archivierte Berichte Gesamtverein 2016

 

 


Mehrfachgewinner und tolles Theater

4.12.2016

Gut besucht war die Weihnachtsfeier des VfB und alle die gekommen waren bereuten den Besuch nicht, denn dank vieler Helfer, schönem Programm und guter Musik wurde es ein gelungener Abend. Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte der Kinderchor die Moosspatzen unter Leitung von Aurelia Sailer. Als besonderes Schmankerl gab die Chorleiterin noch eine Zugabe, in dem sie als Solistin mit ihrer Version von Jingle Bells erfreute.

Wie in den letzten Jahren gab es auch heuer wieder ein Theaterstück und die Wahl, die das Ensemble traf, erwies sich als Glücksgriff. „A recht vitaler Pflegefall“ von Regina Harlander erheiterte das Publikum vortrefflich, denn auch die Akteure agierten hervorragend und zahlreiche Lacher zeigten, wie gut sich das Publikum amüsierte. Ein weiterer Höhepunkt war wie in jedem Jahr die Tombola. Da das aktuelle Prinzenpaar verhindert war, übernahm das Prinzenpaar von 2006 Sabrina und Stefan die Auslosung der Tombolapreise. Und wie auch in den letzten Jahren gab es heuer wieder mehrfach Gewinner. So wie der technische Leiter der Fußballabteilung Hermann Schmidmeier, dem wohl der erste Weinkorb zu klein war und deshalb einen weiteren größeren Weinkorb gewann. Über den Hauptpreis in Höhe von 500 Euro konnte sich Bernhard Kopp freuen, der Sieger des Hauptpreises hatte im Oktober seinen 50zigsten Geburtstag gefeiert und bekam so das zehnfache seines Lebensalters in Euro. Doppelten Grund zur Freude hatte auch das Ehepaar Krätschmer. Die Metzgerei Leichtle hatte als Sonderpreis drei 1 m Würste gestiftet, zwei davon gingen an das Ehepaar, dass jetzt genügend Material für große Wurstsalate zur Verfügung hat.

Auch gab es wieder Ehrungen. Anni Schäfer von der Abteilung Fitness & Gymnastik bedankte sich bei ihrem Vertreter Mike Makas für sein Engagement und die Betreuung der Homepage der Abteilung. Ein Präsent gab es auch für die Jugendleiterin der Abteilung Monika Asbeck, für ihren enormen Einsatz. Mit einem Dankeschön an Alle der Abteilung Ski & Wandern wendete sich die stellvertretende Abteilungsleiterin Sigrid Schwirtz ans Publikum und lobte den Einsatz aller ehrenamtlichen Helfer. Ein Vergelt's Gott, Blumen und Gutscheine gab es auch für alle anwesenden Abteilungsleiter, sowie die Mitglieder des Vorstandes. Ein besonderes Merci geht auch an Iwan, Anita und das Team der Parkwirtschaft, die bei dieser Weihnachtsfeier für ein reibungsloses Catering sorgten. cob 6.12.2016 / Fotos: HK

 

 


Geschenke verpacken: Tolle Arbeit für die Tombola für die Weihnachtsfeier

01.12.2016

IMG 9162 - Kopie

Alle Jahre wieder zeigen die Kreativen Kräfte des VfB wieder ihr Können, wenn es heißt die Geschenke für die Tombola zu verpacken. Mit diversen Accessoires, glänzenden Geschenkbänder, Weihnachtskugeln aller Art, Zweigen und allem was Verpackungen schöner macht, waren wieder allerlei fleißige Helferinnen und Stefan Lochner als einziger Herr der Schöpfung im Seminarraum für 1 1/2 Stunden damit beschäftigt die Präsente zu "tunen". Was dabei herausgekommen ist und welche originellen Namen die Tombolapreise erhalten haben, wird dann wieder jeder erfahren, wenn es bei der Weihnachtsfeier zur großen Auslosung der Tombola und der Preisverteilung kommt. Allen fleißigen Helfern, auch denjenigen, die am Samstag sich um die Bestuhlung kümmern, schon einmal ein herzliches Dankeschön.  01.12.2016 cob

IMG 9153 - KopieIMG 9154 - KopieIMG 9155 - KopieIMG 9158 - Kopie

IMG 9172 - Kopie

 


Sportlerehrung: VfB mit 6 Jugendteams, den Herren 1 der Kegler, den Tandemkegler Sellmair Ritter /Detzer und Sepp Bajfus vertreten

22.11.2016

 Sportlerehrung 22.11.16-1 Sportlerehrung 22.11.16-10

Erstmals präsentierte sich die Sportlerehrung der Gemeinde Hallbergmoos in zwei Teilen. Da, so Bürgermeister Harald Reents und Sportreferent Heinrich Lemer, es schwer ist für Kinder und Jugendliche, die sehr hochliegenden Kriterien für die Zulassung zur Sportlerehrung zu erfüllen, hat man die Ehrung gesplittet und für den Nachwuchs eine gesonderte Veranstaltung ins Leben gerufen. Diese erste Kindersportlerehrung fand vor der Erwachsenenehrung um 17.00 Uhr im vorderen Raum der Parkwirtschaft statt und dieser war sehr gut gefüllt. Rund 67 Kinder und Jugendliche wurden geehrt, darunter auch 6 Teams vom VfB. Während Sportreferent Heinrich Lemer an den Nachwuchs und auch die Anwesenden Eltern und Trainer für Fairness appellierte, bekräftigte Bürgermeister Harald Reents, dass die Gemeinde auch weiterhin sich bemühen werde, den Sport und die Sportanlagen in Hallbergmoos zu fördern. Für alle geladenenen Sportler solle die Einladung und die Ehrung der Gemeinde ein Ansporn sein, auch weiterhin sportlich zu sein. Einen Dank sprach Reents auch an die anwesenden Eltern und Trainer aus, sie seien eine wichtige Stütze für den Nachwuchs, opferten sie doch ihre Freizeit für das sportliche Wohlergehen der Kinder. Gemeinsam mit Organisatorin Bärbel Mach und ihrer Assistentin Marina Koch überreichten Lemer und Reents die Urkunden und Trinkflaschen für die Sportler. Für den VfB wurden die C1-Fußballer ausgezeichnet, die mit ihren Trainern Thomas Kreil und Ernst Lamm das Finale des Baupokals erreicht hatten. Ebenfalls ein Fußballfinale erreichte die F1 Jugend von Blerim Morina und Stephan Schwirtz und zwar das Finale des Sparkassen-Cups. Von der Tennisabteilung wurden drei Teams ausgezeichnet die U9 von 2015, die fast identisch mit der U10 von 2016 ist, die den Aufstieg in die Bezirksklasse ohne Punktverlust schaffte. Als U9 holte man ebenfalls den 1. Platz und wurde zweiter bei den Relegationsmeisterschaften. Als drittes Team aus der Tennisabteilung wurden die Knaben 14 geehrt, die den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 überzeugend schafften.

 Sportlerehrung 22.11.16-4 Sportlerehrung 22.11.16-2 Sportlerehrung 22.11.16-3 Sportlerehrung 22.11.16-6

Ab 19.00 Uhr wurden in „kuschliger Runde“ im Nebenraum die Erwachsen Sportler geehrt. Wie Bürgermeister Reents bemerkte, gab es vor den Ehrungen noch eine besondere Ehrung, denn der anwesende Vereinsreferent Karl-Heinz Bergmeier war am Wochenende zuvor für 50 Jahre Schiedsrichteramt ausgezeichnet worden. Insgesamt wurden in dieser kleinen Runde 28 Sportler ausgezeichnet. Vom VfB wurde die 1. Herren der Kegler geehrt, die im letzten Jahr den Aufstieg von der Bezirksoberliga in die Regionalliga München /Niederbayern geschafft hatten. Ferner wurden auch Gabriele Sellmair-Ritter und Klaus Detzer von den Kegler für ihren fünften Platz bei den Bayrischen Meisterschaft beim Tandem International geehrt. 

