2. Mannschaft des KC 78 Nandlstadt, dann die 1. Mannschaft des KC 78 Nandlstadt geschlagen. An diesem Abend traten für den VfB Karl-Heinz Krätschmer,Eduard Hutten, Klaus Detzter, Roland Buchhauser und Gabriele Selmaier-Ritter an. Mit dem Ziel ihren Titel von 2014 zu verteidigen und ihn nach 1997, 2001 und 2012 wieder zu holen gingen die VfB'ler in den Wettkampf und alle zeigten gute Leistungen. Gabriele Selmaier-Ritter hatte einen guten Lauf und schaffte als letzte Spielerin des Teams bei 50 Wurf eine Holzzahl von 253, aber auch ihr anderen Mannschaftskollegen schafften  200 und mehr Holz, so dass am Ende die Hallbergmooser 89 Holz insgesamt mehr hatten als die Zollinger. Damit schafften es die VfB-Vertreter das Double im Landkreis zu holen, was ihnen zuletzt 1997 gelungen war. Neben diesen Spielern waren für das Team noch aktiv: Mannschaftsführer und Organisator Erwin Karrer, Georg Westermeier, Sepp Niedermair, Gisela Krätschmer, Christian Rosche, Klaus Voß und Gunter Matschinsky. cob 3.5.2015

20150519-Landkreiskegeln-00120150519-Landkreiskegeln-002

 20150430 Landkreismeisterschaft Pokal


Abteilungsversammlung der Kegler

Nach einer Reihe von Erfolgen musste Abteilungsleiter Sepp Niedermair auf der diesjährigen Abteilungsversammlung von 2 Abstiegen und der Abmeldung der Damen aus der Bezirksliga berichten. Für die Kegler war es das Jahr der längeren Krankheiten und diese schwächten alle im Spielbetrieb befindlichen 4 Teams. Klaus Detzer von der 1. Mannschaft hatte sich eine schwere Fußverletzung zugezogen und so mussten Spieler aus der 2. Mannschaft über Monate aushelfen.

Auch wenn die Ersatzspieler oftmals hervorragende Ergebnisse erzielten so fehlten sie in der 2. Herren. Diese war im letzten Jahr aufgestiegen, doch als Neuling in der Liga konnten sie sich nicht halten und mussten zum Ende der Saison absteigen. Auch die dritte Herren hatte Ausfälle zu beklagen und hatte wie die 2. Herren oft Pech. Auch sie standen zum Ende auf einem Abstiegsplatz. Die Damen hatten ebenfalls viele krankheitsbedingte Ausfälle, die dazu führten, dass das Team mehrmals nicht mehr die 6 notwendigen Spielerinnen stellen konnte und man aus diesem Grund das Damenteam ein paar Wochen vor Saisonende abmeldete. Die 1. Mannschaft legte als Aufsteiger in der Bezirksliga zunächst einen tollen Start mit einer langen Siegesserie hin, doch der Wegzug eines Spielers und die Verletzung konnten nicht mehr kompensiert werden und so belegte man am Ende der Saison den guten dritten Platz. Aber ein Blick auf die Ligastatistiken offenbart die Qualität der 1. Herren des VfB . Über die ganze Saison gesehen sind drei Spieler aus der 1. Herren unter den besten 5 Spielern der Liga. Die Liste wird angeführt von Marco Storch, der durchschnittlich 572 Holz pro Spiel warf. Auf Platz 3 folgt Oliver Langner mit rund 564 Holz pro Wettkampf und knapp dahinter Andre Hähnert mit 563 Holz.

Mit 637 Holz an einem Spieltag hält Marco Storch auch den Ligarekord und das höchste Gesamtergebnis eines Teams schafften die Hallbergmooser mit 3448 Holz. Als Ziele für die nächste Saison gab Abteilungsleiter Sepp Niedermair aus, dass die 1. Herren wieder ganz vorne mitspielen soll und der Aufstieg anvisiert werden soll, ebenso sieht er bei den 2. Herren gute Chancen den Wiederaufstieg zu realisieren. Neben der 3. Herren, wird eine 4. Herren angemeldet, sowie ein Mixed- Team und die Damen, die nach ihrem Rückzug aus der Bezirksoberliga nun 2 Klassen niedriger starten, können, nachdem sie nur noch mit 4 Spielerinnen antreten müssen, auch vorne etwas ausrichten.

Nach Abschluss der Ligaspiele wurden die Bezirksmeisterschaften im Einzel ausgerichtet. Hier waren heuer mit Klaus Voss, Sepp Niedermair, Oliver Lange und Gabriele Selmaier-Ritter vier Vertreter der VfB-Kegler am Start. Aber es lief nicht so rund wie gehofft. So landetete Oliver Lange, der bis kurz vor Schluss geführt hatte auf dem 5. Platz, Gabi Sellmayr-Ritter und Klaus Voss holten den 6. Platz und nur Sepp Niedermair schaffte es mit 549 Holz auf's Treppchen und wurde Dritter.

