archivierte Berichte Gesamtverein 2014

 


VfB Weihnachtsfeier

Heiter, vergnüglich und viele Weihnachtsbäume

Die Rahmenbedingungen waren ideal und ein zu vergnüglichen Versprechern aufgelegter Vereinsvorstand, ein Fußballabteilungsleiter auf den Spuren von Dieter Thomas Heck und dem laufenden Band von Rudi Carell und ein heiteres Theaterstück mit glänzend aufgelegten Schauspielern waren die Garanten für eine gelungene Weihnachtsfeier.

Wnf der gutgelaunte Vorssitzende

Bei seiner Begrüßung informierte Vereinsvorstand Werner Schwirtz über den Ablauf der Feier und hieß neben Bürgermeister Harald Reents, die Gemeinderatsmitglieder und Sportreferenten Heinrich Lemer willkommen. Für den besinnlichen Teil sorgte Sigrid Schwirtz mit drei heiteren Geschichten zur Weihnacht: So erzählte sie von den Vorbereitungen für eine Firmenweihnachtsfeier, schilderte die kreative Gestaltung einer Krippe durch ein Schulkind und endete mit einer nachdenklichen Geschichte über die Weihnachtswünsche von Tieren. Mit einer Würdigung seiner Präsidiumsmitglieder, der Abteilungsleiter, des Web-Teams und des neuen Wirtes der Parkwirtschaft setzte Werner Schwirtz das Programm der Feier fort. Dabei lobte er die Zusammenarbeit, das Engagement und gute Verhältnis zu einander. Besonders den Abteilungsleitern sprach er seinen besonderen Dank aus, denn sie organisieren, helfen und ermöglichen der reibungslosen Ablauf der sportlichen Aktivitäten die für den Verein so wichtig sind. Sie erhielten als kleines Präsent ein VfB-Weizenglas mit einem Gutschein für die Parkwirtschaft überreicht. Wnf Vorleserin Sigrid Schwirtz 427x640

Harry Schönwälder, der Abteilungsleiter der Fußballer nutzte die Bühne um Showverdächtig einer Menge Leute, die die Fußballer unterstützen, zu danken. Nachdem er sich, seine Erreichbarkeit in sozialen Netzen und seinen privaten Background vorgestellt hatte, offenbarte er eine ganz neue Seite von sich. Als Schnellsprecher aller Dieter Thomas Heck ehrte er in einem Abwasch alle Helfer und Unterstützer rund um die Fußabteilung. Insgesamt 86 Namen hatte Harry Schönwälder auf seiner Liste und mit Wolfgang Lex und Dennis Hammerl als Helfer verteilte er nach Aufzählung der Namen und dem Aufruf an alle genannten auf die Bühne zu kommen, Lebkuchenherzen mit der Aufschrift: Danke für deinen Einsatz 2014. 

Wnf Dank an IvanWnf Ehrung ALWnf Herzen am laufenden BandWnf Schowtalent HarryWnf Herzchen zu DankWnf Herzchen für Trainer und Manager

Auf jeder Weihnachtsfeier nicht fehlen darf das Weihnachtsstück. Heuer war es der Einakter „Christbaumkerzl“ und wie immer versprühten die Akteure Spiellaune, Humor und Freude am Theater. Viel Beifall, Lachen und Präsente von der Vereinsführung an die Akteure vor und hinter der Bühne waren Dank für eine gelungene Aufführung die als Restrequisiten 10 mehr oder weniger windige Fichten für die Zuschauer übrig ließ.

Wnf TheaterWnf Theater FranziskaWnf Theater Karin 4cmWnf Theater Marion und Helmut

Für Spannung, Freude, aber bei so manchem auch für  Enttäuschung sorgte die Tombola. Am Donnerstag vor der Feier hatten 15 Helfer die diversen Preise liebevoll verpackt, die dann bei der Verlosung ihre neuen Besitzer fanden. Besonders bei den Fußballern wurden die vom neuen Prinzenpaar vorgenommenen Ziehungen mit Oh's und Ah's kommentiert. Faschingsprinzessin Fabienne Müller und ihr Prinz Martin Kuntermann taten ihr Bestes um die richtigen Lose zu ziehen, doch auch heuer gingen wieder einige leer aus (es sei denn ihre Lose hatten die Endziffer 0 und 5, dann gab es einen Trostpreis) und einige hatten Fortuna mehrmals an ihrer Seite. Glückliche Gewinnerin des 500 Euro Hauptpreises war Sonja Schnepf, die von Markus Streitberger zusätzlich die 10 Tannenbäume aus dem Theaterstück erhielt. 

Wnf PrinzenpaarWnf hoffende Fußballer mit AnhangWnf  TombolaausgabeWnf Tombola  AnnemarieWnf Tombola  SilviaWnf Siegerin Sonja mit Markus

Cob 10.12.2014


Vorbereitung für Weihnachtstombola

Es glitzerte und strahlte als am Donnerstagabend 14 Frauen und mit Stefan Lochner im Seminarraum des Sportforums sich trafen um liebevoll die 50 Preise der VfB Weihnachtstombola einzupacken und zu dekorieren. Rollenweise Geschenkfolie, Dekoband und kleine Dekorationspielereien wurden verarbeitet und nicht nur an den Tischen, auch auf dem Boden wurde fröhlich und gutgelaunt zusammengestellt und verpackt. Auch Vorstand Werner Schwirtz und Michaela Reitmeyer waren aktiv, sie planten gemeinsam mit dem Wirt der Parkwirtschaft den Ablauf und die Bewirtung der Weihnachtsfeier. Am Samstag 6. Dezember darf man sich wieder auf einen tollen Geschenktisch freuen und wie immer wird der Hauptpreis 500 Euro betragen.

Arbeiten am langen TischDekorieren am TischAnni hat SpaßSigrid arbeitet am BodenStefan mittendrinDrei fleißige Helfer 2