 Sportlerehrung 22.11.16-8 Sportlerehrung 22.11.16-9

Eine besondere und überraschende Auszeichnung wurde Josef Bajfus zuteil. „Sepp“ Bajfus wurde heuer 60 Jahre alt, ist aber immer noch als AH-Sportler aktiv auf dem Platz und gehört immer noch zu den schnellsten Außenverteidigern der gesamten Liga. Für 30 Jahr aktiv in der AH und seine immer hilfsbereite Art wurde der Vorzeigesportler von den AH'lern für die Ehrung vorgeschlagen. 

 Sportlerehrung 22.11.2016-11

Cob 23.11.2016

 


Lange Nacht des Sports wieder ein großer Erfolg

12.11.2016

Kein Geheimtipp sondern der Wunsch nach mehr solcher Events war der einhellige Konsens vieler, die die lange Nacht des Sports besuchten. Zahlreiche Erstbesucher nutzten nicht nur die Sportangebote, sondern zeigten sich auch begeistert vom After-Sport-Programm mit Kegel-Disco und Live-Band. Dass die "Lange Nacht des Sports" schon längst außerhalb von Hallbergmoos wahrgenommen wird, davon konnte sich Anni Schäfer, die Leiterin der Abteilung Fitness & Gymnastik überzeugen, die bei der Verteilung der Kinder- und Erwachsenen-Bänder eine Gruppe von Gästen des Single-Clubs München begrüßen konnte. Diese wie auch alle anderen Gäste nahmen mit Begeisterung am gemeinsamen Sportangebot der SG Edelweiß, des BUDO-Clubs und des VfB Hallbergmoos teil. Der VfB bot dabei Tischtennis, ein breitgefächertes Kursangebot aus der Fitness & Gymnastikabteilung, Kegeln und Jumping® an. Dabei war bei letzterem die Nachfrage so groß, dass man wegen der begrenzten Anzahl der Trampoline sich in Listen einschreiben musste. Ähnlich war es bei den Tischtennisplatten oder auf den Kegelbahnen. Aber auch hier warteten alle geduldig bis Plätze frei waren. Gut besucht waren von Anfang bis zum Ende alle Angebote aus dem Sportforum. Vom High Intensiv Interval, Piloxing über Latin Party, Rücken &Co, Kickbox Aerobic, Zumba, Work out mit Brasils, Just Dance, Kondi Plus, Entspannung, Fazientraining und Bouldern alles war mehr als gut besucht, auch die allerletzten Termine. Anschließend wurde noch bei Live- und Disco-Musik lange weitergefeiert und dabei wurden auch mehr Cocktails geordert als in den letzten Jahren. Die Vorstandschaft des VfB möchte an dieser Stelle noch einmal allen Danken, die ihre Freizeit geopfert haben, um an diesem Abend ihren Sport vor zu stellen und die so einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Festes beigetragen haben. 15.11.2016 cob

 


Ein Dank an die VfB-Treuen

10.11.2016

Seit 5 Jahren ehrt der Verein mittlerweile seine langjährigen dem Verein treu gebliebenen Mitglieder mit einer gesonderten Feier. So auch am Donnerstag, den 10. November. Rund 55 Mitglieder des mittlerweile 2000 Mitglieder zählenden VfB's hatte Vereinsvorstand Werner Schwirtz angeschrieben und zur Ehrung eingeladen. Gekommen waren davon 32, die nicht nur vom Vereinspräsidenten sondern auch vom zweiten Vorstand Sepp Troidl und dem dritten Vorstand Michaela Reitmeyer begrüßt wurden. Nach einer kleinen Ansprache von Werner Schwirtz, der darauf hinwies wie schön es sei noch so viele treue Mitglieder im Verein zu haben, obwohl viele von ihnen nicht mehr aktiv Sport ausübten, wandte sich auch Carin Hagen an die zu Ehrenden. Die Seniorenbeauftragte des Vereins kümmert sich auch seit zwei Jahren um die Fahnenabordnung und nutzte nun die Gelegenheit für diese zu werben. Nach dem Ausscheiden von Hans Eberl suche man dringend noch weitere Helfer, die dieses Amt übernehmen würden, so Hagen. Derzeit ist man nur noch zu dritt und ob männlich oder weiblich jede Unterstützung ist willkommen. Um zu zeigen wie wenig Aufwand es im Jahr sei, zählte sie die festen jährlichen Termine auf: So ist die Fahnenabordnung vertreten an Fronleichnam, am Volkstrauertag, beim Einzug ins Volksfest, bei manchen runden Geburtstagen von Vereinsmitgliedern und bei Beerdigungen von VfB-Mitgliedern. Insgesamt sind es im Schnitt im Jahr um die 10 Termine, bei denen die Fahnenabordnung den Verein vertritt. Und mittlerweile, sollten Ansprachen oder Grußworte gegeben werden, halte sie diese. Ein so großer Verein, so die Seniorenbeauftragte, wie der VfB sollte es doch schaffen, neue Fahnenträger zu finden. Wer Interesse an diesem Ehrenamt habe, möge sich bitte bei ihr unter 0811/1790 melden.

Für 25 jährige Vereinszugehörigkeit überreichten Werner Schwirtz und Carin Hagen den von insgesamt 10 Jubilaren anwesenden Renate Hofbauer, Sylvia Kühnel und Insa Moll-Bischof eine Urkunde, einen VfB Schal und einen Gutschein.

25 Jahre Renate Hofbauer Sylvia Kühnel und Insa Moll-Bischaf25 Jahre dabei v.l.n.r. Renate Hofbauer, Sylvia Kühnel und Insa Moll-Bischof umrahmt von Carin Hagen und Werner Schwirtz

Seit 30 Jahren gehören heuer 17 Mitglieder dem Verein an .Von diesen waren anwesend Helga Meindl, Stephan Schwirtz, Joachim Sommer, Dieter Spar, Markus Streitberger, Edith Thormann und Margarete van Berkum. Ihnen wurde ein Weizenbierglas, eine Urkunde und ein Gutschein überreicht.

30 JahreUmrahmt von Carin Hagen und Werner Schwirtz v.l.n.r. Helga Meindl, Edith Thormann, Joachim Sommer, Dieter Spar, Stephan Schwirtz, Markus Streitberger und Margarete van Berkum

Den größten Anteil der zu Ehrenden stellten diejenigen die 40 Jahre beim VfB mit dabei sind. Von insgesamt 23 Geladenen waren mit Julia Bosch, Josef Fischer, Romy Fritsch, Carin und Siegfried Hagn, Harald Kindshofer, Ursula und Kurt Knapp, Gabriele Kopf, Josef Lemer jun. Nicola Naumovic, Marianne Pointner, Margit Schirsch, Elisabeth und Reinhold Stegschuster, Josef Troidl und Gabriele Partsch 17 anwesend. Sie konnten sich über eine Urkunde , einen Gutschein und einen Bierseidel freuen.

40 Jahre40 Jahre: Carin Hagn, Ursula Knapp, Harald Kindshofer, Siegfried Hagn, Romy Fritsch, Josef Fischer, Kurt Knapp, Margit Schirsch, Gabriele Partsch, Julia Bosch, Nicola Naumovic, Gabriele Kopf, Elisabeth und Reinhold Stegschuster, Josef Lemer jun. ganz vorne Marianne Pointner und Josef Troidl

Vor 50 Jahren, also 1976 traten vier Männer ein, von denen mit Albert Busl, Johann Gilch und Karlheinz Schmid 3 anwesend waren. Sie freuten sich als jung Gebliebene über einen tönernem Bierseidel, Urkunde und Gutschein.

50 Jahre Karlheinz Schmid Johann Gilch jun. und Albert Busl50 Jahre: Karlheinz Schmid Johann Gilch jun. und Albert Busl

Nur ein einziges VfB-Mitglied konnte heuer seine 60zig jährige Vereinszugehörigkeit feiern: Walter Dattinger. Als Aktiver bei der Fahnenabordnung, begeisterter Senioren-Stockschütze und treuer Besucher aller Heimspiele der 1. Mannschaft der Fußballabteilung ist er dem Verein immer noch sehr eng verbunden und so erhielt er neben Urkunde, Schal, Gutschein, einem VfB-Glas auch noch eine Flasche Schampus zum Anstoßen und anerkennende Umarmungen und Gratulationen von der Vorstandschaft.