VfB Vertreter BezirksmeisterschaftenVfB Vertreter Bezirksmeisterschaften

Bei den Keglern herrscht auch ein gutes gesellschaftliches Klima. Nicht nur dass man sich auch bei solchen Events wie der Langen Nacht des Sports oder beim Indoor-Cup engagiert, man weiß auch Feste zu feiern wie Sommerfest, Aufstieg, Weichnachtsfeier und mehr. Auch heuer hat man wieder einiges vor. So ist z.B. neben Sommerfest, Hallbergmasters und Weihnachtsfeier ein Ausflug mit Kegelwettkampf nach Weimar in Planung.

KegelabteilungsleitungKegelabteilungsleitung

Da die 1. Herren auch weite Fahrten in ihrer Liga wie nach Passau und Zwiesel hat möchte man um den Verein nicht zu stark zu belasten Werbepartner suchen die das Team unterstützen.Hier ist man auf einem guten Weg. Wie auch die Jugendarbeit , die seit der langen Nacht des Sports bei den Keglern Fahrt aufgenommen hat. Jugendleiter Daniel van Freeden trainiert mit Unterstützung von Marco Storch bis zu 13 Kinder mittwochs auf der Kegelbahn und alle zeigen schon sehr gute Fortschritte.Sportlich stehen bis zu den Sommerferien noch einige wichtige Termine bei den Keglern an. So spielt man die Vereinsmeisterschaften aus und nachdem ein gemischtes Team der VfB'ler schon den Landkreismeister geworden ist kegeln sie nun noch im Landkreispokal um den Titel , den sie schon mehrfach gewonnen haben und den sie nun als Titelverteidiger wieder heim nach Hallbergmoos bringen wollen.Cob 30.4.2015


 3. Herren steigt ab

Es sollte nicht sein. Trotzt der Unterstützung vieler Zuschauer und  Vereinskollegen musste nach der 2. Herrenmannschaft, sich nun auch die 3. Herren  geschlagen geben und steigt nun aus der Kreisklasse Isar West ab. Schon vor dem heutigen Spiel stand fest, dass es nicht einfach werden würde, denn man trat daheim gegen den vorletzten der Tabelle Post SV Landshut 2 und um noch eine kleine reelle Chance auf den Klassenerhalt zu haben müsste man mit einem Vorsprung von 57 Holz gewinnen. Die Spieler des VfB wussten was in dieser Partie auf dem Spiel stand und so war die Anspannung groß. Doch Fortuna war heute mit den Gästen. So fielen bei den Landshutern zitternde Kegel, bei den VfB'lern bleiben sie stehen, trotz Anfeuerungsrufen der Fans. Am Ende unterlag der VfB Landshut mit  2530 zu 2618 Holz.cob 21.3.2015

Abstiegsspiel DanielAbstiegsspiel ErwinAbstiegsspiel KlausAbstiegsspiel JensAbstieg Tilo  2Abstiegsspiel Marcus


Herren 1 gewinnt gegen Tabellenführer Bavaria 91

Am Samstag, 07.03.2015, trafen die 1. Herren der Sportkegler des VfB Hallbergmoos zu Hause auf den Tabellenführer der Bezirksoberliga den SKC Bavaria 91. Der VfB wollte sich nach der Hinspielniederlage bei Bavaria revanchieren und die Meisterschaft in der Bezirksoberliga bis zum letzten Spieltag offen halten, auch wenn man dieses Ziel eine Woche zuvor in Zwiesel verspielt hatte. Es wurde das erwartete spannende Spitzenspiel mit tollen Kegelsport vom Besten in einer fantastischen Atmosphäre, weil nicht nur zahlreiche Heimfans ihre Mannschaft anfeuerten, sondern auch viele Gästefans da waren. Der Mannschaftsführer des VfB Hallbergmoos, Marco Storch, änderte seine Aufstellung taktisch, um den Gegner gleich von Anfang an unter Druck zu setzen. Es begannen Oliver Langner (601 Holz), Josef Niedermair (557 Holz) und Andre Hähnert (565 Holz). Sie erspielten im ersten Durchgang eine 4:1 Führung mit 37 Holz Vorsprung, somit ging der Plan auf. Im zweiten Durchgang spielte Marco Storch (632 Holz), Roland Buchhauser (531 Holz) und Klaus Detzer (562 Holz). Das ergab am Ende den Sieg mit 5:3 Punkten  und 3448:3375 Holz für Hallbermoos. Beide Mannschaften verbesserten damit ihre eigenen aufgestellten Heim- und Auswärtsligarekorde. Marco Storch verpasste seinen eigenen Ligarekord ebenfalls um nur 5 Holz, stellte aber einen neuen Einzelbahnrekord auf Bahn 4 mit 176 Holz aus. Am nächsten Samstag, 14.03.2015, geht es zum Tabellenzweiten BMW Landshut 2, wo sich die 1. Herren den zweiten Tabellenplatz zurückerobern wollen. MS 8.3. 2015

