archivierte Berichte Gesamtverein 2015

Erfolgreiche Weihnachtsfeier mit Nikolaus und „Fresser“

05.12.2015

Eine rundum gelungene Weihnachtsfeier gab es heuer im Gemeindesaal. Alles passte. Das Team der Parkwirtschaft kümmerte sich um die Verpflegung, viele VfB-Mitglieder waren gekommen, so dass es nur einzelne, leere Stühle gab und das Programm des Abends hatte einiges zu bieten. Weihnachtlich geschmückte Tische im Kerzenschein empfingen die Gäste und der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz zeigte sich hocherfreut, dass viele VfB'ler der Einladung gefolgt waren. In seiner kurzen Begrüßungsansprache ging er auf die sportlichen Erfolge, wie die der Landesligsten, der Kegler und der Stockschützen ein, mahnte aber auch an, dass um weiterhin als größter Verein erfolgreich arbeiten zu können, weitere Planungen und Baumaßnahmen nötig sind, wie Sportplatzerweiterungen, Aus/Um/Neubau der Tennisanlagen und neue Hallen. Denn mittlerweile sind die Sportkurse im Sportforum sehr gut belegt, auch dank Jumping und anderer innovativer Sportkurse im Fitnessforum. Auch sprach Schwirtz seine Hoffnungen aus, dass man nicht dieselbe Zeit benötigen sollte wie bei den Planungen und Baumaßnahmen für den Sportpark, denn von den ersten Geprächen 1996 dauerte es bis zum Einzug 2011 doch eine beachtliche Zeit. 2015 war auch ein Jahr der Jubiläen: 65 Jahre Fußball, 30 Jahre Ski & Wandern und 25 Jahre Tanzsport. So richtig gefeiert wurde aber nur bei der Abteilung Ski & Wandern, aber in 10 Jahren, so Werner Schwirtz, wird man es so richtig krachen lassen, denn dann wird ja der Gesamtverein, ebenso wie die Abteilung Fußball, 75 Jahre alt.

Besinnlich wurde es dann dank der 9 jährigen Kiara, die zum ersten Mal auf einem elektrischen Klavier ein paar Weihnachtweisen spielte und Barbara Techentin, die während der Musikstücke vorlas. Besonders treffend war die Anklageerhebung gegen den Weihnachtsmann wegen einiger Vergehen, die nicht nur zum Lachen sondern auch gleichzeitig zum Nachdenken anregte. Auch wurden wieder Präsente verteilt und die Vorstandschaft vertreten durch Werner Schwirtz, Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer nutzen die Chancen denen zu Danken, die sich auf vielerlei Art und Weise auch im Verein engagierten: So erhielten die anwesenden Abteilungsleiter oder deren Vertreter ein Dankeschön, ebenso wie Schriftführerin Barbara Techentin, Jugendleiterin Renate Hofbauer, Seniorenbeauftragte und Fahnenabordnungsorganisatorin Carin Hagn, Pressewartin Christiane Oldenburg-Balden und Webkoordinator Martin Balden ein Präsent. Aber auch den Mitgliedern der Vorstandschaft wurde gedankt.

Auch die Abteilung Ski & Wandern nutze die Möglichkeit „Merci“ zu sagen und so erhielt Abteilungsleiter Stefan Lochner ein Geschenk, nicht nur für seine toll organisierten Radltouren, sondern auch für seine nette Art der Abteilungsführung von seiner Stellvertreterin Sigrid Schwirtz. Letztere dankte auch im Namen aller Kursteilnehmer den Übungsleitern für ihr Engagement. So auch Maria, die im März ein Baby erwartet und erst einmal nicht mehr aktiv ist.

Hermann Schmidmeier und Markus Loibl, Kapitän der 2. Mannschaft luden Trainer Anton Plattner und Peter Hiebl auf die Bühne um ihnen für ihren Einsatz als Interimstrainer der 2. Mannschaft mit Präsentkörben zu danken.

Als Überraschungsgast kam auch noch der Nikolausvorbei, der aus dem Nähkästchen der 1. Mannschaft plauderte. Gut informiert reimte er über Schwächen, Eigenarten und Stärken der Landesligaspieler und erntete dafür Beifall. Den gab es auch für das Ensemble des diesjähirgen Theaterstücks “Such Fresser, weiblich“. Die glänzend aufgelegten Schauspieler Harald Kindshofer, Renate Schmidmeier, Karin Troidl, Renate Sacher, Martin Schuster und Heli Wolter unterhielten das Publikum auf's Beste mit der kleinen Verwechslungskomödie und wurden dafür verdient mit lang anhaltendem Beifall belohnt. Spannung kam auf, als es zur Auslosung der Tombolapreise kam. Preise mit originellen Namen wie „Doping für Hals und Garten“, “Jacky liebt's gepflegt“ oder „Motiviert auch Faule“ machten neugierig. Das diesjährige Prinzenpaar Florian III und Julia II gab sein Bestes, um die Gewinne zu streuen, aber auch heuer gab es mehrfache Gewinner. Den 3. Hauptpreis gewann Franz Kopp, der ebenso wie die Siegerin des 2. Hauptpreises Barbara Techentin nicht in der Lage war den riesigen Geschenk- und Fresskorb alleine zu bewegen. Der Hauptpreis von 500 Euro ging an Nils Kampert, der sich über die schönen, grünen, gerahmten Geldscheine sehr freute. Es war eine schöne Weihnachtsfeier, für die sich die Vorstandschaft bei allen Sponsoren, Helfern, Ehrenamtlichen und Mitgliedern bedankt und gleichzeitig allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016 wünscht.   06.12.2015 cob

 

Feedback