archivierte Berichte Gesamtverein 2015

Sportlerehrung mit 13 Vertretern des VfB's

13.10.2015

20151013-2015Sportlerehrung00620151013-2015Sportlerehrung007

Nur 13 Sportler des VfB's wurden heuer von der Gemeinde geehrt. Zwar hatte der Verein noch wesentlich mehr Sportler und Mannschaften vorgeschlagen, doch sie scheiterten an den Regularien des Sportlerehrungsgremiums. Im Nebenraum der Sportwirschaft fanden unter Leitung von Bürgermeister Harald Reents die Ehrungen statt. Da Sportreferent Heinrich Lemer erkrankt war sprang Vereinsreferent Karl-Heinz Bergmeier ein und assestierte dem Gemeindechef bei der Durchführung, der von Bärbel Mach und Benjamin Henn organisierten Veranstaltung. Insgesamt 47 Sportler wurden geehrt, wobei alleine 11 Einzelsportler und die 1. Mannschaft des SV Siegfried ausgezeichnet wurden, dazu noch ein paar auswärtige Sportler und 2 Vertretern der SG Edelweiß. Vom VfB wurden zwei Kegler nämlich Oliver Langner und Marco Storch geehrt.

20151013-2015Sportlerehrung001

Ersterer belegte den dritten Platz in der Schnittliste der Bezirksoberliga, was bedeutete das er über die ganze Saison gute Ergebnisse ablieferte um im Schnitt der drittbester Kegler war. Bester Kegler der Kegler war sein Mannschaftskollege Marco Storch, der nicht nur die Schnittliste anführte, sondern mit 632 Holz auch den Ligarekord stellte.

20151013-2015Sportlerehrung004

Eine Sonderehrung wurde Marcel Horn zu Teil. Er ist seit 2007 als Schiedsrichter für die VfB-Fußballabteilung aktiv und ist nun als Kreisligaschiedsrichter berufen worden. Ferner fungiert er auch als Schiedsrichterassistent bei Spielen bis zur Bezirksliga.

20151013-2015Sportlerehrung002

Aus der Stockschützen-Abteilung wurden die Damen 1 und die Damen 2 geehrt. Auf Eis schafften Rita Bösl, Franziska Dücker, Hildegard Felber, Roswitha Frühbeis und Angelika Neumair den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

20151013-2015Sportlerehrung003

Der zweiten Damenmannschaft mit Kunigunde Adelsperger, Angelika Paluch, Erna Wagner und Maria Westermeier gelang auf Asphalt der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Das besondere an diesem Team ist dass drei der 4 Sportlerinnenrüstige Mitsiebzigerinnen sind und immer noch voll im Training stehen und aktiv bei Wettkämpfen dabei sind. Beifall und anerkennende Worte gab es zum Abschluss der Veranstaltung für Elisabeth Wagner.

20151013-2015Sportlerehrung005

Mit 100 Jahren ist sie die derzeit älteste aktive Sportlerin des VfB's. Jeden Freitag kommt die rüstige Seniorin aus München mit der S-Bahn angereist um gemeinsam mit ihrer Tochter das Seniorenturnen, welches von Martina Wilkowski angeboten wird, zu besuchen.Respektvoll und mit viel Hochachtung lobte Bürgermeister Harald Reents für ihre Leistungen. Elisabeth Wagner zeigte sich sehr gerührt ansich dieser Ehrung und wünschte mit einer großen Geste allen Anwesenden auch dass sie bis ins hohe Alter aktiv und Gesund bleiben mögen. Damit endete die Veranstaltung die im Gegensatz zum Vorjahr als in 2 Veranstaltungen 191 Sportler geehrt wurden als recht übersichtlich daher kam. Der VfB Hallbergmoos hatte neben den genannten Sportlern noch zahlreiche Teams und Aktive norminiert, die aber nicht eingeladen wurden. An dieser Stelle möchte die Vorstandschaft nochmal allen, auch wenn sie nicht geehrt wurden, ihre Anerkennung aussprechen, denn auch sie haben Großartiges geleistet: Die Kegler für das Double /Kreismeisterschaft und Landkreispokalsieger, die Volleyball Mixed-Mannschaft für Erreichen der obberbay.Meisterschaften, Volleyballerinnen der Damen 1: Relegationsspiele zum Aufstieg in die Bezirksliga,Fußball :die 3. Mannschaft: Aufstieg von der C-Klasse Gruppe 4 in die B-Klasse und zugleich Meister in dieser Gruppe gleich in der ersten Saison des Bestehens, die AH: Meisterschaft und Finalist im Kreispokal/Einzug ins Halbfinale der Obberbayrischen Meisterschaften, E-Jugend für ihren Einzug ins Bezirksfinale des Merkur-Cups und dem Erreichen des 4 Platzes, B1 als Hallenkreismeister, Tennis: U 9 Dunlop Kleinfeld/ Meister der Gruppe Dunlop Kleinfeld U9 und zweiter bei den Regionalmeisterschaften.

cob14.10.2015

Feedback