Marco höchste KonzentrationOliver lange mit 601 HolzKlaus so gehtsRoland so viele cm fehlen


Aufstiegsträume der Kegler sind geplatzt

Die Aufstiegsträume der 1. Herren der Sportkegler des VfB's sind im Auswärtsspiel gegen Grenzland Zwiesel geplatzt. Man verlor am Ende unglücklich mit 5:3 und 3059:3044 Holz. Es sah bereits nach der ersten Paarung mit Josef Niedermair (440 Holz) und Alexander Moser (470 Holz), der für den Grippekanken Oliver Langner eingesprungen war, wie eine klare Niederlage aus, weil man auf den schwer zu spielenden Bahnen mit 2:0 Punkten und 105 Holz in Rückstand geraten war. Die zweite Paarung mit Klaus Detzer (538 Holz) und Andre Hähnert (539 Holz) machte wieder Hoffnung. Sie gewannen ihre Duelle und holten fantastische 62 Holz auf. Somit ging die Schlusspaarung mit Marco Storch (574 Holz) und Christian Rosche (483 Holz) mit 43 Holz Rückstand auf die Bahnen, bei einem Punktestand von 2:2. Marco Storch legte gleich eine Klasse Bahn mit 162 Holz vor und konnte im weiteren Verlauf mit Christian Rosche kurz vor Ende mit zwei Holz in Führung gehen. Leider kam es nun doch noch anders, weil der Gegner von Christian vier Schub vor Schluss zwei neuner spielte und damit einen glücklichen Sieg für Grenzland Zwiesel sichern konnte. Dadurch wurden letzten Aufstiegsträume der Sportkegler zu Nichte gemacht.


1. Herren wahren Chance auf den Aufstieg

Die 1. Herren der Sportkegler siegte zu Hause mit einem klaren 7:1 gegen Dreifüsse-Bosnia Passau und konnte durch die Niederlage des Spitzenreiters Bavaria 91 im Spitzenspiel gegen den Tabellen dritten BMW Landshut 2 auf zwei Punkte aufrücken. Damit hat der VfB Hallbergmoos alle Chancen am 07.03. im direkten Vergleich gegen Bavaria 91 zu Hause mit einem Sieg gleich zu ziehen.

Marco Storch begann gleich auf Bahn 1 mit 176 Holz, was zugleich einen neuen Bahnrekord bedeutete. Im weiteren Verlauf konnte er seine gute Form fortsetzen und erspielte am Ende sensationelle 637 Holz. Damit stellte er einen neuen Ligarekord auf. Aber auch Andre Hähnert zeigte seine ansteigende gute Form der letzten Spiele und holte gegen den Liga-Schnittbesten seinen Mannschaftspunkt mit 601 Holz. Oliver Langner erspielte sich 580 Holz, Klaus Detzer 559 Holz, Josef Niedermair 513 Holz und Moser Alexander kam auf 498 Holz, so dass am Ende die VfB'ler mit einem Vorsprung von 102 Holz mit 3388 zu 3286 Holz siegten.

Die 2. Herren verpassten die letzte Chance den Abstieg zu verhindern und verloren zu Hause gegen SC Buch am Erlbach mit 2:6 und 3165:3231 Holz. Die Einzelergebnisse im Überblick: Georg Westermeier 549 Holz, Roland Buchhauser 535 Holz, Bodo Vogt 531 Holz, Gunter Matschinsky 523 Holz, Markus Most 522 Holz und Eduart Hutten 505 Holz. M.S.22.2.15

Marco Storch holte neuen Bahn-und LigarekordMarco Storch holte neuen Bahn-und Ligarekord


Herren 1 siegen gegen TSV Altenmarkt

Einen wichtigen Sieg schaffte die Herren I am Samstag 31.1. gegen TSV Altenmarkt. Derzeit steht man auf dem zweiten Platz in der Bezirksoberliga und um noch die geringen Chancen auf den ersten Platz zu bewahren benötigten die Hallbergmooser dringend einen Sieg. Mit 5:3 Punkten siegte man, wobei Marco Storch mit 606 Holz, Andre Hähnert mit 583 Holz und Oliver Langner mit 558 Holz die meisten Kegel abräumten. Erwähnenswert auch die Leistungen von Klaus Detzer , der sich nach langer Verletzungspause mit 537 Holz sich langsam wieder seiner alten Form nähert und die 534 Holz von Bodo Vogt der als Ersatzspieler mit 534 Holz wie auch im letzten Spiel überzeugen konnte. 31.1. 2015

