archivierte Berichte Gesamtverein 2014

 

Jahreshauptversammlung des VfB

„Alles Prima“ - Vorstand wird für zwei weitere Jahre gewählt

Gut gelaunt empfing Werner Schwirtz Vorsitzender des VfB Hallbergmoos am Freitag 7. März 72 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Räumen des Intermezzo. Mit dabei auch Sportreferent Heinrich Lemer und Vereinsreferent Heinz Bergmeier. Nach ein paar Grußworten, die Werner Schwirtz in Vertretung von Vereinsgründer Erich Bründl überbrachte, der heuer 95 Jahre alt wird, wurde die Tagesordnungspunkte abgehandelt. In seinem Jahresbericht zählte Vorstand Werner Schwirtz die Höhepunkte des  letzten Jahres auf, zu den unter anderem der Aufstieg der 1. Fußballmannschaft in die Landesliga Südost gehörte sowie diverse Vereinsfeiern wie das Dankesessen für alle Helfer beim VfB, die Ehrungen für lang gediente Mitglieder, die Weihnachtsfeier und der Sportlerball 2014. Letzterer war nicht so gut besucht wie in den letzten Jahren und die Zahl der VfB Mitglieder, die anwesend war, war auch rückläufig. Dies und die Tatsache, dass die nächste Faschingssaison sehr kurz und kompakt ist, lassen Überlegungen aufkommen auf den nächsten Sportlerball in Absprache mit der Narrhalla zu verzichten. Ein Punkt, der Werner Schwirtz sehr am Herzen liegt, ist, dass der VfB im Sportpark und seinen Gebäuden heimisch wird und dieses Heimatgefühl an die (Neu-)Mitglieder vermittelt werden kann. Des Weiteren zeigt es sich, dass das Sportforum und der Sportpark mittlerweile an die Kapazitätsgrenze stößt, da der Verein wächst.

VfB  Vorsitzender Werner Schwirtz600x484Einen besonderen Dank sandte der Vereinsvorstand an die zahlreichen Gönner und Sponsoren des Vereins, die mit ihre Unterstützung wesentlich das Vereinsleben mitgestalten und fördern wie z.B. sie Sparkasse Dorfen/Erding mit dem Sponsoring des Vereinswagen. Ganz besonders honorierte Werner Schwirtz auch die Tätigkeiten der Abteilungsleiter, Trainer und sonstigen Helfern, sie sind diejenigen, die den VfB beleben. Aber auch Abteilungsleiter scheiden mal aus ihrem Amt und so verabschiedete der Vorstand den Fußballabteilungsleiter Jogi Gaiser und den Stockschützenabteilungsleiter Johannes Gilch und dankte ihnen für ihren jahrelangen Einsatz mit einem Weinkorb.Verabschiedung Johannes Gilch 600x400

Bei den Berichten aus den Abteilungen wurde für die abwesende Abteilungsleiterin Renate Hofbauer berichtet, dass in der Abteilung Tanzsport alles beim Alten bleibt und gut läuft und dass sie sich als überfachliche Jugendleiterin wieder zur Verfügung stellt.

Hans Eberl von der Fahnenabordnung beklagte sich über das mangelnde Interesse an dieser. So suche man dringend Nachwuchs, da viele der Fahnenträger schon über 30 Jahre im Amt wären. Insgesamt sei man im letzten Jahr 17 mal ausgerückt.

