archivierte Berichte Kegeln 2013/14

 


Freundschaftskampf gegen Weimar  

Kegeln verbindet und schließt neue Freundschaften. Davon konnte sich heuer zum zweiten Mal die Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos überzeugen. Andre Hähnert, seit einem Jahr erfolgreicher Kegler bei der 1. Mannschaft des VfB, hatte einen Freundschaftswettkampf mit seinem alten Team vereinbart, welches eigens hierfür aus Weimar angereist war. Die Gäste aus der Goethe-Stadt waren bereits am Freitag angereist und genossen am Abend die typische bayrische Gastfreundschaft in einem Hallbergmooser Biergarten, ehe es am Samstag auf den Bahnen zum sportlichen Duell ging.Andre Hähner,der seine keglerische Laufbahn beim SSV 1949 Weimar als 16 jähriger startete, freute sich Vertreter der 1. und 2. Mannschaft begrüßen zu dürfen. Die Thüringer spielen mit ihrer 1. Mannschaft  in der Verbandsliga, die höchste Klasse nach der Bundesliga und die 2. Mannschaft tritt in der Landesliga an.

Zur Begrüßung überreichten die Gäste neben einer Vereinsfahne noch 2 Bücher aus Weimar und überbrachten Grüße vom Oberbürgermeister der Kulturstadt. Damit könne man hier nicht dienen, so Mannschaftsführer Marco Storch und konterte, man hätte aber hier auf der Bahn mit Sepp Niedermair den 2. Bürgermeister direkt auf der Bahn. So dankte Niedermair und revanchierte  sich  dann auch mit Präsenten von der Gemeinde  und lud  die Gäste anschließend zum gemeinsamen Grillen zu sich nach Hause ein.

Freundschaft SSV Weimar

Der freundschaftliche Wettkampf gestaltete sich höchst dramatisch, denn bis zu den letzten drei Schüben führten die Gäste noch knapp. Marco Storch, der als letzter Kegler noch 3 Wurf hatte musste nun alles geben um die Niederlage zu vermeiden. Und das gelang ihm auch. Mit knapper Führung, 5 Kegel mehr als die Gäste siegte man und feierte dieses knappe Ergebnis in sehr freundschaftlicher Runde und mit viel Harmonie im Garten des Leiters der VfB Kegelabteilung. Bei diesem freundschaftlichen Abschluss vereinbarte man dann auch die Weimarer im nächsten Jahr zu einem Rückkampf in der Goethestadt zu besuchen.

Juni 2014


VfB-Abteilung Kegeln richtet Aufstiegskämpfe zur 2. Bundesliga aus

Der bayrische Vertreter SKK Raindorf gewinnt Aufstiegskämpfe

Aufsteiger Nr. 1 SKK Raindorf

Der SSK Raindorf aus dem Landkreis Cham siegte auf den Kegelbahnen des VfB Hallbergmoos im Sportforum verdient mit insgesamt 7012 Holz vor dem KC Schrezheim mit 6844 Holz und dem KSV Hölzlebruck mit 6637 Holz .

Die Mannschaften die um den Aufstieg kämpften

Milan SvobodaDer bayrische Vertreter hatte nicht nur den laut stärksten und größten Fanclub mit dabei, in ihren Reihen hatten sie mit Milan Svoboda, dem drittplatzierten der tschechischen Meisterschaften, auch den erfolgreichsten Kegler des Tages. Zwar war er im 1. Durchgang mit 631 Holz nur Zweiter hinter dem Schrezheimer Fabian Lutz mit 642 Holz, aber im 2. Durchgang schaffte er noch mal 657 Holz und war damit Gesamtbester.

 Zuschauer und VfB-Vertreter

VfB Abteilungsleiter Josef Niedermair dankte bei der Siegerehrung allen Kampfrichtern, Helfern und Betreuern und lobte die tolle Stimmung, die von den mitgereisten Fans gemacht wurde. Solche Anfeuerungsrufe und so viele Zuschauer hatte es bis dato noch nicht, auf der jetzt 2 ½ Jahre alten Kegelbahnanlage gegeben.

Den beiden Aufsteigern Raindorf und Schrezheim wünschte er in der 2. Bundesliga viel Erfolg und dem jungen Team aus Hölzlebruck, in dessen Kader 6 Spieler zwischen 23 und 17 Jahre alt waren prophezeite er eine glänzende Zukunft.