60 Jahre Walter Dattinger60 Jahre beim VfB mit dabei Walter Dattinger

Nach Beendigung des offiziellen Teils nutzen viele der Anwesenden das gemeinsame Zusammensein Erinnerungen aus zu tauschen und Freundschaften wieder auf zu frischen. 10.11.2016 Cob

 


VfB löst Basketballabteilung auf

26.10.2016

Schweren Herzens sprach am 26.10.2016 Ralph Ledbetter bei der Vorstandschat des VfB Hallbergmoos vor, um über die Abteilungsauflösung der Basketballer zu reden. Der engagierte Abteilungsleiter hatte die 2004 von Norbert Mederer gegründete Abteilung im Mai 2014 übernommen, nachdem er dort schon als Trainer aktiv war und rund 10-15 Jugendliche für diesen Sport hatte begeistern konnte. Ausgestattet mit Trikots, engagierten Eltern und Betreuern spielten die Jugendlichen zunächst ein paar Freundschaftsspiele und waren auch Gastgeber eines eigenen Turniers, ehe sie 2015 in der Kreisliga als Mannschaft starteten. Leider konnte das Team nur eine Saison lang den Spielbetrieb aufrecht erhalten, denn danach schafften es viele der Aktiven nicht mehr aus schulischen und beruflichen Gründen ihrem Hobby nach zu gehen. Auch Ralph Ledbetters Versuche neue Spieler bzw. Spielerinnen zu finden waren bis auf vereinzelte Ausnahmen nicht erfolgreich. Aus diesem Grund wurde beschlossen die Basketballabteilung beim Basketballverband ab sofort abzumelden und die Abteilung auf zu lösen.  cob 29.10.2016

 


Funktionärsessen 2016

21.10. 2016

Einmal im Jahr lädt der Vorstand des VfB alle diejenigen ein, die den Verein in all seinen Bereichen am Leben halten. Wie in einem Uhrwerk ist dabei jeder wichtig, der mit arbeitet in jeder Art und Weise, ob er trainiert, gratuliert, fotografiert, agiert, kontrolliert, poliert oder motiviert. An die 200 Helfer hatte Vorstand Werner Schwirtz angeschrieben und ca. 130 waren gekommen um gemeinsam zu essen und zu trinken. Dabei gab es heuer noch ein besonderes Schmankerl: Peter Hiebl ehemaliger Trainer der Dritten hatte mehrere Kästen Goldacher Handwerker Helles und Hallbergmooser Moosweisse im Gepäck, die von der Firma K&F gesponsert wurden, damit das neue Bier von allen mal genossen werden konnte. Ansonsten hatten Iwan, Anita und das Team der Sportgaststätte wieder ein Büfett aufgeboten, das rege besucht wurde. Bis in die späten Abendstunden saß man noch gemütlich zusammen und unterhielt sich angeregt.   cob 22.10.2016

 


Abteilungsleiterversammlung

12.10.2016

 Abteilungsleiterversammlung

Mehrmals im Jahr trifft sich der Vorstand des VfB mit den Leitern der verschiedenen Abteilungen bzw. den Vertretern der Abteilungsleiter. So auch heuer. In diesem Rahmen wurden heuer wichtige Termine des Vereins abgesprochen, wie die Weihnachtsfeier, die "Lange Nacht des Sports", der Sportlerball, die nächste Jahreshauptversammlung und vieles mehr. Dabei zeigte es sich aufs Neue, dass man sich gut versteht und gemeinsam für die Interessen des Vereins und der Mitglieder zusammen arbeitet.

 


Dr. Rainer Koch zu Gast in Hallbergmoos

20.09.2016

Für einen Interview-Termin kam am Dienstag 20.9. Dr. Rainer Koch auf das Sportgelände des VfB Hallbergmoos. Der in Poing wohnende Präsident des bayrischen Fußballverbandes ist auch der 1. Vizepräsident der Amateure und Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes. In seiner Funktion als 1. Vizepräsident des DFB mit dem Aufgabengebiet Amateure, Recht und Satzungsfragen wurde er im Auftrag der WDR's zur Situation des deutschen Amateurfußballs befragt. Dabei ging es um Themen wie die Verteilung der Gelder innerhalb des DFB's, den Wandel im Amateurfußball und über Neuerungen innerhalb des DFB's, um sich dem veränderten Freizeitverhalten der Sportler an zu passen. Der Jurist, der halbtags noch sein Richteramt nach geht, setzt sich besonders für Jugendarbeit ein, da er als ehemaliger Jugendtrainer des Kirchheimer SC's über die schwierige Arbeit von Jugendtrainern gut informiert ist. Hier wies er im Interview auch daraufhin, dass der DFB mit Hilfe der neuen Medien die Coaches mit Trainingsprogrammen unterstützt. Der Interviewer Matthias Wolf verwies auch auf die schwierige Situation von Vereinen in Städten und lobte das Sportgelände des VfB. Hierzu erklärte Koch, dass zahlreiche Vereine in Münchens Umland anders als Vereine in Berlin oder anderen Großstädten gut ausgestattet sind, dem DFB aber bewusst ist, dass Stadtvereine mit vielen Problemen wie z.B. Lärmschutz, Umweltauflagen, Überbelegung von Plätzen und sonstigem zu kämpfen haben. Auch hier setzt sich Koch sehr für die Amateurvereine ein. Das komplette Interview wird am Sonntag 30. Oktober um 22.05 Uhr in der WDR Sportsendung „sport inside“ gezeigt.   21.09.2016 cob

Dr Koch zu Besuch 20 3Ein 3 Mann Team war extra aus Berlin zum Interview angereistDr Koch zu Besuch 20 1Beantwortet souverän die Fragen und lobte den VfB und sein Sportgelände Dr. Rainer KochDr Koch zu Besuch 20 2Für ihn sind die Amateurvereine und ihre Arbeit das WichtigsteDr Koch zu Besuch 20 4Als Dank für die Gastfreundlichkeit gab es einen Fußball für Junioren, den Michaela Reitmeyer in Empfang nahm

 


 Drei Teams des VfB beim JU-Beach-Volleyballturnier mit dabei

14.08.2016

Gleich drei Teams beteiligten sich am JU-Beach-Volleyballturnier: Von der Volleyballabteilung gingen die Damen 2 als reines Frauenteam an den Start und wollten zeigen, wie gut Frauenpower ist. Am Ende wurde es für sie unter dem Namen Sandhüpfer bzw. Sandhoppers Rang 9. Nicht ganz ihr Sport aber achtbar schlugen sich die AH'ler des VfB, die auf Rang 6 landeten. Ganz vorne mischten die "Sterne des Süden" mit ein gemischtes Damen und Herrenteam, die unter den ersten 3 landeten.

Ju Volleyballturnier 14.8.16-2Ju Volleyballturnier 14.8.16-7Ju Volleyballturnier 14.8.16-17

 


Verabschiedung Pfarrer Stefan Menzel

17.07.2016

Am Sonntag 17.7. wurde im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließender Feier Pfarrer Stefan Menzel offiziell verabschiedet. Nach 15 Jahren in der Flughafengemeinde hat der beliebte Seelsorger, wie er in seiner Predigt so treffend bemerkte, den schwereren Weg gewählt und sich für eine neue Pfarrstelle beworben, statt in der Gemeinde zu verbleiben, in der er sich wohlfühlte und ein funktionierendes Team hinter sich hatte. Er wird bald in Fahrenshausen seinen Dienst antreten. Viele Vereine machten dem beliebten Geistlichen ihrer Aufwartung und sandten ihre Fahnenabordnungen. Auch der VfB Hallbergmoos war bei dieser sehr emotionalen Feier vertreten. Neben der Fahnenabordnung verabschiedeten Sepp Troidl, Michaela Reitmeyer und Barbara Techentin von der Vorstandschaft den Hirten der Gemeinde. Aber auch Vertreter der AH des VfB unter Leitung von Trainer Hans Hartshauser sagtem ihrem gelegentlichen Mitspieler und Trainingspartner „Auf Wiedersehen“ und gaben ihm ein paar Geschenke zum Andenken mit. Wie Trainer Hans Harthauser in seiner kurzen Ansprache bemerkte war es immer schön ihn als geistlichen Beistand in Mannschaft zu wissen. Hier war er der Privatmensch und es machte ihm viel Freude, wie beim letzten AH Turnier mit dabei zu sein und sein sportlich Bestes zu geben.    cob 18.7.2016