cob 4.12.2014


Lange Nacht des Sports

Auch die zweite Auflage der Nacht des Sports war ein Erfolg. Sportparkmanager Benjamin Henn hatte mit den Vertretern des VfB, des Budo-Clubs und der Schützengesellschaft Edelweiß wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt, welches rund 700 Gäste in das Sportforum lockte. Sich unter fachkundiger Anleitung am Schießstand zu erproben ermöglichte die SG Edelweiß, wobei der 1. Schützenmeister Edgar Pröpster stolz auf sein Team von Helfern sein konnte, dass mit viel Charme und Geduld die Handhabung der Waffen und das richtige Anvisieren erklärte. Ein bisschen mehr Aktion wurde bei den Vorführungen des Budo-Vereins geboten. Vereinsvorsitzender Florian Fendt und sein Team demonstrierten nicht nur Abwehrtechniken, sondern ließen die Besucher sich auch in einige Griffe selbst erproben, was für viele eine ganz neue Erfahrung darstellte. Rege Nachfrage herrschte auch bei Diana Merkl und Sabrina Adamo, die verschiedene Arten von Zumba zu heißen Rhythmen präsentierten. Den Hauptteil des sportlichen Abend bestritten aber einige Abteilungen des VfB's, wobei man den Einsatz der Abteilungsleiter und ihrer Teams auch besonders loben muss. So war AL Harald Matzkowitz trotz des 18. Geburtstags seiner Tochter Stunden mit seinen Vereinsmitgliedern an den Tischtennisplatten aktiv um von ganz jung bis zu den älteren Semestern Interessierten diesen Ballsport näher zu bringen. Renate Hofbauer, Leiterin der Abteilung Tanzsport zeigte wie man fließend verschiedene Dancestyles in eine Choreographie einbaut und dabei viel Spaß hat. Als Fit und mit viel Ausdauer gesegnet zeigten sich nicht nur viele Besucher des Abends, sondern auch die Abteilungsleitung Ski und Wandern Stefan Lochner und Sigrid Schwirtz nahmen mit vielen aus ihren Abteilung an den Programmen teil. Und nicht nur an den eigenen Kursen Ski-Power, Kondi-Plus und Traumreise, sondern auch an den zahlreichen Angeboten der Abteilung Fitness und Gymnastik. Hier konnte Abteilungsleiterin Anni Schäfer besonders stolz auf ihr Team sein, welches zahlreiche Angebote stellte. Ihre Übungsleiter Alena, Judith, Manuela, Maria, Simone und Thomas leiteten dabei hochmotiviert und gut gelaunt ihre Kurse und gaben auch gerne Informationen zu den einzelnen Übungen.

Neben der Unterhaltung im Schützenstüberl durch die Liveband „Me and the Heat“ gab es auf der Kegelbahn wieder DJ Frank, der mit guter Tanzmusik nicht nur AL Sepp Niedermair und die Kegler gut unterhielt, sondern auch zu beschwingten Kegeln aller Gäste  anhielt, als auch zum Tanzen und mitsingen.

Hervorragend klappte auch die Bewirtung dank den Mitarbeitern der Parkwirtschaft und so konnte man resümieren, dass es dank der vielen Helfer, der begeisterten Interessierten und Sportler wieder eine gelungen Nacht des Sports war. Auch VfB-Vorstand Werner Schwirtz dankte allen Helfern die aktiv und passiv mit dabei waren herzlich, denn ihr Einsatz machte den Abend zu einem tollen Event. Für alle die diesen Termin verpasst haben, das Datum  für die nächste Lange Nacht des Sports steht auch schon fest. Also vormerken: 14. November 2015 !

Lange Nacht 2014 Helfer am EingangLange Nacht 2014 TischtennisanleitungLange Nacht 2014 Gymnastik mit persönlicher AnleitungLange Nacht 2014  SteppLange Nacht 2014 SmoothieLange Nacht 2014 BouldernLange Nacht 2014 Das getanzte VfBLange Nacht 2014 Tanzen auf der KegelbahnLange Nacht 2014 mit Spezial MassageLange Nacht 2014 Ball beim Zirkeltraining 640x541Lange Nacht 2014 Zirkeltraining auf ball und mit HantelnLange Nacht Hüfte hochLange Nacht  Karate DemoLange Nacht  Nochmal SteppLange Nacht  mit Spass dabeiLange Nacht  Renates Dance StylesLange Nacht  HasenohrenLange Nacht   weitere ÜbungenLange Nacht  Zumb actionLange Nacht 2014 Drums aliveLange Nacht 2014 Zumba

 16.11.2014


VfB löst Baseball-Abteilung auf

Mit großem Bedauern gibt die Vorstandschaftdes VfB die Auflösung der Baseballabteilung bekannt. Die Abteilung Baseball war die jüngste Abteilung des VfB und jahrelang waren Schüler und Juniorenteams unter dem Namen Red Sharks erfolgreich im Spielbetrieb. In den letzten Jahren wanderten einige Baseballspieler ab und die Abteilungsleitung der Baseballer ging mit den Schwaigern Red Lions erfolgreich eine Spielgemeinschaft ein. Die Schwaiger bieten ein tolles Umfeld mit einen eigenen Baseballspielfeld. Die Zusammenarbeit, die dank des Einsatzes der Abteilungsleitung mit Gabi Sellmann, Norbert Gräfe und Norbert-Martin Stöhr, dem Trainerteam, den Eltern und Spielern hervorragend geklappt hat, wird nun vereinfacht. Die Red Sharks schließen sich  den Red Lions ann und die Baseballabteilung beim VfB wird aufgelöst Die Vorstandschaft dankt im Namen von Werner Schwirtz noch einmal allen Verantwortlichen für ihr ehrenamtliches Engagement und wünscht den ehemaligen VfB-Baseballern  Erfolg, Spaß am Sport und  Gesundheit.

November 2014


Ehrung langjähriger Mitglieder

Seit mehreren Jahren ehrt der Vorstand des VfB seine langjährigen Mitglieder nicht mehr auf der Weihnachtsfeier (diese findet heuer am 6.12. im Gemeindesaal statt) sondern separat, in gemütlicher Runde bei einer Brotzeit im Sportforum. Insgesamt 46 VfB-Mitglieder waren eingeladen um für ihre 25 jährige, 30 jährige, 40 jährige und 50 jährige Mitgliedschaft geehrt zu werden. Der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz betonte in seiner kurzen Ansprache, dass es schön sei, dass in dieser kurzlebigen Zeit, in der viele nur noch Kurse besuchten und nach 1 bis 2 Jahren wieder den Verein verließen, es noch Mitglieder gäbe die dem Verein die Treue über Jahrzehnte hielten. Sie, die langjährigen Mitglieder, bildeten die Säulen des Vereins. Für 25 Jahre Vereinszughörigkeit wurden Helmut Birkmair sen., Michael Fiebig, Ursula und Peter Hargarten, Sabrina Hofbauer Franz Papp jun., Thomas Thaller und Christine Zaininger-Gärtner ausgezeichnet. Neben einer Urkunde erhielten diese Mitglieder ein 5 Euro Gutschein für die Parkwirtschaft, einen VfB-Schal und die VfB-Anstecknadel. Neben Werner Schwirtz überreichten auch der 2. Vorstand Sepp Troidl und der 3. Vorstand Michael Reitmeyer die Präsente. Seit 30 Jahren gehören Patrick Bonusas, Maria Brandstetter und Ludwig Brandstetter jun., Roswitha Däuble, Gisela Fömpe, Michael Kasian, Michael Kluge, Elisabeth Lochner, Josef Niedermair jun. und Gerda Streitberger zum VfB und sie erhielten ein VfB-Weizenbier-Glas, eine Urkunde, einen Gutschein über 10 Euro für die Parkwirtschaft und die Vereinsnadel. Neun Mitglieder gehören dem Verein seit 40 Jahren an, von denen waren persönlich anwesend: Hans Häuslmeir, Heinrich Maier jun., Harald Matzkowitz und Renate Neumair. Sie konnten sich über einen VfB-Glaskrug, eine Urkunde, einen 15 Euro Gutschein freuen. Die höchste Auszeichnung an diesem Abend, erhielten drei Mitglieder für ihre 50 jähriges Jubiläum, von denen Rainer Hübner und Konrad Lamprecht direkt und vor Ort geehrt wurden. Neben einem VfB-Tonkrug, einer gerahmten Urkunde und einem 25 Euro Gutschein für die Parkwirtschaft brauchen sie nun nicht mehr für ihre Vereinszugehörigkeit zahlen, denn ihnen wurde der Mitgliedsbeitrag erlassen.