 10.05.2014

 


VfB Kegelabteilung richtete die Bayrischen Einzelmeisterschaften der U14 aus

Am Samstag 3.5. und Sonntag 4.5. war die Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos-Goldach Gastgeber für die Ausrichtung der bayrischen Meisterschaften der U14. Jeweils 24 Jungen und Mädchen aus ganz Bayern traten an, um nicht nur den bayrischen Meistertitel zu erringen, sondern auch um sich die Tickets für die deutschen Meisterschaften vom 06. - 09.06.2014 in Augsburg  zu sichern. Bei den Jugendlichen der Jahrgänge von 1999-2002 gab es für die Jungen 2 Chancen, für die Mädels 3. Die Stockerlplätze gingen an folgende Nachwuchskegler: Bei den Jungen siegte Tobias Winkler von der SKV Töging, auf dem zweiten Platz und ebenfalls für die deutschen Meisterschaften qualifiziert Simon Schmitt von der Spf. Althausen und dritter wurde einer der jüngsten Teilnehmer Fabian Schübel von der DJK Abenberg. Bei den Mädchen landete Nina Müller vom SKC Erimitenhof Bayreuth auf Platz 1, gefolgt von Lea Niedermaier von der SKK Gerolzhofen und Anna Hanauer von der AN Waidhaus. Auf einem guten 16. Platz landete die einzige Vertreterin aus dem Landkreis Franziska Hübner von Rot-Weiss Moosburg.

Für die Sieger gab es neben Medaillen überreicht von Gerhard Sattlich, dem stellvertretenden Vizepräsidenten (Jugend) des BSKV, noch von der Kegelabteilung gesponserte Pokale und von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Hallbergmoos Handtücher. Josef Niedermair, Abteilungsleiter der Kegler, dankte zu Ende der Veranstaltung den Kampfrichtern Anton Weinzierl (Bezirksschiedsrichter) Nadine Wachsmuth, sowie Christian Rosche und den vielen Helfern und den zahlreichen Sportlern, Trainern, Gästen und Besuchern. Sie alle hatten die die Veranstaltung zu einem erfolgreichen Event gemacht, denn zum Teil war die Kegelbahn so voll, dass es kein Durchkommen gab, weil ca. 200 Gäste über den Tag verteilt die Nachwuchskegler sehen wollten.

Siegerehrung U14 Meisterschaft mit Offizielen und Kampfrichtern

Ankegeln Mädchen

 Ankegeln Jungen

 4.05.2014


Kegler gewinnen knapp das Pokalfinale

Spannend bis zum Schluss war das diesjährige Pokalfinale der Kegler. In Mossburg trafen das Team des VfB's und des SV Vötting -Weihenstephan aufeinander. In 5 Partien traten jeweils die jeweils je ein Vertreter der beiden Kegelmannschaften gegeneinander an. Die Ergebnisse dieser Duelle wurden aufsummiert und es war ein hart umkämpftes Finale bis zum Ende.

Sepp Niedermair legte mit 219 Holz vor und brachte den VfB mit 14 Holz in Führung. Roland Buchhauser lieferte bei seinem Wettkampf das beste Ergebnis mit 222 Holz aber auch sein Gegner schaffte dieselbe Holzzahl und so gab es nur ein Remis. In den nächsten Aufeinandertreffen kamen die Vöttinger besser auf die Bahn und holten auf. Bis zum letzten Spiel waren die Gegner bis auf ein Holz an den VfB herangerückt und Gabi Selmaier-Ritter musste ihr Bestes geben um den Sieg zu sichern. Mit 203 Holz hatte sie am Ende 3 Holz mehr als ihr Gegner und so gewannen die Hallbergmooser knapp aber verdient mit 1049 Holz zu 1045 Holz. Pokalsieger wurden: Josef Niedermair, Gunter Matschinsky, Roland Buchhauser, Eduard Hutten und Gabi Selmaier-Ritter..

Und noch etwas erfreuliches hat die Kegelabteilung zu vermelden: Gabi Selmaier-Ritter wurde im Damen-Einzel Landkreismeisterin.

