Sportlerball-Nachlese 2017

Sportlerball mit „Nightstrippers“

04.02.2017

 Rund 200 Gäste konnten die AH-Spieler Vitus Schneider und Falko Mylnkowski heuer an der Kasse begrüßen, die mit ihrem Afro-Look Haarperücken bei so manchen Haarneid aufkommen ließen. Sie unterstützten Sepp Troidl und Michaela Reitmeier, die für den erkrankten Vereinsvorsitzenden Werner Schwirtz die Leitung des Balls übernommen hatten. Während das Team von der Parkwirtschaft sich um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte, sorgte die Band JetSet für die musikalische Begleitung des Abends.

Höhepunkte des Abends waren unter anderem die gelungenen und farbenfrohen Auftritte der Teenie-Garde und der Garde. Die Showeinlagen beider Gruppen versprühten brasilianische Lebensfreude und die Samba-Rhythmen luden zum mittanzen ein. Weiter in Höhe trieb das Prinzenpaar die Temperatur. Prinzessin Melisa I., die schon in der Kindergarde die Hüften kurven ließ, zeigte mit ihrem Prinzen Dennis I. drei heiße, feurige Einlagen, die so manche Brasilianerin neidisch gemacht hätten. Das Paar wurde ebenso wie die Garden für ihren Auftritt mit viel Beifall belohnt.

Ebenfalls viel Applaus gab es für die besondere Überraschung des Abends: Unter dem Namen „Nightstrippers“ traten 5 attraktive Damen aus den Reihen des Vf'B auf. Tanja von der Tennis-Abteilung hatte mit Simona, einer Trainerin aus der Fitness-Abteilung, mit Carola vom Kinderturnen, mit Antje aus der Garde und mit Conny, einer Mutter vom Kinderturnen, ab November mit Hilfe eines Videos einen wahrlich heißen „Strip“ eingeübt. In Blaulicht eingetaucht schafften es die ganz in schwarz mit heißen weißen Dessous bekleideten Damen bei den Zuschauern Erotik zu versprühen und die Phantasie zu entfachen. Besonders beim „Stripp“ zu „Kiss“ von Prince fielen die Hüllen und schienen durch die Luft zu entschweben. Für diese gelungene Darbietung gab es neben dem verdienten Beifall auch ein paar kleine Stamperl an der Bar, die Michaela Reitmeyer als Dankeschön spendierte.

Apropos Bar. Auch diese war heuer gut belagert und unter Leitung von Abteilungsleiterin Anna Klug gut organisiert, so dass die Volleyballer und Volleyballerinnen ihre Aufgabe als Barkeeper gelungen meisterten. Dafür wurde Anna Klug, eine ehemalige Faschingsprinzessin, auch mit einem Orden der Narrhalla ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurde Harry Schönwälder, der als „Mario Mutzbauer“ anwesend war. Er musste noch klären welche dieser 2 Persönlichkeiten den Orden erhalten sollte. Einen weiteren Orden gab es für cob von der Presse des VfB. Und ganz besonders verdient an diesem Abend hatten sich die Orden das Ehepaar Marion und Ottmar Hinreiner. Die 73 jährige ehemalige Trainerin beim Kinderturnen und ihr 85jähirger Mann Ottmar gehören seit Jahrzehnten zu den treuen Besuchern des Sportlerballs und zeigen dabei enormen Einsatz auf der Tanzfläche. Kaum einen Tanz lässt das sympathische Paar aus und beweist dabei den Jüngeren immer wieder, dass die Liebe und Freude am Tanzen kein Alter kennen. Cob 6.2.17

Hinweis zur Galerie

Die Navigation zwischen den Bildern erfolgt am bequemsten über die Cursor-Rechts-Links-Tasten der Tastatur - oder noch einfacher im Autoplay-Mode, der ganz automatisch aktiv ist.

Feedback