25 Jahre Mitglied30 Jahre MItglied40 Jahre Mitglied50 Jahre MitgliedGemütl. Beisammensein Vorstand

6.11. 2014


Sportlerehrung Teil 2: VfB Fußballteams werden ausgezeichnet

Noch nie wurden in der Gemeinde so viele Sportler geehrt wie heuer und rund 191 Sportler wurden eingeladen um von der Gemeinde ein Handtuch, eine Urkunde und ein Essen zu erhalten. Deshalb wurden die Veranstaltungen getrennt, damit man die Feierlichkeiten in der Parkwirtschaft im Sportpark stattfinden lassen konnte. Bei der zweiten Feier wurden Fußballteams ausgezeichnet und Nils Matzkowitz, der sowohl für seine Leistungen als Tischtennisspieler als auch als Fußballer der B-Jugend zu den geladenen Gästen gehörte. Gemeinsam mit dem Sportreferenten Heinrich Lemer nahm Bürgermeister Harald Reents die von Bärbel Mach und Sportparkmanager Benjamin Henn vorbereiteten Ehrungen vor. Geehrt wurde die D-Jugend 2013/2014 von Harald Oppelt und Michael Köddel für den Sieg der Hallenkreismeisterschaft und den dritten Platz bei den Hallenbezirksmeisterschaften mit den Spielern Tim Dressel, Lorenzo Filippetti, Leon Gäbler, Samuel Greger,Timo Ködel, Tobias Lamm, Hüseyin Mayda, Tim Niedermeier, Florian Obermaier, Nico Oppelt, Dominik Riedl. Dario Schäfer, Benedikt Sommer und Marvin Voges. Als bester Jugendtischtennisspieler des VfB in den letzten 5 Jahren wurde Nils Matzkowitz  ausgezeichnet und  gleichzeitig wurde er noch mit seinem Fußballteam der B-Jugend 2013/2014 geehrt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kussauer und Jörg Wendler wurde wie die D-Jugend Hallenkreismeister, dritter bei den Hallenbezirksmeisterschaften und schaffte in der Relegation den Aufstieg in die Kreisliga. Sie schafften diesem Erfolg: Metin Aigner, Erjanit Berisha, Marcus Borowski, Julian Groß, Marian Haas, Nico Häcker, Anton Jasch, Sidolfo Jouquim, Alessandro Kopp, Markus Kratzer, Esequiel Kreuzer, Michael Lackermeier, Alexander Ludwig, Tobias Mock, Ferdinand Pongratz, Atdhe Rexhaj, Tobias Simon, Adrian Tabatabai, Faris Tokic, Nick Willing, Pascal Wölfer und Zafer Yüce. Eine ganz besondere Leistung schaffte die Ü40 der AH des VfB. Als nachnomminiertes Team zogen sie beim Ü40 Cup ins Finale ein und wurden bayrischer Vizemeister. Gemeinsam mit seinem Team wurde Trainer Hans Hartshauser ausgezeichnet zu dem folgende Spieler gehörten: Josef Bajfus, Martin Balden, Jörg Böheim, Rigo Brandt, Ralf Hannig, Mithu Howlader, Robert Kopp, Hans Kronauer, Carsten Meis, Gerhard Pillmayer, Uwe Rüddenklau, Falk Schroller, Andreas Steiner, Jürgen Theil, Jörg Wendler und Dirk Wesner. Als letztes Team des Abends wurde  die zweite Herren-Mannschaft der VfB-Fussballer  geehrt. Unter ihrem damaligen Trainer Fred Ostertag holten sie die Meisterschaft geholt und stiegen somit von der A-Klasse in die Kreisklasse auf. Dabei kamen zum Einsatz: Nils Beckmann, Bernhard Behnisch, Christan Binder, Ahmet Durak, Tarek Fohrer, Tim Gebhard, Marc Gundel, Michael Hainzinger, Daniel Hartshauser, Patrick Helmer, Markus Kätzlmeier, Markus Klug, Wolfgang Lex, Markus Loibl, Fabio Lo-Vullo, Albin Lukac, Ernad Lukac, Stefan Matzkowitz, Mario Mutzbauer, Alex Plattner, Florian Schmid, Dominik Schön, Philipp Schuller, Peter Schwirtz, Ben Spar, Kevin Späth und Stefan Spitzweg.

Alle-6091 (640x326)D-Jugend-6097 (427x640)B-Jugend-6006 (640x427)AH-6032 (640)Zweite-6083 (640x427)

18.10.2014


Viele VfB'ler bei der Sportlerehrung mit dabei

Alle Sportler der 1. Ehrung

Noch nie wurden in Hallbergmoos so viele Sportler für ihre Leistungen geehrt, so Bürgermeister Harald Reents. Rund 200 Aktive waren gemeldet, deshalb entschloss sich die Gemeinde die Ehrungen an zwei Tagen vorzunehmen. Die erste Veranstaltung fand am Mittwoch 1. Oktober statt und alle Nicht-Fußballer kamen in den Genuss eines guten Essens in der Parkwirtschaft. Wie wichtig Sport für die Gemeinde sei, sehe man daran, dass sich die Gemeinde mit Heinrich Lemer einen Sportreferenten leistet und, da viel Sport innerhalb von Vereinen geleistet wird, ist mit Karl-Heins Bergmeier auch der Vereinsreferent wichtig. Reents begrüßte in diesem Zusammenhang auch die Vereinsvorsitzenden Werner Schwirtzs (VfB), Edgar Pröbster (SG Edelweiß), und Michael Prill (SV Siegfried). Ebenfalls begrüßte er Sepp Niedermair, den zweiten Bürgermeister der Gemeinde, der heuer nicht in seiner gemeindlichen Funktion anwesend war, sondern auch als Sportler geehrt wurde. Für die Sportler gebe es heuer so Reents wieder Handtücher mit Gemeinde-Emblem, sowie Urkunden. Besondere und einzigartige Leistungen wurden zusätzlich mit Hallbergschecks gewürdigt. Ein Dankeschön sandte der Bürgermeister an dieser Stelle an seine Organisatoren aus der Gemeinde Barbara Mach und Benjamin Henn und an das Team der Parkwirtschaft, dass sich um das Wohl der Gäste zu aller Zufriedenheit kümmerte.