Die Abteilungsleiterin der mitgliederstärksten Abteilung Fitness und Gymnastik mit derzeit 708 Mitgliedern, Anni Schäfer musste verkünden, das wegen Spielermangels Völkerball vom Angebot der  Abteilung gestrichen wurde. Erfreulich dagegen waren die Veranstaltungen, die von Mitgliedern der Abteilung besucht wurden, mitorganisiert oder an denen man teilgenommen hat. So  die von Sportparkmanager Benjamin Henn organisierte „lange Nacht des Sports“, der Sportlerball, als Helfer beim Volksfestlauf, beim Einpacken der Tombolageschenke für die Weihnachtsfeier oder bei der Bürgerversammlung. Dank Pierre Gommeringer konnte in der Abteilung ein10-wöchiger Spinning-Kurs angeboten werden. Auch neu im Programm ist Bodystyling mit Smoveys mit Christina Kutscher. Auch Abteilungsübergreifend gab es Angebote, so trainierte Alexandra Prill die Fußballer der 1. Mannschaft 5 Wochen im Kickboxern und die jungen Nachwuchskicker durften an die Boulderwand mit Erhard Breust. Einen besonderen Dank sprach Anni Schäfer ihrem Stellvertreter Mike Makas aus. Dieser hatte mit Webmaster Hendrik Köhler gemeinsam die Fitness-Seiten neu gestaltet und installiert. Einer der Höhepunkte des Jahres war der Ausflug der Nordic Walker zum Starnberger See, bei dem die Neumitglieder unter dem Fitness-Forum-Leitgedanken „Sport und Spaß in netter Gesellschaft gut integriert werden konnten.Abteilungsleiterin Fitness und Gymnastik Anni Schäfer

Elfriede Fendt, Abteilungsleiterin der Tennisabteilung, gab in ihrem Jahresbericht bekannt, dass sie gemeinsam mit ihrer Vertreterin Claudia Matterne 2 weitere Jahre die Abteilung führen wird und  mit Tanja Groß (Sportwart) und Sylvia Wolf (Jugendwart) zwei neue Kräfte für die Abteilungsarbeit gefunden werden konnten. Sportlich waren im letzten Jahr 8 Teams im Ligabetrieb gemeldet. Alle  3 Kindermannschaften und 5 Erwachsenenmannschaften schafften den Klassenerhalt. Für die  Saison 2014 sind 4 Kinderteams und 4 Erwachsenenmannschaften für die Punkterunde gemeldet. Gelungen war der Tag der offenen Tür am 9. Mai 2013, bei dem das Spiel zwischen den beiden Ortspfarrern nicht nur für viel Spaß sorgte, sondern gleichzeitig auch zur Segnung der Plätze führte. Ebenfalls gute Stimmung herrschte Ende Juli beim Schleiferlturnier und beim Kampf um die Vereinsmeisterschaft Ende August. Wichtig ist in der Abteilung auch die Förderung des Nachwuchs und ein Zeichen dafür ist, dass das im August von Trainer Paulo Escalona angebotene Trainingscamp gut angenommen wurde. Wie auch in den Jahren zuvor „überwinterte“ man im Tenniscenter Eder. 50 Kinder und 30 Erwachsene trieben dort ihren Sport und hielten sich fit, doch mit der Schließung des Tenniscenters im Mai 2014 kommt auf die Abteilung die Frage zu, wie man die nächsten Jahre den Nachwuchs halten und fördern soll, wenn man keine Möglichkeit bieten kann den Sport auch im Winter zu betreiben. Hier bittet Elfriede Fendt um Beistand von der Gemeinde und vom Vorstand um eine Lösung für die kommenden Winter zu suchen.AL Tennis Elfriede Fendt

In Vertretung von Abteilungsleiter Stefan Lochner informierte seine Stellvertreterin Sigrid Schwirtz über die Aktivitäten der Abteilung Ski und Wandern. Sigrid Schwirtz, die über viele Jahre Gymnastikstunden für die Abteilung anbot, erklärte ihren Rückzug als aktive Trainerin und gemeinsam mit AL Stefan Lochner fanden sie mit Birgit Kandl, Natalie Tönnings und Thomas Sedlmeier Ersatz. Skitouren gab es im Berichtsjahr nicht. Auch die von Michael Bügel geplante und  angebotene Kanufahrt fiel „sprichwörtlich“ in Wasser, aber aller guten Dinge sind 3 und vielleicht kann man endlich im nächsten Jahr die Isar mit dem Kanu befahren. Dafür gelang der Auftakt der Radlsaison am 1. Mai nach Haag an der Amper, sowie die wöchentlichen Radltouren, die immer Dienstags um 19.00 Uhr am Hallbergplatz starten. Auch die Bergwanderung auf die Gotzenalm mit 37 Teilnehmern war ein Höhepunkt. Neu im Programm war auch der Besuch des Waldkletterparks in Jetzendorf. Schon seit vielen Jahren radelt die Abteilung immer über mehrere Tage fort. Ziel war dies mal der Pfälzer Wald. Die Bergwanderung auf die Coburger Hütte war heuer die Abschlussveranstaltung der Abteilung, die gute Kameradschaft und jahrelange Verbundenheit lebt.Sigrid Schwirtz 2.AL Ski und Wandern