Verabschiedung Menzel 1Verabschiedung Menzel 3Verabschiedung Menzel 4Verabschiedung Menzel 2

 


Aprilwetter mindert Teilnehmerzahlen

24.04.2016

Respekt galt es am Sonntagmorgen denen zu zollen, die trotz des kalten, grausigen Aprilwetters ihren Weg zum Volksfestlauf gefunden hatten. 2015 hatten bei bestem Läuferwetter noch 320 Sportler ihren Weg in den Sportpark gefunden, nun waren es nur noch 161 Läufer, die dem Wetter trotzten. Schön dabei, dass auch aus verschiedenen Abteilungen des VfB sich Sportbegeisterte dem Rennen stellten. So nahmen zum ersten Mal von den Keglern das Brunderpaar Gerd und Gunter Matschinsky teil, von der Tennisabteilung war Christoph Zieschank mit dabei, als Vertreter der aktiven AH-Fußballer ging Uwe Rüddenklau an den Start, für die Stockschützen zeigten Angelika und Joachim Paluch ihr Können. Wobei Joachim Paluch trotz schmerzhafter Zerrung das Rennen nicht abbrach, sondern humpelnd, sich lächelnd ins Ziel rettete. Die Abteilung Ski & Wandern hatte mit Verena Hargarten, Peter Hargarten und Alwin Veser gleich mehrere Vertreter auf der Strecke. Und zu dieser VfB-lern gehörte auch die Familie Lochner mit Matthias, Teresa und Paula. Für das Fitnessforum legten sich Silvia Deuter, Bernhard Riesbeck, Patricia Volkmar, Sabrina Schuster (Hofbauer) und Thomas Voigt ins Zeug. Dabei lieferte letzterer als Viert-Platzierter im 10 km Lauf als Mitglied der nicht mehr existierenden Triathlon-Abteilung das beste Ergebnis mit 36:42 min. ab. Auch 2 Übungsleiterinnen dieser Abteilung waren mit dabei Christin Reitmeyer und Valerie Stromberger, sowie der Nachwuchs von Übungsleiterinnen. So startete Lisa Marie, die Tochter von Trainerin Anja Anton. Maria Zilly Canelos, die im März erst ihr viertes Kind zur Welt gebracht hatte, konnte stolz auf Matilda, Agostin und Frida, ihre anderen drei Kinder sein, die sich toll schlugen. Für die Volleyballabteilung gingen ein Vater/Sohn Team an den Start: Während Sohn Luis Schneider sich beim Kinderlauf wacker hielt, zeigte Vater Stefan Schneider beim 10 km Kondition. Von den Fußballjunioren liefen mit Valentin Pachur und Marcos Acero auch zwei Spieler aus dem Kleinfeld-Bereich mit. Sonst ist er der Mann hinter der homepage, beim Volksfestlauf zeigte Webmaster Hendrik Köhler, dass er nicht nur am Rechner und der Kamera was drauf hat, sondern auch als Läufer gute Ergebnisse abliefert. Sicher gab es noch weitere dem VfB Zugehörige, die hier nicht genannt sind, aber wichtig ist es auch wieder denen zu danken, die mit bei der Organisation des Laufes geholfen haben, ob bei der Teilnehmererfassung oder als Streckenposten oder bei der Getränkeverteilung. Ein herzliches „Vergelt's euch Gott“, denn ohne euch wäre dieser Lauf nicht möglich gewesen. Ein großes Dankeschön auch an Harry Schönwälder, der das Rennen in seiner heiteren Art mit netten, aber auch frechen Sprüchen kommentierte, den Vertretern von trackmyrace für die Zeiterfassung, den Sanitätern für ihr Erscheinen, Sportparkmanager Benjamin Henn für die Organisation, den Sponsoren und den Zuschauern, die trotz miesen Wetters die Läufer anfeuerten und Sepp Fischer und Bürgermeister Reents, die trotz dichter Termine es schafften die Rennen zu starten. Und natürlich Renate Hofbauer und ihren Mitstreitern, die das Warten auf die Zielläufe der 10 km Starter verkürzten, in dem sie eine kurze Einführung ins „Jumping“ demonstrierten. Übrigens Sieger wurden Nick Asbeck, der als Nachwuchs für das Kinderturnteam gefördert wird, Alexis Godefroy beim 10 km Lauf und Jana Schimweg bei den Nordic Walkerinnen.    25.04.2016 cob

Volksfestlauf 2016 1Volksfestlauf 2016 2Volksfestlauf 2016 19Volksfestlauf 2016 3Volksfestlauf 2016 4Volksfestlauf 2016 kVolksfestlauf 2016 5Volksfestlauf 2016  6Volksfestlauf 2016  7Volksfestlauf 2016  7 2Volksfestlauf 2016 6Volksfestlauf 2016  8Volksfestlauf 2016  9

Volksfestlauf 2016  12Volksfestlauf 2016  13Volksfestlauf 2016  14Volksfestlauf 2016  15Volksfestlauf 2016  16Volksfestlauf 2016  17Volksfestlauf 2016  18Volksfestlauf 2016  12 2Volksfestlauf 2016 11Volksfestlauf 2016 aVolksfestlauf 2016 bVolksfestlauf 2016 cVolksfestlauf 2016 dVolksfestlauf 2016 gVolksfestlauf 2016 hVolksfestlauf 2016Volksfestlauf 2016 i

 


Volksfesteinzug mit dem VfB

20.04.2016

Wie jedes Jahr, war auch heuer der VfB mit vielen jüngeren und älteren Sportlern beim Volksfesteinzug mit dabei. Hinter der schmucken Fahnenabordnung und dem Vorstand präsentierte sich der Verein, wie er ist: bunt, lebhaft, gut gelaunt und sportlich.

Volksfesteinzug 2016 1Volksfesteinzug 2016 2Volksfesteinzug 2016 3Volksfesteinzug 2016 4Volksfesteinzug 2016 5Volksfesteinzug 2016 6Volksfesteinzug 2016 7Volksfesteinzug 2016 8Volksfesteinzug 2016 9Volksfesteinzug 2016 10Volksfesteinzug 2016 11Volksfesteinzug 2016 12Volksfesteinzug 2016 13Voleyballabteilung zum 25jährigen mit neuen T-ShirtsVolksfesteinzug 2016 14Volksfesteinzug 2016 16Volksfesteinzug 2016 15Volksfesteinzug 2016 17Volksfesteinzug 2016 18

 