Alle VfBler

Sportreferent Heinrich Lemer unterstrich in seiner kurzen Ansprache, dass mit der diesjährigen Sportlerehrung sich auch zeige, dass heuer die wohl qualitativ und quantitativ sportlich erfolgreichste Zeit von Hallbergmoos als Gemeinde zeige. Zwar wären auch die Erfolge der Ringer in der Vergangenheit sehr wichtig gewesen und die Aufstiege der Fußballer seien zu nennen, aber auch andere Sportarten wie Kegeln, Stockschießen und Tennis treten immer mehr in den Focus der Öffentlichkeit. Auch neue Sportarten wie z.B. Rugby, die außerhalb der Hallbergmooser Vereine ausgeübt würden, konnten dank sportlicher Hallbergmooser geehrt werden.

Von den 90 Sportlern wurden heuer als Aktive des VfB Hallbergmoos zwei Einzelsportler und 5 Teams ausgezeichnet:

So beim Kegeln Herren, die 1. Mannschaft für ihren Aufstieg in die Bezirksoberliga. Dieses Team war zweimal  hintereinander aufgestiegen und das ohne Punktverlust und mit dem Gewinn aller Spiele. Mit 5666 Holz stellte die Mannschaft einen neuen Liga- und Vereinsrekord auf und kegelte im Schnitt mehr als 100 Holz mehr wie die beste Mannschaft in der Bezirksoberliga. Zum Team gehörten: Roland Buchhauser, Klaus Detzer, André Hähnert, Oliver Langner, Josef Niedermair, Christian Rosche und Mansschaftsführer Marco Storch. Ebenfalls wurde ausgezeichnet die 2. Mannschaft Kegeln Herren, die als Zweitplatzierte in die Bezirksliga A aufstiegen. Für diesen Erfolg verantwortlich waren: Wolfgang Bleikert, Roland Buchhauser, Eduard Hutten, Erwin Karrer, Günter Matschinsky, Alex Moser, Thomas Tetzlaff, Klaus Voß und Georg Westermeier.

Kegeln Herren 1Kegeln Herren 2

Bei den Stockschützen wurden für die Damen I auf Eis für ihren Aufstieg Aufstieg in die 2. Bundesliga geehrt. Zu diesen erfolgreichen Team gehörten: Rita Bösl, Hildegard Felber, Elisabeth Kurin, Angelika Neumair und Cäcilie Simon. Erfolgreich war auch das Mixed Team der Stockschützen, das am 22. September 2013 Aufstieg in die Bezirksoberliga schaffte und dies waren Kunigunde Adelsperger, Rita Bösl, Franz Gamperl und Hans Gilch.

Stockschiessen Damen  1 auf EisStockschiessen Mixed Team 1

Nicht nur attraktiv sondern auch erfolgreich sind die Tennis Damen 50. Ihnen gelang der Aufstieg von Bezirksklasse 2 in Bezirksklasse 1, wobei sie alle Spiele gewannen. Zu diesem jung gebliebenen Team gehören: Insa Bischof, Rita Dobberstein, Roswitha Däuble, Christa Dennstedt, Elfriede Fendt, Romy Fritsch, Andrea Mast, Claudia Matterne, Renate Neumair und Christine Zaininger-Gärtner.

Tennis Damen 50

Als Einzelsportler erfolgreich war Thomas Voigt der für die Abteilung Triathlon startet. Er wurde Bayerischer Meister bei der Mitteldistanz, Altersklasse M20 (2 km Schwimmen, 80 km Radfahren, 20 km Laufen). Thomas Voigt war bei der Ehrung nicht anwesend , da er nach Barcelona gereist war um dort an der Qualifikation für den Ironman in Hawaii teilzunehmen.

Jakob Moratsch

Schon mehrfach ausgezeichnet wurde Jakob Morasch, der zugleich auch der Abteilungsleiter der Radsportler ist. Er konnt im letzten Jahr folgende Titel sammeln: 1. Bayerischer Meister im  Einzelfahren, 2. Bayerischer Meister im Straßenrennen, 2. Bayerischer Meister im Kriterium, 3. Oberbayerischer Meister Straßenrennen und 1. Oberbayrischer Meister im Kriterium.

2.10. 2014


Gemütliches Grillen als Dank für alle Helfer

Auch heuer lud die Vorstandschaft Funktionäre, Helfer und Mitarbeiter zum gemeinsamen Essen ein. Vorstand Werner Schwitz betonte in seiner kurzen Ansprache, dass ein so großer Verein wie der VfB davon lebt, dass es in allen Bereichen Menschen gibt die ihre Freizeit opfern um auf vielfältige Weise die Sportler zu unterstützen. Als kleines Dankeschön für ihre ehrenamtliche Tätigkeit gab es am Freitag 18. Juli allerlei Gutes vom Grill. Die Crew des Gasthofs zum Kramer, die das Catering übernommen hatte, bot für jeden Geschmack etwas an. Auf großen Spießen wurden nicht nur  Fische zubereitet, auch Schwein, Lamm und Pute, sowie Käsewürstl, Nackensteacks und gegrillter Käse waren auf dem Grillrost zu finden.

Werner bei Ansprache FunktionärsessenTischtennis und GymnastikStockschützenSki und Wandernmehr Jugendtrainer

 

 

 


 

Teilnehmer des VfB beim Volksfestlauf

Ca. 100 Teilnehmer mehr als beim ersten Volksfestlauf 2013 hatten sich heuer angemeldet um sich auf den verschiedenen Strecken zu messen. Unter den 207 Teilnehmern waren auch viele VfB-Mitglieder. Viele mit sportlichen Ambitionen, einige aber auch nur um sich selbst zu beweisen, dass man ins Auge gefasste Ziele schaffen kann. Aus zahlreichen Abteilungen des VfB rekrutierten sich die Sportler des VfB's, die zum Teil sehr erfolgreich abschlossen. Hier seien nur einige beispielhaft genannt: So siegte beim Kinderlauf männlich Sahin-Nahdem Howlader mit einer Zeit von 10:38:25, der in der VfB-Fußballjunioren Abteilung spielt. Sein 5 Jahre jüngerer Bruder Karim wurde fünfter. Bei den Mädchen wurde Louisa Rüddenklau von der VfB Tennisabteilung vierte und Evelyn Ackermann und die jüngster Teilnehmerin überhaupt Mathilda Zilly gehören zu den Kinderturnerinnen.