Pokalsiegerin Gabi Selmair-Ritter

 


 JHV der Kegler

Das Triple im Visier

Gut besucht war die Abteilungsversammlung der Kegler. Mit 25 Mitgliedern waren mehr als die Hälfte aller 45 Angehörigen der Abteilung anwesend und man sah nur zufriedene Mienen. Und dafür gab es eine Menge guter Gründe: Nicht nur dass   zuvor  die I. und II. Herren aufgestiegen waren und die III. und die Damen  nach den Aufstiegen im letzten Jahr den Klassenerhalt geschafft hatten. „Auch ansonsten läuft es gut in der Abteilung“, so Abteilungsleiter Josef Niedermair.  So richte man nicht nur auf den Kegelbahnen im Sportforum am 3. und 4. Mai die bayrischen Einzelmeisterschaften der U 14  aus, sondern am 10. Mai finden auch Ausscheidungswettkämpfe für den Aufstieg in die 2. Bundesliga statt. Je ein Team aus Bayern, Südbaden und Baden -Würtemberg treten dann an, um den Sieger und damit den künftigen Zweitligisten zu finden. Bei diesen beiden Wettkämpfen möchte man sich für weitere wichtige Wettkämpfe empfehlen und hofft auch auf Zuschauer ,die einmal bei hochklassigem Kegeln zuschauen wollen. In seinem Rückblick auf das letzte Jahr hatte der Abteilungsleiter einiges zu berichten. Angefangen von der letztjährigen Aufstiegsfeier, über die diesjährige bis hin zu Sommerfest, Indoorcup, Nacht des Sports, Weihnachtsfeiern und Turnieren immer herrschte gute Laune und alle Mitglieder zogen in puncto „Helfen“ an einem Strang. „ Der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft aller Mitglieder machen ihn Stolz, Abteilungsleiter ein solch tollen Truppe zu sein“, so Niedermair. Aber der VfB-Vereinsführung, hier besonders dem anwesenden VfB- Vorsitzenden Werner Schwirtz dankte er ausdrücklich für die gegebene Unterstützung. So könnten die Mitglieder die Anlage quasi grenzenlos nützen, außerdem  kümmere man sich auch um die Anlage in dem einen Bahnwart beschäftigt, Reinigungsmittel zur Verfügung stellt oder wie jetzt bald die neuen Kegel finanziert, da die vorhandenen Kegel abgenutzt sind. Besonders betonte Niedermair auch die Energie, die in den Teams stecke. Durch die Zugänge von Andre Hähnert und Christian Rosche hatte man 7 Spieler im Kader der I. Mannschaft und dadurch wurde der Ehrgeiz der Spieler geweckt, denn jeder wollte  im Team sein. Aber auch eine glänzende Vorbereitung vor der Saison, als sowohl auch nach der Winterpause organisiert von Oliver Lange brachten die Spieler in gute Verfassung. Hinzu kam auch dass man mit Mannschaftsführer Marco Storch einen glänzenden Motivator im Team hat der seine Mannschaftsmitglieder anfeuern und zu Höchstleistungen kitzeln kann.

Der Sportwart der Kegler Oliver Lange hatte sich viel Mühe gegeben und präsentierte nicht nur Bilder sondern auch allerlei Statistiken die das gute Abschneiden aller Teams untermauerten. So platzierten sich bei den Herren I unter den besten Spielern ihrer Liga gleich 5 Kegler aus Hallbergmoos, wobei die besten 4 Kegler auf den Plätzen 2-5 rangierten. Auch bei den Mannschaftsbestleistungen hatte die I. Mannschaft des VfB die Nase vorn: So erzielten sie mit 5526 Holz das beste Heimergebnis eines Teams und mit 5666 Holz auch das beste Auswärtsergebnis einer Mannschaft und mit diesem Ergebnis auch einen neuen Ligarrekord. Aber nicht nur bei den Herren I gab es tolle Ergebnisse, auch konnte Oliver Lange, darüber informieren dass sich  bei den Frauen Gabriele Sellmeier-Ritter auf Platz 2 und Nadine Wachsmuth auf Platz 4 in der Bestenwertung der Bezirksoberliga wiederfinden konnten. Erwähnenswert auch die Leistung von Petra Kaschmirek, die auf  Platz 14 landete. Bei den Herren II waren es Georg Westermeier auf Platz 4 und und Alexander Moser (15) die unter den besten 20 Spielern ihrer Gruppe landeten. Bei den Herren III verbesserte sich Bodo Vogt von einem 14. Platz im Vorjahr auf den 6. Rang. Aber auch andere Ergebnisse und Statistiken zeigten die gute Verfassung in denen alle Kegler des VfB sind. So gab es tolle Ergebnisse bei den erzielten Holz auf 100 Wurf im Kader der VfB Spieler. Hier lag Roland Buchhauser mit 484 auf Platz 1 gefolgt von Wolfgang Bleikert mit481 und Thomas Tetzlaff mit 477 Holz.Bei den Damen schaffte Nadine Wachsmuth  das bester Ergebnis mit 477 Holz auf 100 Wurf, gefolgt von Gabriele Sellmair-Ritter,  die mit 473 und 469 Holz auf Platz 2 und 3 landete. Bei 200 Wurf lag Marco Storch  mit 997 (Vereinsrekord) und 978 Holz zweimal ganz vorne gefolgt von Christian Rosche mit 976 Holz.