Indoor Cup mit neuem Teilnehmerrekord

20.03.2016

 Indoorcup 16  Halle

Gleich 39 Teams hatten sich zum diesjährigen Indoor Cup (Kegeln, Schießen, Stockschiessen) im Sportforum angemeldet, so viele wie nie zuvor. 2015 lagen 35 Anmeldungen vor / 2014 25 und 2013 auch 25. Neben den Mannschaften der ersten Stunde gab es auch zahlreiche neue Namen auf der Starterliste: Von JO TA KE IRABAZI ARTE, über The Hateful 4, über schnelles Helles, Caipirinhas, Grillmaster 2016,Team Ninja, Galaxy 1, Hallberg-Fantastic 4, Wild Hogs, Buacha Bazis und vieles mehr. Wie auch in den voraus gegangenen Jahren waren wieder einige Teams des VfB dabei, so der VfB Vorstand, aber auch zwei Teams von den Stockschützen (Stockschützen 244/Sumpfköpfe), den Keglern (Kegel Freaks) und 2 Teams der Gymnastik & Fitness Abteilung (Wuide Hena/Steckerl-Hatscher). Als um 14.45 Sportparkmanager Benjamin Henn und Vizebürgermeister Sepp Niedermaier zur Siegerehrung schritten, hatten nicht alle Mannschaften im großen Schankraum Platz und auch der Nebenraum war voll besetzt. So musste der Sportparkmanager zwischen den beiden Räumen hin und her pilgern, um die Urkunden und Herzen zu verteilen. Denn jedes Teilnehmerteam erhielt neben dem schriftlichen Platzierungsnachweis auch noch vier hellgrün verpackte Schokoladenherzen. Die Preisverleihung moderierte Sepp Niedermaier wie immer sehr charmant und nutzte mehrfach die Chance die Mannschaftsnamen zu hinterfragen. Unter den Teams war die Spannung groß und anhand der Reaktionen im Raum gab es auch ganz spezielle gutgelaunte Rivalitäten unter einigen Teams. So gab es teilweise Fangesänge oder lautes Gelächter. Wie z.B. beim internen Leistungsvergleich der beiden Teams der Abteilung Fitness & Gymnastik, als auf Platz 22 die Steckerlhatscher aufgerufen wurden, lachten die Wuiden Henna, doch als sie selbst direkt auf Rang 21 landeten, amüsierten sich die Steckerlhatscherl. Auf Platz 8 landeten die Stockschützen 244, die heuer an sich 248 hätten heißen müssen, denn die Zahl steht für das gemeinsame Alter der 4 Teilnehmer. Platz 7 genau wie im letzten Jahr schaffte der Vorstand des VfB trotz größerer Konkurrenz. Die Kegelfreaks erstmalig dabei, schafften sofort sich auf Platz 5 zu setzen. Bestes VfB-Team wurde die Sumpfköpfe, das zweite Stockschützenteam. Sie, die Titelsieger beim ersten Indoorcup landeten vor den katholischen Frauen Hallbergmoos auf Platz 2, mussten aber den Vertretern der Edelweißen, den Schützen, den Vortritt auf Platz 1 lassen. Das Team um Schützenmeister Edgar Pröpster hatte sich 13 Punkte Vorsprung erkämpft. Neben tollen großen Präsentkörben, die alles 4x enthielten, hatte Benjamin Henn für die 3 Siegerteams noch Goldpokale im Oscar-Stil zu vergeben, denn der Indoor Cup ist ganz großes Kino.  cob 20.03.2016

Indoorcup 16 2.Platz Sumpfköpfe2. Platz: SumpfköpfeIndoorcup 16  WirtschaftIndoorcup 16 Kegelfreaks 5. Platz: KegelfreaksIndoorcup 16  Vorstand7. Platz: VorstandIndoorcup 16  stockschützen 244Platz 8: Stockschützen 244Indoorcup 16 Wuide HenaPlatz 21: Wuide HenaIndoorcup 16  SteckerlhatscherPlatz 22: SteckerlhatscherIndoorcup 16  SumpfköpfeSeit Anfang an dabei und immer in den oberen Plätzen: Sumpfköpfe

 


Alles bleibt beim Alten, nur das Interesse an JHV sinkt

18.03.2016

2016 JHV VfB GesamtvorstandSie führen den Verein für 2 weitere Jahre: v.l.n.r. Kassenprüfer Helmut "Pauli" Kratzer, Gesamt-Jugendleiterin Renate Hofbauer, 3. Vorstand Michaela Reitmeyer, 1. Vorstand Werner Schwirtz, 2. Vorstand Sepp Troidl, Schriftführerin Barbara Techtin Kassenprüfer Mike Makas

Nur 48 VfB Mitglieder verfolgten am Freitag den 18.3. die Jahreshauptversammlung des VfB. „Ein Trauerspiel, wenn man dagegen die aktuellen Mitgliederzahlen des VfB mit ca. 1996 Mitgliedern sieht. Das heißt, dass nur ungefähr 4% der Mitglieder zur Sitzung gekommen sind“, so Werner Schwirtz. Dabei waren Neuwahlen angesetzt. Aber schon einmal vorne weg: Alles bleibt beim Alten. Die Vorstände mit Werner Schwirtz, Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer wurden ebenso wiedergewählt, wie auch die beiden Kassenprüfer Mike Makas und Helmut Kratzer und Gesamt-Jugendleiterin Renate Hofbauer.

2016 JHV VfB  Werner Werner Schwirtz

Aber zunächst der Reihe nach. Erfreut bedankte sich Vorstand Werner Schwirtz über die Anwesenheit vom 2. Bürgermeister Josef Niedermair, Vereinsreferent Karl-Heinz Bergmeier, Sportreferent Heinrich Lemer, sowie die zahlreichen Vertreter der Presse. Ein besonderes Vergelt's Gott entsandte der Vereinspräsident dem Team der Parkwirtschaft und lobte noch mal Ivan's Maskenball. Nach einer Gedenkminute, wobei man den verstorbenen Mitgliedern Anton Riegel, Richard Schirsch, Fritz Wimmer, Hermann Funk, Erich Bründl, Franz Haslauer jun. und Rudolf Angerer sen. gedachte, informierten die Abteilungsleiter aus ihren Bereichen.

2016 JHV VfB RenateTanzsport & Jumping®: Renate Hofbauer

Renate Hofbauer ihres Zeichens Jugendleiterin für den Gesamtverein und Leiterin der Abteilung Tanzsport & Jumping® berichtete als Erste. Wie auch in den voraus gegangenen Jahren bot Renate Hofbauer ihre Hilfe allen Abteilungen an, die Kinder in ihren Reihen fördern. Wenig Zulauf haben derzeit, die Tanzsportgruppen der 12-16 jährigen. Hier sucht die engagierte Abteilungsleiterin noch Teenies, die Lust am Tanzen haben. Sehr gut läuft es mit Jumping®. Nicht nur das die Abteilung derzeit 6 Stunden anbietet, man überlegt, da man mit Sabrina Schuster und Steffi Strecker neben der Abteilungsleiterin nun 3 ausgebildete Übungsleiter für Jumping® besitzt, evt. auch Kurse am Wochenende an zu bieten. Außerdem gibt es im Rahmen des Fitnessforums ab 8.4. Jumping® Fitness, bei diesem Kurs wird jeweils 30 min. gesprungen und Kondition gefördert.

2016 JHV VfB  Anni Gymnastik & Fitness: Anni Schäfer

Anni Schäfer, die die mitgliederstärkste Abteilung des VfB umsichtig leitet, betonte das ohne so ein tolles Team ihre Abteilung nicht so gut bestehen könne. Zahlreiche Neubürger würden die Angebote des Fitness-Forums annehmen, aber auch als Übungsleiter aktiv werden. Auch würde es ab 8. April wieder einige interessante Angebote geben wie Zirkeltraining mit Alena/Sonja und Dance Fit. Mowe 4 Freaks wird weiter geführt. Die Eltern/Kinderturngruppen platzen aus allen Nähten und es wurden wieder neue Gruppen aufgemacht. Ein besonderer Dank ging an Benjamin Henn für die „Organisation der langen Nacht“, an Michaela Reitmeyer, die als Kassiererin viel Arbeit hat und an alle Mitglieder des VfB, die obwohl nicht mehr aktiv, dennoch dem VfB als Mitglied treu bleiben. Außerdem erklärte Anni Schäfer, dass sie und ihr Kinderturnteam sich sehr über die Einladung zum Neujahresempfang gefreut hätten, weil man so sie für die ehrenamtliche Tätigkeit mit Kindern gewürdigt hätte.