Start Kinderlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Karim HowladerLouisa RüddenklauShahin-Nadem Howlader Sieger des Kinderlaufs

Evelyn Ackermann

Die jüngste Teilnehmerin Mathilda Zilly

Beim 4,5 km Lauf wurde Lea Gommeringer aus der Triathlonabteilung dritte bei den Schülerinnen A. Bei den Frauen W30 wurde Sabrina Hofbauer Trainerin in der Tanzsport Abteilung zweite. Ebenfalls zweite wurde bei den Frauen W40 Eva Oestereich, sie vertrat die Volleyballabteilung. Bei den Damen W50 siegte Angelika Paluch, die nicht nur 1. Schützenmeisterin der Hubertusschützen ist, sondern auch den VfB Stockschützen angehört. Als zweite in dieser Altersklasse kam Monika Asbeck ins Ziel, sie ist in der Abteilung Fitness und Gymnastik aktiv. Bei den Schüler A wurde Nicolas Ackermann vom VfB dritter über 4,5 km. Bei der männlichen Jugend kam der Sieger des Kinderlaufs und Jugendfußballer des VfB's Sahin Howlader als neunter ins Ziel. Bei den Herren M50 siegte Uwe Rüddenklau, der der AH des VfB angehört.

Start 4,5 km

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volksfestlauf Lea Gommeringer

Volkstfestlauf Sabrina HofbauerVolksfestl. Uwe RüddenklauVolksfestl. Monika Asbeck

Die weiteste Strecke war mit 10,8 km zu bewerkstelligen. Hier siegte bei den Frauen Verena Hargarten aus der Triathlonabteilung. Bei den Frauen W50 siegte die Leiterin der Triathlonabteilung Sylvette Gommeringer und ihrer Stellvertreterin Dr. Nadja Thiel nahm ebenfalls erfolgreich teil. Ebenfalls der Triathlonabteilung zugehörig, aber auch bei Fitness und Gymnastik aktiv ist Pierre Gommeringer, der bei der männlichen Jugend siegte. Ebenfalls in beiden Abteilungen engagiert ist Thomas Voigt, der bei den Männern siegte. Sein Bruder Martin Voigt wurde in der Gruppe M30 zweiter. Ebenfalls in der Gruppe der M30 startete Jan Opitz und wurde siebter. In der Gruppe M40 lief Rainer Haslbeck mit und der AH-Fußballer wurde elfter.

 Start 10,8 km

 Martin VoigtVolksfestlauf Verena HargartenThomas Voigt

Volksfestl. Pierre Gommeringer

 

 

27.04.14


VfB-Mitglieder als Helfer beim Volksfestlauf

Auch heuer konnte der Volksfestlauf organisiert von Sportparkmanager Benjamin Henn wieder mit tatkräftiger Unterstützung von VfB-Mitgliedern stattfinden. Anni Schäfer, Leiterin der Fitness und Gymnastikabteilung hatte wieder zahlreiche VfB-Mitglieder ca. 20 um sich gescharrt, die für den reibungslosen Ablauf des Laufes sorgten. Besonders aus ihrer Abteilung, sowie aus der Abteilung Ski und Wandern rekrutierten sich die meisten der Hilfskräfte, die unter anderem für die Einschreibung der Läufer, die Verteilung der Startnummern, für die Versorgung der Sportler, die Betreuung an der Strecke und vieles mehr zuständig waren. Da auch wie letztes Jahr Petrus dem Event nicht sonderlich zu getan war, mussten vor allem die Helfer im Freien gegen eisige windige Böen und Nieselregen trotzen.

Volksfestlauf AnnahmeVolksfestlauf Nummernausgabe

 Volksfestluaf Helfer draussenIMG 0670 640x309Windiger Getränkestand

 

 27.04.14


VfB beim Volksfesteinzug

 Auch beim Volksfesteinzug zum 25. Jubiläum war der VfB mit vielen Abteilungen und Sportlern vertreten. Hier die engagierten Vertreter des Vereins in Bildern.

Volksfesteinzug Kapelle

Fahnenabordnung 2

 

Ski und Wandern

Fitness

Kinderturnen

 AH

A jugend

Stockschützen

Fußballtrainer

Jugendtrainer

Volleyball

Kinder und AH

Falko

 23.04.14


 

Jahreshauptversammlung des VfB

„Alles Prima“ - Vorstand wird für zwei weitere Jahre gewählt

Gut gelaunt empfing Werner Schwirtz Vorsitzender des VfB Hallbergmoos am Freitag 7. März 72 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Räumen des Intermezzo. Mit dabei auch Sportreferent Heinrich Lemer und Vereinsreferent Heinz Bergmeier. Nach ein paar Grußworten, die Werner Schwirtz in Vertretung von Vereinsgründer Erich Bründl überbrachte, der heuer 95 Jahre alt wird, wurde die Tagesordnungspunkte abgehandelt. In seinem Jahresbericht zählte Vorstand Werner Schwirtz die Höhepunkte des  letzten Jahres auf, zu den unter anderem der Aufstieg der 1. Fußballmannschaft in die Landesliga Südost gehörte sowie diverse Vereinsfeiern wie das Dankesessen für alle Helfer beim VfB, die Ehrungen für lang gediente Mitglieder, die Weihnachtsfeier und der Sportlerball 2014. Letzterer war nicht so gut besucht wie in den letzten Jahren und die Zahl der VfB Mitglieder, die anwesend war, war auch rückläufig. Dies und die Tatsache, dass die nächste Faschingssaison sehr kurz und kompakt ist, lassen Überlegungen aufkommen auf den nächsten Sportlerball in Absprache mit der Narrhalla zu verzichten. Ein Punkt, der Werner Schwirtz sehr am Herzen liegt, ist, dass der VfB im Sportpark und seinen Gebäuden heimisch wird und dieses Heimatgefühl an die (Neu-)Mitglieder vermittelt werden kann. Des Weiteren zeigt es sich, dass das Sportforum und der Sportpark mittlerweile an die Kapazitätsgrenze stößt, da der Verein wächst.

VfB  Vorsitzender Werner Schwirtz600x484Einen besonderen Dank sandte der Vereinsvorstand an die zahlreichen Gönner und Sponsoren des Vereins, die mit ihre Unterstützung wesentlich das Vereinsleben mitgestalten und fördern wie z.B. sie Sparkasse Dorfen/Erding mit dem Sponsoring des Vereinswagen. Ganz besonders honorierte Werner Schwirtz auch die Tätigkeiten der Abteilungsleiter, Trainer und sonstigen Helfern, sie sind diejenigen, die den VfB beleben. Aber auch Abteilungsleiter scheiden mal aus ihrem Amt und so verabschiedete der Vorstand den Fußballabteilungsleiter Jogi Gaiser und den Stockschützenabteilungsleiter Johannes Gilch und dankte ihnen für ihren jahrelangen Einsatz mit einem Weinkorb.Verabschiedung Johannes Gilch 600x400

Bei den Berichten aus den Abteilungen wurde für die abwesende Abteilungsleiterin Renate Hofbauer berichtet, dass in der Abteilung Tanzsport alles beim Alten bleibt und gut läuft und dass sie sich als überfachliche Jugendleiterin wieder zur Verfügung stellt.