Wie es in der nächsten Saison wird, wird sich nach den ersten Partien zeigen, so Niedermair in seinem Ausblick für die Zukunft. Es wird für einige Teams einen neuen Spielmodus geben, statt 100 dann 120 Wurf, die Wertungskriterien verändern sich und man muss schauen wie die Umstellungen angenommen werden. Ziel ist das Triple für die I. Mannschaft, das heißt 3 Aufstiege in drei Jahren.

Auch ist man in der Abteilung interessiert die Jugend zu fördern. Hier will Jugendwart Daniel von Freeden aktiv werden. Daniel von Freeden wurde ebenso wie die anderen Mitglieder der Abteilungsleitung einstimmig für 2 Jahre gewählt. So Sepp Niedermair als 1. Abteilungsleiter, Nadine Wachsmuth als 2. Abteilungsleiterin. 1. Sportleiter Oliver Lange und 2. Sportleiter Christian Rosche, Pressewart Marco Storch.

Abteilungsleitung

Auf dem Bild v.l.n.r: : VfB Vorsitzender Werner Schwirtz, Oliver Lange, Daniel von Freeden, Christian Rosche, Sepp Niedermair, Marco Storch und Nadine Wachsmuth

 


Auch die II. Mannschaft schafft den Aufstieg

Nicht so souverän wie die 1. Mannschaft(alle Spiele ungeschlagen), aber dennoch erfolgreich schaffte auch die 2. Mannschaft des VfB Hallbergmoos ihren 2. Aufstieg in Folge. Hatten die VfB Kegler vor dem letzten Spieltag noch die Tabelle in der Bezirksliga B Isar knapp angeführt, so wurde der letzte Spieltag entscheidend für den Aufstieg zumal man gegen einen direkten Konkurrenten mit der II. Mannschaft von SC Buch am Erlbach antrat.Zwar verlor die 2. Mannschaft des VfB gegen das Team des SC Buch knapp in einem nervenaufreibenden Wettkampf und so wurde der Gegner Meister, aber dennoch steigen die VfB'ler auf. Denn die 1. Mannschaft des SC Buch am Erlbach spielt schon in der Bezirksliga A und da nicht 2 Teams von einem Verein in einer Liga vertreten sein dürfen, zieht der VFB  nach. Die II. Mannschaft mit den  Keglern Wolfgang Bleikert, Roland Buchhauser, Eduard Hutten, Gunther Matschinsky, Alexander Moser, Bodo Vogt,Klaus Voß, Georg Westermeier und Thomas Tetzlaff freut sich sehr über den Aufstieg und will in der nächsten Saison auch wieder mit sportlichem Können und guten mannschaftlichen Zusammenhalt punkten.

Die III. Mannschaft des VfB, die in der letzten Saison in die Kreisklasse Isar West aufgestiegen war ,hatte es diese Saison nicht leicht, aber man schaffte das anvisierte Ziel, den Klassenerhalt. Hier zeigte das Team,dass man in den wichtigen Wettkämpfen konzentriert auf die Bahnen ging und die wichtigen Punkte holte. Besonders gefeiert wurde besonders der unerwartete Sieg über den Ersten der Gruppe. Auch dem einzigem Damenteam des VfB,das im letzten Jahr den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft hatte, gelang der Klassenerhalt.