2016 JHV VfB SigridStellvertretende AL Ski & Wander: Sigrid Schwirtz

Für die Abteilung Ski & Wandern berichtete Sigrid Schwirtz als stellvertretene Abteilungsleiterin, da Stefan Lochner verhindert war. Ski & Wandern bietet dank 5 sehr aktiver Übungsleiterinnen (Brigitte, Alena, Maria, Natalie und Sigrid) sehr abwechslungsreiche Stunden bei Kondi-Plus und Ski-Power an. Daneben fährt man in den wärmeren Monaten jeden Dienstag ca. 30 km Fahrrad mit Einkehrschwung. Die sehr gesellige Abteilung bietet aber auch mehrtägige Wander- und Radltouren an, wobei mehrere Touren wegen zu geringer Nachfrage abgesagt werden mussten. Heuer will mal noch einmal das große Angebot an Touren bestehen lassen, sollten diese jedoch wieder wegen zu geringer Teilnahme gestrichen werden, will man für 2017 umdenken. Erfreulich war 2015 das 30 jährige Bestehen der Abteilung, das man mit einer besonderen Wanderung, einer Feier und mit neuen Funktions-T-Shirts beging. Durch die Auflösung der Abteilung Triathlon wurde das Angebot der Abteilung um Schwimmen und ein Lauftraining erweitert. Doch wegen zu geringen Interesses wurde das Lauftraining eingestellt, während man Donnerstags in Neufahrn noch schwimmen kann. Die Abteilung, die sich auch sehr stark bei Gesamtvereinsveranstaltungen wie Volksfestlauf, Tombola und Bestuhlung bei Weihnachtsfeiern involviert ist, freut sich immer über neue Mitglieder.

2016 JHV VfB AnnaVolleyball: Anna Kammann

Allerlei Positives hatte auch Abteilungsleiterin Anna Kamman von den Volleyballern zu berichten. Die Abteilung wächst und hat jetzt 90 Mitglieder. Derzeit gibt es 6 Teams und 35 Kinder betreiben den Sport. Als erfolgreich haben sich besonders die Beachvolleyballangebote in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche erwiesen. Aus ihnen entspringen das neue Bambini-Team und eine Mannschaft von 10-12 Jährigen. Ferner hat man im Spielbetrieb eine U14 (weiblich), eine U16 (weiblich), eine Damen 1 und 2 und zwei Freizeitteams angemeldet. Auch ist derzeit ein junges Herrenteam im Aufbau. Heuer wird die Abteilung 25 Jahre alt und man wird diesen Geburtstag mit ein paar Turnieren feiern. Als besonderes Event wird die Volleyballabteilung am 11. Juni die oberbayrischen Meisterschaft im Mixed ausrichten.

2016 JHV VfB  RalphBasketball: Ralph Ledbetter

Ralph Ledbetter engagierter Trainer und Leiter der Basketballabteilung hatte nicht viel neues zu vermelden. Derzeit gibt es nur den Trainingsbetrieb, aber immer mehr Mädels finden ihren Weg zum Basketball, was auch ein Resultat der engen Zusammenarbeit mit der Mittelschule ist.

2016 JHV VfB ChristianStockschiessen: Christian Dücker

Als recht frisch gewählter Abteilungsleiter meldete sich Christian Dücker von den Stockschützen zu Wort. Nach dem Aufstieg der Damen in die Bundesliga auf Eis 2014/15 konnten sie heuer den Klassenerhalt schaffen. Mehr sportliche Erfolge gab es im Sommer 2015: So wurden die Damen 2 zweiter beim Kreispokal, Herren und Damen 1 wurden jeweils Dritter beim Kreispokal, 1. Mixed-Mannschaft gewinnt Kreispokal, Damen 2 steigen in die Bezirksoberliga auf. Im Winter 2015/16 gewann die Mixed-Mannschaft den Kreispokal und die Damen Ü50 wurden 6ter auf dem Bayernpokal und verpassten nur knapp die Quali zum Deutschen Pokal. Auch die Stockschützenabteilung wird heuer 35 Jahre alt, doch erst beim 40jährigen Bestehen will man kräftig feiern.

2016 JHV VfB  HaraldJugendleiter Fußball: Harald Oppelt

Für die Fußballer trat Jugendleiter Harald Oppelt ans Mikrofon. Er informierte die Anwesenden über die Neuwahlen vom 1. April 2015 und vermeldete, dass derzeit 3 Herrenmannschaften, eine AH und 13 Jugendmannschaften aller Altersklassen im Spielbetrieb angemeldet sind. Im Erwachsenenbereich steht die 1. Mannschaft in der Landesliga auf einem guten 3. Platz, die 2. Mannschaft mit neuen Trainer Mario Mutzbauer auf Rang 10 in der Kreisklasse und die 3. Mannschaft auf Platz 2 in der B-Klasse. Die AH belegte unter Trainer Hans Hartshauser einen guten 2. Platz und startet erst in die Saison 2016. Auf Rang 6 stehen derzeit die A-Jugend, die B1, die B2. Die C-Junioren befinden sich derzeit auf einem sehr guten 3. Platz. Im Kleinfeld sind 3 E-Jugenden und 4 F-Jugenden im Spielbetrieb angemeldet. Neben der Ausrichtung des Erdinger Meister-Cups wurden in den Mannschaften Abschlussfeste gefeiert. Es gab mehrere Trainingslager, die Schanzer Fußballschule war zu Gast und man richtete zahlreiche Hallenturniere aus.

2016 JHV VfB TanjaSportwartin Tennis: Tanja Gross

Für die Tennisabteilung informierte Sportwartin Tanja Gross über das letzte Jahr. Trotz des Bemühens der Instandhaltungsfirma präsentierten sich auch in der Sommersaison 2015 die Plätze wieder nicht im besten Zustand. Von Anfang Mai bis Mitte Juli befanden sich 8 Teams im Spielbetrieb. Damen, Damen 50, Herren 40, Herren 50 und die Herren 30, die in die Bezirksklasse 1 aufgestiegen sind. Im Kinder- und Jugendbereich sind mit Bambini 12, Knaben 16 und der U9 drei Teams gemeldet gewesen, wobei die U9 unbesiegt erster in ihrer Gruppe wurden und den 2 Platz bei den Regionalmeisterschaften belegten. Gut angenommen wird der von Trainer Pauolo Escalalona angebotene Tenniskindergarten und auch das Trainingslager im August fand großen Anklang. Vereinsintern wurden Meisterschaften im Doppel und im Mixed ausgetragen und zum Saisonende ein erfolgreiches Schleiferlturnier. An ein dringendes Anliegen erinnerte Tanja Gross auch, nämlich die Tennishalle. Nur noch ein Jahr wird man diese nützen können und was danach sein wird, steht noch in den Wolken. Ein großes Dankeschön ging noch an alle Mitglieder im Vorstand und der Abteilung, die ehrenamtlich mit helfen. Die Tennisabteilung wird dieses Jahr 40 Jahre alt, man wird dieses Jubiläum mit kleineren Turnieren und einem Tag der offenen Tür feiern. Anlässlich dieses Bestehen werden dank des Trainers Pauolo alle VfB Kinder bis 18 Jahren ein T-Shirt umsonst bekommen. Die Herren 30, 40 und 50 werden sich dieses T-Shirt zulegen um den Verein zu präsentieren.

2016 JHV Barbara Barbara Techentin las den Bericht von Harald Matzkowitz Tischtennis vor

Stellvertretend für Harald Matzkowitz trat Barbara Techentin ans Mikro und verlas das Neueste aus der Tischtennisabteilung. So konnte sie berichten, dass alle 3 Erwachsenenteams recht erfolgreich spielen und sich jeweils im oberen Tabellendrittel tummeln. Ziemlich sicher ist, dass als derzeitiger Tabellenzweiter die 2. Herren aufsteigen wird. Schwer hat es dagegen das Jugendteam, sie werden absteigen, können aber in der nächsten Saison wieder befreiter aufspielen. Neben den am Punktspielbetrieb teilnehmenden finden sich immer mehr interessierte Hobbyspieler zu den Trainingsstunden ein.

2016 JHV SeppKegeln: Sepp Niedermair

Viel Erfreuliches hatte Sepp Niedermair von der Tennisabteilung zu berichten. Nicht nur dass die 1. Herren den Aufstieg in die Regionalliga geschafft hatte, auch die 3. Herren wurde Meister und Aufsteiger. Die Damen hatten zu diesem Zeitpunkt noch eine theoretische Chance aufzusteigen, belegten am Ende einen guten 3. Platz. Nicht so gut lief es bei den Herren 2, sie blieben hinter den Erwartungen zurück. Ein Höhepunkt des vergangenen Jahr war das Hallenmasters, bei dem die besten deutschen Mannschaften an den Start gingen und begeisterndes Kegeln zeigten. Fortschritte macht auch der Kegel-Nachwuchs: Nadine Wachsmuth und Marco Storch haben nun das Training der Jüngsten übernommen und mit eigenen Trikots ausgestattet, nehmen die Spielerinnen und Spieler außerhalb der Punktwertung an Wettkämpfen teil.