Kurz und knackig präsentierte Birgit Gross das letzte Jahr der Volleyballabteilung. Insgesamt  55 Erwachsene und 26 Jugendliche im Alter von 11-16 Jahren spielen Volleyball. Die Spieler und Spielerinnen verteilen sich auf 6 Mannschaften im Punktspielbetrieb und 2 weibliche Jugendmannschaften (U14/U16) und 2 Freizeitteams. Einen besonderen Erfolg konnte die 1. Mixed-Mannschaftheuer verbuchen. Mit einem Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister im Freizeit-Mixed zeigte man, dass man sehr gut aufgestellt ist. Für ein paar Teams ist die Saison schon beendet, andere haben noch ein paar Spiele vor sich. Zum Ende der Saison wird die Volleyballabteilung im Mai wieder ein Freizeit-Mixed Turnier veranstalten.Birgit Gross AL Volleyball

Matthias Gräfe, Abteilungsleiter der Baseballabteilung zeigte sich zufrieden gute Neuigkeiten vermelden zu können. Stand man nach der Trennung von Trainer Johannes Pietrulla ohne Coach da und mit weniger Spielern, so konnte man durch das Eingehen einer Spielgemeinschaft mit den Schwaig Red Lions wieder optimistisch in die Zukunft schauen.  Mit Fiona Brosch konnte eine Trainerin gewinnen, die aktiv in der deutschen Nationalmannschaft spielt. Erste Erfolge zeigten sich auch schon von den 3 angemeldeten Teams, so konnte die Jugend bei zwei Turnieren den 1. Platz erzielen und in Gröbenzell beim Golden Ball Turnier, bei dem alle bayrischen Mannschaften vertreten waren, einen guten 3. Platz belegen.

Harry Schönwälder AL Fußball481x600 2Eingehend auf die neuen Medien( Twitter, Facebook usw.) stellte sich  der Fußballabteilungsleiter Harry Schönwälder vor und informierte kurz, charmant und mit viel Humor in seinem Jahresbericht über die Zukunft der Abteilung. Die wichtigsten Fakten des letzten Jahren seien ja bekannt, Aufstieg 1. Mannschaft, Jugendabteilung läuft gut, deshalb seine visionären Aussagen für 2014: Die 1. Mannschaft wird den Klassenerhalt schaffen, die 2. Mannschaft wird in die Kreisklasse aufsteigen.Auch gab er Einblicke in Planungen: Neben der Ankündigung des K&F Soccer Cup der AH vermeldete er, dass die mit dem FC Ingolstadt eingegangene Kooperation Früchte trägt und die Trainer des VfB's besser ausgebildet werden. Zu Pfingsten wird es ein Trainingscamp mit der Audi Schanzer Fußballschule in Hallbergmoos geben. In Planung sei auch ein Fußballkindergarten für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren um die Motorik des Nachwuchses zu fördern.

Stellvertretend für Abteilungsleiter Sepp Niedermair, der wegen eines Wettkampfs mit der  1. Mannschaft nicht anwesend sein konnte, berichtete die 2. AL Nadine Wachsmuth von der Kegelabteilung. Alle 3 Herrenmannschaften belegten zum Ende der Saison 2012/2013 den 1. Platz und so konnte alle Teams aufsteigen. Auch die Damenmannschaft konnte aufgrund einer Umstrukturierung der Liga trotz eines 5. Platzes  in die Bezirksoberliga aufsteigen. Derzeit liegt die 1. Herrenmannschaft mit 28: 0 Punkten an der Spitze und peilt den Aufstieg in die Bezirksoberliga an. Gute Chancen auf einen Aufstieg hat auch die 2. Mannschaft, die sich derzeit mit mehreren Teams den ersten Platz teilt. Bei der 3. Mannschaft sieht es nicht so rosig aus, hier hofft man den Klassenerhalt zu schaffen. Das Damenteam liegt gut im Mittelfeld und Auf- und Abstieg sind kein Thema.2.AL Nadine Wachsmuth