Andre Marco  und Klaus


VfB Keglern gelingt im Wiederholungsspiel ein Unentschieden

Wegen formeller Fehler gab es am Samstag 24.1.2015 ein Wiederholungsspiel für die 1. Mannschaft der Herren. Hatten die VfB'ler die erste Partie mit 3:5 Punkten gegen Grenzland Zwiesel noch verloren, so konnten sie sich im spannenden Wiederholungsspiel steigern und zu mindestens ein 4:4 erspielen. Dabei erzielten am Ende die Kegler vom VfB zwar insgesamt 11 Holz mehr und Andre Hähnert schaffte mit 610 Holz ein extrem gutes Ergebnis, aber um einen Sieg einzufahren wären mehr Spielpunkte nötig gewesen. cob 24.1.15

24.1.15 bester Kegler Andre Hähnert24.1.15 Klaus stärkt sichbeobactende Damen


Weihnachtsfeier der Kegler

Sie sind zwar nur eine kleine Abteilung aber  der Zusammenhalt der Kegler, ihr Engagement und ihre sportlichen Erfolge sind etwas Besonderes. Das stellte auch ihr Abteilungsleiter Sepp Niedermair in seiner kurzen Ansprache zur Weihnachtsfeier heraus und nannte dafür Beispiele aus dem vergangenen Jahr. Neben den wichtigen Aufstiegen war aber  auch die  Außendarstellung der Abteilung wichtig. So konnte man dank des  Einsatzes einiger unermüdlicher Abteilungsmitglieder sich als guter Gastgeber bei der Ausrichtung der bayrischen Jugendmeisterschaften, sowie wie bei den Aufstiegskämpfen zur 2. Bundesliga beweisen. Auch die erfolgreiche Teilnahme beim Indoor-Cup brachte genauso wie das Angebot des Dico-Kegelns bei der langen Nacht einen Prestigegewinn, sowie einen kleinen Erfolg für den Kegelnachwuchs. Denn bei  der langen Nacht des Sports wurden extra für Kinder und Jugendliche Flyer verteilt und nun waren schon mehrmals beim Nachwuchstraining von Jugendleiter Daniel von Freeden 8-9 Kinder da, um unter Anleitung das Schieben der Kugeln spielerisch zu lernen. Einen Dank und kleine Präsente verteilte Sepp Niedermair an einige verdiente Mitglieder der Abteilung. So bedachte er unter anderen die vier Mannschaftsführer, Nadine Wachsmuth als seine unverzichtbare zweite Abteilungsleiterin, Schiedsrichterin, Trösterin und als fürsorgende „Mutter der Kompanie“ , Marco Storch als Mädchen für alles und emsigen Bahnpfleger, Oliver Langner als professionellen Sportwart  und Organisator, Daniel von Freeden als engagierten Jugendleiter und Resi Westermeier emsige Keglerin, als treuesten Fan und als Helferin wenn Not am Mann ist. Als ganz besonderen Höhepunkt gab es den Besuch vom Nikolaus und Krampuhs. Stundenlang hatten Oliver Langner und Marco Storch zusammen gesessen um mit humorvollen Reimen besondere Ereignisse, aber auch Stärken und Schwächen der einzelnen Spieler auf's Korn zu nehmen. Dabei wurde viel gelacht, aber auch Besserung versprochen.  Für das nächste Jahr gilt es für die Kegler sich an zu strengen, damit die Klassen erhalten werden können bzw. der anvisierte Aufstieg der 1. Mannschaft vielleicht dennoch klappen kann.cob Dezember 2014

Geehrte der Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier Kegeln 640x240Oliver und Marco als Stars des AbendsHeitere KeglerAlle lauschten den Worten des NikolausesOliver las sehenswerter NikolausDaniel kriegt sein Fett weg


1. und 2. Herren siegen

Am Samstag 13.Dezember hatten die 1. und 2.Herren ihre letzten Heimspiele für 2014 im Sportforum. Zuerst galt es für die 2. Herren gegen den Tabellenführer Altfraunhofen anzutreten. Dass dies nicht leicht werden würde ,wussten vor der Partie alle Spieler, zumal man mit bisher erst 2 Siegen am Tabellenende stand und gegen den Abstieg kämpft. Aber wie im letzten Jahr als man auch überraschend den Tabellenführer schlug, sollte es am Samstag wieder eine kleine Sensation geben.Mit 5 : 3 Punkten und 44 Holz Vorsprung schlug man den Spitzenreiter mit 3220: 3176 Holz. Dabei wuchsen alle Spieler über sich heraus und  Thomas Tetzlaff überzeugte mit 555 Holz genauso wie Roland Buchhauser mit 553 Holz. Diese Sieg dürfte Auftrieb für die kommenden Spiele gegen den Abstieg geben, denn das Team zeigte Siegeswillen und Kampfkraft.