Hans Eberl von der Fahnenabordnung beklagte sich über das mangelnde Interesse an dieser. So suche man dringend Nachwuchs, da viele der Fahnenträger schon über 30 Jahre im Amt wären. Insgesamt sei man im letzten Jahr 17 mal ausgerückt.

Die Abteilungsleiterin der mitgliederstärksten Abteilung Fitness und Gymnastik mit derzeit 708 Mitgliedern, Anni Schäfer musste verkünden, das wegen Spielermangels Völkerball vom Angebot der  Abteilung gestrichen wurde. Erfreulich dagegen waren die Veranstaltungen, die von Mitgliedern der Abteilung besucht wurden, mitorganisiert oder an denen man teilgenommen hat. So  die von Sportparkmanager Benjamin Henn organisierte „lange Nacht des Sports“, der Sportlerball, als Helfer beim Volksfestlauf, beim Einpacken der Tombolageschenke für die Weihnachtsfeier oder bei der Bürgerversammlung. Dank Pierre Gommeringer konnte in der Abteilung ein10-wöchiger Spinning-Kurs angeboten werden. Auch neu im Programm ist Bodystyling mit Smoveys mit Christina Kutscher. Auch Abteilungsübergreifend gab es Angebote, so trainierte Alexandra Prill die Fußballer der 1. Mannschaft 5 Wochen im Kickboxern und die jungen Nachwuchskicker durften an die Boulderwand mit Erhard Breust. Einen besonderen Dank sprach Anni Schäfer ihrem Stellvertreter Mike Makas aus. Dieser hatte mit Webmaster Hendrik Köhler gemeinsam die Fitness-Seiten neu gestaltet und installiert. Einer der Höhepunkte des Jahres war der Ausflug der Nordic Walker zum Starnberger See, bei dem die Neumitglieder unter dem Fitness-Forum-Leitgedanken „Sport und Spaß in netter Gesellschaft gut integriert werden konnten.Abteilungsleiterin Fitness und Gymnastik Anni Schäfer

Elfriede Fendt, Abteilungsleiterin der Tennisabteilung, gab in ihrem Jahresbericht bekannt, dass sie gemeinsam mit ihrer Vertreterin Claudia Matterne 2 weitere Jahre die Abteilung führen wird und  mit Tanja Groß (Sportwart) und Sylvia Wolf (Jugendwart) zwei neue Kräfte für die Abteilungsarbeit gefunden werden konnten. Sportlich waren im letzten Jahr 8 Teams im Ligabetrieb gemeldet. Alle  3 Kindermannschaften und 5 Erwachsenenmannschaften schafften den Klassenerhalt. Für die  Saison 2014 sind 4 Kinderteams und 4 Erwachsenenmannschaften für die Punkterunde gemeldet. Gelungen war der Tag der offenen Tür am 9. Mai 2013, bei dem das Spiel zwischen den beiden Ortspfarrern nicht nur für viel Spaß sorgte, sondern gleichzeitig auch zur Segnung der Plätze führte. Ebenfalls gute Stimmung herrschte Ende Juli beim Schleiferlturnier und beim Kampf um die Vereinsmeisterschaft Ende August. Wichtig ist in der Abteilung auch die Förderung des Nachwuchs und ein Zeichen dafür ist, dass das im August von Trainer Paulo Escalona angebotene Trainingscamp gut angenommen wurde. Wie auch in den Jahren zuvor „überwinterte“ man im Tenniscenter Eder. 50 Kinder und 30 Erwachsene trieben dort ihren Sport und hielten sich fit, doch mit der Schließung des Tenniscenters im Mai 2014 kommt auf die Abteilung die Frage zu, wie man die nächsten Jahre den Nachwuchs halten und fördern soll, wenn man keine Möglichkeit bieten kann den Sport auch im Winter zu betreiben. Hier bittet Elfriede Fendt um Beistand von der Gemeinde und vom Vorstand um eine Lösung für die kommenden Winter zu suchen.AL Tennis Elfriede Fendt

In Vertretung von Abteilungsleiter Stefan Lochner informierte seine Stellvertreterin Sigrid Schwirtz über die Aktivitäten der Abteilung Ski und Wandern. Sigrid Schwirtz, die über viele Jahre Gymnastikstunden für die Abteilung anbot, erklärte ihren Rückzug als aktive Trainerin und gemeinsam mit AL Stefan Lochner fanden sie mit Birgit Kandl, Natalie Tönnings und Thomas Sedlmeier Ersatz. Skitouren gab es im Berichtsjahr nicht. Auch die von Michael Bügel geplante und  angebotene Kanufahrt fiel „sprichwörtlich“ in Wasser, aber aller guten Dinge sind 3 und vielleicht kann man endlich im nächsten Jahr die Isar mit dem Kanu befahren. Dafür gelang der Auftakt der Radlsaison am 1. Mai nach Haag an der Amper, sowie die wöchentlichen Radltouren, die immer Dienstags um 19.00 Uhr am Hallbergplatz starten. Auch die Bergwanderung auf die Gotzenalm mit 37 Teilnehmern war ein Höhepunkt. Neu im Programm war auch der Besuch des Waldkletterparks in Jetzendorf. Schon seit vielen Jahren radelt die Abteilung immer über mehrere Tage fort. Ziel war dies mal der Pfälzer Wald. Die Bergwanderung auf die Coburger Hütte war heuer die Abschlussveranstaltung der Abteilung, die gute Kameradschaft und jahrelange Verbundenheit lebt.Sigrid Schwirtz 2.AL Ski und Wandern

Kurz und knackig präsentierte Birgit Gross das letzte Jahr der Volleyballabteilung. Insgesamt  55 Erwachsene und 26 Jugendliche im Alter von 11-16 Jahren spielen Volleyball. Die Spieler und Spielerinnen verteilen sich auf 6 Mannschaften im Punktspielbetrieb und 2 weibliche Jugendmannschaften (U14/U16) und 2 Freizeitteams. Einen besonderen Erfolg konnte die 1. Mixed-Mannschaftheuer verbuchen. Mit einem Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister im Freizeit-Mixed zeigte man, dass man sehr gut aufgestellt ist. Für ein paar Teams ist die Saison schon beendet, andere haben noch ein paar Spiele vor sich. Zum Ende der Saison wird die Volleyballabteilung im Mai wieder ein Freizeit-Mixed Turnier veranstalten.Birgit Gross AL Volleyball

Matthias Gräfe, Abteilungsleiter der Baseballabteilung zeigte sich zufrieden gute Neuigkeiten vermelden zu können. Stand man nach der Trennung von Trainer Johannes Pietrulla ohne Coach da und mit weniger Spielern, so konnte man durch das Eingehen einer Spielgemeinschaft mit den Schwaig Red Lions wieder optimistisch in die Zukunft schauen.  Mit Fiona Brosch konnte eine Trainerin gewinnen, die aktiv in der deutschen Nationalmannschaft spielt. Erste Erfolge zeigten sich auch schon von den 3 angemeldeten Teams, so konnte die Jugend bei zwei Turnieren den 1. Platz erzielen und in Gröbenzell beim Golden Ball Turnier, bei dem alle bayrischen Mannschaften vertreten waren, einen guten 3. Platz belegen.

