Berichte Tischtennis

Die Nachwuchsarbeit gedeiht

Neues aus der Tischtennisabteilung

Es geht voran in der Tischtennisabteilung des VfB Hallbergmoos. Besonders die Nachwuchsarbeit trägt die ersten Früchte. So hat man eine Jugendmannschaft in der 2. Kreisliga der Jugend angemeldet und auch wenn man derzeit am Tabellenende steht, sieht Abteilungsleiter Harald Matzkowitz dies nicht so tragisch. „Wir haben viele neue und besonders junge Spieler, sie haben Potential, das sich erst noch entwickeln muss,“ so Matzkowitz. Ansonsten stehen für die Tischtennisabteilung derzeit 4 Erwachsenenteams im Spielbetrieb, wobei die 1. Mannschaft spielt in der 2. Kreisliga antritt, die 2. Mannschaft agiert in der 3. Kreisliga, und die 3. und 4. Mannschaft sind in der 4. Kreisliga vertreten. Im oberen Tabellenviertel sind dabei die 1. und 2. Mannschaft zu finden, die 3. Mannschaft rangiert im Mittelfeld und die 4. Mannschaft tut sich noch etwas schwer, denn auch hier sind, wie beim Nachwuchs, viele Neustarter im Team, deren Können vorhanden ist, aber für den Spielbetrieb noch konstanter abrufbar sein muss. Insgesamt , so Matzkowitz sieht er positiv in die Zukunft. Neue Spieler konnte man gut integrieren und man freut sich wenn Montags zwischen 19 und 20.00 Uhr Kinder und Jugendliche im Sportforum vorbei kommen, um Tischtennisspielen für sich zu entdecken, aber auch neue Erwachsene sind an diesem Tag herzlich ab 20.00 Uhr willkommen, um den Tischtennissport für sich zu entdecken.

Tischtennis-Jugend 2016Tischtennis-Jugend 2016

1. Mannschaft 20161. Mannschaft 2016

 Die 2. MannschaftDie 2. MannschaftDie 4. MannschaftDie 4. Mannschaft

 Jugendteam Nov. 2016Jugendteam Nov. 20163.Mannschaft Tischtennis 23. Mannschaft Tischtennis

 

Tischtennis

Tischtennis wurde erstmals Ende des 19. Jahrhunderts in England gespielt und hieß „Ping Pong“. Diese Bezeichnung wurde aber 1901 als Handelsmarke eingetragen und darf seither bei Wettkämpfen oder im Handel nicht mehr frei verwendet werden. „Ping Pong“ wird jedoch in der Umgangssprache weiterhin verwendet und in China sogar amtlich, wo der Sport „Ping Pong Ball“ heißt und bereits vor vielen Jahren zum Volkssport Nr. 1 avancierte.
Gespielt wird auf einem mattgrünen oder mattblauen Tisch. Insbesondere bei Länderspielen oder internationalen Turnieren werden in den letzten Jahren verstärkt blaue Tische verwendet, da diese einen besseren Kontrast zu Werbeflächen im Hintergrund haben und dem Zuschauer eine bessere Ansicht bieten. Der Ball ist matt in den Farbtönen weiß oder orange (früher weiß oder gelb) und hat einen vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm. Ziel des Spieles ist es, Punkte zu sammeln, indem der Gegner durch geschicktes Rückspiel des Balles zu Fehlern veranlasst wird, die den Ballwechsel beenden. Tischtennis ist die schnellste Rückschlagsportart der Welt, bei der Genauigkeit, Balance, Fingerspitzengefühl ankommt. Es wird sowohl als Einzel als auch als Doppel gespielt.

Feedback