Auch die 1. Herren hatte ein Heimspiel.  Für das Team galt es zu siegen, denn nach 2 knappen Niederlagen und einem unnötigen Unentschieden mussten Punkte her, um noch Aufstiegschancen zu wahren. Gegner der Hallbergmooser war der sechstplatzierte DJK Passau West. Schon von Anfang an demonstruierten die VfB-Kegler ihren Siegeswillen und am Ende war es ein deutlicher 7:1 Sieg mit einer Differenz von 178 Holz bei 3376: 3244 Holz. Alle Kegler schafften gute Leistungen, wobei der mit einer Erkältung angeschlagene Marco Storch mit 589 Holz die beste Leistung des Spieltages in der Bezirksoberliga erzielte.Mit dieser Leistung bleibt der VfB weiterhin zweiter hinter Tabellenführer SKC Bavaria 91 und muss darauf hoffen dass dieser auch ein bis zwei Partien verliert. Ihr nächstes Heimspiel haben die Herren 1 dann erst wieder am 31.1.2015. cob 15.12.2014

Marco Storch war SpieltagsbesterMarco Storch war Spieltagsbester


4 von 5 VfB'lern qualifizieren sich für die Bezirksmeisterschaften

Am Wochenende  des 6. und 7. Dezembers richtete die Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos die Kreismeisterschaften der Herren aus. Alles war perfekt vorbereitet auf den Kegelbahnen des VfB und man freute sich auf diesen Event.Alle Starter am Nikolaustag erhielten als kleine Aufmerksamkeit einen Nikolaus überreicht und so wurde denen, die die Vorrunde nicht überstanden, das Ausscheiden ein wenig versüßt. Vier Herren des VfB hatten sich qualifiziert um vor heimischen Publikum um die Kreismeisterschaften zu kämpfen und nach den Vorläufen am Samstag hatte sich bei den  Männer  C ( Herren  über 70 Jahre) Klaus Voß vom VfB als bester Kegler für die Endrunde am Sonntag empfohlen. Hier klappte es nicht ganz so gut wie am Vortag aber als Zweiter fuhr er die beste Platzierung eines Vertreters des VfB ein.  Sepp Niedermair startete bei den Männern A( 50-60 Jahre) und nachdem er den Endlauf gerade nur knapp als sechster erreicht hatte steigerte er sich im Endlauf am Sonntag noch auf Rang drei. Bei den Männern gingen mit Marco Storch und Oliver Langner gleich zwei VfB-Vertreter an den Start. Den Vorlauf beendete Marco Storch als Zweiter und Oliver Langner als Vierter und so waren für den Endlauf gute Voraussetzungen geschaffen worden, da die Holzzahlen aus Vorlauf und Endlauf addiert wurden. Aber das Glück war nicht auf der Seite von Marco Storch. So mancher Kegel, der normal gefallen wäre. blieb stehen und so verpasste Marco Storch am Ende auf Platz 6 die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Anders sein Teamkollege Oliver Langner, nur fünf Holz fehlten ihm Ende auf die Medaillenränge, aber der vierte Platze sicherte  ihm wie den anderen VfB-Teilnehmern die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften am 11. und 12. April in Moosburg. Als einzige Hallbergmooser Vertreterin startete Gabriele Selmaier-Ritter bei den Kreismeisterschaften  der Damen in Vilsbiburg. Nach den Vorläufen auf Platz 5 verbesserte sie sich im Endlauf  auf Platz  4 bei den Damen A, wobei ihr nur 8 Holz zu Platz 2 fehlten. Mit ihrem vierten Platz löste sie ebenfalls das Ticket für die Bezirksmeisterschaften.VfB Teilnehmer an KreismeisterschaftenKreismeisterschaften HerrenU23 MännerHerren AHerren BHerren CResi als treuer Kegelfan und unsere beiden Schiri-Damen Cob 7.12.2014


