archivierte Berichte Gesamtverein 2016

Dr. Rainer Koch zu Gast in Hallbergmoos

20.09.2016

Für einen Interview-Termin kam am Dienstag 20.9. Dr. Rainer Koch auf das Sportgelände des VfB Hallbergmoos. Der in Poing wohnende Präsident des bayrischen Fußballverbandes ist auch der 1. Vizepräsident der Amateure und Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes. In seiner Funktion als 1. Vizepräsident des DFB mit dem Aufgabengebiet Amateure, Recht und Satzungsfragen wurde er im Auftrag der WDR's zur Situation des deutschen Amateurfußballs befragt. Dabei ging es um Themen wie die Verteilung der Gelder innerhalb des DFB's, den Wandel im Amateurfußball und über Neuerungen innerhalb des DFB's, um sich dem veränderten Freizeitverhalten der Sportler an zu passen. Der Jurist, der halbtags noch sein Richteramt nach geht, setzt sich besonders für Jugendarbeit ein, da er als ehemaliger Jugendtrainer des Kirchheimer SC's über die schwierige Arbeit von Jugendtrainern gut informiert ist. Hier wies er im Interview auch daraufhin, dass der DFB mit Hilfe der neuen Medien die Coaches mit Trainingsprogrammen unterstützt. Der Interviewer Matthias Wolf verwies auch auf die schwierige Situation von Vereinen in Städten und lobte das Sportgelände des VfB. Hierzu erklärte Koch, dass zahlreiche Vereine in Münchens Umland anders als Vereine in Berlin oder anderen Großstädten gut ausgestattet sind, dem DFB aber bewusst ist, dass Stadtvereine mit vielen Problemen wie z.B. Lärmschutz, Umweltauflagen, Überbelegung von Plätzen und sonstigem zu kämpfen haben. Auch hier setzt sich Koch sehr für die Amateurvereine ein. Das komplette Interview wird am Sonntag 30. Oktober um 22.05 Uhr in der WDR Sportsendung „sport inside“ gezeigt.   21.09.2016 cob

Dr Koch zu Besuch 20 3Ein 3 Mann Team war extra aus Berlin zum Interview angereistDr Koch zu Besuch 20 1Beantwortet souverän die Fragen und lobte den VfB und sein Sportgelände Dr. Rainer KochDr Koch zu Besuch 20 2Für ihn sind die Amateurvereine und ihre Arbeit das WichtigsteDr Koch zu Besuch 20 4Als Dank für die Gastfreundlichkeit gab es einen Fußball für Junioren, den Michaela Reitmeyer in Empfang nahm

 

Feedback