 2.Mannschaft Aufstieg 2014

Auf dem Bild v.l.n.r. Ein Teil der II Mannschaft: Georg Westermeier, Gunther Matschinsky, Wolfgang Bleikert, Alexander Moser, Roland Buchhauser, Thomas Tetzlaff

 


1.Mannschaft Kegeln des VfB Hallbergmoos

Grandiose Meisterschaft mit weißer Weste

Ohne einen Punktverlust schaffte die 1. Mannschaft der VfB-Kegler jetzt den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Besser als die Bayern zeigten sie, dass auch dann wenn man schon Meister ist, noch alles geben muss. So zeigten sie auch im letzten Spiel am 5.4. gegen den Tabellenzweiten Stauern Gangkofen kämpferisch, holten ihre zeitweise führenden Gegner wieder ein  und gewannen so knapp wie in keinem anderen Saisonspiel zuvor, mit 5373 Holz gegenüber 5316 Holz. Umso größer war am Ende die Freude, als man siegte. Zwei Aufstiege in Folge, eine grandiose Siegesserie mit hervorragenden Ergebnissen, Aufstellung eines neuen Ligarekordes und am Ende im Durchschnitt 100 Holz mehr als der diesjährige Meister der Bezirksoberliga, zeigten die Kegler der 1. Mannschaft sind bestens drauf. Da die 1. Herren schon einen Spieltag zuvor die Meisterschaft und den Aufstieg sicher hatten, war für den Saisonabschluss auf den eigenen Bahnen alles für eine Meisterschaftsfeier vorbereitet. Sportreferent Heinrich Lemer war der Erste, der dem Team bestehend aus Oliver Lagner (952 Holz), Andre Hähnert (940 Holz), Christian Rosche (900 Holz), Josef Niedermair (845 Holz), Klaus Detzer (841 Holz) und Roland Buchhauser gratulierte. Aber auch die knapp geschlagenen Gegner wünschten den Hallbergmoosern alles Gute für die nächste Saison und gratulierten. Applaus und Jubel gab es aber auch von den zahlreichen Zuschauern und Keglern aus der Abteilung, die schon während der Wettkampfes ihr Team angefeuert hatten. Gefeiert wurde nicht nur mit 2 großen Flaschen Sekt mit Sektdusche und  Meisterschafts T-Shirts, sondern mit Freibier aus einem echten hölzernen 50 Liter Fass und der Siegeshymne „We are The Champions“, denn das war man mit diesen tollen Ergebnissen sicher.
Meisterschaft und Aufstieg 1. Mannschaft

Meister im HalbkreisSektdusche für die MeisterAnstich des Freibiers

 


Die 1. Herren der Sportkegler des VfB Hallbergmoos-Goldach rocken sich zum zweiten Aufstieg in Folge und werden vorzeitig Meister

VfB Sportkegler krönen eine sensationelle Saison mit vorzeitiger Meisterschaft

Andre HähnertAm vorletzten Spieltag der Bezirksliga A Isar sicherten sich die Sportkegler der 1. Herrenmannschaft vorzeitig die Meisterschaftundsomit auch den  Aufstieg in die Bezirksoberliga. Nur eine Mannschaft steigt jeweils auf und für die VfB Kegler ist es ein großartiger Erfolg , denn noch nie spielte ein Herren Kegel Team so hochklassig. Im Spiel gegen  Blaue Kugel Moosburg zeigte der VfB Hallbergmoos-Goldach von Anfang an seine Stärke und dominierte die Partie nach belieben. Am Ende gewannen der VfB mit einem sagenhaften Vorsprung von 526 Holz mit 4961:5487. Das super Mannschaftsergebnis wurde durch fantastische Einzelergebnisse durch Andre Hähnert 972 Holz, Marco Storch 959 Holz, Oliver Langner 955, Roland Buchhauser 894 Holz, Christian Rosche 870 Holz und Josef Niedermair 837 Holz erzielt. Die Meisterschaftsfeier findet  im Anschluss des letzten Spieltages am 05.04. im Sportforum statt,  wo der VfB zu Hause noch einmal gegen den Tabellenzweiten Stauern Gangkofen antritt. Auch die 2. Herrenmannschaft des VfB kann im Spiel zuvor mit einem Sieg noch Meister werden. Dank eines Sieges  im Spiel gegen den Tabellenführer SV Vötting mit 2505:2583 sind sie nun punktgleich mit SV Vötting, Rapid Vilsheim, SC Buch am Erlbach 2 und Frisch Auf Landshut. Derzeit ist der VfB  aber auf Grund der direkten Vergleiche erster. Wenn die zweiten Mannschaft im letzten Spiel siegt würde sie von  Bezirksliga B Isar in die Bezirksliga A Isar aufsteigen.