VfB verliert das zweite Spiel

Am Samstag 15. November mussten die Herren 1 gegen die SKC Bavaria 91 antreten, eine der Spitzenmannschaften der Liga. Nachdem am Wochenende zuvor die Siegesserie von 25 Spielen mit einer knappen Niederlage gebrochen wurde, wollten die VfB'ler nun wieder angreifen. Aber auch diesmal hatten die Kegler kein „Fortune“. Während der Gegner mit schnellen und kräftigen Würfen Holz um Holz erzielte, wollte bei den Keglern aus der Flughafengemeinde das letzte Holz nicht fallen oder die Würde verfehlten um einen Hauch ihr Ziel. Zudem bereitete den Kegler auch die veraltete Kegelbahn Probleme, weil auch die Anläufe nicht identisch waren sondern durch Ecken verkürzt waren. Am Ende fehlten dem Team 47 Holz um zu mindestens den Ausgleich zu schaffen. Der Endstand lautete 3302 Holz für Bavaria und 3255 Holz für den VfB. Dabei holte Andre Hähnert 529 Holz, Ersatzspieler Gunter Matschinsky überzeugte mit 541 Holz, Oliver Langner holte zwar genauso viel Holz wie sein Gegner mit 557 Holz, konnte aber dennoch wegen den Bewertungsregeln keine Punkte für sein Team erkämpfen. Josef Niedermair war enttäuscht über seine 511 Holz. Die zwei Punkte zum Endstand von 6:2 für den VfB holten Christian Rosche mit 578 Holz und Mannschaftsführer Marco Storch mit 539 Holz.


Siegesserie der Kegler reißt

Es war spannend bis zum letzten Wurf. Am Samstag 8. November war Grenzland Zwiesel zu Gast auf der Kegelbahn des VfB Hallbergmoos. Bis zu dieser Begegnung hatte die erste Mannschaft 25 Spiele in Folge gewonnen. Aber an diesem Spieltag war es wie verhext. Während bei den Gästen aus dem bayrischen Wald alles gelang, fielen bei den VfB'lern die wackelnden Kegel nicht und das Quäntchen Glück, dass man oft braucht, hatte sich an diesem Abend aus dem Staub gemacht. Nach den ersten drei Partien lagen die Hallbergmooser mit 42 Holz hinten, wobei Gunther Matschinsky als Ersatz für den verletzten Klaus Detzer mit 547 Holz ordentlich punktete. Der zweite Durchgang musste nun die Entscheidung bringen. Doch auch die Aufholjagd von Oliver Langner (555 Holz), Marco Storch (583 Holz) und Andre Hähnert (587 Holz) war nicht von Erfolg gekrönt. Am Ende waren es sieben Holz, die fehlten und die ersten Niederlage nach 25 Siegen brachten.

Zweifelnde Blicke  von Oliver bei NiederlageEnttäuschte Vereinskollegen

8.11.2014


VfB-Kegler siegen zum 25zigsten Mal in Folge

Einen grandiosen Lauf hat derzeit die 1. Mannschaft der Herren des VfB Hallbergmoos-Goldach. Die Kegler schafften am Wochenende in Passau gegen Dreiflüsse-Bosna Passau mit 2:6 und 3101:3155 Holz ihren 25zigsten Sieg in Folge. Die Sportkegler waren bereits zum Saisonauftakt in Passau und gewannen mit einer Gesamtholz von 3035 Holz. Mit der Steigerung von 120 Holz konnte der VfB Hallbergmoos-Goldach die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Die besten Einzelergebnisse erspielten Oliver Langner mit 562 Holz, Andre Hähnert mit 549 Holz, Marco Storch mit 530 Holz und Roland Buchhauser mit 516 Holz. Nachdem das Team zwei Aufstiege hintereinander gemeistert hat, steht es als Aufsteiger in der Bezirksoberliga ungeschlagen auf Platz 1. Für diesen Erfolg gibt es viele Gründe. Sepp Niedermair, Abteilungsleiter der Kegler, selbst Spieler und gleichzeitig zweiter Bürgermeister von Hallbergmoos hat ein Team zusammengestellt ,dass sich intensiv für den Kegelsport stark macht und super zusammenhält. Zu sehen ist dies zum Beispiel an Christian Rosche, der trotz Umzugs nach Karlsruhe zu jedem Spiel anreist. Oder an Klaus Detzer, ein Spieler der aufgrund einer Verletzung für mehrere Wochen ausfällt, aber dennoch bei jedem Wettkampf dabei ist, um das Team anzufeuern. Der Ausfall von Klaus Detzer konnte dank toller Leistungen der Aushilfsspieler aus der zweiten Mannschaft wirkungsvoll kompensiert werden. Wie gut das Team aufgestellt ist, lässt sich auch anhand einiger Zahlen sehen. So hält Andre Hähnert derzeit den Ligarekord mit 619 Holz. Oliver Langner, Marco Storch und Andre Hähnert belegen derzeit die Plätze 2,4 und 6 in der Schnittliste, in der die durchschnittlich Holzzahl pro Spiel ermittelt wird. Auch haben die VfB Kegler mit 3423 Holz das bisher beste Ergebnis an abgeräumten Holz erzielt. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob der VfB weiterhin auf Meisterschaftskurs bleiben wird, denn dann geht es gegen die direkten Verfolger Bavaria 91 und BMW Landshut 2 .