Ein Höhepunkt wird sicherlich die Ausrichtung der Bayrischen Jugendmeisterschaften am 3. und 4. Mai 2014 für die 10-14 jährigen sein, die auf den Kegelbahnen im Sportforum ausgetragen werden. Ebenfalls im Mai und zwar am 17. findet das Hallberg-Master-Turnier auf den Kegelbahnen statt,  bei den sich starke Teams auch aus höheren Ligen mit den VfB Teams messen. Zuschauer sind herzlich willkommen, vielleicht können sie wie im letzten Jahr, als 5 neue Bahnrekorde aufgestellt wurden, dies heuer wieder erleben. Neben der interne Vereinsmeisterschaft und dem Saisonabschlussgrillen, hofft man in den kommenden Monaten Kinder und Jugendlich ab 10 Jahren für den Kegelsport zu begeistern.

AL Stockschiessen Stephan RötzerMit Stephan Rötzer trat der jüngste und relativ frisch gewählte Abteilungsleiter der Stockschützen ans Mikrofon um seinen Bericht vor zulegen. Derzeit sind 6 Mannschaften gemeldet, 4 Herren- und 2 Damenteams. Obwohl die 1. und 2. Damen  abgestiegen sind, gab es doch erfreuliches zu berichten. So stiegen die Damen 1 auf  Eis in die 2. Bundesliga auf und die Herren 1 schafften einen tollen 5 Platz und stiegen aus ihrer Klasse ab, gemeinsam mit 55 anderen Teams. Denn die Umstrukturierung der Ligen bei den Stockschützen ließ nur einen Aufsteiger zu und der Rest der Teams musste absteigen. Die Stockschützen nahmen an 91 Turnieren teil und in der Stockschützenhalle wurden 15 Meisterschaften ausgespielt. Auch für 2014 hat man sich wieder viel vorgenommen. Zum Auftakt laden die VfB Stockschützen vom 8.-12. April wieder zu ihrem großen Turnierwochenende ein, wobei sie sich über reges Zuschauerinteresse freuen würden.

Die Basketballabteilung unter AL Norbert Mederer zeigt sich glücklich mit Ralf Ledbetter einen ehemaligen Basketballspieler aus den Staaten in ihren Reihen zu haben. Mittlerweile trainiert die Jugendmannschaft 2 mal pro Woche und hat ein ansprechendes Niveau erreicht. Für Ende Juni ist ein Turnier geplant bei dem 6 Teams unter anderem auch der FC Bayern eingeladen sind.

Wie der Bericht der Basketballabteilung wurden auch die Informationen aus der Abteilung Radsport von Barbara Techentin vorgetragen. Abteilungsleiter Jakob Morasch ließ ausrichten, dass die VfB Radsportler bei 30 Veranstaltungen an den Start gingen und mit Mona Dietl den ersten weiblichen Neuzugang zu verzeichnen hatten. Sie fuhr bei 9  Radrennen mit und belegte bei den Radmarathons immer nur die vorderen 3 Plätze, davon fünfmal Platz 1. Ebenfalls gute Ergebnisse konnte auch der Abteilungsleiter vorweisen, so wurde Jakob Morasch Bayrischer Vizemeister im Einzelzeitfahren und wurde bei der WM in St. Johann fünfter.

Radsport betreiben auch die Triathleten des VfB. So ließ Abteilungsleiterin Sylvette Gommeringer durch Barbara Techentin ausrichten, dass die Mitglieder im letzten Jahr gemeinsam 16.000 km zurückgelegt haben. Im Jahr nehmen die Schüler, die Jugend, die Junioren und Erwachsenen an 6-7 Wettkämpfen in Bayern teil und nehmen dem normalen Training von Radfahren, Laufen und Schwimmen stand heuer im Winter auch Spinning auf dem Programm. 

