Berichte Tanzsport & Jumping®

Jumping® für Übungsleiter

17.10.2015

Um die neue Sportart „Jumping“ auch den Übungsleitern und Übungsleiterinnen nahe zu bringen, hatte Renate Hofbauer Abteilungsleiterin Tanzsport & Jumping® am Samstag 17.10. zu einer Übungsstunde ins Sportforum eingeladen. Leider war die Resonanz nicht so groß wie erhofft, doch alle Anwesenden zeigten sich von dem „Springssport auf dem Trampolin“ begeistert. Unterstützt von ihrer Tochte Sabrina, die ebenfalls die Lizenz einer „Jumping® Trainerin“ besitzt, wurde mit flotter Musik gezeigt, welche „Moves“ möglich sind und wie man eine Trainingsstunde aufbaut. Dass dabei die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit auch gewährleistet wird, liegt Renate Hofbauer sehr am Herzen. Denn auch wenn alles so leicht und flott erscheint, verbraucht der Körper viel Energie. Davon konnte sich auch Anni Schäfer überzeugen, die Leiterin der Fitness und Gymnastikabteilung, die sich begeistert von den Möglichkeiten dieses Sportes zeigte, der Knie und Gelenke schont, aber umfassend die Muskulatur trainiert.

Derzeit sind folgende Kurse schon im Angebot:

- Dienstag 18 - 19 Uhr und 20 - 21 Uhr
- Donnerstag 17:30 - 18:30 Uhr
- Freitag 8:30 - 9:30 Uhr

Geplant sind je nach Interesse nach der langen Nacht des Sportes

- Mittwoch 18:30 - 19:30
- Donnerstag 17 - 18 Uhr / 18 - 19 Uhr

20151017-2015JumpingÜbungsleiterstunde17.1000220151017-2015JumpingÜbungsleiterstunde17.1000320151017-2015JumpingÜbungsleiterstunde17.1000420151017-2015JumpingÜbungsleiterstunde17.1000520151017-2015JumpingÜbungsleiterstunde17.1000720151017-2015JumpingÜbungsleiterstunde17.10008

 

Tanzsport

Tanzen heißt sich im Einklang mit der Musik zu bewegen und so allen Lebensbereichen mit einer positiven und beschwingten Einstellung gegenüberzustehen. Tanzen ist dabei Vieles: Ritual, Brauchtum, Kunst, Berufung, Sport, Therapie, ein soziales Phänomen oder ein Gefühlsausdruck. Tanzen als Sport fördert Muskelaufbau, Motorik, Koordination und Gleichgewichtssinn. Das erfolgreiche Erlernen, Planen und Umsetzen komplexer Bewegungsabläufe bildet Selbstvertrauen und unterstützt ein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper. Schon auf alten Höhlenmalereien sind tanzende Menschen zu bewundern und die Ägypter und Griechen nutzen den Tanz als eine Möglichkeit ihren Göttern zu gefallen. Heute hat Tanzen in der Gesellschaft viele Funktionen, kann aber auch einfach nur ein angenehmer Zeitvertreib sein.

Feedback