22.03.2014

 


1. Herren der Sportkegler des VfB Hallbergmoos-Goldach gewinnen gegen EV Lnadshut 2 / Marco Storch verbessert Bahnrekord um 25 Holz

Marco StorchDie 1. Herren setzen ihre Siegesserie auch im Heimspiel gegen den EV Landshut 2 mit 5416:5139 weiter fort. In einer im ersten Durchgang ausgeglichenen Partie spielte Josef Niedermair 872 Holz, Roland Buchhauser 855 Holz und Andre Hähnert 917 Holz. Im zweiten Durchgang zeigte man dem Gegner wer Herr im Hause ist und gewann mit deutlichen Vorsprung. Dabei spielten Christan Rosche 883 Holz, Klaus Detzer 911 Holz und Marco Storch mit einer super Leistung 978 Holz. Marco Storch erhöhte dabei auf Bahn 4 den alten Bahnrekord um sagenhafte 25 Holz, dieser steht nun bei fantastischen 287 Holz. Mit diesem Sieg können die 1. Herren des VfB Hallbergmoos-Goldach bereits im nächsten Spiel vorzeitig Meister werden.

15.03.2014

 


Sportkegler stellen Ligarekord beim Sieg des VfB Hallbergmoos-Goldach in Oberlauterbach auf

Die Sportkegler des VfB Hallbergmoos-Goldach waren auch im 15. Spiel der Saison nicht zu schlagen und gewannen in Oberlauterbach mit 5450:5666. Mit diesem Ergebnis von 5666 Holz, wurde der alte Ligarekord von 5575 Holz klar übertroffen, zugleich war es auch ein neuer Vereinsrekord. Die Sportkegler vom SKK Oberlauterbach hielten lange mit den Stark aufspielenden Herren des VfB Hallbergmoos-Goldach mit. Konnten aber trotz ihrer zweitbesten Saisonleistung den VfB nie in Gefahr bringen. Die Mannschaft des VfB Hallbergmoos-Goldach spielte noch nie so ein fantastisches Ergebnis und begeisterte nicht nur die eigenen Fans. Der Rekord wurde Dank  einer genialen Mannschaftsleistung von Christian Rosche mit 976 Holz, Marco Storch mit 944 Holz, Josef Niedermair mit 920 Holz, Andre Hähnert mit 937 Holz und Klaus Detzer mit 944 Holz erreicht werden. Somit stehen die Sportkegler nach 15 Siegen und 30:0 Punkten souverän an der Tabellenspitze und fixieren den Aufstieg in die Bezirksoberliga an.

Mannschaftsbild Kegeln mit Ligarekord

7.3.2014

 


Alle 3 VfB Tandem Teams schaffen die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften

Tandem Damen Selmayr Wachsmuth Dez 2013kleinDas gutgelaunte Damenteam mit Gabriele Selmair-Ritter und Nadine WachsmuthAm Sonntag 8. Dezember richteten die VfB Kegler die Kreismeisterschaften im Tandem Kegeln aus. Hier galt es sich für die am 22. Dezember in Moosburg stattfindenden Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren. Als ersten gingen die Damentandems an den Start. Gabriele Selmair-Ritter und Nadine Wachsmuth kämpften für den VfB und schlugen sich recht achtbar. Sie landeten auf Platz drei nur 4 Holz hinter den Zweiten und 20 Holz hinter den Ersten.  