Die 2. Herren verlor sehr unglücklich gegen Buch am Erlbach mit 6:2 und 3091:3091 Holz. Mit nur einem Holz mehr hätte man noch ein Punkteteilung erreichen können. Die besten Einzelergebnisse erspielten Gunter Matschinsky mit 549 Holz, Georg Westermeier mit 526 Holz, Roland Buchhauser mit 517 Holz und Alexander Moser mit 509 Holz.

Die 3. Herren verloren ihr Spiel zu Hause mit 2437:2484 gegen Buch am Erlbach 3. Die besten Einzelergebnisse erspielten Eduard Hutten mit 440 Holz, Erwin Karrer mit 427 Holz, Torsten Senf mit 409 Holz und Marcus Most mit 405 Holz.

Die Damen verloren zu Hause im Derby gegen Freising/Attaching mit 2:6 und 2879:2999 Holz. Die besten Einzelergebnisse erspielten Gabriele Selmaier-Ritter mit 556 Holz und Petra Kaschmierek mit 516 Holz.

2.11.14


Erste Mannschaft schafft 24zigsten Sieg in Folge

Der neue Modus im Spielbetrieb der oberen Klassen im Kegelsport macht Kegeln spannend wie noch nie. So auch am Samstag 18. Oktober als die 1. Mannschaft des VfB Hallbergmoos auf das Team von Isar Dingolfing 1 traf. Nach der 1. Spielhälfte lagen die VfB'ler noch zurück obwohl sich Gunther Matschinsky mit  (533 Holz), Sepp Niedermair (504) und Christian Rosche (583) achtbar geschlagen hatten. Gunter Matschinsky war für Klaus Detzer eingesprungen, der bis dato mit 605 Holz das beste Liga-Einzelerbebnis erzielt hatte, aber aufgrund einer Achillessehnenverletzung leider mehrere Wochen ausfällt. Das heißt für die nächsten Spiele, das immer wieder Spieler aus der 2. Mannschaft in der 1. Mannschaft aushelfen müssen, aber jedem Spieler es nur 4x gestattet ist einzuspringen. In der zweiten Runde galt es nun einen Rückstand von 111 Holz aufzuholen. Mit einem hervorragendem Einzelergebnis von 619 Holz und neuem Liga-Einzelrekord der Saison 14/15 lieferte Andre Hähnert ein Spitzenergebnis ab und sicherte gemeinsam mit Marco Storch (581) und Oliver Langner (560 Holz) den 6:2 Punktesieg mit insgesamt 3380 zu 3346 Holz. Damit bleibt die 1. Mannschaft auch in ihrer 24zigsten Partie hintereinander ungeschlagen und führt unangefochten als Aufsteiger die Tabelle der Bezirksoberliga an. Auch die 2. Mannschaft und die dritte Mannschaft Herren konnten sich über ihre ersten Siege freuen und ihr Ziel ist es in ihren sehr starken Gruppen den Klassenerhalt zu schaffen. Für die Damen des VfB sieht es derzeit nicht rosig aus. Auch sie treten wie die 1. Herren in der Bezirksoberliga an konnten bisher aber noch keinen Erfolg verbuchen.

1gegen Dingolfing 2 Runde1gegen Dingolfing Marco reinigt die Bahn1gegen Dingolfing Höchste Konzentration bei Oli

1gegen Dingolfing Bester Kegler Andre HähnertBester Kegler Andre Hähnert mit 615 Holz

18.10.14


 Erste Mannschaft holt dritten Sieg am dritten Spieltag

Der dritte Spieltag präsentierte sich spannend auf den Heimbahnen in Hallbergmoos und konnte zur Freude aller erfolgreich beendet werden. Die 2. Herrenmannschaft musste gegen die starken Kegler von Blaue Kugel Moosburg antreten. Die Gäste holten im ersten Durchgang 2 Matchpunkte (MP) und einen guten Vorsprung bei der Holzzahl. Den 2. Durchgang entschied BK Moosburg mit zwei MP, aber dadurch, dass die VfB Kegler das bessere Gesamtergebnis erspielten, nämlich 3164:3123 Holz, konnte die 2. Herren einen Endstand von 4:4 erzielen und somit 1:1 Punkteteilung.
Die 1. Herrenmannschaft hatte Mitterharthausen zu Gast.Nach dem ersten Durchgang hatten die VfB'ler einen Holzvorsprung von 41 Holz und 2 MP. Diese hatten Roland Buchhauser mit  515, Josef Niedermair 539 und Christian Rosche 550 Holz erspielt. Auch im 2. Durchgang konnten die Gäste kein Land gewinnen, da Marco Storch einen sensationellen Lauf hatte und hervorragende 592 Holz erzielte. Oliver Langner (561) konnte ebenfalls einen MP gewinnen und Klaus Detzer (536) konnte die Holz Differenz zum Gegenspieler (576) gering halten und somit gewannen die Herren aus Hallbergmoos mit 3293 zu 3216 und letztendlich 6:2 MP.
Damit haben die Hallbergmooser Kegler als Aufsteiger und als Neuling in der Bezirksoberliga einen sehr guten Einstand in die Saison und können nun als Tabellenführer die nächste schwere Partie gegen Altenmarkt angehen.