Harry Schönwälder AL Fußball481x600 2Eingehend auf die neuen Medien( Twitter, Facebook usw.) stellte sich  der Fußballabteilungsleiter Harry Schönwälder vor und informierte kurz, charmant und mit viel Humor in seinem Jahresbericht über die Zukunft der Abteilung. Die wichtigsten Fakten des letzten Jahren seien ja bekannt, Aufstieg 1. Mannschaft, Jugendabteilung läuft gut, deshalb seine visionären Aussagen für 2014: Die 1. Mannschaft wird den Klassenerhalt schaffen, die 2. Mannschaft wird in die Kreisklasse aufsteigen.Auch gab er Einblicke in Planungen: Neben der Ankündigung des K&F Soccer Cup der AH vermeldete er, dass die mit dem FC Ingolstadt eingegangene Kooperation Früchte trägt und die Trainer des VfB's besser ausgebildet werden. Zu Pfingsten wird es ein Trainingscamp mit der Audi Schanzer Fußballschule in Hallbergmoos geben. In Planung sei auch ein Fußballkindergarten für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren um die Motorik des Nachwuchses zu fördern.

Stellvertretend für Abteilungsleiter Sepp Niedermair, der wegen eines Wettkampfs mit der  1. Mannschaft nicht anwesend sein konnte, berichtete die 2. AL Nadine Wachsmuth von der Kegelabteilung. Alle 3 Herrenmannschaften belegten zum Ende der Saison 2012/2013 den 1. Platz und so konnte alle Teams aufsteigen. Auch die Damenmannschaft konnte aufgrund einer Umstrukturierung der Liga trotz eines 5. Platzes  in die Bezirksoberliga aufsteigen. Derzeit liegt die 1. Herrenmannschaft mit 28: 0 Punkten an der Spitze und peilt den Aufstieg in die Bezirksoberliga an. Gute Chancen auf einen Aufstieg hat auch die 2. Mannschaft, die sich derzeit mit mehreren Teams den ersten Platz teilt. Bei der 3. Mannschaft sieht es nicht so rosig aus, hier hofft man den Klassenerhalt zu schaffen. Das Damenteam liegt gut im Mittelfeld und Auf- und Abstieg sind kein Thema.2.AL Nadine Wachsmuth

Ein Höhepunkt wird sicherlich die Ausrichtung der Bayrischen Jugendmeisterschaften am 3. und 4. Mai 2014 für die 10-14 jährigen sein, die auf den Kegelbahnen im Sportforum ausgetragen werden. Ebenfalls im Mai und zwar am 17. findet das Hallberg-Master-Turnier auf den Kegelbahnen statt,  bei den sich starke Teams auch aus höheren Ligen mit den VfB Teams messen. Zuschauer sind herzlich willkommen, vielleicht können sie wie im letzten Jahr, als 5 neue Bahnrekorde aufgestellt wurden, dies heuer wieder erleben. Neben der interne Vereinsmeisterschaft und dem Saisonabschlussgrillen, hofft man in den kommenden Monaten Kinder und Jugendlich ab 10 Jahren für den Kegelsport zu begeistern.

AL Stockschiessen Stephan RötzerMit Stephan Rötzer trat der jüngste und relativ frisch gewählte Abteilungsleiter der Stockschützen ans Mikrofon um seinen Bericht vor zulegen. Derzeit sind 6 Mannschaften gemeldet, 4 Herren- und 2 Damenteams. Obwohl die 1. und 2. Damen  abgestiegen sind, gab es doch erfreuliches zu berichten. So stiegen die Damen 1 auf  Eis in die 2. Bundesliga auf und die Herren 1 schafften einen tollen 5 Platz und stiegen aus ihrer Klasse ab, gemeinsam mit 55 anderen Teams. Denn die Umstrukturierung der Ligen bei den Stockschützen ließ nur einen Aufsteiger zu und der Rest der Teams musste absteigen. Die Stockschützen nahmen an 91 Turnieren teil und in der Stockschützenhalle wurden 15 Meisterschaften ausgespielt. Auch für 2014 hat man sich wieder viel vorgenommen. Zum Auftakt laden die VfB Stockschützen vom 8.-12. April wieder zu ihrem großen Turnierwochenende ein, wobei sie sich über reges Zuschauerinteresse freuen würden.

Die Basketballabteilung unter AL Norbert Mederer zeigt sich glücklich mit Ralf Ledbetter einen ehemaligen Basketballspieler aus den Staaten in ihren Reihen zu haben. Mittlerweile trainiert die Jugendmannschaft 2 mal pro Woche und hat ein ansprechendes Niveau erreicht. Für Ende Juni ist ein Turnier geplant bei dem 6 Teams unter anderem auch der FC Bayern eingeladen sind.

Wie der Bericht der Basketballabteilung wurden auch die Informationen aus der Abteilung Radsport von Barbara Techentin vorgetragen. Abteilungsleiter Jakob Morasch ließ ausrichten, dass die VfB Radsportler bei 30 Veranstaltungen an den Start gingen und mit Mona Dietl den ersten weiblichen Neuzugang zu verzeichnen hatten. Sie fuhr bei 9  Radrennen mit und belegte bei den Radmarathons immer nur die vorderen 3 Plätze, davon fünfmal Platz 1. Ebenfalls gute Ergebnisse konnte auch der Abteilungsleiter vorweisen, so wurde Jakob Morasch Bayrischer Vizemeister im Einzelzeitfahren und wurde bei der WM in St. Johann fünfter.

Radsport betreiben auch die Triathleten des VfB. So ließ Abteilungsleiterin Sylvette Gommeringer durch Barbara Techentin ausrichten, dass die Mitglieder im letzten Jahr gemeinsam 16.000 km zurückgelegt haben. Im Jahr nehmen die Schüler, die Jugend, die Junioren und Erwachsenen an 6-7 Wettkämpfen in Bayern teil und nehmen dem normalen Training von Radfahren, Laufen und Schwimmen stand heuer im Winter auch Spinning auf dem Programm. 