Ein großes Dankeschön sprach Sepp Niedermair dem VfB-Vorstand aus, seinen Kollegen aus der Abteilungsführung, den Mannschaftsführern, den Fans und ganz besonders, den Sponsoren die einen wichtigen Beitrag zum Aufstieg der 1. Mannschaft geleistet haben.

2016 JHV VfB CarinSeniorenbeauftragte Carin Hagen

Auch die Seniorenbeauftragte Carin Hagen meldete sich zu Wort und erklärte, dass sie nach 3 Jahren im Amt im letzten Herbst die Koordination der Fahnenabordnung noch zusätzlich übernommen habe. Derzeit sind es 4 engagierte und wackere VfB-Urgesteine, die zu den Feiertagen, zu Beerdigungen und zu Geburtstagen im Namen des VfB ausrücken. Mit Ferdinand Rückers konnte nun noch ein neuer Fahnenträger gefunden werden, aber man sucht auch weiterhin nach Verstärkung.

Schließlich ergriff der Vereinsvorsitzende wieder das Wort und äußerte noch mal seine Enttäuschung über die geringe Resonanz für die Jahreshauptversammlung. Zufrieden dagegen zeigte sich Werner Schwirtz über die Beteiligung beim Volksfesteinzug und über die Besucherzahlen bei der Weihnachtsfeier. Auch das „Dankesessen“ für die Funktionäre und Helfer des VfB wurde gut besucht, von 200 Eingeladenen kamen rund hundert Helfer. Als feste Größe hat sich auch die Feier für die Jubilare herauskristallisiert und wird gerne angenommen. Auch die „Lange Nacht des Sports“ hat sich etabliert und der Vereinsvorsitzende nannte schon den nächsten Termin. Am 12. November gibt es wieder Sport und Party. Apropos Party: Auch der Termin für den Sportlerball 2017 steht schon fest. Am 4.2.17 findet der Sportlerball mit Life-Musik von der Band Jet Set statt.

Ferner berichtete Schwirtz weiter, dass der von der Sparkasse Erding/Dorfen gesponserte Leasingvertrag für den VfB Bus heuer ausläuft. Hier hofft der Vereinsmanager auf Unterstützung und Vertragsverlängerung. Ein paar Eckdaten nannte der Vereinspräsident noch: 2015 hatten die Fußballabteilung 65 jähriges, Ski &d Wandern 30 jähriges und Tanzsport 25 jähriges Jubiläum. Die gemeinsame Feier war aber nicht sehr glücklich, einiges lief etwas schief. 2015 wurde die Triathlonabteilung aufgelöst. 2016 haben Volleyball und Tennis ihren 40 jähriges Geburtstag und die Stockschützen werden 35 Jahre alt. Am 18.11.2015 wurde die Erhöhung des Grundbeitrages beschlossen. Sat 1 Bayern war zu Gast und machte einen kleinen Bericht über den Verein. Für die Zukunft gibt es noch viel zu tun. Schon jetzt reichen die Sportstätten nicht mehr aus, neue Fußballplätze werden benötigt und, da die Zuwanderung an Neubürgern weiter anhält, wird es bald unerlässlich sein, eine neue Turnhalle zu planen am Besten eine Dreifachturnhalle, denn wie die Gemeinde keinen Stopp bei den Einwohnerzahlen haben will, so möchte auch der VfB nicht einen Mitgliederstopp aussprechen. Ein großes Dankeschön möchte der Geschäftsführer auch allen Sponsoren, der Gemeinde, den Abteilungsleiter, den Trainern, den Übungsleitern, den Funktionären und allen Helfern sagen, denn sie sind die Säulen des Vereins. Seine Anerkennung sprach Werner Schwirtz auch den zuletzt ausgeschiedenen Abteilungsleitern wie Sylvette Gommeringer, Harry Schönwälder und Stephan Rötzer aus. Für sie liegen im Büro noch Abschiedsgeschenke parat.

2016 JHV VfB Nichaela3. VfB Vorstand Michaela Reitmeyer

Über Einnahmen und Ausnahmen des Vereins informierte Michael Reitmeyer und ihre Buchhaltung war, wie die Kassenprüfer Mike Makas und Helmut Kratzer bekundeten, wieder tadellos.

2016 JHV  VfB  Dank an HarryWerner Schwirtz bedankte sich mit einem Präsentkorb bei Harry Schönwälder

Für heuer gab es nach den Neuwahlen keine Wünsche, Anträge oder Änderungswünsche mehr, aber so der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz, im nächsten Jahr werde man Anträge zu Satzungsänderung einreichen, damit man die Einladung zur JHV und Weihnachtsfeier per Email versenden kann, um so dem Verein Kosten zu ersparen.      25.03.2016 cob

 


Kleiner Ball, viel getanzt

30.01.2016

Es war der 1. Hausball bei Ivan gemeinsam mit dem VfB und auch wenn auch nur an die 100 Sportler ihren Weg ins Sportforum gefunden hatten, so war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Denn die, die sich eingefunden hatten um zu feiern und zu tanzen, kamen voll auf ihre Kosten. DJ Miska legte auf und die Tanzfläche war immer gefüllt. Über deutsche Schlager, NDW, Disco-Hits, Party-Klassiker, Hard-Rock und Ohrwürmer, für jeden war etwas dabei. Für die durchgeschwitzten Dauertänzer gab es nur zweimal Zeit zu verschnaufen, nämlich als die Teenie-Garde und die Erwachsenen-Garde ihre gelungenen Auftritte absolvierte. Die Teeniegarde trat krankheitsbedingt nur in kleiner Besetzung an, begeisterte aber mit ihrer Show und den akrobatischen Hebefiguren. Hier konnten die Tänzerinnen zwar öfters Kontakt mit der Decke im Schankraum aufnehmen, aber dennoch gelangen die Hebefiguren. Die große Garde dagegen zeigte ihr Programm im Foyer des Sportforums und erntete von den Anwesenden viel Beifall für ihre Darbietungen. Die Tänzerinnen und Tänzer hatten genügend Raum und Höhe und so konnte man ausgiebig die zahlreichen akrobatischen Einlagen bewundern. Die Garde nutzte auch ihren Auftritt dazu, dem Wirtsehepaar zu danken. Zwar nahmen einige Gäste das Ende des Gardeauftritts zum Anlass sich auch nach Hause zu begeben, aber DJ Miska schaffte es alle anderen wieder auf die Tanzfläche zu locken und so wurde noch fleißig weiter gefeiert.   cob 31.01.2016

 

 


Triathlonabteilung aufgelöst

Dezember 2015

„Der Nachwuchs fehlt“, und „eine so trainingsintensive Sportart kostete viel Zeit und Engagement von Trainern und Sportlern“ das waren die Hauptgründe um die Abteilung Triathlon zum Jahreswechsel aufzulösen. Dabei hatte alles so toll begonnen. Im Jahr 2005 gründete man die Abteilung, deren Mitglieder sich selbst den Namen Iron Speedies gaben. Mit mehr als 30 Kindern und wenigen Erwachsen, aber einem hochmotivierten Trainerteam startete man um die Neulinge an Wettkämpfe mit Radelfahren, Schwimmen und Laufen heran zu führen. Schon ab 2006 nahm man an zahlreichen Wettkämpfen teil und sogar im Ausland, wie beim Ironman auf Malaysia 2009, bei dem 2 Erwachsene VfB-Triathleten starteten. Mit Alexandra Mitschke hatte man dann auch eine erfolgreiche Triathletin mit an Bord, die sich auch als Trainerin beim VfB mit einbrachte. Aber auch die Eltern vieler Kinder und Jugendlicher der Abteilung wurden zu Traithlonfans und machten bei dem ein oder anderen Wettkampf mit. Aber je mehr Jahre ins Land gingen desto mehr Kinder und Jugendliche orientierten sich anders oder hatten für diese trainingsintensive Sportart keine Zeit mehr und die Abteilung schrumpfte. Schulabschlüsse, Studium, Ausbildung standen im Vordergrund und oftmals nahmen nur noch einzelne an Wettbewerben teil, wie Martin Voigt, der sogar einen bayrischen Meistertitel errang. Zwar wurden noch viele Trainingsangebote genutzt wie z.B. Spinning, das Pierre Gommeringer auch heuer noch anbietet, aber die Teilnahme an Wettbewerben war enorm rückläufig. So entschlossen sich die Abteilungsleiterinnen Sylvette Gommeringer und Nadja Thiel gemeinsam mit der VfB Vorstandschaft die Abteilung zum 1.1.2016 aufzulösen. Aber die gute Nachricht ist die, dass die 3 Sportarten weiterhin angeboten werden. So kann man Donnerstags weiterhin ins Neufahrner Hallenbad zum Schwimmtraining und montags bzw. freitags dank des Lauftrainings von Verena Haargarten Strecken absolvieren. Nur werden diese Sportarten nun von der Abteilung Ski & Wandern angeboten. Das Spinningtraining gehört nun zum Angebot der Fitness & Gymnastik Abteilung.   cob Dezember 2015

