archivierte Berichte Gesamtverein 2014

Viele VfB'ler bei der Sportlerehrung mit dabei

Alle Sportler der 1. Ehrung

Noch nie wurden in Hallbergmoos so viele Sportler für ihre Leistungen geehrt, so Bürgermeister Harald Reents. Rund 200 Aktive waren gemeldet, deshalb entschloss sich die Gemeinde die Ehrungen an zwei Tagen vorzunehmen. Die erste Veranstaltung fand am Mittwoch 1. Oktober statt und alle Nicht-Fußballer kamen in den Genuss eines guten Essens in der Parkwirtschaft. Wie wichtig Sport für die Gemeinde sei, sehe man daran, dass sich die Gemeinde mit Heinrich Lemer einen Sportreferenten leistet und, da viel Sport innerhalb von Vereinen geleistet wird, ist mit Karl-Heins Bergmeier auch der Vereinsreferent wichtig. Reents begrüßte in diesem Zusammenhang auch die Vereinsvorsitzenden Werner Schwirtzs (VfB), Edgar Pröbster (SG Edelweiß), und Michael Prill (SV Siegfried). Ebenfalls begrüßte er Sepp Niedermair, den zweiten Bürgermeister der Gemeinde, der heuer nicht in seiner gemeindlichen Funktion anwesend war, sondern auch als Sportler geehrt wurde. Für die Sportler gebe es heuer so Reents wieder Handtücher mit Gemeinde-Emblem, sowie Urkunden. Besondere und einzigartige Leistungen wurden zusätzlich mit Hallbergschecks gewürdigt. Ein Dankeschön sandte der Bürgermeister an dieser Stelle an seine Organisatoren aus der Gemeinde Barbara Mach und Benjamin Henn und an das Team der Parkwirtschaft, dass sich um das Wohl der Gäste zu aller Zufriedenheit kümmerte.

Alle VfBler

Sportreferent Heinrich Lemer unterstrich in seiner kurzen Ansprache, dass mit der diesjährigen Sportlerehrung sich auch zeige, dass heuer die wohl qualitativ und quantitativ sportlich erfolgreichste Zeit von Hallbergmoos als Gemeinde zeige. Zwar wären auch die Erfolge der Ringer in der Vergangenheit sehr wichtig gewesen und die Aufstiege der Fußballer seien zu nennen, aber auch andere Sportarten wie Kegeln, Stockschießen und Tennis treten immer mehr in den Focus der Öffentlichkeit. Auch neue Sportarten wie z.B. Rugby, die außerhalb der Hallbergmooser Vereine ausgeübt würden, konnten dank sportlicher Hallbergmooser geehrt werden.

Von den 90 Sportlern wurden heuer als Aktive des VfB Hallbergmoos zwei Einzelsportler und 5 Teams ausgezeichnet:

So beim Kegeln Herren, die 1. Mannschaft für ihren Aufstieg in die Bezirksoberliga. Dieses Team war zweimal  hintereinander aufgestiegen und das ohne Punktverlust und mit dem Gewinn aller Spiele. Mit 5666 Holz stellte die Mannschaft einen neuen Liga- und Vereinsrekord auf und kegelte im Schnitt mehr als 100 Holz mehr wie die beste Mannschaft in der Bezirksoberliga. Zum Team gehörten: Roland Buchhauser, Klaus Detzer, André Hähnert, Oliver Langner, Josef Niedermair, Christian Rosche und Mansschaftsführer Marco Storch. Ebenfalls wurde ausgezeichnet die 2. Mannschaft Kegeln Herren, die als Zweitplatzierte in die Bezirksliga A aufstiegen. Für diesen Erfolg verantwortlich waren: Wolfgang Bleikert, Roland Buchhauser, Eduard Hutten, Erwin Karrer, Günter Matschinsky, Alex Moser, Thomas Tetzlaff, Klaus Voß und Georg Westermeier.

Kegeln Herren 1Kegeln Herren 2

Bei den Stockschützen wurden für die Damen I auf Eis für ihren Aufstieg Aufstieg in die 2. Bundesliga geehrt. Zu diesen erfolgreichen Team gehörten: Rita Bösl, Hildegard Felber, Elisabeth Kurin, Angelika Neumair und Cäcilie Simon. Erfolgreich war auch das Mixed Team der Stockschützen, das am 22. September 2013 Aufstieg in die Bezirksoberliga schaffte und dies waren Kunigunde Adelsperger, Rita Bösl, Franz Gamperl und Hans Gilch.

Stockschiessen Damen  1 auf EisStockschiessen Mixed Team 1

Nicht nur attraktiv sondern auch erfolgreich sind die Tennis Damen 50. Ihnen gelang der Aufstieg von Bezirksklasse 2 in Bezirksklasse 1, wobei sie alle Spiele gewannen. Zu diesem jung gebliebenen Team gehören: Insa Bischof, Rita Dobberstein, Roswitha Däuble, Christa Dennstedt, Elfriede Fendt, Romy Fritsch, Andrea Mast, Claudia Matterne, Renate Neumair und Christine Zaininger-Gärtner.

Tennis Damen 50

Als Einzelsportler erfolgreich war Thomas Voigt der für die Abteilung Triathlon startet. Er wurde Bayerischer Meister bei der Mitteldistanz, Altersklasse M20 (2 km Schwimmen, 80 km Radfahren, 20 km Laufen). Thomas Voigt war bei der Ehrung nicht anwesend , da er nach Barcelona gereist war um dort an der Qualifikation für den Ironman in Hawaii teilzunehmen.

Jakob Moratsch

Schon mehrfach ausgezeichnet wurde Jakob Morasch, der zugleich auch der Abteilungsleiter der Radsportler ist. Er konnt im letzten Jahr folgende Titel sammeln: 1. Bayerischer Meister im  Einzelfahren, 2. Bayerischer Meister im Straßenrennen, 2. Bayerischer Meister im Kriterium, 3. Oberbayerischer Meister Straßenrennen und 1. Oberbayrischer Meister im Kriterium.

2.10. 2014

Feedback