Für den wegen eines beruflichen Termins verhinderten Tischtennisabteilungsleiter Harald Matzkowitz, der seit mehr als 30 Jahren die Abteilung leitet,  informierte Werner Schwirtz kurz und knapp das die Abteilung Tischtennis läuft und Interessierte immer willkommen sind.

Nach den Berichten aus den Abteilung informierte Werner Schwirtz in seiner Position als Vereinsmanager. Noch so Schwirtz, ist er Vorstand und Vereinsmanager in einer Person doch in naher Zukunft sollen diese Ämter von 2 Personen ausgefüllt werden. Er selbst hat 2012 die Vereinsmanager C Ausbildung 2012 bestanden und heuer besucht er den Kurs zur Ausbildung des Vereinsmanagers B. Und auch für 2015/16 hat Werner Schwirtz schon Ziele. Dann will er die Prüfung zum Bayrisch-Sächsischen Sportfachwirt ablegen. Ein Paar Zahlen hatte er auch noch zur Hand. So hatte der VfB zum 1.1.2014 insgesamt 1813 Mitglieder, die sich in 734 (40,5%) Jugendliche und 1079 (59,5%) Erwachsene aufgliederten. 2013 gab es 35 Neumitglieder, 282 Neueintritte und 247 Austritte.

Ein Anliegen hatte Werner Schwirtz: Er stellte klar, dass man sich von Johannes Pietrulla als Trainer getrennt hatte, das Amt des AL hatte er seit 2011 nicht mehr inne. Dass man in Birkeneck nicht Baseball spielen konnte, lag daran das er die gedachte Nutzung abgesagt hatte. Der VfB trennte sich von Herrn Pietrulla, weil er im Namen des VfB's Geschäfte ausübte für die er keine Berechtigung hatte. Der Trennung erfolgte direkt im August 2013 eine Kündigung von seiner Seite. Laut Werner Schwirtz schadet die jetzige Situation dem Baseballsport in Hallbergmoos und ein Baseballplatz sei nun in weite ferne gerückt.

Der verspätete Satzungsänderungantrag zur letzten JHV wurde im Vereinsausschuss geprüft und man stimmte gegen diesen. 

Der Gesundheitstag 2013 entpuppte sich trotz Planungen und viel Aktivitäten von Seiten des VFB's als Reinfall, da kaum Interessenten kamen. Dagegen waren die Lange Nacht des Sports sowie der Indoorcup 2013 und auch 2014 tolle Erfolge. 

Die Verbesserung und Optimierung der Sportanlagen sind ein Thema, das die VfB Leitung ganzjährig beschäftigt. Ein ganz großes Anliegen ist die Tribüne endlich Wind- und Regenfest zu machen und weiterhin wird sich die Vorstandschaft bemühen ein Möglichkeit zu finden, damit die Tennisabteilung auch im Winter 2014 ihrem Sport nachgehen kann.

Ein herzliches „Vergelts Gott“ sprach Werner Schwirtz Hendrik Köhler von kwebdesign aus.  Unter seiner Regie und mit seinen Ideen hat mit er einem Team von VfB'lern wie Martin Balden, Mike Makas, Michaela Reitmeyer und Christiane Oldenburg-Balden die neue Homepage gestaltet und  alle haben zahlreiche Tage und auch Nächte an ihrer Realisierung gearbeitet.

Vorstandschaft M. Reitmeyer W. Schwirtz. B. TechentinNach dem Kassenbericht erfolgten die Neuwahlen bei denen sich nichts gegenüber dem Vorjahr geändert hat. Werner Schwirtz wurde 1. Vorstand, Josef Troidl 2. Vorstand und Michaela Reitmeyer 3. Vorstand. Gewählt wurden auch Renate Hofbauer zum Überfachlichen Jugendleiter, Barbara Techentin zur Schriftführerin und auch die Kassenprüfer Helmut Kratzer und Dr. Michael Makas wurden in ihren Ämtern bestätigt.

27.03.14


VfB Teams landen auf Platz 2 und 3 beim Indoor-Cup

Zum zweiten Mal wurde der Indoor Cup im Sportpark Hallbergmoos veranstaltet. Unter der Leitung von Sportparkmanager Benjamin Henn boten die Kegler und Stockschützen des VfB Hallbergmoos, sowie die Schützen der SG Edelweiß 25 4er Teams die Möglichkeit sich in ihren Sportarten zu messen. Mit dabei auch viele Teams aus den Reihen der VfB's: So der Vorstand (Platz 11), die vier Kegelfreunde (2) und die wilden Vier (7), beides Keglerteams, die Sumpfköpfe (3) als Vertreter der Stockschützen, das Team Spätlese (9) mit den gut gereiften Fahnenträgern des VfB's, die VfB Jugendtrainer (13) der Fußballabteilung, sowie die Steckerl-Hatscher (19) und die Wuida Hena (20) der Abteilung Fitness und Gymnastik. Neben dem Kampf um Ehre und Ruhm stand natürlich der Spaß im Vordergrund. Sepp Niedermair, der 2. Bürgermeister und Abteilungsleiter der Kegler betonte in seiner Begrüßung, dass die Veranstaltung die Möglichkeit biete, sich auch mal in neuen Sportarten zu messen, die Gebäude kennen zu lernen und einen Einblick zu erhalten, welche Sportarten auch gut im Winter betrieben werden können.

Bei der heiteren Siegerehrung im Intermezzo, die eher stattfand als gedacht, feierten die vier Vertreterinnen der Katholischen Frauen Margot Buchhauser, Hildegard Stadler, Marianne Hautten und Patricia Hutten glücklich ihren 1. Platz. Als Siegesprämie gab es einen1 Pokal und für jede der 4 Damen einen Schlüsselanhänger der Gemeinde, sowie jeweils einen 10 Euro Gutschein vom Intermezzo und Duschgel von Avon überreicht von Sepp Niedermair und Benjamin Henn. Die Zweitplatzierten, die 4 Kegelfreunde mit Sepp Niedermair, Roland Buchhauser, Gunter Matschinsky und Gabriele Selmaier-Ritter konnten sich über einen Pokal, Schlüsselanhänger der Gemeinde und ein Hallbergmooser Haferl freuen. Die Drittplatzierten, die Sumpfköpfe, die als Titelverteidiger angetreten waren, erhielten ebenfalls einen Pokal, sowie die Schlüsselanhänger der Gemeinde und zum Naschen eine Packung von Ferreros Besten.

Das Siegerteam  Katholische Frauengemeinschaft

 Die 4 Kegelfreunde wurden Vizemeister

Die Sumpfköpfe belegten Platz 3

Die Wilden Viere

 

Spätlese

VfB Vorstandschaft beim Indoor-Cup

Jugendtrainer beim Indoorcup

Steckerl-Hatscher

Wuide Hena beim Indoor-Cup

 16.02.14

 

Feedback