Die Damen bleiben auch am 3. Spieltag sieglos, sie verloren in Allershausen klar mit 8:0 und stehen auf dem letzten Platz.

29.09.14


Nervenaufreibede Siege bei der 1.+2.Mannschaft Kegeln

Spannung pur herrschte auf den Kegelbahnen im Sportforum. Die 1. und 2. Herren der VfB Kegler spielte ihre Partien daheim. Die zweite Herren lag bis zum letzten Wurf gegen den EV Landshut zurück und dank des neuen Spielmodus kann der letzte Wurf alles davor gewesen ändern. So lag die zweite Herren bis zum letzten Wurf von Eduard Hutten zurück, doch seine letzten Holz brachten die Entscheidung und man gewann knapp mit 3140 Holz gegen 3138 Holz der Landshuter, in Punkten ausgedrückt mit 4,5 zu 3,5 Punkten. Die beste Ergebnisse lieferten dabei Bodo Vogt mit 569 Holz, vor Eduard Hutten 549 Holz und Roland Buchhauser mit 529 Holz. 

Die 2. HerrenDie 1. Herren

Die 1. Herren  schaffte es nach einem 1:4 Rückstand nach dem ersten Durchgang mit einer furiosen Aufholjagd souverän mit 6:2 gegen SKC Rot Weiss Moosburg zu punkten und eroberte dadurch als Aufsteiger die Tabellenführung gegen den letztjährigen Zweiten der Bezirksoberliga. Insgesamt gewann man mit 3423 Holz zu 3284 Holz wobei Klaus Detzer mit 605 Holz, Oliver Langner mit 599 Holz und Marco Storch mit 582 Holz die besten Ergebnisse erzielten. Erwähnenswert auch  die Leistung von Georg Westermeier der in seinem Team der 2. Herren 498 Holz geworfen hatte und als Ersatzspieler in der Ersten sich noch auf 549 Holz steigern konnte.

 Maskottchen Klaus der Herren 1

21.9.2014


Durchwachsener Start in die Saison 2014/2015

Am 12.09.2014 starteten die Kegler des VfB Hallbergmoos in die neue Saison. Den Auftakt der Saison machte dabei am Freitag die 2. Herrenmannschaft, die auswärts gegen Altfraunhofen spielten. Bei ihrem ersten Spiel nach den neuen Regeln, bei dem jeder nur noch 120 Wurf hat und man gegen seinen festen Gegner spielt, mussten sich die VfB'ler zum Schluss geschlagen geben und verloren 1:7 mit einem Gesamtergebnis von 3154:3110 Holz. Die beste Einzelergebnisse lieferten Thomas Tetzlaff 538, Roland Buchhauser 533, Alexander Moser 521, Georg Westermeier 516 und Klaus Voß mit 512 Holz.

Am 13.09. spielten dann die Damen, die Herren 1 und Herren 3 ihre Auftaktmatches. Am besten von allen machten es die Kegler der 1. Herren, die auswärts gegen DJK Passau West 1 ihr ersten Spiel, nach dem Aufstieg in die Bezirkoberliga, bestreiten mussten. Sie gewannen in einem sehr spannenden Kampf bis zum Schluss mit 2:6 mit einem Gesamtergebnis von 2951:3035. Die besten Einzelergebnisse erzielten Oliver Langner 558, Andre Hähnert 519, Georg Westermeier 511 und Marco Storch mit 507 Holz.

Die Damen spielten zu Hause gegen ESV Plattlingen und verloren mit 2:6 mit einem Gesamtergebnis 2856:2935. Hier waren Gabriele Selmaier-Ritter mit  582 und Petra Kaschmireck 485 Holz die besten VfB-Vertreterinnen.

Die 3. Herren verlor ebenfalls trotz sehr guter Leistung gegen SKK Oberlauterbach 3 mit 2544:2671. Eduard Hutten konnte mit 484, Torsten Senf 450, Jens Gehder 444 und Klaus Voß mit 426 Holz punkten. 

Die Herren 3 Saison  14/ 15Die Damen 2014/15

 Marco Storch 15.9.2014


Vorbereitung für die Saison 2014/15

Um sich auf die Saison 2014/15 vor zu bereiten, hat die Abteilung Kegeln eínige Verfreudschaftspiele vereinbart. Die Abteilung freut sich auf die neue Saison und hofft in dieser an die Erfolgen der letzten Saison an zu knüpfen.

 

Feedback