Tandem mixed Sellmayr Detzer Dez 2013kleinFroh die Qualifikation erreicht zu haben sind Gabriele Selmair-Ritter und Klaus DetzerAls Mixed Tandem Team gingen Gabriele Selmair-Ritter und Klaus Detzer an den Start, die im letzten Jahr es auf den 6. Platz bei den bayrischen Meisterschaften geschafft hatten. In ihrem Wettkampf gingen 9 Teams an den Start wovon sich nur die ersten 5 weiter qualifizieren konnten. Unzufrieden mit ihrem Ergebnis musste das Paar lange warten, ob ihre Holz für ein Weiterkommen gereicht hatten. Am Ende war es der fünfte Platz und glücklich freuten sich die Beiden, die Qualifikation doch geschafft zu haben, um dann in Moosburg ihr Bestes zu geben.

Tandem Männer Hähnert Stroch kleinSie verpassten nur knapp den ersten: Platz Andre Hähnert und Marco StorchFür die Herren gingen Marco Storch und Andre Hähnert an den Start. Sie hatten die schwerste Aufgabe, denn nur die ersten drei von den 10 Startern kamen eine Runde weiter. Die beiden gaben ihr Bestes und verpassten nur um 7 Holz den Kreismeistertitel. Sie qualifizierten sich als Zweitplatzierte für Moosburg.

08.12.2013

 


1. und 2. Mannschaft haben den Aufstieg im Visier

Kegeln 1.MannNov.2013 kleinHerbstmeister: Die 1. MannschaftDie Ergebnisse der Kegelabteilung können sich sehen lassen. Nicht nur die erste Mannschaft steht nach dem letzten Spieltag der Hinrunde als Tabellenerster und Herbstmeister da, auch die zweite Mannschaft wurde Herbstmeister. Die 1. Mannschaft setzte sich beim Tabellenzweiten Stauern Gangkofen auf den schwer zu spielenden Bahnen in Vilsbiburg klar mit 5039:5173 durch. Sie ist nach 9 Spielen ohne Punktverlust mit 4 Punkten Vorsprung souveräner Herbstmeister, wobei in dieser Spitzenpartie die besten Einzelspieler an diesem Tage Marco Storch mit 901 Holz, Oliver Langner mit 898 Holz, Andre Hähnert mit 875 Holz und Josef Niedermair mit 861 Holz waren.

Kegeln 2.Mann Nov.2013kleinDie zweite Mannschaft: v.l.n.r. Gunter Matschinsky, Alexander Moser und Eduard Hutten, hinten links nach rechts Wolfgang Bleikert, Georg Westermeier und Bodo VogtEbenfalls ganz oben steht die 2. Herren des VfB, die das Spitzenspiel der Bezirksliga B Isar West am 8. Spieltag gegen den punktgleichen SV Vötting zu Hause ausrichteten. In einem spannend umkämpften Spiel setzten sich die 2. Herren vom VfB Hallbergmoos-Goldach mit 2541:2502 durch. Dank dieses Erfolges sind sie damit Herbstmeister und haben 2 Punkte Vorsprung auf den Verfolger SV Vötting. Die besten Einzelspieler waren Wolfgang Bleikert mit 457 Holz, Bodo Vogt mit 432 Holz, Alexander Moser mit 431 Holz, Eduard Hutten mit 417 Holz und Gunter Matschinsky mit 411 Holz.

Kegeln 3.Mann Nov. 0213kleinDie dritte Mannschaft: v.l.n.r. Klaus Voß, Bodo Vogt, Marcus Most, Thomas Tatzlaff, Jens Gehder, Erwin Karrer, Torsten SenfNicht ganz so gut steht die 3. Mannschaft des VfB da. Aber sie nimmt langsam Fahrt auf und konnte den zweiten Sieg einfahren. Auf der heimischen Anlage konnten sie Blau Weiß Landshut mit 2438 zu 2321 besiegen.

Kegeln Damen Nov.2013kleinDie Damenmannschaft: v.l.n.r. Petra Kaschmirek, Karin Greier, Therese Westermeier, Elisabeth Kreuzpointner, Sigrun Gehder, Nadine Kaschmirek, Barbara Walther (nicht auf dem Foto Gabriele Selmair-Ritter)Die Damen des VfB spielen in der in der Bezirksoberliga und stehen nach der Hinrunde auf einem guten mittleren fünften Platz.

23.11.13 

 

Feedback