Für den wegen eines beruflichen Termins verhinderten Tischtennisabteilungsleiter Harald Matzkowitz, der seit mehr als 30 Jahren die Abteilung leitet,  informierte Werner Schwirtz kurz und knapp das die Abteilung Tischtennis läuft und Interessierte immer willkommen sind.

Nach den Berichten aus den Abteilung informierte Werner Schwirtz in seiner Position als Vereinsmanager. Noch so Schwirtz, ist er Vorstand und Vereinsmanager in einer Person doch in naher Zukunft sollen diese Ämter von 2 Personen ausgefüllt werden. Er selbst hat 2012 die Vereinsmanager C Ausbildung 2012 bestanden und heuer besucht er den Kurs zur Ausbildung des Vereinsmanagers B. Und auch für 2015/16 hat Werner Schwirtz schon Ziele. Dann will er die Prüfung zum Bayrisch-Sächsischen Sportfachwirt ablegen. Ein Paar Zahlen hatte er auch noch zur Hand. So hatte der VfB zum 1.1.2014 insgesamt 1813 Mitglieder, die sich in 734 (40,5%) Jugendliche und 1079 (59,5%) Erwachsene aufgliederten. 2013 gab es 35 Neumitglieder, 282 Neueintritte und 247 Austritte.

Ein Anliegen hatte Werner Schwirtz: Er stellte klar, dass man sich von Johannes Pietrulla als Trainer getrennt hatte, das Amt des AL hatte er seit 2011 nicht mehr inne. Dass man in Birkeneck nicht Baseball spielen konnte, lag daran das er die gedachte Nutzung abgesagt hatte. Der VfB trennte sich von Herrn Pietrulla, weil er im Namen des VfB's Geschäfte ausübte für die er keine Berechtigung hatte. Der Trennung erfolgte direkt im August 2013 eine Kündigung von seiner Seite. Laut Werner Schwirtz schadet die jetzige Situation dem Baseballsport in Hallbergmoos und ein Baseballplatz sei nun in weite ferne gerückt.

Der verspätete Satzungsänderungantrag zur letzten JHV wurde im Vereinsausschuss geprüft und man stimmte gegen diesen. 

Der Gesundheitstag 2013 entpuppte sich trotz Planungen und viel Aktivitäten von Seiten des VFB's als Reinfall, da kaum Interessenten kamen. Dagegen waren die Lange Nacht des Sports sowie der Indoorcup 2013 und auch 2014 tolle Erfolge. 

Die Verbesserung und Optimierung der Sportanlagen sind ein Thema, das die VfB Leitung ganzjährig beschäftigt. Ein ganz großes Anliegen ist die Tribüne endlich Wind- und Regenfest zu machen und weiterhin wird sich die Vorstandschaft bemühen ein Möglichkeit zu finden, damit die Tennisabteilung auch im Winter 2014 ihrem Sport nachgehen kann.

Ein herzliches „Vergelts Gott“ sprach Werner Schwirtz Hendrik Köhler von kwebdesign aus.  Unter seiner Regie und mit seinen Ideen hat mit er einem Team von VfB'lern wie Martin Balden, Mike Makas, Michaela Reitmeyer und Christiane Oldenburg-Balden die neue Homepage gestaltet und  alle haben zahlreiche Tage und auch Nächte an ihrer Realisierung gearbeitet.

Vorstandschaft M. Reitmeyer W. Schwirtz. B. TechentinNach dem Kassenbericht erfolgten die Neuwahlen bei denen sich nichts gegenüber dem Vorjahr geändert hat. Werner Schwirtz wurde 1. Vorstand, Josef Troidl 2. Vorstand und Michaela Reitmeyer 3. Vorstand. Gewählt wurden auch Renate Hofbauer zum Überfachlichen Jugendleiter, Barbara Techentin zur Schriftführerin und auch die Kassenprüfer Helmut Kratzer und Dr. Michael Makas wurden in ihren Ämtern bestätigt.

27.03.14

Feedback