 


Erfolgreiche Weihnachtsfeier mit Nikolaus und „Fresser“

05.12.2015

Eine rundum gelungene Weihnachtsfeier gab es heuer im Gemeindesaal. Alles passte. Das Team der Parkwirtschaft kümmerte sich um die Verpflegung, viele VfB-Mitglieder waren gekommen, so dass es nur einzelne, leere Stühle gab und das Programm des Abends hatte einiges zu bieten. Weihnachtlich geschmückte Tische im Kerzenschein empfingen die Gäste und der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz zeigte sich hocherfreut, dass viele VfB'ler der Einladung gefolgt waren. In seiner kurzen Begrüßungsansprache ging er auf die sportlichen Erfolge, wie die der Landesligsten, der Kegler und der Stockschützen ein, mahnte aber auch an, dass um weiterhin als größter Verein erfolgreich arbeiten zu können, weitere Planungen und Baumaßnahmen nötig sind, wie Sportplatzerweiterungen, Aus/Um/Neubau der Tennisanlagen und neue Hallen. Denn mittlerweile sind die Sportkurse im Sportforum sehr gut belegt, auch dank Jumping® und anderer innovativer Sportkurse im Fitnessforum. Auch sprach Schwirtz seine Hoffnungen aus, dass man nicht dieselbe Zeit benötigen sollte wie bei den Planungen und Baumaßnahmen für den Sportpark, denn von den ersten Geprächen 1996 dauerte es bis zum Einzug 2011 doch eine beachtliche Zeit. 2015 war auch ein Jahr der Jubiläen: 65 Jahre Fußball, 30 Jahre Ski & Wandern und 25 Jahre Tanzsport. So richtig gefeiert wurde aber nur bei der Abteilung Ski & Wandern, aber in 10 Jahren, so Werner Schwirtz, wird man es so richtig krachen lassen, denn dann wird ja der Gesamtverein, ebenso wie die Abteilung Fußball, 75 Jahre alt.

Besinnlich wurde es dann dank der 9 jährigen Kiara, die zum ersten Mal auf einem elektrischen Klavier ein paar Weihnachtweisen spielte und Barbara Techentin, die während der Musikstücke vorlas. Besonders treffend war die Anklageerhebung gegen den Weihnachtsmann wegen einiger Vergehen, die nicht nur zum Lachen sondern auch gleichzeitig zum Nachdenken anregte. Auch wurden wieder Präsente verteilt und die Vorstandschaft vertreten durch Werner Schwirtz, Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer nutzen die Chancen denen zu Danken, die sich auf vielerlei Art und Weise auch im Verein engagierten: So erhielten die anwesenden Abteilungsleiter oder deren Vertreter ein Dankeschön, ebenso wie Schriftführerin Barbara Techentin, Jugendleiterin Renate Hofbauer, Seniorenbeauftragte und Fahnenabordnungsorganisatorin Carin Hagn, Pressewartin Christiane Oldenburg-Balden und Webkoordinator Martin Balden ein Präsent. Aber auch den Mitgliedern der Vorstandschaft wurde gedankt.

Auch die Abteilung Ski & Wandern nutze die Möglichkeit „Merci“ zu sagen und so erhielt Abteilungsleiter Stefan Lochner ein Geschenk, nicht nur für seine toll organisierten Radltouren, sondern auch für seine nette Art der Abteilungsführung von seiner Stellvertreterin Sigrid Schwirtz. Letztere dankte auch im Namen aller Kursteilnehmer den Übungsleitern für ihr Engagement. So auch Maria, die im März ein Baby erwartet und erst einmal nicht mehr aktiv ist.

Hermann Schmidmeier und Markus Loibl, Kapitän der 2. Mannschaft luden Trainer Anton Plattner und Peter Hiebl auf die Bühne um ihnen für ihren Einsatz als Interimstrainer der 2. Mannschaft mit Präsentkörben zu danken.

Als Überraschungsgast kam auch noch der Nikolausvorbei, der aus dem Nähkästchen der 1. Mannschaft plauderte. Gut informiert reimte er über Schwächen, Eigenarten und Stärken der Landesligaspieler und erntete dafür Beifall. Den gab es auch für das Ensemble des diesjähirgen Theaterstücks “Such Fresser, weiblich“. Die glänzend aufgelegten Schauspieler Harald Kindshofer, Renate Schmidmeier, Karin Troidl, Renate Sacher, Martin Schuster und Heli Wolter unterhielten das Publikum auf's Beste mit der kleinen Verwechslungskomödie und wurden dafür verdient mit lang anhaltendem Beifall belohnt. Spannung kam auf, als es zur Auslosung der Tombolapreise kam. Preise mit originellen Namen wie „Doping für Hals und Garten“, “Jacky liebt's gepflegt“ oder „Motiviert auch Faule“ machten neugierig. Das diesjährige Prinzenpaar Florian III und Julia II gab sein Bestes, um die Gewinne zu streuen, aber auch heuer gab es mehrfache Gewinner. Den 3. Hauptpreis gewann Franz Kopp, der ebenso wie die Siegerin des 2. Hauptpreises Barbara Techentin nicht in der Lage war den riesigen Geschenk- und Fresskorb alleine zu bewegen. Der Hauptpreis von 500 Euro ging an Nils Kampert, der sich über die schönen, grünen, gerahmten Geldscheine sehr freute. Es war eine schöne Weihnachtsfeier, für die sich die Vorstandschaft bei allen Sponsoren, Helfern, Ehrenamtlichen und Mitgliedern bedankt und gleichzeitig allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016 wünscht.   06.12.2015 cob

 

 

 


Eins, zwei, drei, liebevoll verpackt

03.12.2015

Vieles gehört zu den Vorbereitungen für eine große Weihnachtsfeier. Nicht nur, dass man bei den örtlichen Firmen vorspricht, um Präsente für die Tombola zu erhalten. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle, die den VfB unterstützen und an diejenigen, die bei den Firmen persönlich angefragt haben. Auch die erhaltenen Präsente wollen schön verpackt sein. Darum kümmern sich seit Jahren einige freiwillige Helfer und Helferinnen von der Abteilung Fitness & Gymnastik, Ski & Wandern und Tennis. Sie opfern ihre Freizeit um mit viel Liebe die Geschenke auch optisch ansprechend für die Tombola zu präsentieren. Einige sind dabei schon richtige Künstler, die schnell die Preise ins richtige Bild rücken. Aber auch Michaela Reitmeyer und einige andere haben dann noch zu tun. Denn für die Tombola gilt es auch noch den Gewinnen passende Namen zu geben. Man darf also wieder gespannt sein.   cob 4.12.2015

20151203-2015Packen Weihnachtstombola.00120151203-2015Packen Weihnachtstombola.00320151203-2015Packen Weihnachtstombola.00420151203-2015Packen Weihnachtstombola.00520151203-2015Packen Weihnachtstombola.00620151203-2015Packen Weihnachtstombola.00720151203-2015Packen Weihnachtstombola.00820151203-2015Packen Weihnachtstombola.009

 

Feedback